Pleione grandiflora

Begonnen von Stick †, 01.Apr.12 um 11:33 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

walter b.

Zitat von: FlorianO am 17.Mär.22 um 15:58 Uhr
Zitat von: Berthold am 17.Mär.22 um 15:09 UhrWenn sie eingeschneit waren, haben sie gute Überlebenschancen.

Nicht wirklich, die meisten Arten sind bei leichtem Frost schon Matsch.

Das ist mir auch schon einmal aufgefallen...    :heul    :bag 

Seither habe ich mich vom Wunsch, auch Pleionen zu kultivieren, wieder deutlich entfernt

Eveline†

Pleione limprichtii habe ich ausgepflanzt. Bin gespannt, noch ist nichts zu sehen, es ist aber auch noch zu früh.

Berthold

Zitat von: Eveline am 18.Mär.22 um 20:49 UhrPleione limprichtii habe ich ausgepflanzt. Bin gespannt, noch ist nichts zu sehen, es ist aber auch noch zu früh.

Die Art hält gewissen Frost aus, fault aber auch bei längeren Naßphasen über 0°.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

FlorianO

Zitat von: walter b. am 18.Mär.22 um 20:41 Uhr
Zitat von: FlorianO am 17.Mär.22 um 15:58 Uhr
Zitat von: Berthold am 17.Mär.22 um 15:09 UhrWenn sie eingeschneit waren, haben sie gute Überlebenschancen.

Nicht wirklich, die meisten Arten sind bei leichtem Frost schon Matsch.

Das ist mir auch schon einmal aufgefallen...    :heul    :bag 

Seither habe ich mich vom Wunsch, auch Pleionen zu kultivieren, wieder deutlich entfernt

Ja es sind wirklich tolle Pflanzen aber sie sind doch meist zu früh dran. Wenn man keinen hellen kühlen überwerwinterungsplatz hat blühen sie schon im Kühlschrank. Mittlerweile hätte ich ein paar überdachte helle Kellerlichtschächte zur Verfügung, da könnte ich es nochmals probieren.

Alwin

Zitat von: FlorianO am 18.Mär.22 um 20:55 Uhr
Zitat von: walter b. am 18.Mär.22 um 20:41 Uhr
Zitat von: FlorianO am 17.Mär.22 um 15:58 Uhr
Zitat von: Berthold am 17.Mär.22 um 15:09 UhrWenn sie eingeschneit waren, haben sie gute Überlebenschancen.

Nicht wirklich, die meisten Arten sind bei leichtem Frost schon Matsch.

Das ist mir auch schon einmal aufgefallen...    :heul    :bag 

Seither habe ich mich vom Wunsch, auch Pleionen zu kultivieren, wieder deutlich entfernt

Ja es sind wirklich tolle Pflanzen aber sie sind doch meist zu früh dran. Wenn man keinen hellen kühlen überwerwinterungsplatz hat blühen sie schon im Kühlschrank. Mittlerweile hätte ich ein paar überdachte helle Kellerlichtschächte zur Verfügung, da könnte ich es nochmals probieren.
Ich habe einen neuen Kindergarten angelegt
Alte Bonsai Schalen (frostfest) habe ich ja genug.
Mal sehen ob ich sie auswildern kann
Jetzt stehen sie im Kalten Hausflur Fenster.
Mit Blick zum Cypripedien Garten grins

Lilgish

Hallo Alwin,
das sieht bestimmt hübsch aus wenn die Pflanzen in den Schalen blühen. Hoffentlich ist der Hausflur kalt genug. Das Substrat scheint sehr mineralisch zu sein. Ich hätte noch etwas Pinienrinde reingemischt. Aber wenn es bei dir funktioniert ist ja alles gut.

Viele Grüsse
Lilgish


Alwin

Zitat von: Lilgish am 16.Dez.23 um 20:06 UhrHallo Alwin,
das sieht bestimmt hübsch aus wenn die Pflanzen in den Schalen blühen. Hoffentlich ist der Hausflur kalt genug. Das Substrat scheint sehr mineralisch zu sein. Ich hätte noch etwas Pinienrinde reingemischt. Aber wenn es bei dir funktioniert ist ja alles gut.

Viele Grüsse
Lilgish



Hallo Lilgish
Keine Sorge
Deine Kinder sitzen zusammen in einem Gemisch von zerflätterten Pinienrinde /Seramis/Rhododendron - und Aussaaterde
Zum Schutz gegen Amseln eine Schicht Basaltsplitt.
Diese soll wie das Moss, vor Frost und Hitze etwas schützen.
Sobald Frostfrei dürfen sie ins Freie

Lilgish

Hallo Alwin,
das hört sich doch gut an mit dem Substrat. Damit sollte es klappen. Gegen die Amseln könnte man noch Hasendraht um die Töpfe machen damit sie das Moos nicht rauszupfen.
Ich wünsche Dir viel Freude an den Pflanzen.
Grüsse