gehe zu Seite

Autor Thema: Arten der Stein-Laelien (Laelia, jetzt Cattleya)  (Gelesen 197332 mal)


Offline small talk

  • Beiträge: 168
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #30 am: 11.Mär.10 um 06:55 Uhr »
Hi Frank,
die Pflanze die Du als Laelia rupestris sieht meiner vermeintlichen L. crispata in Blüte und Habitus sehr ähnlich. Zur Klärung hatte ich sie schon ins Ident gestellt.
Kommt die Höhe der Pflanzen etwa 30 cm hin – was deutlich mehr ist als viele andere Steinlaelien?
Geste Grüße
Stefan


Offline Gitti

  • Beiträge: 1310
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #31 am: 22.Mär.10 um 21:54 Uhr »
Aktueller Stand zur L munchowiana. Laelia brevicaulis ist ein Synonym zu munchowiana, Bild folgt in den nächsten Tagen.

Zu L cowanii und harpophylla. Beide Pflanzen haben sehr ähnliche Blüten, sind aber vom Habitus her sehr unterschiedlich und haben auch verschiedene Standorte. Laelia cowanii gehört zur Gruppe Hoffmansegella und erreicht in etwas die Größe von Laelia briegeri, harpophylla hat schlanke lange Bulben.

viele Grüße
Gitti


Offline Berthold

  • Beiträge: 84612
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #32 am: 31.Mär.10 um 23:17 Uhr »
L. gloedeniana


Foto: Gitti
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 84612
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #33 am: 25.Jun.10 um 18:12 Uhr »
L. endsfeldzii, Blüte 3 cm Durchmesser


Foto: Berthold
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Berthold

  • Beiträge: 84612
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #34 am: 10.Aug.10 um 15:04 Uhr »
Bei L. flava /crispata biegen sich die jungen Blätter zur Seite. Das sieht mir bei Orchtims "blumenscheinii" ähnlich aus.



ob und wann die sich aufrichten, muss ich noch beobachten.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Lisa.

  • Beiträge: 5067
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #35 am: 10.Aug.10 um 15:14 Uhr »
Bei L. flava /crispata biegen sich die jungen Blätter zur Seite.

Meinst Du, sie versuchen so, mehr Licht zu bekommen?
Grüße
Lisa


Offline Berthold

  • Beiträge: 84612
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #36 am: 10.Aug.10 um 15:25 Uhr »
Bei L. flava /crispata biegen sich die jungen Blätter zur Seite.

Meinst Du, sie versuchen so, mehr Licht zu bekommen?

schwer zu sagen. Die anderen mit den senkrechten Blättern weichen vielleicht etwas der senkrecht stehenden intensiven Mittagssonne aus, sofern sie auf waagerechtem Untergrund wachsen und nicht unter Büschen. Die unter Büschen schein mir aber immer üppiger zu sein (wahrscheinlich wegen der höheren Feuchtigkeit). Man müsste sich das mal vor Ort ansehen.
Kannst Du da nicht mal hinfahren?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline small talk

  • Beiträge: 168
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #37 am: 10.Aug.10 um 18:10 Uhr »
Auch aus meiner Sicht sieht der Habitus der 'blumenscheinii' sieht eher nach L. flava aus.
Beste Grüße
Stefan


Offline orchitim

  • Beiträge: 5972
  • Engagierter Sachse
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #38 am: 10.Aug.10 um 18:36 Uhr »
Wenn ich mir die Unterscheide anschaue, denke ich auch das es eher eine flava ist.
Die Bulben sind 6-7 cm lang und 1- 1,5 cm dick, die Blätter etwa 10 cm lang und 2 cm breit. Da ich sie als spec. bekam hatte ich nur bei der Farbe, ohne Zeichnung die Vermutung das sie da passen könnte. Meine andere flava ist zwar ähnlich im Habitus, deshalb war das auch meine erste Vermutung(ohne Blüten) aber die ist wesentlich dunkler in der Farbe und hat eine dezente Zeichnung.
Jedenfalls sehr hilfreich so eine Forumsdiagnose, da lernt man mehr und vor allen schneller die wesentlichen Merkmale rauszuarbeiten als einen Wälzer zu studieren.
Also Danke für die Anteilnahme. :thumb
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline Berthold

