Orchideenkultur

Fachbereich => Andere interessante Pflanzen => Bromelien und Verwandte => Thema gestartet von: Eerika am 10.Apr.09 um 15:43 Uhr

Titel: Tillandsias
Beitrag von: Eerika am 10.Apr.09 um 15:43 Uhr
Nun blühen sie auch bei mir, leider nur eine Sorte, aber dafür 4 Srück.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Frodo am 10.Apr.09 um 18:01 Uhr
Kann mir zufällig jemand eine "Anfänger-Anleitung" zur Aussaat geben? Ich habe 2-3 Pflanzen "geerbt", und eine von denen hat Samen mitgebracht.
Aufbinden unter Moos?
Auf einen Ast und Moos drüber?

Gruß,
The walkeriana Hobbit
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Belo144 am 16.Apr.09 um 13:04 Uhr
Hallo,

die Tillandsiengärtner sähen auf Rämchen mir einer Gaze bespannt aus, aber es geht auch auf einem Zweigbündel von Thuja oder Wachholder (ohne Nadeln). Wichtig ist sehr luftfeucht halten und jeden zweiten Tag ansprühen.

Gruß,
Lothar
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: pinkcat am 30.Aug.09 um 19:30 Uhr
Aus gegebenem Anlaß wühl ich das Thema mal wieder hoch (u.a. mein' Mann hat das Tillandsien/Bromelienfieber erwischt :-D). Und die Blüten sehen ja teilweise wirklich scharf aus:
erstere scheint sehr verbreitet, s.o.:
(http://www.pinkcat.de//orchideen/090830/P1070875tilli.jpg)
(http://www.pinkcat.de//orchideen/090830/P1070955tilli.jpg)
(http://www.pinkcat.de//orchideen/090830/P1070936tilli2.jpg)
(http://www.pinkcat.de//orchideen/090830/P1070940tilli2.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ralla am 30.Aug.09 um 19:39 Uhr
Schöne Bilder.

Ob die Fliege das wohl mit der Bestäubung hinbekommt?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: pinkcat am 30.Aug.09 um 19:48 Uhr
..

Ob die Fliege das wohl mit der Bestäubung hinbekommt?
k.A. :ka
sie hockte da die ganze Zeit, rührte sich nich und schien zu überlegen, wie sie nun am besten weiter vorgeht. War wohl ihr 1. Mal :-D
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Postpiet am 30.Aug.09 um 23:31 Uhr
...
(http://www.pinkcat.de//orchideen/090830/P1070936tilli2.jpg)
...

Aechmea gamosepala, oder etwas sehr ähnliches ...


Schönen Gruß

Peter
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: pinkcat am 31.Aug.09 um 06:59 Uhr


Aechmea gamosepala, oder etwas sehr ähnliches ...


Schönen Gruß

Peter
Danke, Peter. Namen wussten wir bislang nicht. :wink
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: lanhua am 21.Sep.09 um 22:36 Uhr
Hallo,

sollte jemand Interesse an Tillandsien habe, kann ich viele abgeben.

Gruß

Lanhua
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: pinkcat am 29.Nov.09 um 21:54 Uhr
obwohl wir uns mit den Dingern kaum auskennen , bekommen wir immer wieder welche geschenkt. Nun tut sich um diese Jahreszeit offenbar einiges. Ein paar Blüten habe ich auch schon wieder verpaßt, so schnell sind die rum :bag.
(http://www.pinkcat.de//orchideen/091129/P1090139tilly1k.jpg)
(http://www.pinkcat.de//orchideen/091129/P1090141Tilly2k.jpg)
(http://www.pinkcat.de//orchideen/091129/P1090150Tilly3k.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 29.Nov.09 um 23:27 Uhr
Schön, Uli!
Bei mir wird auch eine blühen, ich weiss aber nicht, wie die Blüte wird, habe es erst seit Frühjahr.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Sorensen am 29.Dez.09 um 10:43 Uhr
Einen schönen Rutsch euch allen und viel Gesundheit im Neuen Jahr!
Eben entdeckt - meine inzige gelbe Tillandsia, T. ixioides:


Gruss

Sorensen
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 03.Jan.10 um 18:11 Uhr
Bei mir blüht auch eine, ich weiss aber nicht, wie sie heisst:
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: lanhua am 17.Jan.10 um 17:29 Uhr
die Pflanzen sind zu weit hinten um sie besser vor die Kamera zu holen. Mann kann aber gut die schönen Blüten sehen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 17.Jan.10 um 18:50 Uhr
ich weiss aber nicht, wie sie heisst:

Ich auch nicht. Sieht aber klasse aus, das Blau!
Sind die Knospen schon blau, oder färben die sich erst nach dem Öffnen?

Grüße
Burki


die Pflanzen sind zu weit hinten um sie besser vor die Kamera zu holen. Mann kann aber gut die schönen Blüten sehen.

Ich mach das dann so:
mit hoher Auflösung auf den entsprechenden Bereich, in diesem Fall die Blüten, scharfstellen und mit einem Bildbearbeitungsprogramm den Bereich ausschneiden.
Dann den Ausschnitt wieder auf die gewünschte Größe bringen.

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: lanhua am 18.Jan.10 um 14:25 Uhr
hier habe ich das gemacht, sonst sieht man die Blüte nicht. Wenn im Gewächshaus etwas duftet und man findet die Blühende Pflanze nicht, dann sollte man sich die Tillandsia usneoides genau anschauen. Die blüht um diese Jahreszeit und duftet sehr stark.

Gruß

Lanhua
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 18.Jan.10 um 15:28 Uhr
Ah,
das ist das erste Mal, daß ich eine usneoides mit frischer Blüte sehe.
Ich hoffe, daß ich meine auch dazu bewegen kann. Daß die duften wußte ich nicht.
Ich habe meine usneoides von den Kanaren ganz frisch.
Da gibt es eine Insel mit einem richtigen Nebelwald, da werden Tillandsien im Freien kultiviert. :yes

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 18.Jan.10 um 15:41 Uhr
Ach ja, auf den Kanaren blühen die T. usneoides im Frühjahr.
Habe gerade einen leuchtend weinroten BT an meiner T. pulchella entdeckt und eine T. caput medusae müßte bald ploppen.
Mehrere T. ionantha rubra haben bei dem Schmuddelwetter die roten Blattspitzen in graugrün umcoloriert. :sad:

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 18.Jan.10 um 15:54 Uhr
Da gibt es eine Insel mit einem richtigen Nebelwald, da werden Tillandsien im Freien kultiviert. :yes

Grüße
Burki

Burki, welche Insel meinst Du? Es gibt mehrere Stellen, wo die Passatwinde regelmässig Nebel machen. Die kanarische Kiefer fängt sich dort mit ihren Nadeln das Wasser aus der Luft ein.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 18.Jan.10 um 16:45 Uhr
Burki, welche Insel meinst Du? Es gibt mehrere Stellen, wo die Passatwinde regelmässig Nebel machen. Die kanarische Kiefer fängt sich dort mit ihren Nadeln das Wasser aus der Luft ein.

Muß ich erst nachsehen, war nicht im Langzeitgedächtnis abgelegt. :ka

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 18.Jan.10 um 17:08 Uhr
So, brainstorm wieder abgebrochen.
Berthold, also, es ist "Die Schöne", oder Isla de la Palma, ganz im Westen.

Die Luftpost kam aus Los LIanos de Aridane im Westen.
Die Regenwälder liegen am Osthang des Nord-Süd-Gebirgszuges.
Irgendwelche Winde drücken da vom Osten her die Wolken den Hang hoch.
Die Wälder liegen, ich sags mal für PPLA Inhaber in ft, 4000-4200 hoch. Der höchste Gebirgszug im Zentrum zieht sich bis auf über 6000ft.
Das Klima scheint wohl dort günstig zu sein.
Ich habe mir von dort auch schon einige Moose für 's Terrarium bestellt.
Sahnequalität. Aber da kam manchmal auch 'n Viehzeugs mitgereist, bäh! :heul
Erinnere mich da an einen Hundertfüssler, schüttel.

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 18.Jan.10 um 17:40 Uhr
So, brainstorm wieder abgebrochen.
Berthold, also, es ist "Die Schöne", oder Isla de la Palma, ganz im Westen.

Grüße
Burki

ja, die Insel kenne ich, die Heimat des Aeonium nobile, dem nobelsten unter den Aeonien. Hab mir im Vulkankrater die Finger verbrannt. Gibt wenig Orchideenarten auf der Insel, ist noch zu jung.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: lanhua am 18.Jan.10 um 20:12 Uhr
Hallo Burki,

ich sehe in diesem Forum gibt es auch einen Bromelien Liebhaber. Ich werde also, künftig, mehr Fotos von meinen Pflanzen einstellen.

Meine ersten tropischen Pflanzen, vor mehr als 25 Jahren, waren eben Bromelien.

Gruß

Lanhua
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 18.Jan.10 um 20:47 Uhr
Hallo Burki,

ich sehe in diesem Forum gibt es auch einen Bromelien Liebhaber. Ich werde also, künftig, mehr Fotos von meinen Pflanzen einstellen. Gerne.

Meine ersten tropischen Pflanzen, vor mehr als 25 Jahren, waren eben Bromelien. Meine auch ;-)

Gruß

Lanhua

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 07.Feb.10 um 19:24 Uhr
Gestern entdeckt, Tillandsia crocata blüht!!
Eine der wenigen, gelbblühende Tillandsia, die dazu noch duftet - was will man mehr.

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_crocata_1.jpg)

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_crocata.jpg)

und hier mal bisschen die Farbe des Hintergrundes rausgenommen

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_crocata_sw.jpg)

Beste Grüße, rudolf
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 07.Feb.10 um 19:31 Uhr
Hallo Rudolf,
und dazu noch eine ausgesprochen schöne Blüte.
Wie groß ist die Pflanze, ich kenne die nicht?

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 07.Feb.10 um 19:47 Uhr
Hallo Rudolf,
und dazu noch eine ausgesprochen schöne Blüte.
Wie groß ist die Pflanze, ich kenne die nicht?
Grüße Burki

Hallo Burki,
die crocata hab' ich seit 2001, im Augenblick ist das Büschel so knapp 2 Handvoll groß (meine Handgröße) - Tendenz größer werdend. Wenn du das Bild in meinem Beitrag vom 30.01. anschaust, dann ist es die 2. Pflanze von unten / 3. Kette von rechts.
Das Riesenbüschel darunter ist T. calliginosa, die war früher ebenfalls T. crocata, wurde aber Ende der 80ger Jahre als neue Art beschrieben. Ich hab' sie seit Anfang der 80ger Jahre (des vorigen Jahrtausends!!). Das Biest hat nur einen Nachteil, die Blüten öffnen sich nicht, befruchten sich aber selbst. Daher statt schöner gelber Blüten nur Samenstände - leider.

Beste Grüße, rudolf
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 18.Feb.10 um 19:58 Uhr
Welche Minimal-Temperaturen vertragen die Tillis eigentlich? Kann man sie unbeschadet im Kalthaus (> 5°, im Sommer <40°)an die Decke kleben?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 18.Feb.10 um 20:20 Uhr
Welche Minimal-Temperaturen vertragen die Tillis eigentlich? Kann man sie unbeschadet im Kalthaus (> 5°, im Sommer <40°)an die Decke kleben?
Berthold, das hängt auch bei denen von der Spezie ab.
Tillandsien aus Gebirgsregionen vertragen Wintertemperaturen 5°C problemlos,
wollen es aber auch im Sommer nicht ganz so warm.
Tillandsien aus niederen Lagen wollen es dafür im Winter wärmer als 5°C.
Nahe 40°C im Sommer ist glaub ich für alle nicht ganz optimal.
Ich hab' meine Tillies von April/Mai bis Oktober/November draußen. Das bekommt ihnen sehr gut, im Herbst habe ich es aber ab und an auch übertrieben und sie auch bei ersten Nachtfrösten draußen gelassen. Die 'harten' haben dass, sofern sie nicht nass waren, problemlos überstanden, sie sind das auch von heimatlichen Standorten gewohnt. Von den 'Weicheiern' hab ich durch diese Behandlung einige verloren.
Deshalb bin ich bei denen jetzt etwas vorsichtiger geworden und bringe sie im Herbst vor Nachtfrösten oder Tagestemperaturen unter +5°C nach drinnen.

Beste Grüße rudolf 
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 18.Feb.10 um 21:10 Uhr
Halo,
blüht jetzt unter anderen... im Sommer auch + 40 Grad C
Liebe Grüße Christian G

Christian, Du hälst sie aber im Warmhaus, oder? Min-Temperaturen im Winter?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 18.Feb.10 um 22:39 Uhr
Tillandsia albertiana / Argentinien
davon hab' ich zwei Klone, einen davon schon seit mehr als 20 Jahren.

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_albertiana_1.jpg)

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_albertiana.jpg)

Tillandsia ixioides / Uruguay, Paraguay, Argentinien, Bolivien
Vorkommen bis in 2.200 m Höhe

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_ixioides_1.jpg)

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_ixioides.jpg)

Beste Grüße, rudolf
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: lanhua am 23.Feb.10 um 15:58 Uhr
zwar keine Tillandsia, aber immerhin eine Bromelie. Achmea recurvata
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 27.Feb.10 um 22:11 Uhr
 :thumb
ich habe nur paar ganz gewöhnliche hängen, die blühen aber regelmässig

(http://eerikas-bilder.de/forumnet/2010feb/tillandsi.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Christian G am 28.Feb.10 um 07:53 Uhr
Hallo Eerika,

sind die Farben in Natura wirklich so kräftig? Meine Blüten von der Sorte sind farblich viel heller.

Liebe Grüße Christian G  :wink
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 28.Feb.10 um 08:29 Uhr
Ich habe beobachtet, daß die Farben am Tage des aufblühens schon so kräftig sind, aber spätestens am 3. Tag schon wieder verblassen.
Manche Blüten verblassen schon am Abend des ersten Tages.

