gehe zu Seite

Autor Thema: Coelogyne flaccida?  (Gelesen 7568 mal)


Offline Ruediger

  • Beiträge: 18836
Re: Coelogyne flaccida?
« Antwort #15 am: 14.Feb.11 um 01:05 Uhr »

Wie Pferdepisse riecht weiß ich nun nicht, aber so leicht nach Stall riecht sie schon irgendwie.

Ich habe übrigens in besagten Gartencenter mal an der Pflanze gerochen.
Ist schon Pferdepisse.

Ich bin als Jugendlicher oft genug im Pferdestall gewesen, den Geruch verkennt man nicht. :whistle
Beste Grüße

Rüdiger


Offline Berthold

  • Beiträge: 83623
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Coelogyne flaccida?
« Antwort #16 am: 04.Feb.14 um 12:58 Uhr »
Coelogyne flaccida duftet tagsüber angenehm nach einem herben Herren-Parfüm, eine Empfehlung für die Orchideenfreundin oder gleichgesinnte.
« Letzte Änderung: 04.Feb.14 um 14:35 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 83623
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Coelogyne flaccida?
« Antwort #17 am: 04.Feb.14 um 16:16 Uhr »
Der Duft der Blüte
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ahriman

  • Beiträge: 4740
Re: Coelogyne flaccida?
« Antwort #18 am: 02.Mär.18 um 18:04 Uhr »
C. flaccida ex Myanmar



Offline Impera

  • Beiträge: 604
    • Orchideenkultur auf Instagram
Re: Coelogyne flaccida?
« Antwort #19 am: 03.Jun.18 um 16:57 Uhr »
Ich habe jetzt auch eine Coelogyne flaccida.
Eigentlich wollte ich sie einglasen... aber wenn ich nach ihr google kommen viele üppige Exemplare in Hängetöpfen.
Meint ihr, die ihr sie schon länger habt, so passt vielleicht auch gut in einen Kokoskorb? Sie darf sich auch an der Lavawand festhalten, und würde täglich übergossen. Spricht irgendwas dagegen? Oder ist der Duft so seltsam dass ich mich evtl ärgere wenn ich sie nie mehr von der Wand wegbekomme? O-)

Danke schonmal!
Ab ins Glas
www.orchideenkultur.de

Instagram: @orchideenkultur


Offline Berthold

  • Beiträge: 83623
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Coelogyne flaccida?
« Antwort #20 am: 03.Jun.18 um 18:39 Uhr »
Sie darf sich auch an der Lavawand festhalten, und würde täglich übergossen. Spricht irgendwas dagegen?
Das sollte viel besser klappen als an meinen Efeu-Stämmen, insbesondere bei Deiner sorgfältigen Fürsorge.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Impera

  • Beiträge: 604
    • Orchideenkultur auf Instagram
Re: Coelogyne flaccida?
« Antwort #21 am: 03.Jun.18 um 19:29 Uhr »
Hab Dank für Deine aufmunternden Worte :classic

Was empfiehlst Du als Substrat? Eher etwas, was die Feuchtigkeit länger hält, also nicht bis zum Gießen am nächsten Tag trocken ist (z.b. feinere Pinie, Moos, und Vermiculite oder etwas Erde oder Kokos), oder darf/soll sie schon komplett abtrocknen (reine Pinie, mittel/grob)?
Ab ins Glas
www.orchideenkultur.de

Instagram: @orchideenkultur


Offline Berthold

  • Beiträge: 83623
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Coelogyne flaccida?
« Antwort #22 am: 03.Jun.18 um 20:51 Uhr »

Was empfiehlst Du als Substrat?

Am liebsten empfehle ich garnichts, weil sehr unsicher, aber ich denke, je regelmässiger gegossen/gesprüht wird, desto gröber sollte das Substrat sein.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Impera

  • Beiträge: 604
    • Orchideenkultur auf Instagram
Re: Coelogyne flaccida?
« Antwort #23 am: 03.Jun.18 um 21:08 Uhr »
Das ist als Anhaltspunkt sehr hilfreich! Danke Dir!
Ab ins Glas
www.orchideenkultur.de

Instagram: @orchideenkultur


Offline Berthold

  • Beiträge: 83623
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Coelogyne flaccida?
« Antwort #24 am: 03.Jun.18 um 21:12 Uhr »
Bitte mach Dich nicht lustig über andere Forumsmitglieder, das ist gemein :nee
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Impera

  • Beiträge: 604
    • Orchideenkultur auf Instagram
Re: Coelogyne flaccida?
« Antwort #25 am: 03.Jun.18 um 21:50 Uhr »
Das war ein ehrlich gemeintes Danke :heul

Ich werde sie in Pinie setzen, etwas Rinde untermischen, die schon "matschiger" ist und dann sehe ich ja ob es noch zu feucht ist oder zu schnell trocknet. Oder ob ich sie beim täglichen Wässern ab und zu auslasse...

Nochmal: danke!



Ab ins Glas
www.orchideenkultur.de

Instagram: @orchideenkultur


Offline Berthold

  • Beiträge: 83623
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Coelogyne flaccida?
« Antwort #26 am: 03.Jun.18 um 22:18 Uhr »
Ein ehrliches "bitte gern" :classic
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)