Orchideenkultur

Fachbereich => Epiphytische Orchideen der Tropen und Subtropen => Laelia (nicht mexikanisch), Cattleya, Epidendrum, Encyclia & Co. => Thema gestartet von: Ohey am 14.Mär.12 um 16:01 Uhr

Titel: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 14.Mär.12 um 16:01 Uhr
Hallo zusammen,
meine Encyclias citrina haben es auch dieses Jahr geschafft wieder Blüten hervor zu bringen, bei 2 Pflanzen habe ich Knospen endeckt das erste Bild ist etwas unscharf werde mich bei der Blüte mehr anstrengen.
Wie sieht es bei Euch aus?
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 14.Mär.12 um 16:55 Uhr
Schön!
Meine Beiden basteln auch, aber sind noch nicht so weit, wie Deine.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: MonSun am 14.Mär.12 um 17:59 Uhr
Die Blätter der citrina, zumindest die jüngeren, die bläulich-grünen, haben doch so einen Schutzfilm. Wenn die Pflanze angesprüht wird, dann perlt das Wasser ab. Heißt das, sie will eigentlich nicht naß werden?
LG
MS
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 14.Mär.12 um 18:07 Uhr
Hallo MonSun,
eine sehr schöne Pflanze, das mit dem Schutzfilm machen alle ich glaube aber nicht das sie empfindlich gegen Wasser sind. Bei mir läuft jeden Tag die Nebelanlage Morgens eine 3/4 und Abends eine 3/4 Stunde. Werde in den nächsten Tagen auch ein Bild von der ganzen Pflanze einstellen.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: MonSun am 14.Mär.12 um 18:09 Uhr
Hallo MonSun,
eine sehr schöne Pflanze, das mit dem Schutzfilm machen alle ich glaube aber nicht das sie empfindlich gegen Wasser sind. Bei mir läuft jeden Tag die Nebelanlage Morgens eine 3/4 und Abends eine 3/4 Stunde. Werde in den nächsten Tagen auch ein Bild von der ganzen Pflanze einstellen.
Viele Grüße
Dieter
Ja, benebeln, das entspricht dem, was am Standort passiert, oder? Und wie schauen dann die Blätter aus, wenn der Nebel so lange wirkt? Bildet sich da ein Nässefilm?
LG
MS
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 14.Mär.12 um 18:14 Uhr
Hallo MonSun,
ja auf den Blättern bildet sich ein Wasserfilm aber das mit dem Nebeln ist von November bis Anfang April dann kommen meine Pflanzen im Garten und werden jeden Tag besprüht.
LG
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: MonSun am 14.Mär.12 um 18:21 Uhr
Du hast Deine Pflanzen dann ziemlich an der Natur. Leider steht einem Fensterbanker nicht alles zur Verfügung. Da kann ich froh sein, daß die Pflanze mitmacht.
Viel Erfolg und schöne Blüten!
Aber die Knospen sind ja "fett". Da kann nichts schief gehen.
Und wo ich das sage... fällt es mir wieder ein. Letztes Jahr sind 3 von 5 Knospen gelb geworden und abgefallen.
LG
MS
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 14.Mär.12 um 18:25 Uhr
So 3 Haupttriebe und 3 Nebentriebe.
Also wird sie aus drei Trieben blühen! Super!
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: MonSun am 14.Mär.12 um 18:29 Uhr
So 3 Haupttriebe und 3 Nebentriebe.
Also wird sie aus drei Trieben blühen! Super!
Sie wird es versuchen, siehe oben. An 1 BT kommen 1 oder mehr Knospen.
Wenn die mal alle durchkämen, das wäre super.
Aber ich kann da nicht viel machen, außer immer schön durchpflegen und keine Experimente.
Wobei das Durchpflegen natürlich gefährlich ist und diskussionswürdig wäre.
Ich habe schon versucht, Daten vom Standort zu finden; ist mir aber nicht gelungen.
LG
MS
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 18.Mär.12 um 10:42 Uhr
Hallo zusammen,
habe mal ein paar Bilder von der ganzen Pflanze gemacht. Zur Pflege besonders schwierig wird es im Sommer wenn hier die Teperaturen auf weit über 20 Grad steigen und es in der Nacht auch nicht so richtig abkühlt.
Wir waren schon am Standort wo Morgens die Temperaturen bei 1 Grad lagen, deshalb kommen meine auch so früh wie möglich in den Garten wenn die Temperaturen Nachts nich mehr unter 8-9 Grad fallen.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: MonSun am 18.Mär.12 um 10:51 Uhr
Hallo zusammen,
habe mal ein paar Bilder von der ganzen Pflanze gemacht. Zur Pflege besonders schwierig wird es im Sommer wenn hier die Teperaturen auf weit über 20 Grad steigen und es in der Nacht auch nicht so richtig abkühlt.
Wir waren schon am Standort wo Morgens die Temperaturen bei 1 Grad lagen, deshalb kommen meine auch so früh wie möglich in den Garten wenn die Temperaturen Nachts nich mehr unter 8-9 Grad fallen.
Viele Grüße
Dieter