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 28.Feb.10 um 12:10 Uhr
Sie haben wirklich sehr kräftige Farbe, auch das Rosa leuchtet schön.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 07.Mär.10 um 18:56 Uhr
So, Ihr könnt mich ja gerne für bekloppt halten aber:
nach dem besprühen meiner neuen T. butzii aus BSU von gestern, bewegen sich die haarfeinen Blattenden.
Zuerst dachte ich, Luftbewegung durch die Heizung, die war aber aus. Zudem brachte eine daneben gestellte Kerze und ein Test mit Rauch: keine Luftbewegung.
Dann dachte ich, na komm, da wird durch das Abtrocknen unterschiedlich Oberflächenspannung des Wassers entstehen. Aber: es ist rythmisch. Und das bei mehreren Haaren zu beobachten. Etwa 4 Sekunden dauert eine Bewegung aufwärts und etwa 4 Sekunden abwärts. Bei ca. 20 cm langen Haaren beträgt die Bewegung etwa 3mm aufwärts als auch abwärts.
Ich werde in der nächsten Zeit mal versuchen, ob ich das filmen kann. Allerdings ist meine Kamera im Filmmodus nicht sehr scharf.
Ich habe wirklich versucht, alle äußeren Einflüsse zu erkennen.  :ka

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: kete am 07.Mär.10 um 19:09 Uhr
So, Ihr könnt mich ja gerne für bekloppt halten aber:
nach dem besprühen meiner neuen T. butzii aus BSU von gestern, bewegen sich die haarfeinen Blattenden....Etwa 4 Sekunden dauert eine Bewegung aufwärts und etwa 4 Sekunden abwärts. Bei ca. 20 cm langen Haaren beträgt die Bewegung etwa 3mm aufwärts als auch abwärts.

Das gleiche Phänomen wurde auch schon bei Hunden und Katzen beobachtet. Ganz einfach: sie schüttelt sich, um wieder trocken zu werden!   grins
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 07.Mär.10 um 19:56 Uhr
Sind das auch ganz sicher wissenschaftlich gesicherte Erkenntnisse?
Dann komm ich nächstes mal mit einem Frotteetuch.

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Natascha am 07.Mär.10 um 20:49 Uhr
Sind vllt. Untermieter dran die sich abschütteln? :-D
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 07.Mär.10 um 23:36 Uhr
Nein, sind nicht. Ich kann Viecher deutlich unter 1/10mm noch mit den Augen erkennen. Und dann wäre das, als wenn eine Ameise die Golden Gate Brücke schütteln würde. :nee

Nun ist das dummerweise so, daß diese Tillansie keine Zellen wie bei Carnivoren aufweist, die auf elektrochemische Reize mit Veränderungen der Zellmembrane reagieren können. Deshalb vermute ich, daß die unterschiedliche Spannung der Zellmembranen die Osmose der Außenzellen beeinflußt und diese wiederung die Zellspannung. Eine überschießende Regelung quasi.
Und ich bin außerdem der Meinung, daß dieser außergewöhnliche Habitus dieser Pflanze diese Reaktion erst sichtbar macht.
Zur Erinnerung:
In Antwort 35 auf dem ersten Bild sieht man links oben so eine butzii.
Die dünnen Haarfeinen Enden reichen bis zum Boden und dann noch 10cm darauf entlang.

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 23.Mär.10 um 10:29 Uhr
Vielleicht sollte ich mal Trennwände zwischen die einzelnen Tillis machen. Hab' nämlich den Eindruck, daß die sich die Blüten jeweils vom Nachbarn abgucken. Sieht fast eine wie die andere aus. :tsts

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: kete am 23.Mär.10 um 15:01 Uhr
Vielleicht sollte ich mal Trennwände zwischen die einzelnen Tillis machen. Hab' nämlich den Eindruck, daß die sich die Blüten jeweils vom Nachbarn abgucken. Sieht fast eine wie die andere aus. :tsts


Plagiaristen! Die ham wohl noch nie wat von Copyright gehört...?!   :rules
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 27.Mai.10 um 21:15 Uhr
Erst seit einer Woche hängen meine Tillandsien im Freien!! So spät hab' ich sie lange nicht hinausgebracht....aber das Wetter im Mai war ja so wie im November.  :wacko
Der Unterschied lag nur im frisch grünen Laub an den Bäumen.....Aber nun wird das Wetter ja besser????
Tillandsia paleacea
ist offensichtlich im Habitus sehr variabel.

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_paleacea.jpg)

Tillandsia cacticola
blüht mit einem relativ bleichem Schwert, liegt vielleicht an dem Lichtmangel während der Entwicklung des Blütenstandes??

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_cacticola.jpg)

Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 27.Mai.10 um 21:52 Uhr
blüht mit einem relativ bleichem Schwert, liegt vielleicht an dem Lichtmangel während der Entwicklung des Blütenstandes??

Nee, bei Lichtmangel wird auch ein vorher kräftig roter BT bleichen.

Habe hier einige ionantha im Fenster hängen, die haben normalerweise rote Blattspitzen. Nach einigen Tagen Schatten sind die wieder schön grün.

Ansonsten machen aber sogar bulbosa und die medusae rote Blattspitzen und auch die BT werden wieder rot.

Am Botanischen Garten der Uni Bochum haben die zwischen den GWs Drähte gespannt, da hängen die im Sommer immer die Tillis auf. Gesamtfläche etwa ein Fußballfeld.
Das sieht beeindruckend aus. ich hätte gerne nur, was da an usneoides und anderen runtergefallen ist und am Boden vergammelt. Werde mal nächstens Bilder davon machen.

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 24.Jun.10 um 13:01 Uhr
Sehr schön!! :thumb
Übrigens, das Schwert meiner cacticola ist in Freien mit mehr Licht und größerer Tag/Nacht Temperaturdifferenz noch erheblich nachgedunkelt. Sieht jetzt so aus, wie man es von cacticola kennt.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 24.Jun.10 um 13:35 Uhr
Moin moin, wie lange hält denn eine einzelne Blüte der cacticola?
Länger als africola?

Nee, kleiner Scherz.

Bei mir haben wieder alle, die es sollten die roten Spitzen. Die Sonne machts möglich.
Wenn das Wetter nächste Woche noch  :thumb ist, werde ich mal wieder zum BG in Bochum fahren und Knipse mitschleppen.

Grüße
Burki, der es nie nich niemals schaft, die usneoides zum Blühen zu bringen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 28.Jun.10 um 10:47 Uhr
Ja, auf dem Balkon fühlen die sich wahrscheinlich sehr wohl.
Bekommen morgens bestimmt noch Tau ab.

Wurzeln bei Tillis kennst Du doch, dieses trockene Gestrüpp.
Das war aber irgendwann mal grün.
Diese Wurzeln wachsen, solange sie ab und zu mal eine feuchte Dusche kriegen und nicht direktes Sonnenlicht. Die können sich sogar gut verzweigen und kleben sich an jede Unterlage fest. Sind ja eigentlich nur Haftwurzeln. Können aber beachtliche Ausmaße annehmen, wenn sie feucht bleiben.
Die wachsen bei mir an allen Tillis, die mind. 1x täglich gesprüht werden.
Für mich ein Indikator, daß es ihnen gut geht.

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: kete am 28.Jun.10 um 18:53 Uhr
Wurzeln bei Tillis kennst Du doch, dieses trockene Gestrüpp.
Das war aber irgendwann mal grün.
Diese Wurzeln wachsen, solange sie ab und zu mal eine feuchte Dusche kriegen und nicht direktes Sonnenlicht. Die können sich sogar gut verzweigen und kleben sich an jede Unterlage fest. Sind ja eigentlich nur Haftwurzeln. Können aber beachtliche Ausmaße annehmen, wenn sie feucht bleiben.
Die wachsen bei mir an allen Tillis, die mind. 1x täglich gesprüht werden.
Für mich ein Indikator, daß es ihnen gut geht.

Meine haben sowas nicht. Die sind unten alle nackt.   :sad:  Vielleicht fangen sie bei mir ja auch irgendwann an Wurzeln zu machen. Sprühen tu ich sie ja jeden Tag. Ich hab' übrigsns auch die ganzen andern Sachen von Dr. Rech, Orchi- und Zimmer- und Balkonpflanzen-Dünger, Contra NT gegen saugende Insekten und Sauer-Kombi und bin mit allem sehr zufrieden - alles wuchert.   :yes
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 28.Jun.10 um 18:57 Uhr
Ich hab' übrigsns auch die ganzen andern Sachen von Dr. Rech, Orchi- und Zimmer- und Balkonpflanzen-Dünger, Contra NT gegen saugende Insekten und Sauer-Kombi und bin mit allem sehr zufrieden - alles wuchert.   :yes

Du liebe Güte, das reinste Drogenlabor. :heul

Grüße
Burki
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: kete am 28.Jun.10 um 20:06 Uhr
Ich hab' übrigsns auch die ganzen andern Sachen von Dr. Rech, Orchi- und Zimmer- und Balkonpflanzen-Dünger, Contra NT gegen saugende Insekten und Sauer-Kombi und bin mit allem sehr zufrieden - alles wuchert.   :yes

Du liebe Güte, das reinste Drogenlabor. :heul

Grüße
Burki

Spötter!   grins
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Trocknerflusen am 04.Nov.10 um 23:55 Uhr
Hallo,

ich habe auf einer Orchideenausstellung eine Tillandsia umbellata erstanden. Hat jemand diese Art und kann etwas zur Kultur sagen? Sie ist im Topf und ich habe sie im Zimmer zu stehen. Bin unsicher, wie oft und wie ich sie wässern soll und wie hell sie es mag (oder noch besser: wie dunkel ich sie stellen darf  :bag)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: orchitim am 05.Nov.10 um 00:08 Uhr
Tillandsien im Topf???? eigentlich kenne ich nur eine die das aushält, die cyanea. Alle anderen haben die Wurzeln eigentlich nur zum Festklammern und faulen wenn sie untenrum zu nass stehen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Trocknerflusen am 05.Nov.10 um 00:17 Uhr
Tom, die Pflanze sieht der cyanea recht ähnlich. Sieht mehr wie eine normale Bromelie als eine Tillandsie aus.

Schau mal hier http://www.google.de/images?q=tillandsia+umbellata
Man sieht sie meist getopft.

Ich habe sie von einem Mitglied der Bromeliengesellschaft gekauft, der wird schon wissen, was er tut. :)
Ich hatte auch gefragt, wie man sie kultiviert, aber irgendwie habe ich alles vergessen, weil ich auch noch lauter andere "klassische" Tillandsien gekauft habe.  :bag
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Trocknerflusen am 01.Dez.10 um 12:19 Uhr
Weiß jemand, was für eine Tillandsie ich hier gekauft habe?

War beim Bauhaus und dort hatten sie in der Reste-Ecke ein paar große Tillandsien (absolut einwandfreier Zustand!) für 50% weniger (4,99€ --> 2,50€). Ich habe mir da diese Lange schon ausgesucht und überlegt, auch noch eine von den anderen zu nehmen, obwohl sie mir etwas ZU groß waren.

Dann bin ich kurz nebenan zu Ikea, so für 20-30 Minuten. Als ich zurück zum Bauhaus kam waren alle Tillandsien und eine Palette Weihnachtssterne mit Glitzer drauf weg... nebenan stand eine offene Mülltonne, wo die Pflanzen rein gestopft waren.  :heul

Ich habe dann eine Mitarbeiterin gefragt und sie hat mir meine Tillandsie hervor geholt und den Rabatt auf 70% erhöht (also knapp 1,50€). Verschenken dürften sie leider nichts, ansonsten hätte sie sie mir alle gegeben.
Jetzt trauere ich etwas, dass ich nicht noch mehr aus dem Müll gerettet habe.  :bag


Nachtrag: Ich glaube, es könnte Tillandsia juncea sein.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Tesa am 01.Dez.10 um 13:25 Uhr
Hallo Max,

schreib Tillandsia ionantha dran. Sollte stimmen.

VG

Tesa
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 01.Dez.10 um 13:52 Uhr
Die ionantha werden nur 1/4 - 1/3 so groß. Und die Blätter sind doch etwas grober, bzw. breiter.
In Betracht kommen eher filifolia, juncea oder juncifolia , vielleicht auch ein Hybrid damit.

Ohey, Dein letztes Bild zeigt ein T. aeranthos. Die ist zur Zeit des Bildes etwas zu trocken. Dann biegen sich die Blätter so stark zurück.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 01.Dez.10 um 18:33 Uhr
....In Betracht kommen eher filifolia, juncea oder juncifolia , vielleicht auch ein Hybrid damit....
T. juncea könnte schon eher passen. T. juncea  (http://www.tillandsia-salz.de/us539/)Genau wird man das aber erst sagen können, wenn die Pflanze blüht. Bei vielen Tillies ist eine Bestimmung im nichtblühenden Zustand nur schwer möglich, weil der Habitus, auch einer Art, stark variieren kann.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Trocknerflusen am 01.Dez.10 um 19:05 Uhr
Burki, GuRu, danke für eure Antworten. Aber ihr braucht Tesa nicht korrigieren, die Antwort bezog sich auf den Beitrag von Max auf der vorherigen Seite. Ich bin ja nicht Max.  ;-)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 01.Dez.10 um 19:14 Uhr
Burki, GuRu, danke für eure Antworten. Aber ihr braucht Tesa nicht korrigieren, die Antwort bezog sich auf den Beitrag von Max auf der vorherigen Seite. Ich bin ja nicht Max.  ;-)
Weiß mann's, bei den vielen Zweitaccounts??  :-D
Aber im Ernst, haben wohl Burki und auch ich Tomaten auf den Augen gehabt!!
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 01.Dez.10 um 21:15 Uhr
Jo gepennt, sorry. :-D
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Tesa am 08.Jan.11 um 23:10 Uhr
..."mein" Fenster.

Gute Nacht!

Tesa
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Natascha am 30.Jan.11 um 19:27 Uhr
 :-)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 30.Jan.11 um 19:29 Uhr
 :thumb
Ich habe eine grosse im GWH hängen, aber Blüten habe ich da noch nie entdeckt. :sad:
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Natascha am 30.Jan.11 um 19:33 Uhr
Ich heute auch nur durch Zufall beim Tauchen Eerika.
Die sind so winzig da glaub ich sofort das du die im GWH übersiehst.  :lupe
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: kete am 01.Feb.11 um 13:46 Uhr
Die sind so winzig da glaub ich sofort das du die (im GWH) übersiehst.  :lupe

Das hab' ich letzten Sommer mal zu Burki gesagt und da hat er mich fast verhaun. Meine hatten im Sommer auch geblüht und dann hab' ich Schaf sie draußen vergessen, als ich die Orchis reingeräumt hab'. Sie sehen jetzt eigentlich unverändert aus, aber ob sie die minus 20 überlebt haben...?  :heul
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 01.Feb.11 um 13:54 Uhr
Ich bin ein friedliebender Mensch und verhaue niemanden so leicht.
Die kann man nicht übersehen, so man denn hinsieht.

