Schmetterlinge und Raupen

Begonnen von Eerika, 15.Jun.09 um 18:26 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Rüdi

Danke für den Nachtrag! Seinen Namen hatte ich (absichtlich?) vergessen mitzuliefern  :whistle

Nun, der kleine hat hier wohl keine Verbreitung. Aber... was nicht ist...
denn er soll sich von Osten her nach dem Westen ausbreiten vorerst wohl nur im Norden Deutschlands.
Interessant, dass er wohl 2 Varianten aufweist, eine die rot schillert und eine blaue Variante. Der Große hat "nur" die letztere.

Ja, durch die wärmeren Jahre kommt einiges neue auch in unsere Region.
Zum Beispiel die Feldgrillen, die sich seit 2010 langsam vom Süden nach dem Norden unseres kleinen Ländchens ausbreiteten und jetzt auch im Hunsrückvorland zu "hören" sind.
Ich höre sie leider nicht mehr durch die Verschlechterung meines Gehörs.
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::

Alwin

Es gibt doch  "Geers"
Den kleinsten Mann im Ohr.grins
Herzliches Grüßle
*Mal liege ich falsch.Mal liege ich richtig. Aber meine Meinung ist ehrlich, und das ist mir wichtig !

Rüdi

Ja, da brauche ich wohl neue!  :yes

Mit dem Hörtest am Grillenzirpen kannst Du das Alter der Menschen einschätzen.
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::

Kater Karlo

Die Schillerfalter unterscheide ich am Zacken an der Hinterflügelbinde, den der Kleine nicht hat. Die Unterseite ist eh sehr verschieden. Hier im Rhein-Main-Gebiet gibt es beide Arten.
Es gibt eine weitere Art Apatura metis, früher mal als Unterart des Kleinen vermutet, der im Osten Österreichs und in Ungarn an Donau und Drau fliegt.
herzliche Grüße
Matthias

Muralis

Nein, in Österreich fliegt er leider nicht, das wäre der Wunschtraum einiger Tagfalterfreunde  :nee  ;-)

gertrudchen

Rostfarbiger Dickkopffalter, Bläuling und Schachbrettfalter

Grüße aus Bonn, Ellen

Muralis

Der Bläuling ist ein Zwergbläuling (Cupido minimus).

Ich war vorgestern endlich auch wieder mal in den Bergen und habe mich wirklich sehr über die vielen beobachteten Bergwaldtiere gefreut. Super Exkursionstag! Heute erinnern mich nur mehr die Knieschmerzen daran.

Von den Tagfaltern:

Baldrian-Scheckenfalter (Melitaea diamina), hier ein besonderer Schwärzling, frisch.

Wundklee-Bläuling (Polyommatus dorylas), für mich einer der schönsten Bläulinge mit seiner auffallend hell gezeichneten Unterseite und dem extrem strahlenden Hellblau oberseits. Kommt bei mir in den Niederungen nicht vor; nur im montanen blütenreichen Bereich und in einigen extremen pannonischen Steppen.

Rotklee-Bläuling (Polyommatus semiargus): Im Bergland einer der häufigsten Bläulinge neben dem Zwergbläuling, den ich nicht geknipst habe.

Alpen-Perlmuttfalter (Boloria thore): Hab doch noch einen etwas abgeflogenen Falter erwischt, als ich die Suche schon aufgegeben hatte. Der gehört zu den begehrtesten Faltern dort oben. Den hab ich seinerzeit für Niederösterreich quasi wiederentdeckt.

Sehr hübsch auch ein frischer Natterwurz-Perlmuttfalter (Boloria titania), ein Sommerfalter, heuer der erste seiner Zunft. Während er gerne auf den gelben Ochsenaugen sitzt, sucht sein Verwandter thore am liebsten die Distelblüten auf. Erkennen kann man ihn an seinen schwarzen Halma-Männchen am Flügelhinterrand.



Kater Karlo

Schöne Bilder!
Ein früher Kaisermantel flog am Wochenende schon am Waldrand. Zum kooperativen still halten ließ er sich nicht überreden.
herzliche Grüße
Matthias

wölfchen

Genau, sehr schöne Bilder!
Bin wieder mal tief beeindruckt von deiner Kenntnis der einzelnen Arten.
Ich kenne niemanden der die Arten hätte bestimmen können! Hut ab 👍🙂

gertrudchen

Brauner Waldvogel(?)
Grüße aus Bonn, Ellen

Rüdi

Allein die Bläulinge mit der Kamera zu erfassen und auseinander zu flöhen, was eine Leistung!

Wer kennt denn diese gerade sich vermehren wollenden Tarnkappenbomber?
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::

Kater Karlo

Zitat von: gertrudchen am 28.Jun.24 um 13:27 UhrBrauner Waldvogel(?)
Ja, hier heiß die Art Schornsteinfeger.

Zitat von: Rüdi am 29.Jun.24 um 11:37 UhrWer kennt denn diese gerade sich vermehren wollenden Tarnkappenbomber?

Das sind Birkenspanner. Oft sind die Tiere einfarbig dunkel, ein Beispiel für Industriemelanismus.
herzliche Grüße
Matthias

Rüdi

 :thumb Danke! Die Farben erinnern an einen Birkenstamm.
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::

Muralis

Zitat von: wölfchen am 28.Jun.24 um 07:54 UhrGenau, sehr schöne Bilder!
Bin wieder mal tief beeindruckt von deiner Kenntnis der einzelnen Arten.
Ich kenne niemanden der die Arten hätte bestimmen können! Hut ab 👍🙂

Ich kenne mehr als genug  :-D

Ich habe vor 25 Jahren in dem Gebiet den Auftrag gehabt, Tagfalter, Libellen und Heuschrecken zu erfassen. Da konnte ich mich in diese Bergwaldfauna einarbeiten. Ich habe da unter anderem Arten gefunden, die in Niederösterreich an die 100 Jahre nicht mehr gefunden wurden.

Auch die Bläulinge oder Perlmuttfalter unterscheiden sich klar in äußerlichen Merkmalen, ausgezeichnete Bestimmungsliteratur und Bildbände gibt es auch. Das ist keine Hexerei.

Nur, in weitesten Teilen Deutschlands gibt es halt diese Bergwaldviecher nicht!