gehe zu Seite

Autor Thema: Dendrobium parishii  (Gelesen 14667 mal)


Offline walter b.

  • Beiträge: 7767
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #45 am: 28.Mai.19 um 23:58 Uhr »
Hallo Rüdiger,

das sieht ja wunderschön aus! Und toll dass Du die Pflanze doch noch zum Blühen überreden konntest!!

Ich hätte gerne eine ähnliche Überzeugungskraft, meine beiden Pflanzen zeigen nicht die Spur einer Knospe! Aber ich weiß nicht wie ich sonst die Echtheit meiner coerulea klären kann...

Viele Grüße
Walter


Offline Ruediger

  • Beiträge: 19886
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #46 am: 29.Mai.19 um 00:41 Uhr »
Woher hast Du denn die Pflanzen?

Ich denke das Wichtigste ist die absolute Trockenheit in der kalten Jahreszeit, ansonsten wird im Wachstum gerne mal gedüngt und es gibt nur kurze Phasen von Trockenheit.
Beste Grüße

Rüdiger


Offline walter b.

  • Beiträge: 7767
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #47 am: 29.Mai.19 um 00:45 Uhr »
Die ist von Popow. Deine auch? Weiß gar nicht wer die sonst hatte...


Offline Ruediger

  • Beiträge: 19886
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #48 am: 29.Mai.19 um 00:50 Uhr »
Nein, Schwerter hatte sie damals.

In 07/2016 als Jungpflanze gekauft, damals für 20 Euro.
Die „normale“ Variante hatte 10 Euro gekostet, die hätte es auch getan. :whistle
Beste Grüße

Rüdiger


Online Berthold

  • Beiträge: 85895
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #49 am: 17.Nov.19 um 12:12 Uhr »
Das aufgebundene Elend aus dem Startbeitrag hat sich in Topfkultur nach 6 Jahren wieder zu einer Pflanze mit normal dicken Scheinbulben entwickelt.
Auf Blüten warte ich jedoch immer noch.

Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Muralis

  • Beiträge: 2376
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #50 am: 17.Nov.19 um 13:34 Uhr »
Auf Blüten warte ich jedoch immer noch.

Berthold, das verwundert mich nicht. Die Pflanze scheint immer noch im aktiven Wachstum zu sein und der vorjährige Trieb hat auch noch grüne Blätter.

Ich weiß jetzt nicht, wie genau bei dir der Kulturablauf ist. Bei mir steht die parishii im Sommer draußen. Das natürliche Temperaturregime und die sich verkürzende Tageslänge führen dazu, dass die Pflanze das Wachstum allmählich einstellt und bald darauf werden die Blätter gelb (wovon letzteres heuer interessanterweise im Sphagnum ausgeblieben ist).
Wenn die Pflanze in den Wintergarten übersiedelt ist, erhält sie dort das Maximum an Licht und sehr wenig Wasser, bald darauf gar keines mehr. Bei oftmals gesättigter LF, niedrigen Temperaturen und dem Maximum an verfügbarem Licht gibt es bis in den April kein Wasser mehr.
Es erscheinen zuerst die NT an der Basis der AT und bald darauf brechen an den vj. Trieben die Knospenanlagen durch. Dann beginne ich, wieder Wasser zuzuführen. Wenn alles perfekt funktioniert hat, dann ist die Pflanze so mit Blüten bedeckt, wie im Substratthread zu sehen  :classic


Offline Ruediger

  • Beiträge: 19886
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #51 am: 27.Mai.20 um 21:19 Uhr »
Schon am abblühen, aber immer üppiger. Nun in zweiter Blüte.
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Black-Angel