  • Beiträge: 84612
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #39 am: 11.Aug.10 um 18:05 Uhr »
Ich habe jetzt mal die Arten beim Austrieb beobachtet. Da gibt es wie bekannt 2-blättrige und 1-blättrige. Vielleicht ist das auch ein Hinweis auf die Artzugehörigkeit:

bei mir

Austrieb 2-blättrig
-briegeri
-colnagoi
-endsfeldzii
-pfisteri
-reginae
-terecticaulis (Baby-Pflanze)

Austrieb 1-blättrig
-cinnabarina
-esalqueana
-liliputana
-lucasiana
-rupestris

Stimmt diese Beobachtung mit Euren überein? Oder wie sieht es aus? Manche Arten variieren sich auch nach Standortbedingungen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Gitti

  • Beiträge: 1310
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #40 am: 11.Aug.10 um 23:11 Uhr »
Wenn ich ehrlich bin, hat mich das noch nie interessiert (werde aber mal nachsehen), ob die Laelienneutriebe mit einem oder mit 2 Blättern kommen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man da eine bestimmte Zugehörigkeit ableiten kann.
Die tereticaulis Babypflanze wird das bifoliate auch noch verlieren, wenn sie groß ist, ist sie unfoliat.

Hier ein paar Habitusbilder, wo ich weiß, dass der Name stimmt.

viele Grüße

Gitti


Offline dancer_m

  • Beiträge: 1114
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #41 am: 18.Aug.10 um 20:57 Uhr »
FRAGE :weird :weird :weird :
Gekauft als Laelia flava var micrantha ... aber NEEEEEEEEEEE ... oder?  :pill
Grüßle Martin


Offline Gitti

  • Beiträge: 1310
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #42 am: 18.Aug.10 um 22:16 Uhr »
Martin, wieso fragst Du wenn Du die Antwort schon weißt? :whistle
Wenn Du die Pflanze bei Deinem letzten Besuch mitgenommen hast, konntest Du schon sehen, dass es keine flava var micrantha sein kann, da die Pflanzen zu dem Zeitpunkt schon geblüht hatten.

Das was bei Dir blüht ist eine sanguiloba, die erkennt man an der roten Lippe.

viele Grüße

Gitti


Offline dancer_m

  • Beiträge: 1114
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #43 am: 18.Aug.10 um 22:57 Uhr »
Gitti, wenn ich die Antwort wüsste, dann würde ich nicht fragen!  :rot

Die Pfanze ist ein frischer Import, da kann sich die Blüte schon mal 3 Wochen verschieben - oder siehst Du das anders.  :ka
Gekauft hab ich die Pflanze am 07.07. und da haben auch die flava noch nicht geblüht - zumindest nicht die die dort standen!!!  :whistle

Der Blütenstand war als ich die Pflanze kaufte noch in der Spatha - jetzt ist er ca. 30 cm lang ...

Aber trotzdem DANKE  :blume :blume :blume für den Ident!  :rot
Grüßle Martin


Offline Gitti

  • Beiträge: 1310
Re: Arten der Stein-Laelien
« Antwort #44 am: 18.Aug.10 um 23:16 Uhr »
Martin,

ich dachte, die hast Du am letzten Wochenede mitgenommen, da hatten sie schon geblüht.   :rot

Die flava micrantha war sicherlich kein Frischimport, die gab es mal als Jungpflanzen und das sollten die ersten sein, die blühen. Vor 14 Tagen standen einge in Blüte dort.Aber ist ja egal, schön ist sie dennoch.

Frisch importierte Pflanzen, die schon mit Knospen- oder Rispenansatz kommen und dann blühen, werden erst nach ca 1 1/2 Jahren wieder blühen, die Zeitverschiebung allein beträgt ungefähr 6 Monate.

Hier, seit längerem kultivierte sanguiloba, sind derzeit in Blüte, auch das ist ein Zeichen dafür, dass die Pflanze kein Frischimport sein kann.  :-)

viele Grüße
Gitti