gehe zu Seite

Autor Thema: Samen von Lilium pyrenaicum  (Gelesen 2438 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 84557
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Samen von Lilium pyrenaicum
« am: 23.Aug.10 um 16:10 Uhr »
Möchte jemand so etwas haben?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline pierre

  • Beiträge: 9687
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #1 am: 23.Aug.10 um 17:02 Uhr »
Möchte jemand so etwas haben?

Ja,
Ich bitte

vielen Dank


Offline Niko

  • Beiträge: 465
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #2 am: 23.Aug.10 um 18:51 Uhr »
Hallo Berthold,
wie schwierig ist denn die Aussaat von Lillium, und wie lange braucht sowas bis zur Blüte (so lang wie gelber Enzian am Ende?)

Viele Grüße
Niko


Offline Berthold

  • Beiträge: 84557
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #3 am: 23.Aug.10 um 19:50 Uhr »
Hallo Berthold,
wie schwierig ist denn die Aussaat von Lillium, und wie lange braucht sowas bis zur Blüte (so lang wie gelber Enzian am Ende?)

Viele Grüße
Niko

Niko, Du musst bis zur Blüte 4 bis 6 Jahre rechnen. Zwischendurch darf die Pflanze nicht abfaulen. Der Samentopf muss im Winter kalt stehen. Leichter Frost ist optimal.
Durchlässiger humoser Boden mit Lehmanteil geht gut.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 1890
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #4 am: 23.Aug.10 um 19:59 Uhr »
Lilium pyrenaicum kenne ich vom Naturstandort etwas sauer, stimmt das?

Sterile Aussaat ist sehr ergiebig, Claus und ich haben das zufällig beide vor ein paar Jahren mit martagon ausprobiert. Sehr zu empfehlen!!!


Offline Berthold

  • Beiträge: 84557
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #5 am: 23.Aug.10 um 20:26 Uhr »
Ich vermute, L. pyrenaicum ist ziemlich tolerant. Die physikalische Bodenstruktur scheint wichtiger.

Lilium martagon steril auf P6668 ist mir nicht gelungen. Vielleicht lag es am Desinfizieren des Samens.
Pyrola rotundifolia auf P6668 ist mir auch nicht gelungen, obwohl die Samen genau wie Erdorchidensamen aussehen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 1890
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #6 am: 24.Aug.10 um 05:30 Uhr »
Sie wuchsen am Naturstandort in einer Art Vorstufe von Hochmoor, in viel nährstoffarmer organischer Substanz, Übergang Hochmoor zu Heide. Sie waren sehr klein.

P6668 ist wirklich ein Teufelszeug, welcher Häretiker das wohl benamt hat? Es ist für Tabakzellkulturen entwickelt, passt für Stauden eigentlich überhaupt nicht.

Wenn Du von Lilium pyrenaicum sehr viele Kapseln hast und die Kapseln noch geschlossen sind würde ich es noch mal versuchen.

Pyrola rotundifolia, waren die unsteril oder sind sie nicht gekeimt?


Offline Berthold

  • Beiträge: 84557
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #7 am: 24.Aug.10 um 11:02 Uhr »
Timm, in nährstoffreicherem Boden werden sie viel grösser, sie wachsen mir über den Kopf.

Die Kapseln sind leider alle offen. Hätte ich eine Woche früher wissen müssen.

Pyrola ist nicht gekeimt. Ich hatte damals mit NaOCl gebleicht.
Pyrola uniflora scheint eine ähnliche Herausforderung in Kultur und Aussaat wie Cephalanthera damasonium. Kultur von P. rotundifolia und secunda ist gut machbar.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 1890
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #8 am: 24.Aug.10 um 11:06 Uhr »
Hast Du noch Pflanzen oder Samen von Pyrola uniflora?


Offline Berthold

  • Beiträge: 84557
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #9 am: 24.Aug.10 um 11:22 Uhr »
Hast Du noch Pflanzen oder Samen von Pyrola uniflora?

eine Pflanze, aber erst einen Monat und weiss nicht ob sie hier weiter macht.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 84557
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #10 am: 24.Aug.10 um 13:04 Uhr »
Timm, ich habe aber noch geschlossene Kapseln von Lilium pomponium. Willst Du da eine testen? Die bekommst Du auf dem Wochenmarkt auch viel schneller los.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 1890
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #11 am: 24.Aug.10 um 14:26 Uhr »
Hallo Berthold,
sind die Kapseln von Lilium pomponium aus Selbstung entstanden oder offen abgeblüht? Der Aufwand ist deutlich größeren als bei Orchideen.
Wildliliene sind sicher eine sehr spannenende Sache fürs Labor. Ob es auch möglich ist lose Samen zu sterilisieren, kann ich nicht sagen, wenn die Samen keine geschlossenen Oberfläche haben, ist das ein Problem.


Offline Berthold

  • Beiträge: 84557
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #12 am: 24.Aug.10 um 15:15 Uhr »
Hallo Berthold,
sind die Kapseln von Lilium pomponium aus Selbstung entstanden oder offen abgeblüht? Der Aufwand ist deutlich größeren als bei Orchideen.
Wildliliene sind sicher eine sehr spannenende Sache fürs Labor. Ob es auch möglich ist lose Samen zu sterilisieren, kann ich nicht sagen, wenn die Samen keine geschlossenen Oberfläche haben, ist das ein Problem.

Ich habe die Pflanzen über Kreuz per Hand bestäubt. Die Pflanzen selber hatte ich ausgesät vor längerer Zeit. Der Samen sollte also reinrassig sein.
Im Moment sind die Kapseln noch geschlossen.

Die Laboraussaat macht aber nur Sinn, wenn man in vitro Zeit sparen kann, z.B. 3 statt 5 Jahre bis zur Blüte. Meinst Du das könnte klappen, Timm?
« Letzte Änderung: 24.Aug.10 um 15:24 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 1890
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #13 am: 24.Aug.10 um 21:21 Uhr »
Bei martagon waren die Pflanzen ein paar Wochen nach der Aussaat etwa so groß wie sonst nach dem ersten Jahr. Dann kann man innerhalb eines Jahres noch mal zwei Vegetationsperioden simulieren. Es wird also verkürzt, aber das ist nur möglich, wenn die Kapseln noch geschlossen sind und die Keimruhe noch nicht ausgebildet wurde.


Offline Birgit

  • Beiträge: 186
Re: Samen von Lilium pyrenaicum
« Antwort #14 am: 03.Sep.10 um 21:28 Uhr »
L. martagon geht invitro auch aus reifen Samen:

Heuer sind Samen von wirklichen Raritäten an Spezialisten in Mitteleuropa verteilt worden. So z.B. von einer L. martagon-Form aus dem Kaukasus. Die wird mehr als 2m hoch und galt als verschwunden. Bei Ruksans im Hintergarten samte heuer eine. Da wenig Saat zur Verfügung stand, erhielt jeder nur ca. 5 Samen. Mein Mann versuchte es mittels steriler Kultur, mit dem Ziel später Explanate am Medium proliferieren zu lassen. Nach israelischem Vorbild sollten so grössere Stückzahlen hergestellt werden. Auch mit der verschollenen L. x testaceum, und anderen laufen Versuche.

So halbreife Kapseln vorliegen funktioniert dies sicherlich unschwerer....aber dies ist nicht immer möglich.