gehe zu Seite

Autor Thema: Roundup Mischung? Glyphosat  (Gelesen 47443 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 84657
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Roundup Mischung? Glyphosat
« Antwort #240 am: 18.Mai.21 um 19:01 Uhr »
Nein, das wollte ich Naturgeist raten. Die wissenschaftlichen Grundlagen kenne ich ja schon.
Und wie man Kunstdünger produziert, weiss ich auch. Man fängt mit der Ammoniak-Synthese an.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 84657
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Roundup Mischung? Glyphosat
« Antwort #241 am: 17.Jun.21 um 19:09 Uhr »
Glyphosat nicht krebserregend, sagt die Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA).

Warum nur wissen amerikanische Gerichte, die überhaupt keine Fachkenntnis besitzen es trotzdem besser?
Ich bin ratlos :devil
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Claus

  • Beiträge: 13612
Re: Roundup Mischung? Glyphosat
« Antwort #242 am: 17.Jun.21 um 19:16 Uhr »
Aber wenn man Glyphosat für krebserregend hält kann man doch auf eine nette Entschädigung hoffen. 12 Mrd. hat Bayer doch schon angeboten.
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline Ralf

  • Beiträge: 5046
Re: Roundup Mischung? Glyphosat
« Antwort #243 am: 08.Sep.21 um 20:25 Uhr »
Es gibt Leute, die in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eins hineinfällt.


Offline Claus

  • Beiträge: 13612
Re: Roundup Mischung? Glyphosat
« Antwort #244 am: 09.Sep.21 um 11:29 Uhr »
Was man hat kann man noch verwenden.
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline Berthold

  • Beiträge: 84657
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Roundup Mischung? Glyphosat
« Antwort #245 am: 09.Sep.21 um 11:44 Uhr »
:pill :pill :pill

"Tötet alles, was grün ist
Glyphosat ist nur noch eingeschränkt erlaubt


Es gibt halt viele Menschen, die Natur überall haben möchten, aber das ist reine Ideologie.
 
Der Fortschritt der Menschheit basiert im Wesentlichen auf der Fähigkeit der Menschen, durch Forschung und Wissenschaft die Natur dort zu vernichten, wo sie das Leben der Menschen gefährdet.
Jetzt zu Corona-Zeiten sollte das eigentlich allen Menschen klar sein mit Ausnahme einiger Verirrter.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ruediger

  • Beiträge: 19273
Re: Roundup Mischung? Glyphosat
« Antwort #246 am: 17.Sep.21 um 21:48 Uhr »
Aber wenn man Glyphosat für krebserregend hält kann man doch auf eine nette Entschädigung hoffen. 12 Mrd. hat Bayer doch schon angeboten.

Und irgendwer muß doch für Krebserkankungen zahlen, jeder ist schon einmal im Leben an einer Verpackung vorbei gegangen, alleine das sollte reichen um eine Entschädigung zu erlangen.

Die noch nicht Erkrankten sollten auch klagen, denn über ihnen schwebt das Damokles-Schwert der möglichen Erkrankung, das sollte zumindest ein Schmerzensgeld bedingen.

Beste Grüße

Rüdiger