gehe zu Seite

Autor Thema: Sophronitis  (Gelesen 11889 mal)


Offline Gitti

  • Beiträge: 1310
Re: Sophronitis
« Antwort #15 am: 26.Feb.10 um 23:15 Uhr »
Siehst Du nicht das Moos? Das sind die Reste, als sie noch in der Erde wuchs. Ich dachte mir, ich binde sie einfach auf, mal sehen, wie lange sie das macht.

viele Grüße
Gitti


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 1887
Re: Sophronitis
« Antwort #16 am: 26.Feb.10 um 23:26 Uhr »
Entschuldigung Gitti, als Gärtner ist man zunächst auf die Wurzeln fixiert, bei dem guten Zustand habe ich das Moos übersehen. Warum binden alle immer so viel auf, ich finde das umständlich, ich hab ein paar Ludisia ins Aquarium geschmissen, funktioniert! Die submerse Kultur bringt aber andere Herausforderungen mit sich.
Viele Grüße
Timm


Offline Gitti

  • Beiträge: 1310
Re: Sophronitis
« Antwort #17 am: 27.Feb.10 um 00:11 Uhr »
Timm, es wird nicht alles aufgenbunden, nur manches geht getopft eben nicht so gut. Die coccinea wächst sicherlich im Topf besser, aber die gelben sind ein Kapitel für sich. Ich habe auch eine Pflanze getopft, allerdings nur in reinem Stein, das geht auch sehr gut. Mal sehen, welche sich im Laufe der Zeit besser entwickelt.

Die flava, vom Bild, habe ich letztes Jahr bekommen und sie wächst sehr zäh, aber sie wächst. Vielleicht kommt sie mehr in Schwung, wenn sie etwas mehr Zuwachs hat, wer weiß.

viele Grüße
Gitti


Offline pierre

  • Beiträge: 9689
Re: Sophronitis
« Antwort #18 am: 02.Mär.10 um 17:40 Uhr »
Bild ja, abgeben - nein, sorry.

viele Grüße
Gitti
Vielen Dank Gitti. Solltest Du doch mal so ein Teil haben, dann bitte PM.
VG!Stick

Orchideenfreund Stick,
flavun kann man in Japan bestellen, echte flavum


Offline Stick

  • Beiträge: 3539
Re: Sophronitis
« Antwort #19 am: 02.Mär.10 um 18:17 Uhr »
Lieber Orchideenfreund Hakone,

leider brauche ich keine 100 Stück.

VG!
Stick
Die Blöden rennen, die Schlauen warten, die Guten gehen in den Garten.


Online Berthold

  • Beiträge: 81665
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Sophronitis
« Antwort #20 am: 30.Aug.10 um 16:29 Uhr »
Im Kalthaus bei 4° über lange Zeit überwintert. Jetzt nach 11 Monaten treibt die Pflanze wieder, Triebblattspitzenabstand 6 mm bei dem linken Neutrieb.
Sophronitis coccinea var xanthoglossa

Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline lanhua

  • Beiträge: 386
Sophronitis
« Antwort #21 am: 21.Sep.12 um 10:28 Uhr »
Hallo,

gibt es Sophronitis Arten die in warmen Gebieten wachsen und blühen können?


Offline Carsten

  • Beiträge: 959
Re: Sophronitis
« Antwort #22 am: 21.Sep.12 um 11:02 Uhr »
cernua und alagoensis.

Ob von den anderen Arten welche wärmetolerant sind, z.B. die, die zuhause auf Vellozia wachsen, mögen bitte jene beurteilen, die damit Erfahrung haben.


Offline Gitti

  • Beiträge: 1310
Re: Sophronitis
« Antwort #23 am: 21.Sep.12 um 11:06 Uhr »
ja, cernua und alagoensis geht, beide sind bei uns im Warmhaus, wachsen und blühen gut.

viele Grüße
Gitti


Offline lanhua

  • Beiträge: 386
Re: Sophronitis
« Antwort #24 am: 21.Sep.12 um 16:13 Uhr »
vielen Dank.


Offline sabinchen

  • Beiträge: 2473
Re: Sophronitis
« Antwort #25 am: 13.Okt.12 um 11:54 Uhr »
bei mir blüht gerade die Sophronitis coccinea auf. Es ist eine Erstblüherin, die ich vor ca. 2-3 Jahren vom Grom als Jungpflanze erworben habe.


131012 (4)Sophronitis coccinea (640x480) von SABINCHEN - Album.de

Meine Garten ist meine Seele
liebe Grüße an alle


Online Berthold

  • Beiträge: 81665
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Sophronitis
« Antwort #26 am: 25.Okt.12 um 13:47 Uhr »
Meine neue Sophronitis brevipenduculata. Sie wächst bei meinen Steinlaelien in den Minas Gerais in Brasilien also auch hier in Marl.
Kultur in mittelgrober Lava mit 10% Kanuma und 10% Pinienrinde
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 81665
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Sophronitis
« Antwort #27 am: 18.Nov.13 um 22:40 Uhr »
Innerhalb eines Jahres hat die Pflanze eine neue Pseudobulbe ausgebildet, vielleicht sogar mit Blüte. Es ist keine Art, die einem schnell über den Kopf wächst.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 81665
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Meine Sophronitis brevipenduculata
« Antwort #28 am: 23.Dez.13 um 21:22 Uhr »
Die Blüte wollte bald aufblühen, deshalb habe ich die Pflanze aus der feuchten Luft des warmen Winterquartiers in die trockenere Zimmerluft ans Fenster gestellt.
Innerhalb von 3 Tagen würde der Blütentrieb abgeworfen. Kann es an der geringeren Luftfeuchtigkeit liegen oder was sonst können die Gründe sein?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 6556
Re: Sophronitis
« Antwort #29 am: 24.Dez.13 um 11:21 Uhr »
Hallo Berthold,

das ist gut möglich, dass die Pflanze diese doch massive Veränderung nicht vertragen und mit dem Abwurf der Knospe quittiert hat. So eine geöffnete Blüte verdunstet doch viel mehr Wasser und davor hat sich die Pflanze einfach geschützt. Vielleicht wäre es eine Alternative gewesen wenn Du die Pflanze draußen hättest lassen und sie dann erblüht ins Zimmer geholt hättest. Da wäre die Pflanze zwar wohl auch bald verblüht aber Du hättest die Blüte noch gesehen. Nur ist die Pflanze nicht besonders kräftig und Du hättest sie damit vielleicht noch mehr geschädigt.
Eine andere Möglichkeit wäre eine Zimmervitrine gewesen. Ich hatte einmal eine Cattleya (Sophronitis) mantiqueirae in eine Vitrine auf einer Ausstellung gehängt und war erstaunt dass sie sich nicht nur sehr gut zwei Wochen gehalten hat sondern die Blüte noch größer und voller wurde...

Viele Grüße und ein frohes Fest
Walter