Minus 20°C? :heul
Wenn sie nicht braun sind sollten sie noch funktionieren. Die wachsen ja auch schnell. Wenn da einige Teile überlebt haben kommt bei guter Pflege in einem Jahr wieder so ein Bündel zustande.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: orchitim am 01.Feb.11 um 14:48 Uhr
Bromelienquäler. :motz
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: kete am 01.Feb.11 um 15:23 Uhr
Bromelienquäler. :motz

Ich schäm mich ja auch.  :heul
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 01.Feb.11 um 15:41 Uhr
Ach, was die nicht umbringt macht sie noch härter.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 05.Feb.11 um 16:11 Uhr
Den Namen weiss ich leider nicht...
Es sind mehrere Pflanzen zusammen und es sind vier Blütentriebe dran.
(http://farm6.static.flickr.com/5217/5418747956_82df09b3c5_o.jpg)

(http://farm6.static.flickr.com/5060/5418748042_834c07bffc_o.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Belo144 am 08.Feb.11 um 15:47 Uhr
Hallo Eerika,

sieht sehr stark nach einer sehr schönen aeranthos aus.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: th.k am 08.Feb.11 um 16:17 Uhr
Ist die hübsch ....  :weird. Hat sowas in einer kleinen Vitrine (50x40x80) Platz?
Orchideen allein wäre eh langweilig  :bag.

Liebe Grüße Theodora

Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 08.Feb.11 um 18:38 Uhr
Eine einzelnde ist ca Handgross. bei mir sind es 4 Pflanzen zusammen und es kommen NT, die wird dann breiter.
Aber hübsch ist sie, ich mache mal ein Gesamtkörperfoto...

Hängt bei mir allerdings im GWH bei 15° im Winter. Blüht zuverlässig immer in dieser Jahreszeit.
Ich weiss nicht, wie es bei Tillandsias ist, ist denen Temperatur egal, oder brauchen sie kühle um zu blühen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Belo144 am 09.Feb.11 um 13:28 Uhr
Hallo Eerika,

manche brauchen Kühle, aber die meisten können temperiert bis warm ganz gut wachsen und blühen. Speziell die aeranthos verträgt sehr kühl und ist in einigen Gegenden am Mittelmeer inzwischen etwas verwildert und Winterhart. Dort können die Temperaturen durchaus auch schon mal knapp unter den Gefrierpunkt fallen. Ein großer Ast mit drei verschiedenen Tillis drauf hat letzten Herbst auch noch bei leichten Nachtfrösten (bis -3°C) draußen verbracht ohne Schaden zu nehmen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 09.Feb.11 um 15:11 Uhr
Ich habe auch reichlich T. aeranthos von den kanarischen Inseln in Kultur.
Klar, die halten schon mal kurzzeitig Temps um den Nullpunkt aus, aber die bessere Option ist immer, die bei Frostgefahr rein zu holen. Speziell die älteren Teile von aeranthos sterben dann schnell ab, während die frischen Triebe das meist locker wegstecken. Wäre schade, wenn die Mutterpflanze eingeht und die Neutriebe noch ziemlich klein sind.
Bei kühlen Temps relativ wenig wässern, bei Temps 30-40°C (halten die locker aus) jeden Tag tauchen oder mehrmals sprühen.


Im BG in Bochum sind zwischen zwei GWs Drahtseite gespannt und bei schönem Wetter hängen dann dort an die tausend Tillis an Wäscheklammern. Alle in einer Höhe wie ein Tarnnetz. Ich kriege ab und zu mal, was da abgefallen am Boden liegt.

Ich Aachen hat jemand viele Tillis zu einem Spottpreis angeboten. Waren keine besonders ausgefallene Spezies, aber eine armgroße Mutterpflanze für 15-20 Euro war schon very ok.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 09.Feb.11 um 19:32 Uhr
Meine ist auch von Teneriffa :-)

Ich habe eine sehr ähnliche, vielleicht die Gleiche, die blüht überhaupt nicht, wächst nur, wie verrückt.
Wasser bekommen sie im GWH jede paar Tage einen Schuss, im Sommer jeden Tag eine volle Ladung.

Hier ist sie:
(http://farm6.static.flickr.com/5260/5431674650_04deb8848b_o.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Belo144 am 16.Feb.11 um 14:25 Uhr
Hallo Eerika,

ist auch aeranthos sehr feucht kultiviert, dann werden die Rosetten so schön rund. Typischer ist allerding die etwas krallige Wuchsform.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ricarda am 16.Feb.11 um 18:04 Uhr
Sagt mal, düngt Ihr eure Tillandsien alles in allem wie Eure Orchideen?

Ich z.B. dünge zurückhaltender als bei Orchideen, aber auch mit demselben Dünger. Aber erneut geblüht hat sie bei mir auch noch nicht. Sollte ich mehr düngen?

Es ist eine ...??? irgendwas mit Dach..., komme gerade nicht drauf, sorry.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 16.Feb.11 um 20:37 Uhr
Moin Ricarda,
es gibt Tillandsienhalter, die düngen aus überzeugung niemals.
Ich weiß, in der Natur geht es gar nicht ohne. Irgendwelche Mineralien und Salze sind immer in dem Regenwasser der Tropen.
Wahrscheinlich kommt es auch hier wie immer auf die Dosierung an.

In einer solchen dunklen Zeit wie wir sie hier letztens hatten (hoffentlich hatten), wachsen Tillandsien nicht. Man muß auch mit dem Gießen sparsamer sein.
Aber wenn es hell wird und die wieder in die Sonne können (manche Arten müssen aber wie Vandeen schattiert werden), dann geht es wieder los mit der Vegetation. Viel Licht- viel Wasser- gut düngen.
Ich dünge meine Tillis mit dem gleichen Zeugs, daß auch alle meine Orchis kriegen.
Und dann wachsen die sehr schnell. In manchen Jahren vedoppeln die sich.

Übrigens blühen Tillis nur einmal und dienen dann als Amme, sie bringen Nachwuchs in Form von NTs. Diese können allerdings ab etwa 1 Jahr an der Mutterplanze schon blühen.
Ich habe zwei Bulbosa, die sind im Frühsommer geboren und jetzt fast unterarmlang. Die sollten im Sommer wohl blühen.
Jetzt die letzten Sonnentage habe ich die gut getaucht, da haben die einen richtigen Wachstumsschub gemacht. Klar, mit reichlich Dünger.

Dat Einzige: ich habe noch nie T. usneoides zum Blühen gebracht. :sad:


Hier noch wt zum Schmökern für Dich:
http://www.doetterer.de/tillandsien_shop.php?VID=fKyNsWwd2FeKbm1Z
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ricarda am 16.Feb.11 um 21:57 Uhr
Danke Burki!

T. usneoides blüht bei mir  :-D, nur das verdammte andere Teil nicht mehr. Ich finde den Namen nicht wieder  :bag
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 17.Feb.11 um 13:04 Uhr
Dat Einzige: ich habe noch nie T. usneoides zum Blühen gebracht. :sad:
Burki, ich auch nicht  :sad:
Ich dünge sie wie Orchideen (Currlin-Dünger), aber ich bin eine sehr faule Düngerin...
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ricarda am 17.Feb.11 um 14:57 Uhr
Jetzt ist es mir eingefallen: meine heißt Tillandisa tectorum! Sonnig und trocken, kommt auch in Höhenlagen vor, kann daher wohl Kühle ab.
Falls da noch jemand gute Tipps für hat, gern her damit.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 17.Feb.11 um 16:57 Uhr
Ach, das weißschimmelartige Gestrüpp. :-D
Stammt glaube ich aus Peru/Anden.

Das "trocken" bezieht sich auf: nicht in feuchten Terrarien/Vitrinen halten.
Das gammelt dann irgendwann.
Kalt ist ok aber bitte nicht dem Frost aussetzen.
Hohe Nachtabsenkung tut denen gut, ist aber kein Muß.
Damit die irgendwann blühen, sollten die im Sommer viel Licht ab bekommen.
Aber im Sommer zur Mittagszeit von 12°°-14°°Uhr lieber schattieren.
UV-Licht haben die gerne. Nur in der Mittagszeit schafft unsere Sonne schon mal tiefere Zellen abzutöten.
Bei hoher Wärme und viel Licht mögen die tägliches Brausen oder Tauchen, am besten morgens, damit die Feuchte länger hält und aufgenommen werden kann.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ricarda am 17.Feb.11 um 17:22 Uhr
Ah, das passt einigermaßen, danke Burki!
Sie steht im Büroflur und bekommt Vormittagssonne. Jetzt ists da ca.15 Grad kühl.
Gibts sowas wie eine Hauptblütezeit?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 17.Feb.11 um 17:59 Uhr
Hauptblütezeit gibbet wohl auch, nur halten die sich selten daran.
Meistens basteln die Im Frühjahr los und im Juni/Juli könnten dann die Blüten aus der Ähre kommen. Die halten dann ungefär so lange wie bei den Bulbos. :-D
Die Ähre bleibt aber sehr lange frisch.
Und, die blühen nur ein mal. Dannn bilden die Neutriebe die schnell wachsen und in ca. einem Jahr oft schon blühen. Oft geht nach zwei drei jahren dann die Mutter ein. Bei manchen werden die Ammen aber sehr alt und ziemlich mächtig, Bei T. aeranthos z.Bsp.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Belo144 am 21.Feb.11 um 16:34 Uhr
Zur tectorum,
also meine hat z.Zt. einen BT und blüht seit letzter Woche, muß mal am Wochenende fotografieren.
In einem Jahr ist aber kein neuer blühfertiger Neutrieb gewachsen, die brauchen nach meiner Erfahrung mehrere Jahre. Meine zweiköpfige hat jetzt ca. 8 Jahre gebraucht wieder zwei schöne große Köpfe auszubilden. Sie hängt im Winter im WG direkt unter dem Glas und im Sommer im Pfirsichbaum sehr weit oben in der Sonne, auch über Mittag!
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ricarda am 21.Feb.11 um 17:02 Uhr
Gut zu wissen, Lothar! Au ja, zeig mal die Blüte.

Meine hat seit der Blüte Mitte 2007 ja nun auch ein paar Jahre Zeit gehabt, einen neuen großen und einen jüngeren noch kleinen Kopf auszubilden, aber wenn ich das so lese von Dir, kann es ja noch dauern mit der Blüte.

Ich hatte sie im vorletzten Winter zu dunkel gehalten und im letzten Sommer auch nicht draußen. Jetzt hat sie aber wieder einen hellen und bis Mittag sonnigen Platz. Das ist schon mal besser.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Belo144 am 03.Mär.11 um 12:09 Uhr
Hat zwar jetzt etwas gedauert, aber hier mal die Bilder der tectorum. Der Blütenstand ist ca. 40 cm lang.

Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ricarda am 04.Mär.11 um 16:43 Uhr
Ui, 40 cm! Mein BT war viel kürzer damals. Und nicht verzweigt.

Danke für die Bilder, Lothar.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 05.Apr.11 um 23:16 Uhr
Herrlich schön! Scheint auch eine grosse Blüte zu sein, wie gross ist sie?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ohey am 06.Apr.11 um 09:26 Uhr
Hallo eerika,
die Blüte hat einen Durchmesser von 2 cm und ist etwa 3 cm lang
Viele Grüße
Dieter :wink
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 06.Apr.11 um 10:55 Uhr
Wirkt auf dem Bild viel grösser, aber ich denke, das ist für eine Tillandsie schon eine grosse Blüte!
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 06.Apr.11 um 11:36 Uhr
Moin Dieter,
meist bekommt man von den Tillies ja nur diese magentafarbenen Röhrenblüten zu sehen.
Schön, daß Du mal zeigst, daß die viel mehr können. :thumb
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 15.Mai.11 um 13:24 Uhr
Moin Kete,
Die T. ionantha haselnuß ist aber gerade so groß wie eine Walnuß.
Die Wurzeln wachsen nur bei hoher LF oder bei tägl. klätschnassem Sprühen.

Die Wurzeln dienen nicht zur Wasseraufnahme oder Nahrungsversorgung sondern ausschließlich zur mech. Verankerung.

Wichtig zur Wässerung ist nicht der Wurzelbereich wie bei Dir im Seramis sondern daß die gesamte Pflanze periodisch naß wird.
Bei ausreichendem Licht, wie jetzt im Sommer am Fenster oder sogar draußen, ist es optimal, die Pflanze täglich zu sprühen. Besser ist noch tauchen.
Ich sprühe ausgiebig, das reicht.
Wenn die Pflanze wie bei Dir im Seramis nicht innerhalb von zwei Stunden komplett abtrocknen kann, geht sie unweigerlich den Bach hinunter. Die können noch nicht mal dauerhaft die hohe LF in einem Terrarium ab (Ausnahmen gibt es aber).
Die höhere LF über dem Seramis bringt nix!!
Also: Wöchentlich bis täglich wässern und dann komplett trocknen lassen.
Das Trocknen innerhalb von etwa zwei Stunden ist extrem wichtig.
Auch die Wurzeln dürfen nicht dauernd feucht bleiben.
Du kannst für Orchideen aufgedüngtes Wasser in der Lichtreichen Zeit = Wachstumszeit bei jedem Wässern nutzen.
Mit einen Orchideenclip an den Strunken links geklemmt, geht es ihr besser.

Bei mir hängt die im Fenster und bekommt direkt Morgensonne ab. Genau wie Plopsen können die meisten Tillis direkte Mittagssonne wegen der hohen UV-Strahlung nicht so gut ab. Aber- bei soviel Licht brauchen die wirklich jeden Tag wasser, sonst werden ruckzuck die Blattspitzen trocken.
 ;-)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: kete am 15.Mai.11 um 15:38 Uhr
Vielen Dank für Deine gutgemeinten Ratschläge.

Ich werde allerdings nie verstehen, warum auf einen Beitrag "ich mache irgendwas so und so und das Ergebnis ist für mich zufriedenstellend" eine Antwort kommt "das geht auf gar keinen Fall und du musst das sofort ändern".

