gehe zu Seite

Autor Thema: Laelia virens (jetzt Cattleya)  (Gelesen 27675 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 81664
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Laelia virens (jetzt Cattleya)
« am: 04.Okt.12 um 16:18 Uhr »
Laelia virens besticht durch ihre dezente Blüte. Hat jemand Kulturerfahrung mit der Art?
« Letzte Änderung: 22.Jan.21 um 14:20 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline stpo2009

  • Beiträge: 895
Re: Laelia virens
« Antwort #1 am: 04.Okt.12 um 18:27 Uhr »
ob das mal eine wird?

habe hier 5 adulte Pflanzen stehen. 3 davon haben geblüht ( nicht mein verdienst und frisch importiert) und von den adneren 2 nur eine geblüht.

Brauchen es nicht hell das kann ich dir sagen sonst bekommen sie genauso starken Dünger ab wie andere Laelien oder Cattleyas. ( Steinchen ausgenommen ).

Kultur im Garten bringt sehr schöne dicke Neutriebe hervor.

Mehr kann ich dir nicht bieten an infos. Wer eine adulte Pflanze haben möchte, bin gerade am einräumen und könnte zwei von den importierten hergeben mit super dicken kleinen Neutrieben!


Online Berthold

  • Beiträge: 81664
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Laelia virens
« Antwort #2 am: 04.Okt.12 um 18:51 Uhr »
ob das mal eine wird?

ich habe ja Garantie drauf. Zeige mal bitte ein Foto vom Habitus mit Grössenvergleich.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline stpo2009

  • Beiträge: 895
Re: Laelia virens
« Antwort #3 am: 04.Okt.12 um 20:17 Uhr »
nächste woche bekommste eins. bin ab morgen im kurzurlaub  grins


Offline WernerH

  • Beiträge: 825
Re: Laelia virens
« Antwort #4 am: 04.Okt.12 um 20:43 Uhr »
Ich hab mir in Esslinen eine virens gekauft, die sollte auch zimlich blühstark sein. So groß scheint sie gar nicht zu werden. meine steht jetzt kühl und sehr luftig im Orchideenzimmer. Als Substrat verwende ich Bims, Lava und Rinde
zu etwa einem drittel.



Offline WernerH

  • Beiträge: 825
Re: Laelia virens
« Antwort #5 am: 04.Okt.12 um 21:29 Uhr »
Hier noch ein Bild von der Pflanze. Sorry für das Schrottbild. Ich hab hier Baustelle und komm grad nicht an die knipse ran.


Offline stpo2009

  • Beiträge: 895
Re: Laelia virens
« Antwort #6 am: 04.Okt.12 um 21:48 Uhr »
@werner, mit dem nächsten Trieb blüht die mit Sicherheit!! 


Online Berthold

  • Beiträge: 81664
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Laelia virens
« Antwort #7 am: 25.Okt.12 um 13:53 Uhr »
Das Substrat aus Lava, Kanuma und Pinienrinde scheint geeignet. Die Pflanze steht bei hoher Luftfeuchtuigkeit nahe am Taupunkt.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline WernerH

  • Beiträge: 825
Re: Laelia virens
« Antwort #8 am: 14.Jan.13 um 22:29 Uhr »
Im Kühlen Orchideenzimmer bei 12-15 °C kultiviert, scheint sie sich gut eingelebt zu haben.

Jetzt kommt ein Neutrieb, dann werde ich mal anfangen zu füttern. Villeicht blüht sie ja sogar dieses Jahr.



Online Berthold

  • Beiträge: 81664
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Laelia virens
« Antwort #9 am: 14.Jan.13 um 23:05 Uhr »
Im Kühlen Orchideenzimmer bei 12-15 °C kultiviert,

Werner, Temperaturen sind hier auch etwa so, aber im Moment ist Stillstand, vielleicht wegen fehlenden Lichtes draussen im Glas-Kalthaus im Heizkasten
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline WernerH

  • Beiträge: 825
Re: Laelia virens
« Antwort #10 am: 14.Jan.13 um 23:12 Uhr »
Da hast du vermutlich mehr Licht als ich. Meine steht an einem Ostfenster schattiert durch einen Baum.


Online Berthold

  • Beiträge: 81664
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Laelia virens
« Antwort #11 am: 01.Jun.13 um 20:51 Uhr »
Die Pflanze bietet sich an für Liebhaber kleiner Kulturräume. Sie ist hier in den letzten 8 Monaten nur 1 mm gewachsen, aber sie lebt :yes
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 6556
Re: Laelia virens
« Antwort #12 am: 01.Jun.13 um 23:20 Uhr »
Hallo Berthold,

ist das die selbe Pflanze wie in Beitrag #7?
Ich fände es schade wenn Dir der gleiche Misserfolg wie mir bevorsteht. Bei mir ist auch eine über ein Jahr lang gestorben, sie wollte einfach nicht anwachsen.
Scheint doch nicht die einfachste Art zu sein...

Mitfühlende Grüße
Walter


Online Berthold

  • Beiträge: 81664
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Laelia virens
« Antwort #13 am: 01.Jun.13 um 23:25 Uhr »
Hallo Berthold,

ist das die selbe Pflanze wie in Beitrag #7?

Mitfühlende Grüße
Walter

Ja, ist sie, Walter. Aber nach dem Umbetten in Sphagnum treibt sie wieder aus.
Vorher hatte sie sich eine Infektion eingefangen und viel Laub abgeworfen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline stpo2009

  • Beiträge: 895
Re: Laelia virens
« Antwort #14 am: 02.Jun.13 um 00:11 Uhr »
Vielleicht gibt es in 2 Jahren Sämlinge, die sollten einfacher in der Kultur sein.....    Die Kapsel x sib wurde vor 2 Wochen grün ausgesäht und ich bilde mir ein etwas grünliches zu sehen...