Caudexpflanzen

Begonnen von eveandrea, 06.Apr.09 um 13:04 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

eveandrea

Zitat von: Berthold am 06.Apr.09 um 12:42 Uhr
was gibt es denn da? Wir haben auch einige.
Als Newbie hier weiss ich noch nicht, ob ich bei OT bestraft werde  :whistle , ich bin ein Dioscorea-Fan, habe mich aber früher mit dem Orchi-Virus infiziert, der wegen akutem Platzmangel aber gezwungenermassen unterdrückt werden muss  :heul . Meine Caudex Pflanzen vegetieren abwechselnd im Winter/Sommer...
Hier ein Link zu Fotos meiner und anderer Dickerchens (mich alias eve anklicken) http://caudiciformi.forumer.it/caudiciformi-forum-3.html und zu einigen Orchis eines Freundes, der hier bei euch Pflegeerfahrungen für seine Odontoglossum cirrhosum und Cyrtochilum macranthum sucht http://caudiciformi.forumer.it/about1151-caudiciformi.html
So, das ist jetzt eine verspätete Vorstellung von meiner Wenigkeit geworden  :-D
Viele Grüße aus dem sonnigen Turin
Eve

Berthold

Eve, meinst Du so etwas?



Aber eine Phalaenopsis hat schönere Blüten.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

eveandrea

Zitat von: Berthold am 06.Apr.09 um 16:02 Uhr
Eve, meinst Du so etwas?
Aber eine Phalaenopsis hat schönere Blüten.
So ein Teil hätte ich auch ganz gerne  :-D !
Tja, du hast Recht, die Blütchen einer Dioscorea sind unscheinbar, der Caudex ist aber das ganze Jahr über... ansehlich, obwohl manche Phalaenopsis fast ganzjährig blüht.
Woher stammt denn dein Prachtexemplar, wenn ich fragen darf und wie alt ist es?

Berthold

Zitat von: eveandrea am 06.Apr.09 um 16:39 Uhr
Tja, du hast Recht, die Blütchen einer Dioscorea sind unscheinbar, der Caudex ist aber das ganze Jahr über... ansehlich, obwohl manche Phalaenopsis fast ganzjährig blüht.
Woher stammt denn dein Prachtexemplar, wenn ich fragen darf und wie alt ist es?


Die Kritik an der Blüte war nur ein Scherz von mir. Ich bevorzuge dezente Blüten in müden Farben.

Ich habe es vor ca. 25 Jahren in irgend einem kleinen Blumengeschäft gekauft, dann aber 15 Jahr vernachlässigt, ich meine, nicht umgetopft, nicht gedüngt und meistens vergesssen, es zu giessen.
Jetzt aber wird es jedes Jahr einmal gedüngt und es wächst tatsächlich viel schneller.

Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

eveandrea

#4
Zitat von: Berthold am 06.Apr.09 um 19:21 Uhr
Die Kritik an der Blüte war nur ein Scherz von mir. Ich bevorzuge dezente Blüten in müden Farben
Die Beschreibung passt ja hervorragend zu vielen Orchideen  grins !


Zitat von: Berthold am 06.Apr.09 um 19:21 UhrIch habe es vor ca. 25 Jahren in irgend einem kleinen Blumengeschäft gekauft, dann aber 15 Jahr vernachlässigt, ich meine, nicht umgetopft, nicht gedüngt und meistens vergesssen, es zu giessen.
Jetzt aber wird es jedes Jahr einmal gedüngt und es wächst tatsächlich viel schneller
Meine Komplimente! Was nimmst du denn für einen Dünger/Ratio? Ich nehme an, die markanten Bruchstellen sind auf das düngen zurück zu führen...

Berthold

Zitat von: eveandrea am 06.Apr.09 um 21:34 Uhr
Was nimmst du denn für einen Dünger/Ratio? Ich nehme an, die markanten Bruchstellen sind auf das düngen zurück zu führen...