Interessant, wie Du mit relativ kleinen Pflanzen so schöne Erfolge hast.
Du hängst sie also raus und tust sie dort, wenn ich mich richtig erinnere, absprühen.
Mehr oder weniger mit dem Gartenschlauch, oder?

Du warst am Standort? Könntest Du sagen, wo das war? Ich suche immer noch eine Klimatabelle, damit ich besser abschätzen kann, was ich eigentlich tue.

LG
MS
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Charlemann am 18.Mär.12 um 10:57 Uhr
Interessant, wie Du mit relativ kleinen Pflanzen so schöne Erfolge hast.
Du hängst sie also raus und tust sie dort, wenn ich mich richtig erinnere, absprühen.
Mehr oder weniger mit dem Gartenschlauch, oder?

Meine hänge ich auchim Sommer raus unter die Bäume und kümmere mich im Sommer praktisch gar nicht um die Pflanze. Im herbst vor den Frösten kommt sie ins frostfreie Kalthaus und wird nur ein oder zweimal etwas befeuchtet.
Im Prinzip ein Selbstläufer.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: MonSun am 18.Mär.12 um 11:10 Uhr
Meine hänge ich auchim Sommer raus unter die Bäume und kümmere mich im Sommer praktisch gar nicht um die Pflanze.
Hattest Du schon mal Vogelfraß?
LG
MS
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Charlemann am 18.Mär.12 um 11:21 Uhr
Hattest Du schon mal Vogelfraß?

Nein, aber Unwetterschaden.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 18.Mär.12 um 11:49 Uhr
Meine Beiden hängen im GWH ganz oben. Im Sommer wird es dort recht heiss, sie hängen jedoch neben den offenen Fenster. Über den Dach habe ich Schattierungsnetz.
Im Winter habe ich Min. 15°, wenn die Sonne scheint, mehr.
Beide Pflanzen sind aufgebunden, wachsen das ganze Jahr und werden ein mal pro Tag gesprüht, also durchkultiviert.
Momentan entwickeln beide Pflanzen einen Blütentrieb.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 18.Mär.12 um 12:42 Uhr
Hallo zusammen,
MonSun, ich habe eine Drucksprühpumpe von Gloria damit werden die Pflanzen im Sommer je nach Wetterlage 2x besprüht im Wasser ist auch bei jedem 2. mal Dünger, so wie Charlemann im Baum hängen und sich selbst überlassen würde ich nicht machen.
Wichtig ist das ein großes Temperatur gefälle zwischen Tag und Nacht besteht.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 18.Mär.12 um 13:38 Uhr
Ja, die Temperaturgefälle ist sehr wichtig.

