Himbeeren

Begonnen von Reinhold, 28.Mai.23 um 10:07 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Eerika

Zitat von: Alwin am 29.Mai.23 um 11:55 Uhr
Zitat von: Eerika am 28.Mai.23 um 21:50 UhrJa, schön voll, sehe ich! :thumb

Ich würde sie aber nicht sehr hoch wachsen lassen, wie die im Apfelbaumschatten,nur 2m hoch und "Halbschatten" ich hätte keine Lusten auf Leiter zu steigen :bag  grins

Ich hätte gerne 2 oder max. 3 Pflanzen, mehr können wir nicht wegessen, aber mir fehlt im Garten geeigneter Platz für die Himbeeren. Und etwas spricht noch gegen Himbeeren - die wachsen ja schneller als Unkraut.??? Ausreden werden so nicht akzeptiert

Auch bei 2 Meter brauche ich eine Leiter... :bag
Ich akzeptiere alles, was nicht über Augenhöhe wächst grins

Welche Ausreden? Himbeeren und Brombeeren wachsen wirklich im rasenden Tempo, wenn man sie einmal im Garten gehabt hat....
Und viele Pflanzen brauche ich nicht, denn ich koche keine Marmeladen. Ich esse Marmelade mal gelegentlich zum Eierpfannkuchen, mein Mann isst mal zum Frühstück auch bisschen Marmelade, bevorzugt aber Honig, den bekommen wir direkt vom Imker.

Frische Frühte essen wir natürlich Beide.

Es ist keine Ausrede, Alwin. Ich möchte auch Rasen und viele Blumen auf dem Grundstück haben...

Eerika

Alwin, sind deine Himbeeren Sommer - oder Herbsthimbeeren?

Eerika

Du hast die Frage wohl missverstanden, ich meinte nicht, wann sie tragen.

Zwischen Sommer- und Herbsthimbeeren  ist ja grosser Unterschied, deshalb habe ich gefragt.

Sommerhimbeere trägt am zweijährigen Rute, Herbsthimbeere am Jahrestrieb und wird radikal am Bodenhöhe abgeschnitten.

Habe jetzt auch zwei Pflanzen, deshalb frage ich.

Eerika

Habe gegoogelt, TwoTimer benötigt auch radikalen Rückschnitt.

Wann schneidest du?

Eerika

Alles klar.

Man empfehlt immer bei Winterhimbeere die Ruten jedes Jahr bodennah abzuschneiden, das würde den Ertrag deutlich erhöhen. Deshalb fragte ich auch. Mein Nachbar säbelt die Winterhimbeere auch immer im zeitigen Frühjahr rigolos ab, es bleiben ca 5 cm.

Mal sehen, wie meine Pflanzen sich entwickeln.

Ob die Sommerhimbeere nächstes Jahr Früchte hat, das werde ich dann sehen, die Herbsthimbeere könnte es schaffen  grins

Eerika

Vielleicht hatte sie etwas anderes falsch gemacht als Radikalschnitt oder passt Himbeeren etwas anderes einfach nicht. Wenn sie die gleiche Sorte hat oder Ähnliche, war Radikalschnitt wohl auch verkehrt. :yes

Mein Nachbaar schneidet Herbsthimbeere radikal zurück, seine Ruten sind kräftig und immer noch voll mit Früchten / Blüten und Knospen.
Man schreibt ja - um den Ertrag zu erhöhen unbedingt Radikalschnitt :ka

Ich habe gegoogelt grins

Deine "TwoTimer" ist auch etwas anders als die gewöhnliche Herbsthimbeeren.
Denn sie blüht erst an 2-jährigen Ruten und dann später an 1-jährigen Ruten.
Also erstmal wie Sommerhimbeere und dann wie Herbsthimbeere - aber alles ist eine Pflanze!

Da ist natürlich anderer Schnitt gefragt!

Das ist eine gute und gelungene Mischung  grins  :thumb
 

Alwin

Ich hatte mich ja ausgeklinkt weil die Diskussion zu eng Einseitig wurde und ich mich nicht mit Google Wissen streiten wollte
Aber trotz Wassermangel und Hitze
fruchten die Herbsttriebe gut
Auch die gelben Himmbeeren kommen in die Puschen...
Nicht dass wer denkt ich mache Märchenstunde
Grüßle  ....  alles hat ein Ende
irgendwie irgendwo irgendwann

Eerika

Zitat von: Alwin am 24.Sep.23 um 18:10 UhrIch hatte mich ja ausgeklinkt weil die Diskussion zu eng Einseitig wurde und ich mich nicht mit Google Wissen streiten wollte

Was meinst du damit? :ka

Ja, das Wetter ist schön und die Himbeeren tragen noch reichlich.
Bei den Nachbarn sind auch noch viele dran.

Gerade vor 2 Tagen habe ich ein Schälchen zum Naschen bekommen...

Meine Pflanzen wachsen auch gut, muss erst Bilder fertig machen.

Eerika

Jetzt habe ich seit einen Monat zwei Himbeerpflanzen grins

Am 22. August habe ich vom Baumarkt eine Sommerhimbeere geholt und gleich am nächsten Tag noch eine Winterhimbeere.
Standort an der warmen Südwand, windgeschützt, denn meistens hat man ja Westwind.
Bild vom 23. August
Links die Sommerhimbeere, rechts die Winterhimbeere, frisch eingetopft.


Da man die im engen Topf gewachsene Wurzel zur Anregung des Wachstums auseinanderrupfen soll, liessen die Pflanzen nachher die Köpfe etwas hängen


Am 15. September sahen die Pflanzen so aus, schon gut gewachsen


Heute morgen, am 25. September, ich finde, sie sind gut gewachsen


...

Eerika

Die zwei Pflanzen sollten reichen. Wenn sie wirklich tragen, können wir nicht mehr Beeren essen, das wird reichen.

Alwin

Zitat von: Eerika am 25.Sep.23 um 12:01 UhrDa man die im engen Topf gewachsene Wurzel zur Anregung des Wachstums auseinanderrupfen soll, liessen die Pflanzen nachher die Köpfe etwas hängen

Wegen solchen zu oft gegenteiligen Äußerungen zu meinem
Tun und Anbau habe ich
meine Hinweise als ungewünscht gelöscht
(Wenn Google alles besser macht  :whistle )
Himmbeeren sind Oberflächen Wurzler
Mögen keine Wurzel Störung " am besten auch keine Konkurrenz Pflanzen
Nur dünnes Mulchen damit die Erde nicht austrocknet
Grüßle  ....  alles hat ein Ende
irgendwie irgendwo irgendwann

Eerika

Zitat von: Alwin am 25.Sep.23 um 13:07 UhrWegen solchen zu oft gegenteiligen Äußerungen zu meinem
Tun und Anbau habe ich
meine Hinweise als ungewünscht gelöscht

Wie soll man das nun verstehen? Soll es immer heissen, dass deine Meinung immer die Richtige ist und andere Meinungen und Erfahrungen, auch von Gärtner,  alle falsch?


Zitat von: Alwin am 25.Sep.23 um 13:07 UhrHimmbeeren sind Oberflächen Wurzler
Mögen keine Wurzel Störung  


Ja, sie sind Oberflächenwurzler. Den Tipp, dass man die Wurzel auseinanderreisst, wenn man sie aus engen Topf nimmt was voll mit Wurzel ist, den habe ich von einem Gärtner, Alwin. Nicht vom Google.

Ich habe die Wurzel richtig auseinander gerissen, eingepflanzt, gegossen und nach einer Woche auch gedüngt.

Du kannst doch nocht sagen, dass die Pflanzen in einem Herbstmonat schlecht gewachsen sind.
Winterhimbeere wird ja radikal im Herbst abgeschnitten, die Sommerhimbeere habe ich auch ausgedünnt, denn viel zu viele Ruten sollen es auch nicht sein.

Ralla

Zitat von: Eerika am 25.Sep.23 um 13:23 UhrIch habe die Wurzel richtig auseinander gerissen, eingepflanzt, gegossen und nach einer Woche auch gedüngt.


Das empfehlen Gärtner, um das Wachstum neuer Wurzeln anzuregen.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann

Eerika

 :thumb

Genau und das hat wohl auch gut funktioniert!  :yes

Alwin

#29
Zitat von: Eerika am 25.Sep.23 um 13:23 UhrIch habe die Wurzel richtig auseinander gerissen, eingepflanzt, gegossen

Den verwurzelten unteren Teil im Topf vorsichtig auseinanderdrücken dass Erde dran bleibt ist für mich etwas anderes als auseinanderreissen!


Grüßle  ....  alles hat ein Ende
irgendwie irgendwo irgendwann