gehe zu Seite

Autor Thema: Gentiana verna var. oschtenica  (Gelesen 3914 mal)


Offline purpurea

  • Beiträge: 5869
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Gentiana verna var. oschtenica
« am: 19.Jan.17 um 20:29 Uhr »
Hallo Leute
Brauche Eure Hilfe.Ich habe heute unter anderem Samen von gentiana verna var. oschtenica bekommen.Kann mir jemand sagen wie ich die aussäen soll?Substrat Gefässe,Grösse der Gefässe, halt alles was man braucht um die Samen erfolgreich zu schönen Pflanzen heran zu ziehn.Ich will den Samen mit GA3 behandeln.Müsen die samen abgedeckt werden??
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Uhu

  • Beiträge: 2341
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #1 am: 19.Jan.17 um 22:30 Uhr »
ob die Varität eine spezielle Behandlung will weiß ich nicht. Enziane hab ich nach der Aussaat erstmal über mehrere Tage quellen lassen und dann für 2-3 Wochen im Kühlschrank ruhen lassen. G.lutea ist ein Lichtkeimer. Reicht die Samenmenge für 2 Schälchen ? - samen oben auf vs. abgedeckt?
Grüße Jürgen


Online Berthold

  • Beiträge: 83551
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #2 am: 19.Jan.17 um 23:46 Uhr »
Enziane hab ich nach der Aussaat erstmal über mehrere Tage quellen lassen und dann für 2-3 Wochen im Kühlschrank ruhen lassen.

Die jetzt verbleibenden Winterwochen mit kalten Frösten sind sicherlich sehr gut für die Samen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline paeoniedieter

  • Beiträge: 54
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #3 am: 20.Jan.17 um 08:40 Uhr »
Guten Morgen Rudolf,
einen Tipp im
Arktisch Alpinen Garten
www.arktisch-alpiner-Garten.de
jessen.walter-meusel-stiftung@gmx.de
mal anfragen, denn das sind Spezialisten und du bekommst schnell eine Antwort.
LG Dieter :classic


Offline purpurea

  • Beiträge: 5869
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #4 am: 20.Jan.17 um 09:43 Uhr »
Danke Euch, es sind nicht  nur Gentiana/verschiedene Sorten/ sondern auch andere seltenere Sachen.Mir ging es hauptsächlich um das Aussatsubstrat.
Ich habe hier noch die kleinen 6 eckigen Töpfe von Stopp rum stehen,Wäre es sinnvoll die Samen direkt in die Töpfe sääen??
Die Portionen siollen laut Verkäufer für 50- 100 Pflanzen langen.
« Letzte Änderung: 20.Jan.17 um 09:51 Uhr von purpurea »
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Tyr

  • Beiträge: 751
  • So wird es gemacht oder anders aber sofort.
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #5 am: 20.Jan.17 um 20:21 Uhr »
Nach meiner Erfahrung reicht bei allen Enzianen Aussaterde 1:1 mit Sand vermischt zur Aussaat.
Ob Licht/ Dunkelkeimer ist bis auf wenige Pflanzenarten meist nicht so wichtig. Bei Enzianen macht das leichte abdecken mit Sand deswegen schon Sinn da die gerne mal 1-3 Jahre überliegen, vor allem wenn der Samen nicht mehr frisch ist. Dann kommt es zur Vermoosung, die man entfernen sollte, was durch den Sand leichter ist.
Die von dir genannte Art habe ich auch schon mal versucht. Daraus wurde leider nichts.
Es macht auf jeden Fall Sinn beim anfeuchten des Substrats ein Pilz und Insektenmittel mit zu verwenden.
Ich wünsche dir viel Erfolg und wenn du Überschuß haben solltest melde ich schon mal Interesse an.


Good manners don't cost nothing.
 Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister


Online Berthold

  • Beiträge: 83551
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #6 am: 20.Jan.17 um 20:45 Uhr »
Wäre es sinnvoll die Samen direkt in die Töpfe sääen??
Aber beeile Dich, sonst wird es zu warm. 4 Wochen Frost sollten schon sein.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline purpurea

  • Beiträge: 5869
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #7 am: 21.Jan.17 um 10:21 Uhr »
Die werden mit gA3 behandelt.Die können nach 3 tagen direkt ausgesäät werden.
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline purpurea

  • Beiträge: 5869
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #8 am: 21.Jan.17 um 13:14 Uhr »
Ich habe mich mit Herrn Eidmann in Verbindung gesetzt und viele gute tips bekommen.
Mal schauen ob und wie ich alles umsetzen kann.
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Volzotan

  • Beiträge: 741
  • Ich hab garkeine Orchideen ;-)
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #9 am: 22.Jan.17 um 21:18 Uhr »
Ich hatte im Rahmen meiner Bachelor Arbeit verschiedene Konzentrationen von GA3 getestet. Ebenso Vernalisierung bei 5°C, nach quellen in feuchtem Sand, die Dauer waren wenn ich mich recht erinnere 4 und 8 Wochen. Alles unter absolut vergleichbaren Bedingungen, größtenteils Experimente in-vitro.

Ende vom Lied war, dass weder verschiedene Konzentrationen von GA3 noch Vernalisierung signifikant die Keimung gefördert haben. Alle Experimente wurden mit Samen von G. lutea durchgeführt, die Samen stammten aus einer Charge und die Keimfähigkeit des Saatgutes hatte ich mit Tetrazolium geteste.
Mein Tip - sehr lange Kalt am besten auch mal überfrieren lassen und hoffen das die Natur das regelt.   ;-)

Gruß Volzotan


Online Berthold

  • Beiträge: 83551
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #10 am: 22.Jan.17 um 21:21 Uhr »
Mein Tip - sehr lange Kalt am besten auch mal überfrieren lassen und hoffen das die Natur das regelt.   ;-)

Gruß Volzotan

Ja, sind auch meine Erfahrungen, obwohl nicht systematisch überprüft.
Ein schöner Winter mit Frost und Schnee bringt es.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline purpurea

  • Beiträge: 5869
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #11 am: 23.Jan.17 um 11:41 Uhr »
Pinguicula braucht auch Frost,
Mit GA3 keimen die samen innerhalb 4-6 Tagen.Habe ich im Fleischiforum damals dokumentiert. :thumb
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Online Berthold

  • Beiträge: 83551
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #12 am: 23.Jan.17 um 11:50 Uhr »
Rudolf, aber Enzian ist kein Fettkraut und längs nicht alle Frostkeimer verhalten sich gleich. Fettkraut ist auch kein Frostkeimer, ich würde einige Arten vielleicht als Kaltkeimer einstufen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline purpurea

  • Beiträge: 5869
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #13 am: 23.Jan.17 um 11:54 Uhr »
Ich weisss dass das zwei verschiedene Schuhe sind.Das hat mir damals auch niemand geglaubt bis sie es selber gesehen hatten.Ich lasse mich überraschen.
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Online Berthold

  • Beiträge: 83551
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Gentiana verna var. oschtenica
« Antwort #14 am: 23.Jan.17 um 12:13 Uhr »
Ja, sicherlich, ein Versuch kann nie schaden, zumal er nicht viel Aufwand erfordert.
Einzelne Enzianarten verhalten sich vermutlich auch unterschiedlich.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)