Ich habe auch den Drucksprüher von Gloria. Gesprüht wird ein mal täglich, sicherlich ist aber die LF im GWH höher, als draussen und draussen trocknet der Wind auch schnell die Pflanzen ab.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: MonSun am 18.Mär.12 um 17:21 Uhr
...
Wichtig ist das ein großes Temperatur gefälle zwischen Tag und Nacht besteht.
...
Lieber ohey,
darüber würde ich gerne nochmal mit Dir reden.
Am Standort gibt es oft wochen- oder monatelang keinen Regen.
Was dort passiert, ist, daß tagsüber der Wind warme/heiße aber feuchte Luft transpotiert. Nachts fällt wegen der Temperaturabsenkung die Feuchtigkeit als Tau/Nebel aus und versorgt die Pflanzen mit Wasser.
Würdest Du das auch so sehen?
Wenn dem so ist, dann wäre aber die Nachtabsenkung kein Selbstzweck und würde für sich alleine genommen nicht notwendig sein, außer sie produzierte den Sekundäreffekt.
LG
MS
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 18.Mär.12 um 18:41 Uhr
Hallo MonSun,
da hast Du schon Recht das es am Standort oft Wochenlang nicht regnet und am Tag heiße und Warme Luft durch den Wind transportiert wird, aber in der Nacht Kühlt es sehr stark ab und dadurch entsteht sehr viel Tau was von den Pflanzen aufgenommen wird. Hier bei uns ist das nicht der Fall im Sommer ist es oft sehr Warm und in der Nacht auch somit kein Tau dadurch besprühe ich meine Pflanzen.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: MonSun am 18.Mär.12 um 19:23 Uhr
Hallo MonSun,
da hast Du schon Recht das es am Standort oft Wochenlang nicht regnet und am Tag heiße und Warme Luft durch den Wind transportiert wird, aber in der Nacht Kühlt es sehr stark ab und dadurch entsteht sehr viel Tau was von den Pflanzen aufgenommen wird. Hier bei uns ist das nicht der Fall im Sommer ist es oft sehr Warm und in der Nacht auch somit kein Tau dadurch besprühe ich meine Pflanzen.
Viele Grüße
Dieter
Wir sind uns also 100% einig.
Die direkte Folge der dargestellten biophysikalischen Umstände wäre dann, eine Absenkung der Nachttemperatur NICHT als Notwendigkeit zu postulieren. Sie ist in unseren Breiten fast immer zwecklos.
Weil wir diese Auf- und Fallwinde mit feuchter Meeresluft nicht haben und daher der ganze Rest mit der abgesenkten Temperatur nicht funktioniert.
Und deswegen ist meine Pflanze mit täglichem Sprühen richtig & gut bedient.
Weiterhin  viel Erfolg!
LG
MS
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 07.Apr.12 um 11:33 Uhr
Hallo zusammen,
so nun ist die erste Encyclia citrina zur Blüte gekommen.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: MonSun am 07.Apr.12 um 13:03 Uhr
Gratulation!

Das ist sie, die citrina, in all ihrer Pracht.
Diese feste, wächsener Struktur, die Farbe, die Wuchsrichtung.
Schade, daß Duft nicht fotographiert werden kann.

Könntest Du eventuell ein Foto mit der ganzen Pflanze zeigen?
Ich glaube, Deine Pflanze ist relativ klein, was aber den Erfolg sehr schön zeigen und allen Mut machen würde, wenn wir es mit ihrer Kultur versuchen.

LG
MS

Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 07.Apr.12 um 21:16 Uhr
Sehr schön, Dieter!
Meine Beiden sind noch nicht so weit. Eine hat schon kleine Knospe, andere erst eine ganz Mini-Knospe.

Wie kultivierst Du sie?
Ich kultiviere meine im GWH ohne Ruhepause durch. Beide sind aufgebunden.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 08.Apr.12 um 10:22 Uhr
Hallo eerika,
ich hatte es weiter oben schon mal beschrieben, ab Oktober bis Ende März geht der Nebler Morgens und Abends 3/4 Stunde. Ab Ende April kommen sie in den Garten und werden täglich je nach Wetterlage 1-2 mal besprüht.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 08.Apr.12 um 19:30 Uhr
Hallo zusammen,
noch einmal ein paar Bilder mit anderem Licht (Abendsonne)
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: MonSun am 09.Apr.12 um 14:02 Uhr
Wenn ich bedenke, wer alles in meinem Bekanntenkreis NICHT mit der E. citrina zurechtkommt... Und wenn ich dieses schöne Beispiel dafür sehe, daß es geht...
Deine Beschreibung der Kulturbedingungen dürfte das Rezept enthalten, wie es möglich ist.
Ein schöner Erfolg!
LG
MS


Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 09.Apr.12 um 14:36 Uhr
Hat Deine Riesenpflanze schon geblüht?

Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 09.Apr.12 um 19:17 Uhr
Ich meinte, ob sie schon bei Dir überhaupt geblüht hat.
Ich habe das Gefühl, dass die citrinas gerade dann blühen, wann sie wollen und im Zimmer ist es wesentlich schwieriger, als im GWH.

Die Pflanze sieht gut aus und die Wurzel sind erstklassig! :thumb
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: MonSun am 09.Apr.12 um 19:56 Uhr
Ich meinte, ob sie schon bei Dir überhaupt geblüht hat.
Ich habe das Gefühl, dass die citrinas gerade dann blühen, wann sie wollen und im Zimmer ist es wesentlich schwieriger, als im GWH.

Die Pflanze sieht gut aus und die Wurzel sind erstklassig! :thumb
Doch, schon dreimal.
Da gibt es eigentlich kein Problem. Obwohl immer einige Knospen verloren gehen.
Frag mich, wieso.

Ich habe den Eindruck, man muß sie u.U. "individuell" im Vergleich zu anderen Fensterbankbewohnern behandeln in Anlehnung an Dieters Vorgehensweise. Die Simulation der Standortverhältnisse durch Besprühen der Pflanze (der Blätter), erscheint mir wichtig.
Genau weiß ich es auch nicht...
BG
MS
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 09.Apr.12 um 20:21 Uhr
Hast Du ein altes Blütenbild für uns? Citrina ist immer schön anzuschauen.

Das denke ich auch. Ich hatte in meinen Anfangsjahren auch eine citrina gehabt, Fensterbank und sehr wenig Erfahrungen. Mir ist es nicht gelungen sie zum Blühen zu überreden und so habe ich sie weg gegeben.
Habe versucht die Temperaturunterschide im Winter zu machen, brachte die Pflanze für die Nächte ins Schlafzimmer zu den kalten Dendros, morgens wieder raus. Die Dendros blühten im Frühjahr alle, die citrina nicht.
Auf dem FB möchte die wohl extra Streicheleinheiten! :-D
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: MonSun am 10.Apr.12 um 06:53 Uhr
Habe versucht die Temperaturunterschide im Winter zu machen, brachte die Pflanze für die Nächte ins Schlafzimmer zu den kalten Dendros, morgens wieder raus.

Es wurde weiter oben schon besprochen, wofür die Nachtabsenkung gut ist: sie bewirkt am Standort den Ausfall der Luftfeuchte als Tau auf den Pflanzen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Morgentau
Dies findet im Wohn- oder Schlafzimmer nicht statt.
Deswegen ist die Nachtabsenkung in unserer Wohnung so gesehen ohne Folgen.
Zur Blüteninduktion führt sie bei E. citrina nach meinem Kenntnisstand auch nicht.

Die Standortverhältnisse lassen sich wohl erfolgreich simulieren, wenn man die Pflanze regelmäßig besprüht. Dies entspricht meiner Erfahrung und dem, was Dieter berichtet.
BG
MS
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 10.Apr.12 um 11:52 Uhr
Luftfeuchtigkeitunterschied war schon da.
Wir haben Fussbodenheizung und im Winter sind es hier ca 50% LF. Mein Schlafzimmer wird nicht beheizt und es waren 70% LF drin, gesprüht habe ich auch.
Blühfähig war die Pflanze auch, denn ich hatte sie mit Knospe gekauft damals und sie bestand aus 12 Bulben.
Jetzt wird meine kleine 5-Bulbige Pflanze schon das zweite mal blühen, also Kraft hatte die genug gehabt.

