gehe zu Seite

Autor Thema: Phragmipedium kovachii  (Gelesen 292937 mal)


Offline FlorianO

  • Beiträge: 1521
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1395 am: 05.Okt.21 um 19:31 Uhr »
Dieses Jahr hatten die kovachiis wegen des Umzuges keinen Aufenthalt draußen. Die Blüten bei den meisten Pflanzen die anonsten immer geblüht hatten sind ausgefallen. Nur eine hat es geschafft.


Online Eerika

  • Beiträge: 27522
    • eerikas bilder
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1396 am: 05.Okt.21 um 19:34 Uhr »
Sehr schön, Florian!  :thumb


Offline walter b.

  • Beiträge: 7770
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1397 am: 06.Okt.21 um 09:44 Uhr »
Finde ich auch!!


Offline Viktor

  • Beiträge: 122
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1398 am: 06.Okt.21 um 18:35 Uhr »
Sehr eindrucksvoll, Florian!

Den Kovachii-Jungpflanzen geht es bisher sehr gut. Ich muss eingestehen, dass nur anfangs gleich nach dem Einpflanzen ein paar wenige abgefault sind, was aber eher dadurch bedingt ist, dass ich ins Herz gegossen habe oder diese Pflanzen stark verletzt waren. Ansonsten gab es bisher nur Verluste durch Selbstverschulden, wie vertrocknen lassen unter zu starker Sonne. Bei zu viel Licht werden die Blätter auch schnell gelb, besser leicht hell stellen, nie sonnig.
Auch viele Winzlinge halten sich tapfer, von denen ich mir anfangs nicht soviel erhofft habe.







Offline Berthold

  • Beiträge: 85925
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1399 am: 06.Okt.21 um 19:23 Uhr »
Seltsamerweise sind hier alle kovachii nach spätesten 3 Jahren abgefault.
Ich habe viele Varianten mit Substrat und Kulturtechnik getestet.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline FlorianO

  • Beiträge: 1521
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1400 am: 06.Okt.21 um 19:38 Uhr »
Wahrscheinlich ist es zu kalt bei dir. Es ist eine tropische Pflanze aus Äquatornähe die das ganze Jahr über relativ konstante Temeraturen hat.


Offline Berthold

  • Beiträge: 85925
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1401 am: 06.Okt.21 um 19:50 Uhr »
Sie standen im Winter nie unter 15°.

Das selbe Problem hatte ich mit Phragmipedium longifolium, das in Costa Rica an unseren Hotel im Winter auch 10° ertragen hat. Es stand am Bachufer, wo der Boden ständig etwas durchspült wurde. Ich denke, das hat die Infektionskeime weg gespült, bzw. den Boden mit Sauerstoff angereichert, was die anaeroben tötet.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline FlorianO

  • Beiträge: 1521
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1402 am: 06.Okt.21 um 20:01 Uhr »
Hast du vielleicht eine Zisterne?


Offline Berthold

  • Beiträge: 85925
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1403 am: 06.Okt.21 um 20:06 Uhr »
Leider nein, Florian, aber durchströmtes Substrat wäre sicherlich der richtige Weg.

Übrigens, in den Kokosfaser, die Du erfolgreich einsetzt, ist hier alles sofort abgefault.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 7770
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1404 am: 06.Okt.21 um 20:45 Uhr »
Leider nein, Florian, aber durchströmtes Substrat wäre sicherlich der richtige Weg.

Übrigens, in den Kokosfaser, die Du erfolgreich einsetzt, ist hier alles sofort abgefault.

Hast Du genug Luftbewegung? Die wird oft unterschätzt.


Offline Berthold

  • Beiträge: 85925
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1405 am: 06.Okt.21 um 20:55 Uhr »
Hast Du genug Luftbewegung? Die wird oft unterschätzt.

Ja, das wird das eigentliche Problem sein.
Aber der Sauerstoffmangel wird primär im Substrat liegen und der ist durch oberirdische Belüftung kaum zu beeinflussen. Man könnte vielleicht einen Luftschlauch in den Topf stecken und von Zeit zu Zeit etwas blasen. Das könnte bei luftigem Substrat klappen. Dann könnte man auf die Wasser-Durchströmung vermutlich verzichten.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline FlorianO

  • Beiträge: 1521
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1406 am: 06.Okt.21 um 20:59 Uhr »
Viktor, die Pflanzen sehen gut aus, die Beobachtung mit dem Licht kann ich bestätigen. Sie Werden gelb bekommen nurnoch kurze Blätter und wachsen kaum noch. Die besten Sämlinge stehen im Tageslicht in der vollen Beschattung einer anderen Pflanze.


Offline Viktor

  • Beiträge: 122
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1407 am: 06.Okt.21 um 22:56 Uhr »
Seltsamerweise sind hier alle kovachii nach spätesten 3 Jahren abgefault.
Ich habe viele Varianten mit Substrat und Kulturtechnik getestet.

Gut, 3 Jahre lang kultiviere ich meine ja auch noch nicht und blühfähig ist auch noch keine, aber ich bilde mir ein, dass ihnen das Durchströmen mit abgestandenem Leitungswasser ganz recht ist. Dann steht das Wasser bis zur Verdunstung im Untersetzer. Ausgefallene Salze gehen nur noch ungern in Lösung und bleiben im Untersetzer zurück.


Online Muralis

  • Beiträge: 2384
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1408 am: 28.Okt.21 um 16:22 Uhr »
Mein einziges kovachii hatte ja nach der Doppelblüte vom letzten Jahr 2 Neutriebe angesetzt. Ich musste dann umtopfen, aber da ich ja die letzte Sommersaison schon ziemlich bewegungseingeschränkt war, habe ich in die Kultur nicht mehr viel investieren können, die Orchideen mehr oder weniger nur am Leben gehalten.

Von den 2 Trieben hat einer einen schwächeren BT getrieben. Der 2. machte zuletzt noch eine BS, die aber vermutlich leer bleiben wird. Aber immerhin - kovachii lebt noch  :yes


Offline wölfchen

  • Beiträge: 2140
Re: Phragmipedium kovachii
« Antwort #1409 am: 30.Okt.21 um 19:30 Uhr »
Wolfgang, den Umständen entsprechend musst du damit zufrieden sein... :classic