gehe zu Seite

Autor Thema: Rhycholaelia digbyana  (Gelesen 7607 mal)


Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Re: Rhyncholaelia digbyana-Anfängerfragen
« Antwort #15 am: 08.Feb.13 um 18:17 Uhr »
Hallo zusammen,
meine beiden Pflanzen haben zusammen 7 NT kann aber noch nichts erkennen ob Blüten kommen, es ist auch noch etwas Früh, haben sonst immer so März/April geblüht.
Viele Grüße
Dieter


Offline Ohey

  • Beiträge: 1981
Re: Rhyncholaelia digbyana-Anfängerfragen
« Antwort #16 am: 21.Mär.13 um 19:28 Uhr »
Hallo zusammen,
die erste Pflanze mit den 4 NT hatt nun die ersten Blüten geöffnet. Es sind 3 Blüten eine wird noch kommen.
Viele Grüße
Dieter


Offline Natascha

  • Beiträge: 2811
  • Engagiert anders
Re: Rhyncholaelia digbyana-Anfängerfragen
« Antwort #17 am: 21.Mär.13 um 20:25 Uhr »
 :thumb Seeehr schön Dieter.

Bei meinen beiden tut sich nix, ich habs wieder versemmelt, gebe aber nicht auf
LG Natascha :to_pick_ones_nose:


Offline sabinchen

  • Beiträge: 2473
Re: Rhyncholaelia digbyana-Anfängerfragen
« Antwort #18 am: 21.Mär.13 um 20:25 Uhr »
Hallo Dieter,
das ist ja ein schönes Prachtstück. :thumb
Meine Garten ist meine Seele
liebe Grüße an alle


Offline Eerika

  • Beiträge: 26727
    • eerikas bilder
Re: Rhyncholaelia digbyana-Anfängerfragen
« Antwort #19 am: 21.Mär.13 um 20:34 Uhr »
Dieter, hast Du keinen Rasierer? :-D
Sehr schöne Blüten! :thumb


Offline dagmar

  • Beiträge: 42
Re: Rhyncholaelia digbyana-Anfängerfragen
« Antwort #20 am: 21.Mär.13 um 21:32 Uhr »
Ich schließe mich an, sehr schön!


Offline Natascha

  • Beiträge: 2811
  • Engagiert anders
Re: Rhyncholaelia digbyana-Anfängerfragen
« Antwort #21 am: 28.Sep.13 um 10:19 Uhr »
Ich zeig euch mal meine zweite Pflanze. 
Vor einiger Zeit hab ich sie ins Körbchen gesetzt, das hat sie gut angenommen und sich kräftig eingewurzelt, der längste Trieb ist 27 cm hoch.

Im Moment bastelt sie an 6 NT, ich brauche eure Daumen, jetzt hätte ich endlich mal Blüten verdient.
LG Natascha :to_pick_ones_nose:


Offline Uhu

  • Beiträge: 2271
Re: Rhyncholaelia digbyana-Anfängerfragen
« Antwort #22 am: 28.Jun.18 um 09:52 Uhr »
nach mehreren Jahren blüht meine digbyana erstmals. Leider entrollt sich die Lippe nicht richtig. In dem Zustand steckt sie nun über eine Woche. Ich glaube nicht, dass sich da noch was tut. Ist das ein "Jungpflanzen"-Problem oder muss ich in den kommenden Jahren jedes mal damit rechnen? Klein ist die Pflanze wirklich nicht.
Grüße Jürgen


Offline Reinhold

  • Beiträge: 1049
Rhyncholaelia digbyana treibt 2. Blatt auf Bulbe, keine Blütenscheide
« Antwort #23 am: 29.Jan.21 um 16:32 Uhr »
Meine Rhyncholaelia digbyana ist eine gut entwickelte, vitale Pflanze.
Sie hat 14 Bulben, gute Wurzeln und wächst an den beiden Wachstumstrieben jedes Jahr um die übliche Bulbe.

Und ich warte auf eine Blüte.

Diesen Herbst bringt sie aus einem noch nicht voll entwickelten Neutrieb eine Blütenscheide. Also aus dem noch nicht aufgefalteten Blatt kommt etwas heraus. Das entspricht dem, was ich im Web lese und eine Scheide sein soll.

Und dann? Teilt sich die Scheide und wird zu einem 2. Blatt. Was ungewöhnlich sein dürfte, da die Pflanze, nach Lehrbuch,  immer nur 1 Blatt/Bulbe treibt.