Die Pflanze steht seit dem letzten Sommer in ihrem Seramisgranulat und lebt und wächst und macht jetzt auch noch Wurzeln (hatte sie im Sommer noch nicht). Offenbar geht es ihr gut und sie zeigt keinerlei Anzeichen des abnibbeln wollens. Die anderen beiden liegen - wie gesagt - lose bei irgendwelchen Orchis oben auf dem Blähton und alle werden täglich nass, wenn ich die Orchis sprühe. Der eingetopften geht's nicht schlechter oder besser als den anderen. Also, was soll's?!  :ka
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 15.Mai.11 um 16:31 Uhr
Sorry sorry,
ich wollte Dir nur einen guten Rat geben.
Hatte ich doch glatt angenommen, nach dreißig Jahren mit Tillandsien wüßte ich schon einiges.
Übrigens hatte ich nirgends geschrieben: Das geht auf keinen Fall, das mußt Du unbedingt ändern, o.ä.
War nur ein Hinweis auf die damit heraufbeschworenen Gefahren.
Und, wie lange machst Du das schon so? Ein Jahr, oder zwei?
Aber ich werde mich in Zukunft bei Dir raushalten.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: kete am 15.Mai.11 um 17:07 Uhr
Sorry sorry,
ich wollte Dir nur einen guten Rat geben.
Hatte ich doch glatt angenommen, nach dreißig Jahren mit Tillandsien wüßte ich schon einiges.
Übrigens hatte ich nirgends geschrieben: Das geht auf keinen Fall, das mußt Du unbedingt ändern, o.ä.
War nur ein Hinweis auf die damit heraufbeschworenen Gefahren.
Und, wie lange machst Du das schon so? Ein Jahr, oder zwei?
Aber ich werde mich in Zukunft bei Dir raushalten.

Darum habe ich mich ja auch für Deinen gutgemeinten Ratschlag bedankt. Im übrigen will ich Deine Erfahrungen in der Tillandsien-Haltung ja gar nicht anzweifeln, aber wenn jemand anders gute Erfahrungen mit Tillies als Unterwasserpflanzen im Aquarium macht, ist es doch unsinnig zu sagen, das geht so nicht. Wenn die Pflanze sich im Seramis nicht wohlfühlen sollte, müsste sich das nach sieben/acht Monaten doch langsam mal zeigen, oder? Aber es fault nichts, es vertrocknet nichts, das Teil wächst - was will man mehr? Okay, Blüten wär'n noch ganz nett, aber besondere Anstrengungen muss ich dafür nun nicht unternehmen.

Ich bin wirklich immer dankbar für Ratschläge - *wenn* ich danach frage.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: ORION am 15.Mai.11 um 20:24 Uhr

  Hallo , nicht zu vergessen ist , dass die Tillandsia xiphioides sehr gut riecht .
Meine bluehen noch nicht (2) , haben aber beide BT's . Schade , dass die Bluete nicht laenger haelt .
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Milla am 05.Jul.11 um 12:52 Uhr
Habe heute als Zugabe eine riesige usneoides im Paket gehabt. Das circa 1 m 70 lange Teil hängt jetzt draußen bei meinem Cattleyen. Jetzt lese ich über all, dass man sie einmal in der Woche für 10 min tauchen bzw. sprühen soll. Außerdem wird die Kultur in der Wohnung im Winter für mich nicht einfach werden.
Hätte jemand da einen Tipp für mich?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: kete am 05.Jul.11 um 12:57 Uhr
Du könntest sie draußen vergessen, so wie ich meine, dann löst sich das Problem von selber.  :heul  Den Winter davor hatte ich sie einfach im Badezimmer an die Duschwand gehängt und das hatte ihr prima gefallen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Milla am 05.Jul.11 um 13:12 Uhr
Du könntest sie draußen vergessen, so wie ich meine, dann löst sich das Problem von selber.  :heul  Den Winter davor hatte ich sie einfach im Badezimmer an die Duschwand gehängt und das hatte ihr prima gefallen.

Danke kete, ich glaube das "vergessen" bringe ich dann doch nicht übers Herz. Das mit der Duschwand wird wohl mit einer "kriegerischen Auseinandersetzung" mit meinem Mann enden. Das andere ist; im Badezimmer habe ich fast gar kein Licht, weil die Dusche am anderen Ende von den Fenstern liegt (circa 4 m). Außerdem ist es dazu noch ein Nordfenster.
In meinem offenen Terra bekomme ich sie im Winter auch nicht der Länge nach hin :ka.
Vielleicht hat hier jemand noch eine andere Idee.

Welche Temperaturen hält sie eigentlich aus? Im Winter vielleicht, zu den Cattleyen - aber da ist es halt kühl...... !
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Natascha am 05.Jul.11 um 13:20 Uhr
Zu hohe LF mögen die gar nicht.

Im Terra jedenfalls ging meine gar nicht.

Ich hab die einfach an den Töpfen hängen oder auf dem ganz groben Sunstrat der Vandeen verteilt, Wasser bekommen die nur wenn die Orchideen was bekommen.


Blühen können die auch:
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Milla am 05.Jul.11 um 13:29 Uhr
Danke Natascha,

damit kann ich was anfangen. Obwohl ketes Vorschlag mit der Dusche auch nicht schlecht gewesen ist. Also eher trockener halten. Deswegen war anscheinend auch überall zu lesen, dass man sie nur einmal die Woche kräftig tauchen soll.

Zwei Vandeen habe ich noch wurzelnackt in Kultur. Mal sehen, vielleicht verteile ich da dran. Demnach ist wohl jetzt nichts verkehrtes daran, sie draußen hängen zulassen.

Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: FHanert am 25.Jul.11 um 13:52 Uhr
Auf meiner Tillandsienwurzel fängt es an zu blühen
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Regina. am 07.Aug.11 um 20:57 Uhr
Gründliche Arbeit, und wie geht es der Coelogyne dabei?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: kete am 07.Aug.11 um 21:01 Uhr
Können das evtl. Vögel gewesen sein? Es treiben sich oft verdächtige Flattermänner in den Bäumen neben dem Balkon herum und beäugen uns. Vielleicht warten die bis wir weg sind und knabbern dann an meiner Tillandsie? In der Coelo-Ampel wohnt noch eine andere Tillandsie, die hat aber harte, steife Blätter und ist unangetastet.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 10.Aug.11 um 07:55 Uhr
Mäuse? Siebenschläfer?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: kete am 10.Aug.11 um 08:03 Uhr
Mäuse? Siebenschläfer?

Oben inner Ampel...?  :ka
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 10.Aug.11 um 10:11 Uhr
Mäuse? Siebenschläfer?

Oben inner Ampel...?  :ka

ja, Mäuse.
Die fressen hier auch einiges ab. Sehr gern nehmen sie auch die Brotkrusten in der Falle.

Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: kete am 10.Aug.11 um 11:56 Uhr
Mäuse? Siebenschläfer?

Oben inner Ampel...?  :ka

ja, Mäuse.
Die fressen hier auch einiges ab. Sehr gern nehmen sie auch die Brotkrusten in der Falle.

Und was glaubst Du, wie die da hin kommen? Flattermäuse...?  :ka
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 10.Aug.11 um 12:04 Uhr
Mäuse? Siebenschläfer?

Oben inner Ampel...?  :ka

ja, Mäuse.
Die fressen hier auch einiges ab. Sehr gern nehmen sie auch die Brotkrusten in der Falle.
Und was glaubst Du, wie die da hin kommen? Flattermäuse...?  :ka


Die klettern wie die Mountain Climbers (http://www.mzehrfeld.de/mountain_climbers_13.jpg) senkrechte Wände hoch und krallen sich in kleinen Ritzen fest, alles ohne Seile.

Ich habe hier Mäuse auf dem Dach, die sind dort sogar geboren und waren noch nie unten im Garten.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: kete am 12.Aug.11 um 19:46 Uhr
Mäuse? Siebenschläfer?

Oben inner Ampel...?  :ka

ja, Mäuse.
Die fressen hier auch einiges ab. Sehr gern nehmen sie auch die Brotkrusten in der Falle.

Und was glaubst Du, wie die da hin kommen? Flattermäuse...?  :ka


Die klettern wie die Mountain Climbers (http://www.mzehrfeld.de/mountain_climbers_13.jpg) senkrechte Wände hoch und krallen sich in kleinen Ritzen fest, alles ohne Seile.

Ich habe hier Mäuse auf dem Dach, die sind dort sogar geboren und waren noch nie unten im Garten.

Okay, senkrecht die Wand hoch, kein Problem. An der Ampelkette runter, auch machbar. Aber kopfüber quer über die Decke?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 21.Aug.11 um 16:11 Uhr
Kein Witz, ich habe schon Mäuse an einer Kunststoffwäscheleine hangeln sehen. Beine nach oben. Das können nicht nur Ratten. Die können auch am Fassadenputz der Häuser hochklettern. Und die sind lernfähig. Was eine der anderen vormacht.....
Da fällt mir ein paar Spitzmäuse in meiner Vitrine und es is Essig mit de Hundertfüße. :-)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 09.Sep.11 um 22:09 Uhr
Spätsommer ist die Zeit der Tillandsia ionantha(s)
Hier ein paar Bilder unterschiedlicher Klone in meiner Sammlung.
Diesen Cluster einer 'normalen' Till. ionantha' hab' ich schon viele Jahre, mindestens zehn aufwärts:
(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/00831_11.09.03_tillandsia ionantha.jpg)

Hier ein etwas anderer Clon von Till. ionantha....

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/00824_11.09.03_tillandsia ionantha.jpg)

...und eine Till. ionantha 'Haselnuss' von einem Freund aus Mexico mitgebracht

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/00816_11.09.03_tillandsia ionantha hazelnut mex.jpg)

Von diesen Haselnussformen hab' ich noch ein paar mehr, die kleinste bringt es als adulte Pflanze gerade auf ca 1 - 1,5 cm Größe.
Gleichzeitig blüht auch
Tillandsia argentina (niemand errät wohl, wo die herstammt)

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/000832_11.09.03_tillandsia argentina.jpg)   
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 10.Sep.11 um 10:32 Uhr
Boah boah boah Rudolf,
Ich habe die Bilder ausgedruckt und neben meine T. ionantha gepappt.
Damit die mal sehen, was so möglich ist.
Das faule Pack wächst nur so vor sich hin.
Haselnüsse sind auch dabei, und rubra, fuego und silver.
Die meinen, graugrün sei schön genug.
Jetzt habe ich denen aber mal ordentlich gedroht.

Klasse Rudolf! :thumb
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Natascha am 10.Sep.11 um 10:53 Uhr
 :thumb Ich schliesse mich an, super Bilder!
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 11.Sep.11 um 17:06 Uhr
....Ich habe die Bilder ausgedruckt und neben meine T. ionantha gepappt.
Damit die mal sehen, was so möglich ist.
Das faule Pack wächst nur so vor sich hin.
Haselnüsse sind auch dabei, und rubra, fuego und silver.
Die meinen, graugrün sei schön genug...
Burki,
T. ionantha(s) brauchen im Sommer einen Freiluftaufenthalt mit Nachtabsenkung der Temperaturen und dann Sonne, Sonne und nochmals Sonne.
Dann wird das auch was mit den Blüten.  :yes 
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 11.Sep.11 um 17:25 Uhr
Boah boah boah Rudolf,
:thumb
:swoon
Tolle Fotos!!!!
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 11.Sep.11 um 23:24 Uhr
Ja Rudolf,
Sonne kriegen die bei mir definitiv zu wenig.
Entweder nur morgens oder nur abends.
Die werden gerade mal etwas rot.
Freiland kann ich ihnen leider nicht bieten.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ohey am 29.Sep.11 um 18:44 Uhr
Hallo zusammen,
eine der wenigen rot blühenden Tillandsias die es gibt blüht bei mir.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 29.Sep.11 um 19:01 Uhr
Das wird wohl die albertiana sein, blüht auch bei mir :classic
(http://farm7.static.flickr.com/6165/6195665084_f755416c31_o.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ohey am 29.Sep.11 um 19:18 Uhr
Hallo eerika,
ja das ist sie, bin nur nicht auf den Namen gekommen.
LG
Dieter
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: FHanert am 20.Okt.11 um 12:44 Uhr
Und endlich blüht das gute Stück:
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 27.Okt.11 um 21:04 Uhr
Meine nun 75cm lange T. caput medusae wird wohl auch bald blühen.
Ich befürchte, meine wuchert mir das GWH voll, bevor sie blühen will.
Manno, ist das Zeug wüchsig, da muss ich bald Heckenschere nehmen :-D
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 27.Okt.11 um 22:39 Uhr

Ich befürchte, meine wuchert mir das GWH voll, bevor sie blühen will.
Manno, ist das Zeug wüchsig, da muss ich bald Heckenschere nehmen :-D
Du meinst, Du hast eine Mutterpflanze, die Jungpflanzen treibt?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 27.Okt.11 um 23:06 Uhr
Entschuldigung, ich meinte natürlich die usneoides in Deiner Hand :bag
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 28.Okt.11 um 07:43 Uhr
 :-D Alles klar.
Ja, die wächst bei mir ganz gut, hat aber noch nie geblüht.
Nächstes Jahr kommt die ab Frühjahr nach draußen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 28.Okt.11 um 11:34 Uhr
Meine hängt im GWH, das bekommt ihr gut. Im Sommer bekommt sie jeden Tag eine Ladung Wasser, im Winter jeden 2 Tag, aber nicht so triefend nass, wie im Sommer.

Burki, wenn Du sie in den Garten bringst, dann achte bitte daran, dass die Singvögel mit dem Nestbau fertig sind :-D
Sonst kannst Du Deine Tillandsia im Herbst zusammen suchen :-D
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 28.Okt.11 um 16:35 Uhr
Garten? Habbich nich. :nee
Ich wollte sie außen ins Fenster hängen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 28.Okt.11 um 16:38 Uhr
Garten? Habbich nich. :nee
Ich wollte sie außen ins Fenster hängen.
Um so besser sehen es die Vögel, wenn sie vorbei fliegen.
Vielleicht nistet auch jemand drin! :-D
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 28.Okt.11 um 19:52 Uhr
....Wie Rudolf schon sagte, jede Menge Sonne und starke Nachtabsenkung. Dann klappt 's.....
Jepp, Buki....und zusätzlich kann man ja noch etwas provozieren...von wegen Bilder ausdrucken und neben die T.ionanthas stellen!! Bist ein cleverer Bursche!! :thumb :thumb
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 29.Okt.11 um 13:07 Uhr
Ja Rudolf, die Bilder haben denen ordentlich was auf die Lichtrezeptoren gehauen.

Letztendlich waren ein paar Tage mit guter Morgensonne ins Fenster und nächtliche Innentemperaturen von 8°C hinter der Scheibe ausschlaggebend.

Erstaunlich, daß die Blüte ganze zwei Wochen gehalten hat. So lange hat noch keine Tilli bei mir geblüht.
Die Meduse pumt noch immer die Knospen auf. :heul Wenn die mal nicht explodieren.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: FHanert am 31.Okt.11 um 10:21 Uhr
Überraschenderweise blüht nun auch eine zweite Pflanze auf meiner Wurzel, welche auch immer es sein mag:
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Timm Willem am 31.Okt.11 um 14:25 Uhr
Überraschenderweise blüht nun auch eine zweite Pflanze auf meiner Wurzel, welche auch immer es sein mag:
Tillandsia ionantha
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 31.Okt.11 um 20:08 Uhr
Jo, auch die T. ionantha rubra
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: FHanert am 23.Dez.11 um 13:10 Uhr
Und es blüht noch was, nur was?  :ka
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 24.Dez.11 um 09:50 Uhr
T.brachycaulos multiflora, oder auch unter T.velutina bekannt.
Der fehlt Sonne (UV-Licht), die oberen Blätter sollten sich zur Blütezeit kräftig rot färben.
Sieht man nicht so oft.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: FHanert am 24.Dez.11 um 09:53 Uhr
Dank dir Burki,

die hing im Sommer über draußen, aber dass sie noch zur Blüte kommt, damit hätte ich nicht mehr gerechnet, da einfach wie du ja sagtest nicht mehr genug Licht da ist, obwohl die schon sehr hell an einem Südfenster hängen, aber bei dem derzeitigen Wetter kann ich rote Blätter eher vergessen.

Kannst du mur vllt. auch sagen, um welche Tillandsia - Art es sich bei der rechten mit den langen leicht gewellten Blättern handelt. Der knollige Teil weißt beim genaueren hinsehen eine getigerte Zeichnung auf und die Blüten sind irgendwas zwischen violett und rot in der Farbe.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 24.Dez.11 um 16:30 Uhr
Na klar, T. butzii,
meine Lieblingstilli.
Wenn man die nicht zu trocken hält, bleiben die Blattspitzen aktiv.
Wenn man die dann morgens einsprüht, bewegen sich die Blätter. :heul

Aber nicht aktiv, sondern durch die veränderte Oberflächenspannung,
hervorgerufen durch die Wasseraufnahme der Zellen.
Sieht aber beeindruckend aus.

Außerdem sollte die bei regelmäßiger Wassergabe in dieser Größe im Frühjahr anfangen zu kindeln.
 :wink
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: FHanert am 05.Feb.12 um 00:01 Uhr
Hallo Jürgen, ja es ist die gesuchte Art.

Hier nochmal ein Bild der ehemalig existierenden Pflanze, als sie blühte.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 06.Mär.12 um 20:07 Uhr
Nun blüht auch bei mir eine Tillandsia
(http://farm8.staticflickr.com/7042/6813435216_22d79a9b5a_o.jpg)

(http://farm8.staticflickr.com/7259/6857327690_edb835bfcf_o.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: FHanert am 21.Aug.12 um 08:40 Uhr

Hallo Jürgen,

ob Frühlingsbote oder bei mir wohl doch eher ein kleiner Sommerbote. Der Aufenthalt auf meiner Terasse bewirkte jedenfalls eine verspätete Blüte:
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: FHanert am 23.Sep.12 um 22:43 Uhr
Besser spät als nie  :whistle
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 09.Okt.12 um 20:55 Uhr
Die Heimat von Tillandsia straminea sind Ecuador und Peru. Die Pflanze besitze ich seit 2009 und dieses Jahr hat sie erstmals geblüht. Seit Mitte Juli bis jetzt Anfang Oktober erblühte eine Knospe nach der anderen. Auf dem Foto der gesamten Pflanze kann man die vielen bereits abgblühten Blüten erkennen.
 
(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/02198_12.10.07_tillandsia straminea.jpg)

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/02199_12.10.07_tillandsia straminea.jpg)

Tillandsia sprengeliana ist ein Kleinod aus dem östlichen Brasilien, Rio de Janeiro und Espirito Santo. Sie kommt von Meereshöhe bis max. 300 m NN vor, braucht es also relativ warm. Am Heimatstndort gilt die Art als gefährdet, was für Tillandsias eine Ausnahme ist.
Im Gegensatz zu allen anderen Tillandsias, die noch im Freien sind, hängen Till. sprengeliana und einige wenige andere empfindliche Arten bereits wieder im Haus.

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_ sprengeliana.jpg)   

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_ sprengeliana_b.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 09.Okt.12 um 21:37 Uhr
Rudolf, wirklich erstaunlich, diese Tillandsien.
Können sie einen Winter im Kalthaus (4 -10°, hohe Luftfeuchtigkeit) vertragen?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 09.Okt.12 um 21:44 Uhr
Rudolf, wirklich erstaunlich, diese Tillandsien.
Können sie einen Winter im Kalthaus (4 -10°, hohe Luftfeuchtigkeit) vertragen?
Die wärmeliebenden Arten nicht, aber die Arten aus Höhenlagen oberhalb 1500 m bestimmt....und da gibt es genug zur Auswahl.  :yes
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Uhu am 04.Nov.12 um 13:32 Uhr
Habe mir eure schönen Pflanzen nochmal angeschaut. Dabei haben mich ganhz besonders die Unterlagen. Von frei am Draht hängend über Äste bis zu Korkplatten als Unterlagen gibt es viele Varianten. Mich interessiert welche Unterlagen insbesondere für ältere und im größer werdende Pflanzen geeignet sind. Bei mir zersetzen sich bei gekauften Pflanzen nach mehreren Jahren die Ästchen auf denen die Pflanzen kleben. Manche Pflanzen halten trotzdem zusammen und werden bei mir nur noch am Draht kultiviert. Einige habe ich in gelochten Pflanzschalen liegen. Die möche ich nun aufbinden. 
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 04.Nov.12 um 14:03 Uhr
Jürgen, ich habe da keine direkten Präferenzen, wichtig ist, dass die Unterlage Feuchtigkeit verträgt und das Gewicht der Pflanze tragen kann. Knorrige Äste sehen am natürlichsten aus. Im Terrarienhandel gibt es Moorholz, das halte ich von der Haltbarkeit am besten geeignet. Aststücke von Bäumen haben da in der Regel eine geringere Haltbarkeit.
Allerdings lassen die sich das Moorholz gut bezahlen. 
Aber auch ohne alles, also einfach in einer Drahtschlinge, ist für manche Tillandsien problemlos möglich.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ralla am 04.Nov.12 um 14:15 Uhr
Für einige Arten ist Draht die natürliche Unterlage.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Uhu am 04.Nov.12 um 15:31 Uhr
Danke Euch. Moorholz hab ich noch nicht probiert. Ist für besondere Arten ein Versuch wert.

Carola, schönes Bild; dauert noch einige Zeit bis die Drähte bei mir so aussehen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 04.Nov.12 um 15:40 Uhr
Carola, schönes Bild; dauert noch einige Zeit bis die Drähte bei mir so aussehen.

Jürgen, es reicht ja schon so.

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_draht.jpg)

Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 04.Nov.12 um 17:19 Uhr
Jürgen, es reicht ja schon so.

Rudolf, das ist doch eine 5 oder 10 kV-Leitung, oder? Dürfen die Tillandsien denn da wachsen? Das kann doch bei Regen einen heftigen Kurzschluss geben.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 04.Nov.12 um 17:27 Uhr
Rudolf, das ist doch eine 5 oder 10 kV-Leitung, oder? Dürfen die Tillandsien denn da wachsen? Das kann doch bei Regen einen heftigen Kurzschluss geben.
Berti, ich glaub' nicht, dass bei dieser Leitung die Spannung so hoch ist ....und die Perspektive trügt natürlich. Zwischen den Drähten ist ausreichend Platz. Du darfst auch nicht vergessen, Tillandsias wachsen in Mittel- u. Südamerika....da sieht man vieles nicht soooo ernst.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ralla am 04.Nov.12 um 17:30 Uhr
Ab und an werden die Tillies aber auch von den Drähten gerupft, als Reinigungsmassnahme.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 04.Nov.12 um 17:37 Uhr
Berti, ich glaub' nicht, dass bei dieser Leitung die Spannung so hoch ist ....und die Perspektive trügt natürlich. Zwischen den Drähten ist ausreichend Platz. ...

wenn die Tillandsien grösser sind als die Isolatoren auf dem Strommasten, kann es problematisch werden.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Tesa am 20.Nov.12 um 23:21 Uhr
Am 03.10.2012 auf meinem Balkon entdeckt: Eine blühende Haselnuß

VG

Tesa
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ohey am 21.Nov.12 um 08:16 Uhr
Hallo Tesa,
deine blühende Haselnuß ist eine Tillandsia ionantha.
LG
Dieter
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Tesa am 21.Nov.12 um 08:53 Uhr
Hallo ohey,

da hast Du vollkommen recht; daß es sich um die Haselnußform von Till. ionantha handelt, weiß ich doch. Da ich es aber nicht explizit erwähnte, danke ich für die Ergänzung! Ich bemühe mich in Zukunft um Beiträge mit vollständiger Benamung.

Schönen Tag und VG

Tesa
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 26.Nov.12 um 15:55 Uhr
Ab und an werden die Tillies aber auch von den Drähten gerupft, als Reinigungsmassnahme.

Ab und zu werden die auch vom Fenster gerupft als Reinigungsmaßnahme.
Meine T. usneoides ging knapp 2m in die Länge und hat jetzt zwei Knoten.
Jetzt kann es weiterwuseln. :yes
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 26.Nov.12 um 16:11 Uhr
Mein usneoides hat auch meine Körpergrösse erreicht und wird auch demnächst geknotet  :-D
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ralf am 26.Nov.12 um 21:29 Uhr
Mein usneoides hat auch meine Körpergrösse erreicht und wird auch demnächst geknotet  :-D

 :whistle :whistle :whistle
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 26.Nov.12 um 22:06 Uhr
Ich lasse es wohl doch noch bisschen wachsen, dann kannst Du nächstes Jahr als Meerjungfer zur Karneval. Reicht Dir als Kleid.... :rofl
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 16.Jan.13 um 18:27 Uhr
Meine Tillandsia blüht
(http://farm9.staticflickr.com/8377/8387222926_0b04177eba_o.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 24.Feb.13 um 19:39 Uhr
Sehr schönes Foto, Michael. :thumb
Meine hat auch geblüht, am meisten habe ich aber welke Blüten entdeckt, die halten ja nur kurz.
Solche Blütchen knipst man wirklich mit Stativ besser, aber ich bin zu faul eins zu schleppen :bagHier mein Freihandfoto
(http://farm8.staticflickr.com/7084/7303221966_1781f51051_o.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 24.Feb.13 um 20:06 Uhr
Für 'Freihand' ohne Stativ ist das ein tolles Foto !
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 24.Feb.13 um 20:09 Uhr
Danke!
Aber mit Blitz ist einiges leichter.
Ich stelle mir gerade vor, wie schön die Pflanze wäre, wenn die Blüten knallig rot wären!
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 24.Feb.13 um 20:20 Uhr
Ich stelle mir gerade vor, wie schön die Pflanze wäre, wenn die Blüten knallig rot wären!
Dann nimm halt Tillandsia albertiana
(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_albertiana.jpg)

oder in gelb Tillandsia crocata
(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_crocata.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 24.Feb.13 um 20:59 Uhr
Die albertiana habe ich, ist schön und die Blüten sind wenigstens gross :-D
T. crocata finde ich auch sehr schön!
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 07.Mär.13 um 19:39 Uhr
Auch von mir was.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 07.Mär.13 um 19:44 Uhr
.... und weiter...
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 07.Mär.13 um 20:20 Uhr
Das Bild von T. funckiana gefällt mir besonders gut. Wie groß sind denn eigentlich diese Pflanzen? Hast Du auch Habitus-Bilder?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 07.Mär.13 um 20:30 Uhr
Habe ich auch.

Größe ist schlecht zu nennen da sie immer länger werden und sich auch schön verzweigen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 07.Mär.13 um 20:55 Uhr
Danke Dir, Benjamin. Diese Tillandsia gefällt mir ausgesprochen gut. Leider habe ich (noch) keine Ahnung, wie man sie richtig kultiviert. Muß mich erst ein bißchen kundig machen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 07.Mär.13 um 21:15 Uhr
Ich habe auch ein sehr ähnliches Trümmerteil, hat aber noch nie geblüht.
Wie soll ich sie kultivieren?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 07.Mär.13 um 21:21 Uhr
Meine hat auch jetzt erstmalig geblüht. Immer wieder mal anderer Standort.. Nun hängt sie ganz oben unter 2 LSR
nicht zu feucht bekommt aber tgl. etwas sprühnebel der Regenanlage ab.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 07.Mär.13 um 22:15 Uhr
Hängt bei mir momentan nicht so hell. Aber ich hatte schon alles probiert, drin und draussen, hell und schattiger, feuchter und trockener. :ka
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 08.Mär.13 um 09:28 Uhr
Häng mal über Nacht ne gelöcherte Plastiktüte mit nem überreifem Apfel rein. Mal sehen ob das den Anstoß gibt. Ich hör mich mal um, scheinbar ist die ned soo Blühwillig wie andere.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ohey am 08.Mär.13 um 10:20 Uhr
Hallo zusammen,
ich stelle mal 3 Tillandsias ein leider ohne Namen vieleicht kann mir einer helfen.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 08.Mär.13 um 11:22 Uhr
Sehen gut aus!
Unten ist T. caput-medusae
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ohey am 08.Mär.13 um 11:30 Uhr
Hallo Spielmansfluch 89,
vielen Dank für die schnelle Antwort, vielleicht kennt ein andere die zwei anderen Till.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 08.Mär.13 um 11:37 Uhr
Ich geb den Link mal weiter. Gucke auch mal in die Bücher. Bin im Bestimmen ned so der hit wenn ich die Pflanze ned in irgendeiner Beziehung im Auge hatte.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 24.Mär.13 um 10:13 Uhr
Kann mir bitte jemand sagen, welche Tillandsien das sind? Ich habe 4 Stück geschenkt bekommen, leider kenne ich mich gar nicht aus.

Sind diese Tillandsien (http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=690.msg50540#msg50540) tatsächlich an einem Seil festgebunden, oder sind sie jeweils auf kleinen Holstücken befestigt, die ihrerseits durch ein Seil miteinander verbunden sind?

Das würde mir gefallen, da platzsparend.

Tillandsia 4 sieht für mich wie Tillandsia caput medusae aus.

Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 24.Mär.13 um 11:04 Uhr
Morgen,

Also 1 ist ionantha, 2 zu 95% juncea( evtl juncifolia), 3 könnte unblühend mehreres sein, da ist die Blüte nochmal zu Rate zu ziehen, und 4 wie du sagst caput medusae.

Die Tillandsien am Fenster könnten durchaus auf kleinen Ästen gebunden sein die dann an einer feinmaschigen Kette hänge.
Bei der juncea musste auf gutes abtrocknen achten da sie gerne im Herz Wasser sammelt.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 24.Mär.13 um 11:28 Uhr
Ich danke Dir, Benjamin.
Ich werde diesen Thread in Ruhe lesen.

Als unbedarfte Sofortmaßnahme habe ich die Tillandsien mal ganz kurz in Wasser getaucht und kopfüber aufgestellt, damit das Wasser ablaufen kann. Ich bilde mir ein, sie schauen nun "lebendiger" aus, die Blätter eher gespreizt.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 24.Mär.13 um 11:56 Uhr
Das lebendigere Aussehen kommt davon weil die Saugschuppen nun benetzt sind. sie wind dadurch durchsichtig und das Grün kommt zum Vorschein. Sind die Saugschuppen, die für die Wasserversorgung aus der Luft zuständig sind, troocken sind sind sie silbrig grau, daher das markannte Bild der grauen Tillandsien.

Häng sie in die Vitrine nahe der Decke und Sprüh alle 2-3 Tage. Lüfter in der Nähe gefällt ihnen auch!
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 24.Mär.13 um 12:02 Uhr
Ich habe leider keine Vitrine.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 24.Mär.13 um 13:54 Uhr
Dann richtig schön hell. Paar stunden Sonne sind auch nicht verehrt.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 24.Mär.13 um 14:17 Uhr
Ja, danke. Ich werde sie, so wie ich bei Rudolf (Guru) gesehen habe, ins Fenster hängen. Und dachte, täglich besprühen?

Nur muß ich zuerst noch geeignete Holzstückchen beschaffen und die Tillandsien darauf "montieren". Das macht man mit Draht?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 24.Mär.13 um 15:31 Uhr
Ne dauerhaft brauchste garned. Sind Überlebenskünstler da ist weniger mehr. Ich dünge 1x die Woche leicht. Habe mittlerweile auch ein eigenes kleines Tillandsienterrarium welches ich nicht ganz regelmäßig sprühe. Wenn ich denke jetzt sind 1-2 Tage ohne verstrichen gibt es was, aber ich bedenke dabei den Festen Tag ( Sonntag) andem alles Dünger bekommt. Ventilator läuft da jeden Tag solange wie das Licht! ( Gut, ist nur ein 5 cm Lüfter ;D)
Aufbinden lieber mit Nylonbändchen. Gutes Holz ist Eiche oder auch Obstbaum. Oder Weinrebe, da haften sie dann gut mit den Wurzeln.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 24.Mär.13 um 15:39 Uhr
Weinrebe habe ich.
Apropos Nylon: Hast Du Deine Tillandsia funckiana mit einem Strumpf festgebunden oder sieht das nur so aus?

Und zum Dünger bitte noch, welchen verwendest Du?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 24.Mär.13 um 15:48 Uhr
Ich nehm einfachen Orchideendünger von Dehner, ca 120-150 MS aufgedüngt.
Ne das ist bisschen Komplizierter :D Die hängt ein einem ehemaligen Neblerrohr, welches der Tiere halber mit Nylon sicher gemacht wurde. und dieses habe ich mit Draht festgemacht. In dem Draht wiederum hängt die Pflanze nackt mit einem Draht :P
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 24.Mär.13 um 15:57 Uhr
Uff, kompliziert!  :-D

Benjamin, darf ich Deine Geduld noch ein wenig strapazieren?

Führt man das Nylonbändchen innerhalb des äußersten Blattkreises an dessen Basis entlang und dann um das Holzstück herum und verknotet es hinter dem Holzstück?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 24.Mär.13 um 16:00 Uhr
Jupp das passt so, Knoten is Geschmackssache, besser siehts natürlich hinten aus ja. Hab da mal fürn anderes Forum nen Video gemacht aber die hatten mit aufbinden garnix am Hut, ned so wie hier ;)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 24.Mär.13 um 16:03 Uhr
Gibt es das Video noch? Kann ich mir das auf Youtube ansehen?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 24.Mär.13 um 16:09 Uhr
Kriegst ne PN
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 24.Mär.13 um 16:13 Uhr
Fein! Vielen herzlichen Dank!
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 24.Mär.13 um 16:20 Uhr
Gerne :)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: locke am 25.Mär.13 um 12:43 Uhr

hallo Spielmannsfluch89


wenn ich mich bei Evelins Frage anschließen darf?

    *
    * Beiträge: 223
    *
          o Profil anzeigen
          o E-Mail
          o Private Mitteilung (Offline)

Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 25.Mär.13 um 15:55 Uhr
Ok dann stell ich des peinliche Video doch hier rein. Geht aber erst daheim am Pc.
LG
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 25.Mär.13 um 20:16 Uhr
http://www.youtube.com/watch?v=A2_DXRbydjE
 Soo bitte. Wünsche gut grinsen ^^
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Volzotan am 25.Mär.13 um 23:34 Uhr
Ich würde eher keim Moos nehmen, speziell in Vitrinen und bei hoher umgebender LF führt das leicht zu Gammel auf den einige Tillandsien recht anfällig sind, ist mit zumindest öfter passiert.

Gruß Volzotan
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 26.Mär.13 um 09:29 Uhr
Wenn es wegen so nem Fetzen Moos zum Gammeln kommt liegt es aber nicht am Moos selber sondern an den sämmtlichen anderen Bedingungen. In der Natur sind sie auch je nach Standort dicht von Flechten und Moosen umringt. Luftbewegung ist das A und O bei Tillandsien um sie gesund zu Kultivieren. Ohne abtrocknung durch Luft oder auch Wärme gehts auf dauer schief.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 04.Mai.13 um 10:37 Uhr
Ich habe meine Tillandsien nun ins Freie gehängt. Wird das was? Sie sehen mir nicht ganz koscher aus, oder täusche ich mich?

Weinrebe war bereits angemorscht, so habe ich Lärche verwendet.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 04.Mai.13 um 19:56 Uhr
Also einzig die ionantha hat wenn cih es richtig sehe bisschen braune/trockene spitzen.. Aber sonst sehn sie doch gut aus?Vielleicht erstmal etwas schattiger hängen dass sie ned gleich gebraten werden.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 04.Mai.13 um 20:58 Uhr
Benjamin, die Tillandsien haben erst ab Mittag Sonne. Ich besprühe sie jetzt fleißig, es geht aber auch immer ein angenehmes "Lüfterl" dort, sodaß die Herzen eigentlich gut abtrocknen müßten. Ich habe sowas von Null Ahnung von Tillandsien, aber ich versuche mein Bestes.  :blush:
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 04.Mai.13 um 21:18 Uhr
Denke das ist ein guter Ansatz. Drücke die Daumen ;)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 24.Mai.13 um 21:58 Uhr
Welche ist denn die untere Temperaturgrenze, die meine Tillandsien gerade noch vertragen?
Sie sind nämlich im Freien.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 24.Mai.13 um 22:42 Uhr
Welche ist denn die untere Temperaturgrenze, die meine Tillandsien gerade noch vertragen?
Sie sind nämlich im Freien.
Kommt auf die Art an.
Für wärmeliebende aus Tieflandregionen sind + 5°C möglicherweise kritisch, andere Arten aus höheren Lagen vertragen auch mal eine Nacht mit minus 2-3°C .
Meine Tillandsien sind bis auf einige empfindliche (z.B. T. spengleriana), die ich vorübergehend wieder reingeholt habe, auch alle draußen.     
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 24.Mai.13 um 22:51 Uhr
Rudolf, schau bitte hier (http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=690.msg302508#msg302508).
Soll ich sie herein holen? Angesagt sind 5°C.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 25.Mai.13 um 07:18 Uhr
Die T.caput-medusae ist eine, die es wärmer will, aber 5° sollte sie schon überstehen.
Falls nicht, war mein Rat jetzt 'eh umsonst. Meine hängt auch noch draußen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 25.Mai.13 um 08:53 Uhr
Danke. Ich glaube nicht, daß sie einen Schaden abbekommen haben. Zudem hängen sie dort doch ziemlich geschützt.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: juba am 26.Mai.13 um 08:14 Uhr
Ich habe gestern beim Baumarkt eine Tillandsie vom Sterbetisch mitgenommen.
Vermutlich mehr/weniger unbewusst diese, weil es die einzige grüne gewesen ist.

Kann man sie auch ohne Blüten bestimmen?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: juba am 26.Mai.13 um 23:24 Uhr
Keiner da, der mir zumindest sagen kann, welche Pflege für diese Pflanze günstig wäre...?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 27.Mai.13 um 07:57 Uhr
Probier mal im Forum der Deutschen Bromelien Gesellschaft ( DBG) Kann da leider auch nichts sagen. Mir kommt die Basis zwar bekannt vor aber trotzdem keine Ahnung. Und ohne Blüte werden am Ende bestimmt so 10 stck Zur auswahl stehen die alle fast gleich aussehen.

LG
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: juba am 27.Mai.13 um 13:47 Uhr
ok, danke! Dann schaue ich da mal rein.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 29.Mai.13 um 10:50 Uhr
...
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 17.Jun.13 um 12:33 Uhr
Nach vielen Jahren blüht endlich mal das Verpackungsmaterial aus einer Pflanzenlieferung.
Die Blüte ist ca. 1 mm breit und 4 mm lang. Was kann es sein?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Postpiet am 17.Jun.13 um 12:45 Uhr
Nach vielen Jahren blüht endlich mal das Verpackungsmaterial aus einer Pflanzenlieferung.
Die Blüte ist ca. 1 mm breit und 4 mm lang. Was kann es sein?


Ist die Frage nun wirklich ernst gemeint ...  :ka

Klick (http://fcbs.org/images/Tillandsia/Tillandsia_usneoides.jpg)


Schönen Gruß

Peter
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 17.Jun.13 um 12:56 Uhr
Nach vielen Jahren blüht endlich mal das Verpackungsmaterial aus einer Pflanzenlieferung.
Die Blüte ist ca. 1 mm breit und 4 mm lang. Was kann es sein?

Ist die Frage nun wirklich ernst gemeint ...  :ka

Schönen Gruß
Peter

Peter, war ernst gemeint. Ich habe mich noch nie mit diesen Telefonleitungsbewohnern beschäftigt.
Aber Tillandsia unsneoides klingt auch mir plausibel
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Muralis am 01.Nov.13 um 17:24 Uhr
Bei mir blühen gerade 2 - Tillandsia comarapaensis und die seltene blau blühende Form von T. tectorum.

Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Muralis am 02.Nov.13 um 17:41 Uhr
Noch eine hat heute die 1. Blüte geöffnet: Tillandsia meridionalis. Der Klon wurde von L. und H. Hromadnik in Paraguay gesammelt.

Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 20.Dez.13 um 18:10 Uhr
Bei mir blühte diese Tillandsia
(http://farm4.staticflickr.com/3687/11466578425_e4c1a1fdc4_o.jpg)

und T.albertiana blüht noch
(http://farm3.staticflickr.com/2812/11466730033_846f204f40_o.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 20.Dez.13 um 18:18 Uhr
Eerika, sehr schön.  :thumb
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 20.Dez.13 um 20:42 Uhr
Danke!
Die albertiana ist recht schön zu knipsen. Die Blüte ist wirklich richtig knallrot!
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: juba am 10.Jan.14 um 23:05 Uhr
Eerika, magst du erzählen, wie Du deine albertiana pflegst?
Meine will nicht so richtig. Im Zimmer ist es ihr zu trocken, im Terra zu feucht. Ich komme bei der irgendwie auf keinen grünen Zweig :sad:
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 10.Jan.14 um 23:23 Uhr
Die albertiana hängt im GWH ohne Unterlage. LF ist dort hoch.
Im Sommer ist dort warm und jetzt ca 14 - 15*, wenn die Sonne scheint, dann etwas mehr.

Sie hängt oben, also hell.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: juba am 11.Jan.14 um 00:47 Uhr
danke! Dann fehlte ihr vermutlich einfach nur das Licht.
Hab sie jetzt unter meine Orchideenbeleuchtung gesetzt, in eine Plastikbox, die innen nicht so extrem hoch luftfeucht ist.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 11.Jan.14 um 09:59 Uhr
Im GWH habe ich momentan ca 85 - 100 %  LF.

Im Sommer herrscht nach dem Giessen eine Tropenluft.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: juba am 11.Jan.14 um 11:40 Uhr
Ich hatte sie bereits in einem Terra mit so hoher Luftfeuchte, dort fing sie an zu gammeln... möglicherweise fehlte aber auch Frischluft, weil ich das Terrarium nur 1x am Tag lüfte.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: ReginaT am 11.Jan.14 um 20:50 Uhr
und Bromelien mag ich auch sehr gerne

(http://i55.servimg.com/u/f55/18/57/71/28/2014-013.jpg) (http://www.servimg.com/image_preview.php?i=58&u=18577128)

(http://i55.servimg.com/u/f55/18/57/71/28/2014-015.jpg) (http://www.servimg.com/image_preview.php?i=60&u=18577128)

(http://i55.servimg.com/u/f55/18/57/71/28/2014-016.jpg) (http://www.servimg.com/image_preview.php?i=61&u=18577128)

LG Regina
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 13.Jan.14 um 17:51 Uhr
Ist aber sehr hübsch, auch wenn ohne Namen.

Bei mir blüht auch eine namenlose
(http://farm6.staticflickr.com/5487/11931865714_3d2d108de3_o.jpg)

(http://farm3.staticflickr.com/2893/11931413755_3ee8c674b2_o.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: juba am 15.Jan.14 um 20:47 Uhr
Weiß jemand, was für eine Tillandsie ich habe? Sie sieht aus wie ein Seeigel, sie ist vom Baumarkt.
Ich habe T. argentea und T. fuchsii im Internet gefunden, die so aussehen - aber welche ist es nun? Kann jemand helfen?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Tobias TJ am 16.Jan.14 um 12:53 Uhr
Ist aber sehr hübsch, auch wenn ohne Namen.

Bei mir blüht auch eine namenlose
(http://farm6.staticflickr.com/5487/11931865714_3d2d108de3_o.jpg)

(http://farm3.staticflickr.com/2893/11931413755_3ee8c674b2_o.jpg)

Möglicherweise Tillandsia aeranthos?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 16.Jan.14 um 13:34 Uhr
Danke für den Namen! :blume
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 17.Jan.14 um 20:06 Uhr
Weiß jemand, was für eine Tillandsie ich habe? Sie sieht aus wie ein Seeigel, sie ist vom Baumarkt.
Ich habe T. argentea und T. fuchsii im Internet gefunden, die so aussehen - aber welche ist es nun? Kann jemand helfen?
Hallo Julia, es ist ganz einfach, denn es ist beides. Die gültige Bezeichnung ist T. fuchsii und T. argentea ist synonym.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: juba am 17.Jan.14 um 20:25 Uhr
ok, das hatte ich natürlich nicht geahnt... danke!
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 30.Mär.14 um 21:10 Uhr
Bei mir blüht Tillandsia albertiana wieder
(https://farm4.staticflickr.com/3762/13517670475_cd3f59fc0d_o.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Muralis am 13.Sep.14 um 21:07 Uhr
Vriesea cereicola, es handelt sich hier um einen noch von Werner Rauh persönlich gesammelten Klon. Er hat schon Ende Juni geblüht.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Muralis am 18.Sep.14 um 20:06 Uhr
Tillandsia tricolor, noch auf der Terrasse draußen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: plantsman am 19.Sep.14 um 18:26 Uhr
Moin,

bisher hab ich mich nie so sehr für Bromelien interessiert. Hier bei den Grusons haben wir aber eine beachtliche Sammlung mit 550 Taxa, darunter 180 verschiedene Tillandsien. So langsam hege ich doch ein wenig Sympathie für einige von ihnen. Im Mai hat z.B. Tillandsia funckiana uns mit einer Fülle von Blüten verwöhnt. Das ist dann schon ein Hingucker.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 19.Sep.14 um 20:09 Uhr
wirklich beeindruckend, insbesondere der grasartige Habitus mit den attraktiven grossen Blüten
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 08.Okt.14 um 20:03 Uhr
Zeigt sich da ein Blütentrieb?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ralla am 08.Okt.14 um 20:32 Uhr
Sieht verdächtig nach BT aus. :yes
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 08.Okt.14 um 20:43 Uhr
Ich fasse es nicht. Dachte mir schon die ganze Zeit, daß meine Tillandsien überhaupt nicht zulegen.
Derzeit ist es ja noch warm, aber ich darf nicht übersehen, sie zum richtigen Zeitpunt hereinzunehmen.

Danke, Carola.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: plantsman am 08.Okt.14 um 21:39 Uhr
Mein Arbeitsplatz hat gerade Tillandsia edithae und Tillandsia recurvifolia zu bieten.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Spielmannsfluch89 am 10.Okt.14 um 21:59 Uhr
Interresanterweiße stgnierte mein BT bei caput medusae total. verlor die Farbe, eine hälfte vertrocknete.. seltsam da sich die Bedingungen nicht änderten......
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: juba am 07.Jan.15 um 15:57 Uhr
Hat schonmal jemand Erfahrungen mit Kälteschäden bei Tillandsia gemacht?
Ich hatte eine große Tillandsia albida wochenlang bei meinen Kaltpflanzen bei ca. 15°C gehalten, weil ich nicht wusste, dass die Art es lieber warm mag. Nun fangen die Blätter an, sich längs leicht zu rollen. Das sieht so aus, als wenn sie zu trocken wären, aber ich habe regelmäßig gesprüht.
Ich habe sie nun im warmen Zimmer - wird sie sich wieder erholen?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: juba am 03.Feb.15 um 19:37 Uhr
Bei mir blüht eine Tillandsia spec. Die Blüte hat einen Durchmesser von 1,2cm, der BT ist ca. 20cm lang. Farbe liegt irgendwo zwischen Blau und Violett, die Blüte duftet angenehm süßlich. Die Staubgefäße liegen im Innern der Blüte, man kann sie durch das Loch hindurch sehen :lupe
Was könnte das sein? mallemontii, paleacea, bandensis? Eine Hybride? Ich habe sie ohne Etikett bekommen  :ka

Die Spitzen der Blütenblätter sind etwas dunkler gefärbt, das wird auf den Fotos nicht so deutlich.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Muralis am 18.Apr.15 um 17:03 Uhr
Die sehr seltene blaublütige Form mit kleinen Blütenständen von Tillandsia tectorum.

Und eine T. ionantha, ganz normal und häufig.

Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 31.Mai.15 um 13:51 Uhr
Wie lange dauert es denn eigentlich, bis Tillandsia caput-medusae die Blüten öffnet? Sie ist bereits seit Oktober am Werken.
http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=690.msg353058#msg353058
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 01.Jun.15 um 16:46 Uhr
Oft ist es leider so, daß bei uns überwinterte Blütentriebe im nächsten Jahr dann nur noch eingeschränkt austreiben.
Da kann man froh sein, wenn überhaupt noch was geht. Die braune Spitze sieht mir aus wie gerade so überlebt.
Mit Glück treiben die Blütentriebe im Sommer aus und blühen dann Anfang des Winters.

Die medusae können um diese Jahreszeit jeden Tag eine Wasserdusche vertragen, erst recht, wenn sie Sonne abbekommen. Auch lieben sie wöchentlich eine Düngerdusche mit Orchideendünger in der für Orchis üblichen Konzentration.

Eine medusae in der Größe vom Vorjahr sollte dieses Jahr eigentlich die doppelte Größe haben und im Frühjahr 2016 ein bis zwei Neutriebe. 2017 sollte diese Pflanze dann langsam absterben und die beiden Neutriebe sollten die Größe wie Deine hier gezeigte erreichen.
Die medusae wachsen relativ schnell. Bei voller Sonne färbt sich die Sonnengewandte Seite rot.

Hier mal ein Beispiel von meinen:
Die vier Knubbel rechts links und unten sind Alttriebe von 2013 und 2014, und die drei Knubbel nach oben sind von diesem Jahr.
Insgesamt ist der Strauch ca. 50 cm hoch.

Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 01.Jun.15 um 17:06 Uhr
Burki, herzlichen Dank dafür, daß Du Dir die Zeit genommen hast.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: plantsman am 01.Jun.15 um 17:43 Uhr
Moin,

es sind zwar nicht meine Pflanzen und pflegen tu ich sie auch nicht, aber zeigen kann man sie ja trotzdem. Wir haben hier bei den Grusons ´ne ganze Menge Tillandsien.

Tillandsia cacticola ist, wie der Name schon sagt, in Peru teilweise auf Kakteen zu finden. Sie duftet auch sehr gut.
Tillandsia didisticha ist nicht so auffällig in der Blüte, aber trotzdem interessant. Ebenfalls eine südamerikanische Art (Bolivien u. Brasilien).
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 12.Jul.15 um 19:56 Uhr
 :thumb

Es ist selten, wenn ich bei usneoides eine Blüte erwische, meistens sehe ich, dass sie geblüht hat, nur Reste sind da. jetzt habe ich eine Blüte erwischt
(https://farm4.staticflickr.com/3800/19448858828_7e2629e466_b.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 13.Jul.15 um 18:00 Uhr
Es blüht noch eine Tillandsia, leider weiss ich den Namen nicht
(https://farm1.staticflickr.com/368/19669537771_47d2da6c03_b.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eveline am 14.Jul.15 um 11:13 Uhr
Schön sind sie  :thumb
Meine kleinste Tillandsia hat der Sturm mitgenommen. Ich konnte sie nicht mehr finden.  :sad: Zwei sind leicht beschädigt, der Blütenstand ist aber noch da. Bin gespannt.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 26.Aug.15 um 20:56 Uhr
Eine Tillandsia blüht, leider weiss ich auch dazu den Namen nicht
(https://farm6.staticflickr.com/5805/20717822879_e30e62c1ab_b.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: plantsman am 26.Aug.15 um 22:53 Uhr
Moin,

Eerika, da kann ich weiter helfen. Die rote ist Tillandsia funckiana und die blaue vom letzten Foto Tillandsia mallemontii.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: juba am 27.Aug.15 um 07:10 Uhr
Die mallemontii habe ich auch, leider habe ich den Eindruck, dass ich sie nicht so pflege, wie sie es gerne hätte.
Wie kultivierst Du deine?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 27.Aug.15 um 08:18 Uhr
Stefan, danke für die Namen  :blume

Meine hängt an einem Ast im GWH. Sie bekommt jeden Tag einen Schuss Wasser ab.

Ist im Winter kühler und feuchter, dann jeden zweiten Tag.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: juba am 28.Aug.15 um 13:25 Uhr
Danke für die Info!
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 28.Aug.15 um 23:29 Uhr
Und in der Wachstumsphase, also bei viel Licht und Wärme, sind die auch dankbar für Dünger.
Von nichts kommt nichts.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 28.Aug.15 um 23:54 Uhr
Hängen die Tillandsien jetzt bei Euch draussen in Sonne und Regen?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 29.Aug.15 um 08:25 Uhr
Meine hängen hell, aber im GWH.

Stimmt, Burki, Orchideendünger bekommen sie auch ab.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Burki am 29.Aug.15 um 11:03 Uhr
Berthold, es gibt Arten, die können starke Sonneneinstrahlung bestens vertragen.
Das sind meist die weißbehaarten. Die hängen bei mir außen vor dem Fenster.
Im BG Bochum haben sie Wäscheleinen draußen aufgespannt, wo sie in den warmen Sommermonaten in der Sonne hängen.
Die grünen schattigeren Arten sollte man zumindest in der Mittagszeit abschatten.
Regen können alle Arten gut ab.
Ich vermeide nur Temperaturen in Frostnähe.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Berthold am 29.Aug.15 um 13:38 Uhr
Berthold, es gibt Arten, die können starke Sonneneinstrahlung bestens vertragen.
Das sind meist die weißbehaarten. Die hängen bei mir außen vor dem Fenster.
Im BG Bochum haben sie Wäscheleinen draußen aufgespannt, wo sie in den warmen Sommermonaten in der Sonne hängen.

Gut, dann bleibt meine Tilla draussen in der Sonne.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: klaus am 13.Mär.16 um 13:46 Uhr
Heute entdeckt, dass Till. usneoides wieder blüht  grins

Viele Grüße
klaus
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: plantsman am 13.Mär.16 um 19:32 Uhr
Moin,

ein paar Blüher aus unseren Kulturen:
Tillandsia polystachya, Tillandsia ferrisiana und Tillandsia fasciculata. Besonders die T. polystachya hat ein riesiges Verbreitungsgebiet und scheint eine sehr variable Art zu sein. Die gezeigte Pflanze unterscheidet sich doch sehr von vielen Fotos im Netz....... die leider deutlich attraktiver sind als unsere.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Muralis am 09.Apr.16 um 18:49 Uhr
Schön. Meine Tillandsien wurden im Laufe der Jahre immer weniger. Warum, weiß ich nicht so genau, denn eigentlich sind es einfache Pfleglinge. Sie erfordern halt viel Geduld und eine gewisse Aufmerksamkeit.

Jetzt blüht T. duratii wieder einmal aus 5 Trieben gleichzeitig. Schade, dass man den Duft nicht mit einfangen kann.


edit: seit 3.1.2003 bei mir in Pflege. Es ist kein Stammbaum für diese Pflanze (Herkunft des Klons) vorhanden.

Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 17.Mai.16 um 20:15 Uhr
Hier blüht Tillandsia albertiana
(https://c2.staticflickr.com/8/7445/26802204600_4af9fefdf8_b.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 29.Jun.16 um 17:50 Uhr
Noch eine rote Tillandsia
(https://c2.staticflickr.com/8/7118/27904334161_99ff676a0c_b.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: plantsman am 30.Jun.16 um 18:28 Uhr
Moin,

@Eerika, das ist Tillandsia andreana.

Die haben wir auch, ist wohl ein wenig heikler und hat bei meinem Kollegen noch nicht so oft geblüht.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 30.Jun.16 um 20:17 Uhr
Danke, Stefan!

Ich habe sie erst im Herbst 2014 bekommen. Letztes Jahr hat ein Pflanzchen geblüht und gestern habe ich gesehen, dass ein Pflänzchen noch von Innen rot leuchtet.
Hängt bei mir auf einem Ast.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 30.Jul.16 um 17:18 Uhr
Jetzt zeigt sie die ersten Blüten.
Weiss jemand den Namen?

(https://c1.staticflickr.com/9/8136/28367683900_8fc2d05198_b.jpg)

(https://c1.staticflickr.com/9/8245/28619596326_883b7544a9_b.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: karl_heinz am 30.Jul.16 um 18:35 Uhr
T. ehlersiana
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 30.Jul.16 um 18:39 Uhr
Danke! :thumb
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 30.Jul.16 um 22:23 Uhr
T. ehlersiana

Karl Heinz, ich bin da nicht deiner Meinung. Für mich ist das T. caput medusae.
@Eerika schöne Fotos
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: HGO1 am 30.Jul.16 um 22:43 Uhr
Ja,das ist T. caput medusae. Leider blüht meine noch nicht, dauert noch ein paar Wochen.
LG Horst
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 31.Jul.16 um 08:43 Uhr
Was unterscheidet ehlersiana von caput medusae?

Ich mache nachher ein Habitusbild.
Als ich die Tillandsia vor vielen Jahren bekommen habe, hatte sie einen Etikett gehabt, ich meine, da stand nicht caput medusae (was leichter zu merken wegen Medusa ist) drauf, aber das besagt auch nicht, dass sie damals den richtigen Namen trug.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 31.Jul.16 um 11:33 Uhr
Was unterscheidet ehlersiana von caput medusae?

