gehe zu Seite

Autor Thema: Cymbidium tigrinum  (Gelesen 13725 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 85895
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium tigrinum
« Antwort #15 am: 20.Apr.21 um 17:11 Uhr »
Ich mache ein neues Foto, dann kannst Du sie richtig erkennen.
Einen Unterschied gibt es in der Form der Blütenblätter. Hier sind sie in der Mitte am breitesten, bei Phal an der Basis.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 7767
Re: Cymbidium tigrinum
« Antwort #16 am: 20.Apr.21 um 17:21 Uhr »
Interessant wäre auch ein Bild der Pflanze. Der Habitus von Cymbidium tigrinum ist nahezu einmalig.
« Letzte Änderung: 20.Apr.21 um 18:32 Uhr von walter b. »


Online Berthold

  • Beiträge: 85895
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium tigrinum
« Antwort #17 am: 20.Apr.21 um 17:39 Uhr »
Ja, kommt wenn alle Triebe aufgeblüht sind, dann auch Blütendetails.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 85895
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium tigrinum
« Antwort #18 am: 20.Apr.21 um 21:06 Uhr »
Es gibt in den USA eine Hybride Cymbidium Tiger Tail, die meiner Pflanze ähnlich sieht.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 7767
Re: Cymbidium tigrinum
« Antwort #19 am: 20.Apr.21 um 22:54 Uhr »
Auch hier war vor einigen Jahren eine tigrinum-Hybride am Markt.


Offline Ralla

  • Beiträge: 19245
Re: Cymbidium tigrinum
« Antwort #20 am: 20.Apr.21 um 23:07 Uhr »
C. tigrinum hat doch auffallend breite Blätter im Vergleich zur Höhe, wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Wie sieht deine Pflanze aus?
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Online Berthold

  • Beiträge: 85895
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium tigrinum
« Antwort #21 am: 24.Apr.21 um 17:07 Uhr »
Pflanze inzwischen aufgeblüht. Wie soll man sie benennen?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 7767
Re: Cymbidium tigrinum
« Antwort #22 am: 24.Apr.21 um 18:37 Uhr »
Ich wiederhole meinen Vorschlag: lowianum x tigrinum

https://www.orchideenfreunde.net/t6131-cymbidium-hybride-lowianum-x-tigrinum


Online Berthold

  • Beiträge: 85895
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium tigrinum
« Antwort #23 am: 24.Apr.21 um 18:58 Uhr »
Ich wiederhole meinen Vorschlag: lowianum x tigrinum

https://www.orchideenfreunde.net/t6131-cymbidium-hybride-lowianum-x-tigrinum

Walter aber die Lippe ist deutlich anders. Bei Kiras Pflanze ist sie zweiteilig. Die Lippenform ist schon ein systematisches Merkmal. Aber man weiss nicht, was sich bei einem Bastard durchsetzt.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 7767
Re: Cymbidium tigrinum
« Antwort #24 am: 24.Apr.21 um 19:13 Uhr »
Eine Hybride ist eben irgendwo dazwischen. Interessant finde ich dass sich keine der doch jeweils sehr markanten Zeichnungen der Elternpflanzen durchgesetzt hat, nicht einmal irgendwie zu erkennen ist.
Egal: Für mich steht außer Zweifel, dass es sich um eine Hybride mit tigrinum handelt. Was die andere(n) Arte(n) ist (sind), kann man ja nur vermuten. Doch hat mich die Blüte an die eines albino-lowianum erinnert, und da lag mir der Schluss der genannten Kreuzung einfach nahe.
Es gab aber vor ein paar Jahren mehrere tigrinum-Kreuzungen im Handel. Eine hatte sogar eine rosafarbene Lippe, die war sehr apart!


Online Berthold

  • Beiträge: 85895
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cymbidium tigrinum
« Antwort #25 am: 24.Apr.21 um 19:19 Uhr »

Für mich steht außer Zweifel, dass es sich um eine Hybride mit tigrinum handelt. Was die andere(n) Arte(n) ist (sind), kann man ja nur vermuten.


Es gab aber vor ein paar Jahren mehrere tigrinum-Kreuzungen im Handel. Eine hatte sogar eine rosafarbene Lippe, die war sehr apart!

Ja, davon gehe ich inzwischen auch aus, Walter.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)