Ich benutze jeden beliebigen Dünger, meist was gerade zur Hand ist für die Erdorchideen, ein 8,16,24,4 (N,P,K,Mg) stark Kalium betontes Düngesalz in 2% Konzentration (für die Orchideen in 0.2% Konzentration).
Die Pflanze zeigt die Zuneigung in ihren "Jahresringen".

Stellst Du Deine hemicrypta auch mal in den Regen zum Durchspülen des Substrates?

Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

eveandrea

Meine Dios sind leider gezwungener Massen allesamt Zimmerpflanzen, ich habe einen Großstadtbalkon mit verseuchter Luft, der sich im Sommer in einen Ofen verwandelt und alle Pflanzen backt! Deshalb sind die Wachstumsspalten auch bei der elephantipes (siehe Ava) sehr dünn und das Wachstum eben langsam, was mich aber nicht übermäßig stört... Leider sind die Temperaturschwankungen Tag/Nacht und Sommer/Winter dadurch abgeschwächt!
Ich benütze derzeit einen 20,20,20 Dünger in Konzentration nach Gefühl   :pill , aber stark verdünnt, in Kew Gdn wird eine 1% Lösung 15,20,30 für die bulbifera benützt, da dort im Sommer kein Stress durch Trockenheit besteht. Ich werde also mal Dein Düngerverhältnis ausprobieren!
Mit im Regen auswaschen ist nichts, dazu müsste ich den schweren Topf über das Gelände halten oder das saure Regenwasser auffangen. Ich benütze destilliertes Wasser und durchlässiges mit kompostierten Buchenblättern versetztes Substrat.

Berthold

#7
Wird auch jedes Jahr dicker, wahrscheinlich, weil ich jetzt dünge
Dioscorea elephantipes
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Berthold

Sucht dringend Halt um weiter zu klettern
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Berthold

Schon wieder ist die Pflanze um ein Jahr grösser geworden, aber es sind nur Millimeter.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

klaus

Da habe ich vor sechs oder sieben Jahren mal Samen bekommen. Die schönste Pflanze habe ich behalten und sie hat mittlerweile ca. 18 cm Durchmesser.

Vor einigen Tagen habe ich das Laub abgeschnitten (war verwelkt). Den Sommer verbringt sie jetzt sehr trocken, um dann etwa im September/Oktober wieder auszutreiben. Dann bedeckt sie ein Rankgitter von anderthalb Quadratmetern mit ihren Blättern.

Viele Grüße
klaus

Berthold

Klaus, wenn die Pflanze erst 6 oder 7 Jahre alt ist, hast Du aber ordentlich gedüngt, oder? Mein Exemplar ist sich schon über 20 Jahre und ist kaum grösser.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

klaus

Erst mal danke fürs Verschieben  :thumb

Ich kann jetzt gar nicht sagen, wie ich die dünge. Sie wird halt mit den Orchideen im Wintergarten gegossen, so lange sie Blätter hat. Also bekommt sie alle 2 bis 6 Wochen auch eine Düngergabe, ich halte das nicht so streng.

viele Grüße
klaus

Berthold

Nach Jahrzehnten blüht Dioscorea elephantipes tatsächlich einmal. Die Blüten sind erschreckend klein im Vergleich zu dem Caudex.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

th.k

#14
Gestern habe ich von meiner Tochter ein Adenium obesum geschenkt bekommen. Es war stark herabgesetzt, weil es Wollläuse hat. Nachdem es aber die letzte Pflanze war, wurde sie trotzdem mitgenommen.
Heute habe ich sie erst einmal scharf abgebraust. Morgen möchte ich sie umtopfen, ich dachte dabei an eine Mischung aus den Substratkomponenten, die ich für meine Kakteen habe. Den Tontopf möchte ich aber wieder verwenden, wenn ich den gut und heiß auswasche, und mit dem Lizetanspray einsprühe, sollte es doch passen, oder?
Kann ich bei dem Dickerchen davon ausgehen, dass es wurzelecht ist?
Bin mir auch unsicher, ob ich dem Adenium wegen der Blätter jetzt schon Wasser geben sollte, oder eher nicht  :ka?