Firefox Add-on Binnen-I be gone

Begonnen von Ahriman, 16.Apr.21 um 16:26 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Ahriman

Das Add-on Binnen-I be gone für Mozilla Firefox bereinigt politisch korrektes Neusprech wie diverse Formen des Binnen-I und Gendersternchen auf Webseiten und kann sogar Doppelnennungen "Bürgerinnen und Bürger" oder die gefürchteten Passivformen "Studierende, Forschende" korrigieren.
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/binnen-i-be-gone/

Jetzt braucht es das nur noch für die politisch korrekte Sprache im Alltag... :thumb

Berthold

Sehr schöne Funktion. Hoffentlich wird sie nicht bald verboten grins
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Muralis

#2
Ich hab das add-on jetzt hinzugefügt und konfiguriert. Nachdem ich etliche Seiten überprüft habe, stelle ich fest, dass bisher nur auf der ORF-Seite korrigierte Formen angezeigt werden, nämlich im Moment 12. Entweder gibt es weniger Formen auf den websites, als man so denkt, oder es funktioniert nicht optimal.

Wenn es funktioniert, dann ist der ORF in Österreich einer der Haupttäter, was diesen unsäglichen Gendersprech betrifft. Was ja keine große Überraschung wäre, hab ich doch in einem Profil-Interview mit Tarek Leitner gelesen, dass beim Staatsfernsehen doch jedem einzelnen Redakteur ein Genderbeauftragter im Nacken sitzt und schaut, ob er eh konform arbeitet. Mit Leitner sind die Beauftragten übrigens nach eigener Aussage zufrieden - kein Wunder.

Als ich noch aktiv in meinem Beruf tätig war, wurde übrigens in jeder Schule ein Kollege zum "Genderbeauftragten" bestellt. In meinem Fall war es selbstverständlich eine Kollegin, die ich damals natürlich nicht ernst genommen habe. Aber natürlich könnte sie mich theoretisch beim Chef wegen unzureichenden Genderverhaltens verpetzt haben, was mir damals als pragmatisiertes Auslaufmodell aber herzlich egal war.

Gott sei Dank habe ich diese Zeit hinter mir. Aber es erinnert mich hinterher schon ziemlich an Animal Farm oder auch ein wenig an Zustände im Nationalsozialismus.

Eveline

Zitat von: Ahriman am 16.Apr.21 um 16:26 Uhr
Jetzt braucht es das nur noch für die politisch korrekte Sprache im Alltag... :thumb

Ich würde meinen, da genügt eine Keule. Eine gedankliche Keule, ich bin ja keine Gewalttätigende.

Reinhold

Genial. Ein Restfunke von Anstand macht sich bemerkbar.
Das Thema gäbe noch soviel mehr her.
Was ich meine?
Nehmen wir einen Spruch aus dem Verkehrsfunk?
Achtung Autofahrer! ... werfen Personen Gegenstände auf die Fahrbahn ...
An so einem Satz ist praktisch alles gelogen.
Aber warum nur? Warum wird auf unseren Medien systematisch gelogen?

Achtung! Nonkonformisten unterwegs: auf dem BR sagen sie tatsächlich STEINE! Personen werfen Steine auf die Fahrbahn.
Wenn sie beim BR nun noch die Rätsel Personen auflösen würden und Fahrbahn, ja dann wären wir in der Realität angekommen.
Aber liebe Verkehrsfunkpraktikantin, wenn du den Wahrheitsanfall mit den Steinen nicht bald aufgibst, dann hast du schlechte Karten im Lügengebäude von Politik und Medien.

Ahriman

Zitat von: Muralis am 17.Apr.21 um 09:18 Uhr
Ich hab das add-on jetzt hinzugefügt und konfiguriert. Nachdem ich etliche Seiten überprüft habe, stelle ich fest, dass bisher nur auf der ORF-Seite korrigierte Formen angezeigt werden, nämlich im Moment 12. Entweder gibt es weniger Formen auf den websites, als man so denkt, oder es funktioniert nicht optimal.
Also bei mir funktioniert es tadellos. Wird mein erster Beitrag hier korrigiert? Ich sehe 3 Korrekturen, eine Doppel-, und 2 Partizipformen.
Der ORF ist sicher ein Intensivtäter aber auch auf anderen Nachrichtenseiten wie beim Spiegel wird man schnell fündig.

Man kann auch noch einen Schritt weiter gehen und mit FoxReplace andere Euphemismen oder "politisch korrekte" Formulierengen mittels eigener Filterregeln ersetzen. Dann wird das Lesen wirklich unterhaltsam grins
https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/foxreplace/

Muralis

#6
Zitat von: Ahriman am 17.Apr.21 um 17:40 Uhr
Also bei mir funktioniert es tadellos. Wird mein erster Beitrag hier korrigiert? Ich sehe 3 Korrekturen, eine Doppel-, und 2 Partizipformen.

Ja, funktioniert perfekt. Die fraglichen Formen sind zwar bereits korrigiert, da der Filter aktiviert ist, mir wird jedoch bei diesem Beitrag die Zahl der zu korrigierenden Formen angezeigt, nämlich tatsächlich genau 3. Passt!
Die Startseite von orchideenkultur.net zeigt übrigens immer null zu korrigierende Formen an - vorbildlich!

Ich habe inzwischen auch auf einer ORF-Seite verfolgen können, wie der Filter eine schädliche Form eliminiert, das macht richtig Spaß  :thumb
Sorry Walter, aber du kannst ja weiterhin deine Sternderl-Formen selber ansehen  :yes

Ich habe immer viel ORFon geschaut, aber in letzter Zeit war es nur mehr zum Grün- und Blau-Ärgern. Man bräuchte halt so ein add on auch für´s TV, da wär´s fast noch wichtiger.
Schade ist, dass die Entwickler das Problem des generischen Femininums nicht angehen wollen. Sie wollen nur die Sprache lesbarer machen, sagen sie. Dabei verwendet das generische Femininum umständliche statt einfacher Formen und ist auch nach den Sprachregeln definitiv falsch.

Ahriman

Das Problem mit dem generischen Femininum ist maschinell kaum lösbar. Dafür müsste das Add-on ja den Kontext verstehen um zu entscheiden ob das Femininum generisch ist oder wirklich einfach nur weibliche Personen gemeint sind. Ohne KI nicht machbar. Man kann bestenfalls mit FoxReplace häufig vorkommende weibliche Pluralformen generell ins generische Maskulinum umändern aber das ist mühsam und nicht immer treffsicher.

Muralis

Genau, so hätte ich das auch gesehen. Die Entwickler haben es in einer Antwort auf eine schriftliche Bewertung so beschrieben, wie oben in meinem Beitrag zu lesen. Vielleicht wollten sie aber nur verschleiern, dass sie es technisch nicht lösen können.

Egal, auch die aktuelle Version ist eine bedeutende Waffe im Kampf gegen ideologische Zwangsbeglückung  :thumb