Im wesentlichen erst mal der Habitus. Beide stammen aus Mittelamerika.
T. caput medusae (Mexiko, Guatemala, Honduras, El Salvador und Costa Rica) ist eher wärmeliebend T. caput medusae (http://tillandsia-web.de/tcaput-medusae_01.htm)
T. ehlersiana  (Mexico) T. ehlersiana (http://tillandsia-web.de/tehlersiana_01.htm) (die Fotos in den Links sind m.E. authentisch)
Aber Mexico ist groß, es gibt uterschiedliche Höhenlagen und die Habitate müssen sich nicht überschneiden.
T. caput medusae wird viel häufiger kultiviert und ist schon seit ca. 150 Jahren beschrieben. T. ehlersiana wird seltener kultiviert und wurde erst vor wenigen Jahrzehnten entdeckt und beschrieben. Benannt ist sie nach Renate Ehlers aus Stuttgart, einer ausgezeichneten Tillandsienkennerin, die mittlerweile weit in den Achtzigern ist.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 31.Jul.16 um 11:52 Uhr
Meine wächst im GWH, im Winter 15*.

Ich habe sie vor einigen Jahren bei Popow gekauft, dort gibt es recht viele tolle tillandsien.

Ich gehe bild machen.
Muss nur das Objektiv wechseln, mit 60mm macro wird es nix, die Tillandsia ist recht gross.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 31.Jul.16 um 13:50 Uhr
Hier Habitusbilder
(https://c1.staticflickr.com/9/8868/28054722563_2dbc950b99_b.jpg)

(https://c1.staticflickr.com/9/8672/28054720983_49eacf77be_b.jpg)
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: GuRu am 31.Jul.16 um 14:21 Uhr
Hier Habitusbilder
(https://c1.staticflickr.com/9/8868/28054722563_2dbc950b99_b.jpg)

Eerika, dass ist eindeutig eine T. caput medusae. Vielleicht stand es damals doch auf dem Etikett?
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ohey am 31.Jul.16 um 14:26 Uhr
Hallo zusammen,
meine Tillandsia xiphioides ist nun auch wieder zur Blüte gekommen, blüht nicht jedes Jahr dafür sieht man sie auch nicht so oft. Die Farbe ist auch selten zu sehen.

LG
Dieter
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 31.Jul.16 um 18:33 Uhr
Habe den Namen geändert.

Dieter, weisse Blüten sieht man wirklich selten, ist sehr hübsch!
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: HGO1 am 05.Sep.16 um 12:57 Uhr
Auch bei mir gibt es blühende Tillandsia´s. Leider weiß ich den Namen der Einen nicht mehr. Das Etikett habe ich vor Jahren verloren.
LG Horst
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: plantsman am 05.Sep.16 um 17:29 Uhr
Moin,

die Fotos sind zwar von Juni aber warum sollte man sie euch vorenthalten. Durch die vollständige Umfärbung ihrer Rosetten ist diese Pflanze aus dem formenreichen Tillandsia brachycaulos-Aggregat zur Blütezeit ein echt prächtiges Dingelchen.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ralla am 05.Sep.16 um 17:36 Uhr
Das ist ja eine spektakuläre Farbe.
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 05.Sep.16 um 18:10 Uhr
Diese kleine Roten sind sehr fleissig und gute Blüher.

Eine so rote Tillandsia habe ich noch nie gesehen! :thumb
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Ohey am 06.Sep.16 um 08:16 Uhr
Hallo zusammen,
nun hat eine mit gelben Blüten bei mir geblüht.

LG
Dieter
Titel: Re: Tillandsia's
Beitrag von: Eerika am 06.Sep.16 um 10:40 Uhr
Ui wie schön, gelbe Blüten habe ich auch noch nicht gesehen!
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: GuRu am 20.Dez.16 um 15:58 Uhr
Tillandsia xiphioides (Argentinien, Bolivien, Brasilien, Paraguay, Uruguay) hat geblüht. Für mich ist das eine des schönsten Tillandsien, die weiße Blüte wirkt sehr edel und ist relativ groß. Leider waren die Lichtverhältnisse zum Fototermin nur suboptimal. Aber seht selbst.

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/04707_16.12.14_tillandsia_xiphioides.jpg)

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/04712_16.12.14_tillandsia_xiphioides.jpg)
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Eerika am 20.Dez.16 um 17:06 Uhr
Die ist chic! :lupe
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: GuRu am 06.Jan.17 um 21:26 Uhr
Die nächste Tillandsia mit superschönen Blüten ist in Blüte - Tillandsia streptocarpa (Bolivien, Peru, Argentinien, Brasilien, Paraguay).

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_streptocarpa.jpg)


(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/tillandsia_streptocarpa_1.jpg)
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: sabinchen am 07.Jan.17 um 08:04 Uhr
Ist auch immer wieder schön anzuschauen.  :thumb :thumb :thumb
Ich könnte mir heute noch in den Hintern beißen denn ich habe alle meine Tillandsien vor 2 Jahren hergeschenkt. Am Fenster sind sie mir nicht so gut gewachsen. :devil
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Eerika am 07.Jan.17 um 09:04 Uhr
Auch die ist sehr schön!

Unter welchen Bedingungen hast du deine Tillandsien?
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: GuRu am 07.Jan.17 um 09:40 Uhr
.........Unter welchen Bedingungen hast du deine Tillandsien?

Obwohl meine Tillandsien durchaus aus unterschiedlichsten Temperaturbereichen kommen, werden sie bei mir quasi einheitlich gepflegt. Lediglich einige wärmeliebende Arten kommen im Herbst früher ins und im Frühjahr später aus dem Haus. Sommerquartier an einem regengeschützten Platz mit Sonne bis etwa Mittag. Dort bleiben sie je nach Witterung von ca. April bis Oktober/November. 2016 habe ich sie am 06.11. ins Haus geholt. Einige vertragen auch leichte Nachtfröste ca. -1/-2°C, wenn sie trocken sind, ggf. mit einem Schutz aus einem alten Betttuch, aber nicht alle. Im Winter hängen sie vor einem nach Süden gerichteten Balkonfenster im Wohnbereich.
Sprühen je nach Witterung 2-3 mal pro Woche. Bei Schlechtwetter oder kühler Witterung (Oktober/November) entsprechend weniger.
Ein Foto vom Winterquartier hatte ich hier schon mal gepostet Tillandsien im Winter (http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=35625.msg50540#msg50540) und auch zur Pflege einiges geschrieben Tillandsien Pflege (http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=35625.msg56131#msg56131)
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Berthold am 07.Jan.17 um 10:09 Uhr
Ich mache es mit meiner Tillandsia ganz ähnlich aber sie hat in 15 Jahren nur einmal geblüht.
Sie kam als Verpackungsmaterial einer Pflanze.
Ich denke, ich sollte sie ihrer ursprünglichen Bestimmung wieder zuführen.
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: GuRu am 07.Jan.17 um 11:40 Uhr
Ich mache es mit meiner Tillandsia ganz ähnlich aber sie hat in 15 Jahren nur einmal geblüht.
Sie kam als Verpackungsmaterial einer Pflanze.
Ich denke, ich sollte sie ihrer ursprünglichen Bestimmung wieder zuführen.

Berti, bei Verpackungsmaterial denke ich an Till. usneoides. Die blühen nunmal nicht so reichlich und die Blüten, weil klein und grüngelb, übersieht man leicht. Du solltest dir deshalb ein paar mehr Till. zulegen, dann hast du auch mehr Blüten und deine einzelne Pflanze fühlt sich nicht mehr so einsam.  :yes
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Eerika am 07.Jan.17 um 12:54 Uhr
Meine usneoides hängt auch im GWH. Sie blüht WAHRSCHEINLICH ganz gut, aber ich schaue nicht regelmässig danach. Habe schon Blüten entdeckt, auch verblüte Blüten. Man merkt die Blüten meistens, wenn man direkt danach sucht.
Blüten sind auch sehr klein
(https://c2.staticflickr.com/8/7084/7303221966_106637ba68_b.jpg)

Auch tillandsia albertiana blüht bei mir regelmässig und wächst gut.
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Lolele am 18.Mär.17 um 21:08 Uhr
Tolles Bild,Eerika!
Hier blüht auch usneoides und eine mir unbekannte-kennt die jemand?
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Lolele am 18.Mär.17 um 21:08 Uhr
Und die unbekannte:
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Uhu am 01.Aug.17 um 22:53 Uhr
ohne Namen - sie hat schonmal etwas Farbe aufgelegt, wird bald blühen
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Uhu am 01.Aug.17 um 22:57 Uhr
wird jeden Sommer tiefrot, auch wenn sie nicht blüht
T. ionantha var. fuego
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: GuRu am 31.Aug.17 um 15:03 Uhr
Auch ohne die blaue Blütenröhre eine tolle Farbe.
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: GuRu am 31.Aug.17 um 15:17 Uhr
August ist der Monat der Blüte von T. ionantha mit ihrer feuerroten Färbung und den blauen Blütenröhren.......Aber auch andere Tillandsien bestechen durch tolle Färbung.
Tillandsia bulbosa (Mittelamerika - Venezuela)

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/02880_17.08.30_tillandsia bulbosa.jpg)

Tillandsia sprengeliana (Brasilien endemisch rund um Rio de Janeiro)

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/02888_17.08.30_tillandsia sprengeliana.jpg)

Tillandsia kautskyi (endemisch Osten Brasiliens)

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/02895_17.08.30_tillandsia kautskyi.jpg)
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: GuRu am 27.Mai.18 um 11:22 Uhr
Die Heimat von Tillandsia bermejoensis ist Bolivien. Sie blüht bei mir schon seit einigen Wochen und heute habe ich nun endlich ein Foto gemacht. Gucksu!

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/03792_18.05.27_tillandsia bermejoensis.jpg)
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Uhu am 17.Jun.18 um 22:07 Uhr
unbekannte in Blüte
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Uhu am 17.Jun.18 um 22:09 Uhr
Tillandsia hondurensis
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: HGO1 am 23.Jul.18 um 18:54 Uhr
Tillandsia cacticola.
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: GuRu am 22.Okt.18 um 10:07 Uhr
unbekannte in Blüte

Jürgen, schau mal bei Tillandsia brachycaulos
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: GuRu am 22.Okt.18 um 10:13 Uhr
Tillandsia funckiana (Venezuela) hat feuerrote Röhrenblüten. Bei einigen Clonen sind während der Blüte auch ein Teil der Blätter intensiv rötlich gefärbt - bei diesem Clon allerdings nur schwach. Gucksu

(http://www.suchda.net/fotos/tillandsia/04258_18.10.21_tillandsia funckiana.jpg)
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Uhu am 17.Feb.19 um 10:52 Uhr
Tillandsien und Bromelien genießen die Sonne.
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Ohey am 25.Feb.19 um 11:14 Uhr
Hallo zusammen,
kennt jemand den Namen dieser Tillandsie,
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: KarMa am 25.Feb.19 um 20:54 Uhr
das könnte T. bergeri sein.
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Muralis am 05.Feb.20 um 09:23 Uhr
Tillandsia juncea blüht. Ist meine letzte Hromadnik-Tillandsie mit Stammbaum (Sammelnummer HR 12124, Jilotlan, 1400m, Jalisco, Mexico). Bin leider zu undiszipliniert für Tillandsien, im Laufe der Jahre haben mir alle die Stürme vertragen oder ich habe einen Kulturfehler gemacht...
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: walter b. am 05.Feb.20 um 10:23 Uhr
Lotte Hromadnik macht in zweieinhalb Wochen wieder einen Stand in Hirschstetten, Du kannst Dir also Nachschub besorgen!

https://www.orchideenausstellung-wien.at/
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Muralis am 06.Feb.20 um 09:35 Uhr
Ja, ich weiß. Sie steht sogar mit ihrem Stand direkt neben Floralia.

Früher war ich aber bei den Hromadniks persönlich zu Gast, konnte nicht nur ihre Glashäuser, sondern auch die Gärten, Schafe und Aras besichtigen und wurde mit einem Selbstversorger-Essen verköstigt  ;-)  :thumb

Und eine ganze Menge von Tillandsiens bekam ich geschenkt. Es waren alles Arten, die zu meinen Kulturbedingungen passten, doch ich hab es irgendwie geschafft, nahezu alle Arten zu verlieren. Da spielen die Stürme in meiner Aussichtslage allerdings schon eine besondere Rolle. Da sich an den Rahmenbedingungen nichts geändert hat, denke ich nicht, dass ich Frau Lotte viel abkaufen werde. Eine T. lotteae von ihr hab ich ja auch noch (allerdings hab ich das Etikett mit dem "Stammbaum" verloren).

Der Zahn der Zeit nagt ja auch bei ihnen und sie müssen, soviel ich gehört habe, ihre unglaubliche Sammlung abgeben.

Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Muralis am 26.Jul.20 um 22:02 Uhr
Ha, der letzte Eintrag noch von mir.....Achtung: In diesem Thema wurde seit 120 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Nein, machen wir nicht.
Tillandsia tricolor ist so eine Pflanze, die wächst wie Unkraut, wenn man sich ein bisschen um sie kümmert. Und nach 5 Jahren weiß man nicht mehr, wohin mit den Sprößlingen.
Und dann die Gegenbewegung, man kümmert sich gar nicht mehr um sie und es verkommt alles.

Die beiden letzten Teilstücke sind vor 2 Jahren halbtot auf der Terrasse gelegen und ich habe im letzten Moment erkannt, dass man so mit einer Pflanze, die man mal bei den Bundesgärten gekauft hat, nicht verfahren kann.
Jetzt wieder die erste Blüte. Und in ein paar Jahren wird´s wieder zu viel usw.
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Uhu am 28.Jul.20 um 07:56 Uhr
die tricolor ist schön. Wächst und vermehrt sich auch bei mir. Es gibt unterschiedliche Farbschläge; eine meiner Pflanzen errötet im Sommer. Die Verfärbung geht nun, einen guten Monat nach Sonnenhöchststand, schon wieder zurück.
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Muralis am 28.Jul.20 um 10:51 Uhr
Meine würde auch erröten, hab sie diesmal aber schattiger gehalten, nur im indirekten Licht. Auf das Wachstum hat sich das bei beiden Pflanzen positiv ausgewirkt. Die nächsten Blütenstände werden sicherlich noch stärker.

Ähnliches spielt sich übrigens bei T. compressa (aus derselben Quelle ab). Knapp noch vorm Tod gerettet, wachsen die 5 Kindel jetzt fleißig. Ist auch eine sehr schöne Art.
Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Muralis am 16.Apr.21 um 11:42 Uhr
T. tricolor blüht jetzt wieder, auch die kleinere pflanze hat einen Blütenstand. Sehr zu empfehlen, pflegeleicht.

Titel: Re: Tillandsias
Beitrag von: Uhu am 28.Aug.21 um 12:23 Uhr
Tillandsia ionantha var. fuego bekommt Nachwuchs