Wer bitte hat Erfahrung mit dieser Orchidee und sagt etwas dazu?


Offline Uhu

  • Beiträge: 2271
Re: Rhycholaelia digbyana
« Antwort #24 am: 31.Jan.21 um 08:48 Uhr »
meine digbyana hat leider keine Blüte mehr gebracht. Ist bei mir im Winter wohl doch zu kalt. Da die Pflanze auch zu sperrig wurde habe ich die über den Kork rausgewachsenen Frontbulben letztes Jahr verschenkt. Ein seitliches Auge wird jetzt langsam dicker und wird im Frühjahr einen Austrieb machen.
Grüße Jürgen


Offline walter b.

  • Beiträge: 6556
Re: Rhycholaelia digbyana
« Antwort #25 am: 03.Feb.21 um 12:11 Uhr »
Hallo Reinhold, ich habe drei oder vier digbyanas, von denen aber nur eine jedes Jahr an ihren zwei Fronttrieben blüht, und das immer im Sommer. Die Pflanze treibt gerade aus. Sie hängen maximal hell im temperierten Haus. Vielleicht hilft Dir das weiter? Viele Grüße Walter


Offline Reinhold

  • Beiträge: 1049
Re: Rhycholaelia digbyana
« Antwort #26 am: 04.Feb.21 um 15:23 Uhr »
Walter, danke für deine Antwort!
Hast du das bei deinen Pflanzen schon erlebt, daß aus einer vermeintlichen Scheide ein 2. Blatt wurde?
So eine Art von durchgetriebener Scheide? Motto: Wenn das mit der Scheide nicht klappt, dann soll es mindestens ein Blatt werden?
Deine 3 Pflanzen, haben die ein synchrones Wachstumsverhalten?
Ich stelle bei anderen Orchideen immer wieder fest, daß sich viele nicht an einen Literatur-Kalender halten, aber in sich schon einen regelmäßigen Wachstumszyklus haben. D.h. meine E. citrina blüht, wenn sie will, immer Anfang September, egal was andere Citrinas machen.
Ich stelle aber auch fest, daß meine Rückbulben einer C., die bei meiner Tochter steht, genau dann treiben und blühen, wenn die Herkunftspflanze das tut. Es ist verblüffend, wie genau, auf die Woche, das passiert, obwohl geographisch einige Kilometer dazwischen liegen.
Beste Grüße
Reinhold


Offline Eerika

  • Beiträge: 26727
    • eerikas bilder
Re: Rhycholaelia digbyana
« Antwort #27 am: 04.Feb.21 um 16:58 Uhr »
Bist du sicher, dass deine Pflanze eine Rhyncholaelia digbyana ist?

Die hat nämlich ein Blatt zu haben.


Offline Reinhold

  • Beiträge: 1049
Re: Rhycholaelia digbyana
« Antwort #28 am: 08.Feb.21 um 13:53 Uhr »
Ich bin sicher, die Pflanze bei einem bekannten Orchideengärtner als R. digbyana gekauft zu haben,
daß sie auf 12 Bulben je 1 Blatt trägt und auf der 13. Bulbe 2 Blätter.
Geblüht hat sie noch nie.


Offline Eerika

  • Beiträge: 26727
    • eerikas bilder
Re: Rhycholaelia digbyana
« Antwort #29 am: 08.Feb.21 um 16:55 Uhr »
Ob es ein bekannter Gärtner war oder unbekannter, das besagt nichts, denn wieviele falsche Pflanzen schon geliefert sind (nicht Schuld des Gärtners), das weisst du auch selber. :devil

Wollen wir annehmen, es ist eine digbyana.

Deine Pflanze ist schön, gross und kräftig, müsste eigentlich blühen!

Substrat ist richtig, ich denke, du hältst es auch temperiert - warm (10 - 1000 Meter Höhen). Jay sagt, dass eine digbyana sehr viel Licht braucht. wie sieht es damit bei dir aus? Bei Jürgens Pflanze sehe ich deutlich die rotfärbung der Blätter.

Aufgebunden wächst es am besten, aber deine grobe Rinde durfte da keine Ursache für Blühfaulheit sein.

Wie sieht es bei dir mit Tag/Nacht - Temperaturunterschieden aus?
Ich denke, auch das kannst du anbieten, denn deine citrina wächst und blüht gut.

Jetzt habe ich noch mal gegoogelt, finde immer folgendes: Volles Licht, im Winter trocken, mit sehr großer Nachtabsenkung.

Wie sieht es bei dir mit diesen Sachen aus?