  • Beiträge: 113
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #52 am: 28.Mai.21 um 04:43 Uhr »
Huhu  :classic,
ich brauche mal wieder euren Rat.
Bei mir wohnt seit 9.20 folgendes Gestrüpp, das sich Dendrobium parishii nennt. Es lag einer Bestellung bei, außerhalb seines Minitopfes.
Ich hab es dann in einen größeren Topf mit grober Rinde gesetzt und den Winter über gegossen, weil da Blätter dran waren. So, wie ich hier gelesen habe, braucht es aber eine Ruhezeit. War schon mal falsch  :Stirnbatsch
Das explodierte Teil entwickelt nun ganz oben neue Wurzeln. Wenn ich mir die alten Wurzeln in luftiger Höhe so betrachte, sehen die irgendwie tot aus und ich fürchte, es wird den neuen Wurzeln auch bald nicht besser gehen  :heul.
Was soll ich mit der Pflanze machen  :ka?
Ich bitte um eine Pflegeanleitung  :yes
LG Elke


Offline Leo H.

  • Beiträge: 161
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #53 am: 28.Mai.21 um 20:16 Uhr »
Hallo Elke,

ganz vereinfacht: Sommer feucht und warm und gut düngen, im Winter eher trocken und kühler ohne Dünger. Eine Tageslänge von nicht über 10h im Winter fördert die Blüte. In den Übergangsjahreszeiten je nachdem, ob sie wächst oder nicht wässern und düngen.

Nun zu deiner Pflanze: ICH würde die Pflanze aus dem Topf nehmen, in dem ich keine lebendigen Wurzeln vermute, und dann die Bulbe, aus der die vielen Kindel kommen quer auf einen Topf mit mittlerer Rinde und etwas Sphagnum legen. Die Basis der einzelnen Kindel sollte nicht "verbuddelt" werden.

Lg, Leo


Offline Black-Angel

  • Beiträge: 113
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #54 am: 29.Mai.21 um 00:06 Uhr »
Hallo Leo  :wink,
lieben Dank für deine Info.
Ich werde mein Gestrüpp am WE mal aus dem Topf holen und ein Foto einstellen. Mir ist nicht so ganz klar, wann die Wurzeln tot sind. Sind die dann trotzdem noch biegsam? Ich denke, nach der Farbe kann ich nicht so urteilen.

LG
Elke


Online Berthold

  • Beiträge: 85895
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #55 am: 29.Mai.21 um 00:29 Uhr »
Gesunde Wurzeln sind innen saftig weiss und prall.
Wenn die Wurzel unelastisch und leicht biegsam ist, musst Du mit dem Schlimmsten rechnen. Du kannst auch mal ein kleines Stück abschneiden und schauen.
Wenn irgendwo an der Wurzel die Zellstruktur fehlt und nur noch die Träger-Faser zu sehen ist, ist die Wurzel nicht mehr funktionsfähig, auch wenn sie am Ende noch grün ist und wächst.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Black-Angel

  • Beiträge: 113
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #56 am: 29.Mai.21 um 00:34 Uhr »
Huhu Berthold  :classic,
ich werde gucken, was ich so finde  ;-).
Da ich annehme, daß die oberen Wurzeln, bis auf die neuen, tot sind, fange ich da mal an zu schnipseln, um mein Auge zu schulen  :whistle

LG Elke


Offline Black-Angel

  • Beiträge: 113
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #57 am: 31.Mai.21 um 02:36 Uhr »
Anbei ein Foto meines ausgetopften Gestrüpps.
Ich bin zu dem Entschluss gekommen, daß die Wurzeln noch nicht tot sind und habe sie nicht abgeschnitten. Habe aber Leos Rat beherzigt und das Ganze leicht schräg auf das Substrat gelegt, sodaß die alten Wurzeln im neuen Substrat sind und die neuen Wurzeln auch nach unten gerichtet sind.
Ich hoffe, das ist so ok.

LG Elke


Online Berthold

  • Beiträge: 85895
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Dendrobium parishii
« Antwort #58 am: 31.Mai.21 um 10:02 Uhr »

Ich hoffe, das ist so ok.

LG Elke

Ja, Elke, aber für das Foto solltest Du unbedrucktes Zeitungspapier benutzen, dann kann man die Wurzeln deutlicher erkennen :classic
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)