gehe zu Seite

Autor Thema: Kultur von Stein-Laelien  (Gelesen 224907 mal)


Offline Eerika

  • Beiträge: 26932
    • eerikas bilder
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #90 am: 30.Sep.09 um 18:31 Uhr »
Hast Du nur Neudohum?
Ich würde es Probeweise einem Dendo verpassen, will nicht Wurzel schieben.


Offline Berthold

  • Beiträge: 83375
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #91 am: 30.Sep.09 um 18:42 Uhr »
Hast Du nur Neudohum?
Ich würde es Probeweise einem Dendo verpassen, will nicht Wurzel schieben.

Nein, nur ca. 25%, Rest Seramis.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Eerika

  • Beiträge: 26932
    • eerikas bilder
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #92 am: 30.Sep.09 um 19:46 Uhr »
Danke, morgen wird getopft!


Offline Ralla

  • Beiträge: 19110
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #93 am: 30.Sep.09 um 22:51 Uhr »
... Die linke Bulbe treibt sogar eine Blüte (sagt Phil).

Sag ich auch...  :-D 
Die Anlage dazu ist aber möglicherweise schon vor der Neudohum-Zeit entstanden.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Lisa.

  • Beiträge: 5066
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #94 am: 30.Sep.09 um 23:32 Uhr »
Bei welchen Temperaturen überwinterst Du die Kleinen denn dieses mal, Berthold?
Grüße
Lisa


Offline Berthold

  • Beiträge: 83375
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #95 am: 30.Sep.09 um 23:37 Uhr »
Bei welchen Temperaturen überwinterst Du die Kleinen denn dieses mal, Berthold?

die müssen alle im Kalthaus überwintern (ab 4° springt die Heizung an). Das ist zwar sehr kalt aber wenn sie trocken stehen kommen sie einfach zum Stillstand und es geht nichts kaput. Ob die Blüte das dann noch in diesem Jahr schafft ist natürlich fraglich.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Lisa.

  • Beiträge: 5066
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #96 am: 30.Sep.09 um 23:59 Uhr »
Bei welchen Temperaturen überwinterst Du die Kleinen denn dieses mal, Berthold?

die müssen alle im Kalthaus überwintern (ab 4° springt die Heizung an).

Frank kultiviert sie ja durch, ne? Hast mal von Wintertrieben erzählt.

Probiere es wohl auch mit kalt. Wenn sie im Winter weiterwachsen und nicht bis zum Frühling fertig sind, dann schaffen sie vielleicht keine weiteren, blühfähigen Triebe bis zum Sommer/Herbst? (Ohje, verständlich ausgedrückt?)

Wie machen's die andern?
Grüße
Lisa


Offline Berthold

  • Beiträge: 83375
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #97 am: 01.Okt.09 um 00:19 Uhr »
Wenn sie im Winter weiterwachsen und nicht bis zum Frühling fertig sind, dann schaffen sie vielleicht keine weiteren, blühfähigen Triebe bis zum Sommer/Herbst?

schlimmer wäre ja, wenn sie im Winter nicht weiter wachsen und deshalb es mit den Blüten nicht schaffen.

Ich habe hier leider keine wärmere und gleichzeitig helle Stelle. Da muss ich mal schauen, ob die Wachstumsverzögerung durch die Kälte zu lange dauert und sie mit der Blüte wieder in die nächste Kälteperiode kommen. Ob das dann mit den Zyklen klappt, muss ich mal abwarten.

Wenn sie warm stehen und wachsen brauchen sie sehr viel Licht, damit der Habitus erhalten bleibt. Ich schicke sie wegen des fehlenden Lichtes durch Kälte und Trockenheit praktisch in einen künstlichen Winterschlaf, den sie von zu Hause und von Frank nicht kennen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 83375
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #98 am: 03.Okt.09 um 13:24 Uhr »
... Die linke Bulbe treibt sogar eine Blüte (sagt Phil).

Sag ich auch...  :-D 
Die Anlage dazu ist aber möglicherweise schon vor der Neudohum-Zeit entstanden.

Carola, da kann schon sein, dass die Blüte noch bei Leni angelegt wurde. Aber ich habe viele Pflanzen, die blühen nur, wenn es ihnen schlecht geht, sozusagen als letzte Aktion, um die Art zu retten.

Hier ist jetzt auf jeden Fall alles "im grünen Bereich". Ich fürchte nur, dass meine liliputana bald kaum noch von einer Laelia gigantea zu unterscheiden ist.



Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Gitti

  • Beiträge: 1310
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #99 am: 03.Okt.09 um 18:50 Uhr »
Hallo Berthold,

ich hatte letzte Woche einen Brasilianer hier, der sehr viel mit Steinlaelien arbeitet und nachdem, was er mir so erzählt hat, glaube ich, dass Deine Methode auch in Langzeit funktionieren wird. Vielleicht nicht ganz soviel Neudohum, wenn die Pflanze bewurzelt ist, aber im Prinzip paßt das schon.

Ich werde mir am Montag auch einen neuen Zusatz besorgen und wenn die Steinchen nicht meckern, gebe ich das weiter. Verallgemeinern werde ich das "Rezept" noch nicht, erst wenn ich es eine gewisse Zeit erprobt habe.

viele Grüße
Gitti


Offline Berthold

  • Beiträge: 83375
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #100 am: 13.Okt.09 um 16:47 Uhr »
Laelia crispilabia zu Beginn der Therapie:


Ob sie wohl bald blüht?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Frodo

  • Beiträge: 1977
  • Yes we can!
    • My Pictures
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #101 am: 13.Okt.09 um 16:49 Uhr »
Ganz Sicer!!! :thumb

Biete sie einfach mal bei Vittoria an! Die verkauft sowas für 79,95 als Schaupflanze! :thumb
My Flickr Stream:

http://www.flickr.com/photos/10293393@N02/?saved=1

Die Halb-Wahrheit des Tages:
"Hybridizing is like doing wood sculpture with a shotgun" Ross Hella, 2008

(Gott, mein Deutsch ist schlimmer als mein English)! :ka


Offline Berthold

  • Beiträge: 83375
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #102 am: 26.Okt.09 um 19:35 Uhr »
Es wird gemunkelt, dass diese Art, Laelia ghillanyi, Schwierigkeiten in der Kultur bereitet. Bei mir fügt sie sich bisher harmonisch in Entwicklung der anderen Arten ein.

Wie ist da die allgemine Erfahrung?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Gitti

  • Beiträge: 1310
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #103 am: 26.Okt.09 um 20:29 Uhr »
Also ich kann nicht sagen, dass sie schwieriger ist als andere, habe aber auch schon anderes gehört.

Sie bekommt bei mir keine Sonderbehandlung und mit viel Glück kommt bei einer sogar eine Blüte (zumindest sieht es so aus und dann muss man auch noch hoffen, dass es tatsächlich eine ist, denn wissen tut man das nie).

viele Grüße
Gitti)


Offline Ralla

  • Beiträge: 19110
Re: Kultur von Stein-Laelien
« Antwort #104 am: 29.Okt.09 um 22:52 Uhr »
Ist dir da der Topf kaputt gegangen?

Ich rate mal, dass es ein NH-frei gehaltenens Steinchen ist.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann