gehe zu Seite

Autor Thema: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)  (Gelesen 193044 mal)


Offline walter b.

  • Beiträge: 6992
Re: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)
« Antwort #810 am: 13.Mai.21 um 14:57 Uhr »
Wunderschön! Und die Blüten wirken riesig, ein toller Erfolg!!


Offline Machu Picchu

  • Beiträge: 584
Re: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)
« Antwort #811 am: 13.Mai.21 um 16:51 Uhr »
Wunderschön! Und die Blüten wirken riesig, ein toller Erfolg!!
Walter, die haben 6 cm im Durchmesser!
_________________________________________________
Liebe Grüße
Hans


Offline Machu Picchu

  • Beiträge: 584
Re: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)
« Antwort #812 am: 03.Jun.21 um 12:49 Uhr »
C. cinnabarina oder C. cowanii blüht dieses Jahr seit 11. Mai und mit zwei Blütentrieben.
Die Blütengröße ist mit 7 cm Durchmesser größer als bei C. sanguiloba:


_________________________________________________
Liebe Grüße
Hans


Offline walter b.

  • Beiträge: 6992
Re: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)
« Antwort #813 am: 03.Jun.21 um 13:15 Uhr »
Wunderschön, Hans!!


Online Berthold

  • Beiträge: 83374
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)
« Antwort #814 am: 22.Jun.21 um 19:53 Uhr »
Laelia reginae, eine zierliche Pflanze, hier gerade in grösseren Topf für die nächsten 5 Jahre umgesetzt.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 83374
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)
« Antwort #815 am: 15.Jul.21 um 16:38 Uhr »
Die zierliche Laelia gracilis ist hier blühfreudig und robust
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline wölfchen

  • Beiträge: 2059
Re: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)
« Antwort #816 am: 15.Jul.21 um 18:46 Uhr »
Sieht toll aus  ! :thumb


Offline walter b.

  • Beiträge: 6992
Re: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)
« Antwort #817 am: 15.Jul.21 um 22:37 Uhr »
Finde ich auch, sehr schön, Berthold!

Doch sieht mir das Pflänzchen sehr nach Cattleya fournieri aus.
Cattleya gracilis sollte doch komplett gelbe Blüten haben. wird sie doch auch synonym zu Cattleya blumenscheinii geführt.


Offline Machu Picchu

  • Beiträge: 584
Re: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)
« Antwort #818 am: 16.Jul.21 um 09:23 Uhr »
Schließe mich da Wolfgang und Walter an: tolle Blüten!
_________________________________________________
Liebe Grüße
Hans


Online Berthold

  • Beiträge: 83374
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)
« Antwort #819 am: 16.Jul.21 um 09:53 Uhr »

Doch sieht mir das Pflänzchen sehr nach Cattleya fournieri aus.
Cattleya gracilis sollte doch komplett gelbe Blüten haben. wird sie doch auch synonym zu Cattleya blumenscheinii geführt.

Walter, blumenscheinii hat hier doppelt so grosse Blüten, fournierie hat ebenfalls merklich grössere Blüten und die Scheinbulben sind nicht leuchtend grün, sondern enthalten eine erhebliche Menge roten Farbstoff. Ich weiss aber nicht, ob das ein systematisches Merkmal ist, die Blütengrösse sicherlich.

Ich fürchte, da steckt in der Zuordnung noch grosse Unsicherheit
« Letzte Änderung: 16.Jul.21 um 10:03 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 6992
Re: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)
« Antwort #820 am: 16.Jul.21 um 22:17 Uhr »
Cattleya fournieri hat aber meines Wissens und meiner Erfahrung nach grüne Blätter und Bulben. Die mit der rötlichen Pflanzen sind ...fällt mir gerade nicht ein, bin etwas aus der Übung...


Online Berthold

  • Beiträge: 83374
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)
« Antwort #821 am: 20.Jul.21 um 14:27 Uhr »
Laelia gandarelaensis von MSB. Ich weiss nicht, ob es eine eigene Art ist oder lediglich im Parque Nacional da Serra do Gandarela gefunden wurde.
Vielleicht kann man an der Blüte mehr erkennen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)