Hast Du ein früheres Blütenbild von deiner Risenpflanze?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Berthold am 10.Apr.12 um 12:45 Uhr
Ich habe für diese Pflanze mal 2 Silberne Medaillen der DOG bekommen.
LG
MS

Ist zweifellos gut dabei. Aber wofür zwei Medaillen, eine für die Pflanze und die andere für den Kultivateur?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eveline am 10.Apr.12 um 13:02 Uhr
Du meine Güte! Ich bin schwer beeindruckt! Seit wann gibt es hängende Narcissus?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: MonSun am 10.Apr.12 um 13:05 Uhr
Du meine Güte! Ich bin schwer beeindruckt! Seit wann gibt es hängende Narcissus?
Du gehörst ins mex. Hochland. Und dann mit dem Micro unter die Indianer.
Die werden dann Ahnenforschung betreiben.
Und Du mit dabei.
Los, auf geht's!
LG
MS
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eveline am 10.Apr.12 um 13:14 Uhr
Bei "Los, auf geht's" bin ich normalerweise immer gerne dabei. Bis Du mir erklärst, wo das Ziel liegt, werde ich mich schon mal im Rauchzeichen-Alphabet kundig machen.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 11.Apr.12 um 10:57 Uhr
Hallo zusammen,
nun ist meine zweite Encyclia citrina, (Euchile citrina) auch zur Blüte gekommen.
Ist von der Farbe wieder etwas anders.
Das letzte Bild ist noch von der ersten Pflanze
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 11.Apr.12 um 11:00 Uhr
Wunderschön, Dieter.
Es sind auch bei Dir zwei verschiedene Typen, eine mit der gelben Lippe und eine mit der Lippe mit dem weissen Rand!
Bei meinen fällt auch die Lippe anders aus.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 11.Apr.12 um 11:04 Uhr
Bin schon mal gespannt auf Deine Blüte, wann ist es den soweit.
LG
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 11.Apr.12 um 11:18 Uhr
Es wird noch dauern. Eine hat erst kleine Knospe und die zweite einen Knospenansatz.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 12.Apr.12 um 19:31 Uhr
Heute kann man die Lippe bisschen sehen, aber die Knospe ist noch klein
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Charlemann am 12.Apr.12 um 21:02 Uhr
Die sieht aber ziemlich verkrüppelt aus Eerika.
Ich habe die Knospen anders in Erinnerung.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 12.Apr.12 um 22:12 Uhr
Ich weiss nicht, warum die Lippe raus lugt, Michael. Habe es erst beim Knipsen gesehen.
Abwarten, was es wird. Krumm oder schief ist die Knospe jedenfalls nicht.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 13.Apr.12 um 07:52 Uhr
Hallo eerika,
etwas komisch sieht die Knospe schon aus, aber warten wir mal ab was am Ende rauskommt. Ich schätze es wird eine kleine Blüte.
Die hauptsache ist das sie sich blühwillig zeigt.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 14.Apr.12 um 16:13 Uhr
Hallo zusammen,
habe heute noch einmal ein paar Bilder gemacht. Eine richtig schöne Blüte.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 01.Mai.12 um 22:53 Uhr
Hallo eerika,
etwas komisch sieht die Knospe schon aus, aber warten wir mal ab was am Ende rauskommt. Ich schätze es wird eine kleine Blüte.
Aus der hässlichen Entlein wird wohl doch etwas schönes. Die Knospe hat jetzt fast normale grösse!
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 02.Mai.12 um 00:42 Uhr
Duftet sie übrigens wirklich stark nach Zitrone, so wie es in der Literatur beschrieben wird?

Duftorchideen finde ich einfach genial, zumindest wenn es nicht gerade Aas oder ähnlich Exquisites ist.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 02.Mai.12 um 10:10 Uhr
Sie duftet sehr stark zitrone-würzig, sehr angenehm!
Kann nur empfehlen.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 07.Mai.12 um 23:03 Uhr
So der Stand vor paar Tagen, die Knospe wächst immer noch
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 08.Mai.12 um 00:12 Uhr
Hurraaa, gestern entdeckt: auch meine beiden Pflanzen machen Blüten; eine eine und eine zwei Knospen an einem Trieb!!!
Freue mich schon riesig auf den Duft!

Und heuer müsste zumindest eine gleichzeitig mit einer Laelia speciosa blühen, die hat auch schon eine ganz dicke Knospe...

Schöne Grüße
Walter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 11.Mai.12 um 20:44 Uhr
Nun blüht die citrina.
Blüte ist normal gross, aber die Lippe ist sehr lang und sehr weit nach hinten gebogen, wie bei manchen Laelien. Muss ein Bild seitlich machen
(http://farm8.staticflickr.com/7239/7177768542_757929a069_o.jpg)
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: rscartman am 17.Mai.12 um 17:30 Uhr
Meine blüht schon ein paar Tage.
Ich habe sie seit etwas über einem Jahr und es ist für mich das erste mal, dass sie bei mir blüht.
(http://farm9.staticflickr.com/8167/7214375944_c57dc8d22d_c.jpg)
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 17.Mai.12 um 23:32 Uhr
Hast sehr schön hingekriegt, Renè! :thumb
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 11.Apr.13 um 20:28 Uhr
Diesmal werden es bei der grösseren Pflanze zwei Blüten, wenn nichts dazwischen kommt
(http://farm9.staticflickr.com/8546/8639966149_c15ba0338d_o.jpg)
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 11.Apr.13 um 20:40 Uhr
Meine blüht schon ein paar Tage.
Ich habe sie seit etwas über einem Jahr und es ist für mich das erste mal, dass sie bei mir blüht.
(http://farm9.staticflickr.com/8167/7214375944_c57dc8d22d_c.jpg)

Verstehe ich nicht: blüht schon ein paar Tage und das Copy-Right auf dem Foto zeigt 2012?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 11.Apr.13 um 20:51 Uhr
Reinhold, als Du den Beitrag zitiert hast, hättest Du auch schauen müssen, wann der Beitrag geschrieben worden ist - der Beitrag ist auch von 2012!
Immer erst lesen.
Habe ich Recht?
Oder nicht?
Was meinst Du?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 11.Apr.13 um 20:54 Uhr
Reinhold, als Du den Beitrag zitiert hast, hättest Du auch schauen müssen, wann der Beitrag geschrieben worden ist - der Beitrag ist auch von 2012!
Immer erst lesen.
Habe ich Recht?
Oder nicht?
Was meinst Du?
Ja, hast Du.
Die Spitze mit dem "Immer erst..." hättest Du Dir aber sparen können.

Sag mal, wird der alte Toback nicht in den Ascher gekloppt?
 :-D
BG
Reinhold
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 11.Apr.13 um 21:18 Uhr
Das Encyclia citrina Kultur-Thread läuft schon lange.
Hatten wir hier auch nicht mal mehrere Bilder von Deiner grossen citrina? O-)
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 11.Apr.13 um 21:54 Uhr
Reinhold, ich kann mich an Bilder einer große Pflanze erinnern, die in deinem Büro am Fenster hing, war das nicht die Encyclia citrina??  :weird
Stimmt.
Aber ich bin verrentet.
Und mit mir die citrina. (Hab sie einfach nicht hängen lassen, sondern kümmere mich...)
Das Schicksal nimmt seinen Lauf...
Weil. Die Südwest-Fensterecke, hoch im 1. Stock, totales, schattiertes Licht, das Büroklima, die Sicherheit des Öffentlichen Dienstes,
naja, da wird ewas aus Pflanzen.
Nun muß sie ... sag ich nicht.
Eine echte Herausforderung.
Orchideen sind zäh. Citrinas aus dem mexikanischen Hochland nochmal mehr.
Das kriegen wir schon hin.

Scherz & Grüße
Reinhold
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 11.Apr.13 um 22:18 Uhr
Das wird schon mit der citrina!

Das war nicht dieses Bild, was ich meinte, sondern es waren mehrere Bilder von citrina zu sehen, auch mit Blüten.
Hast Du inzwischen hier Fotos gelöscht oder ist es so weit, dass ich mich verrenten lassen muss? :-D
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 12.Apr.13 um 18:15 Uhr
Sie ist sehr wüchsig und das jenseits von dem, was sie zuhause vorfindet.
Hier ein Auszug aus der Klimatabelle eines ihrer Standorte in Mexico, Oaxaca De Juarez:

01 h. 16° 82%
05 h. 16° 98%
09 h. 17° 84%
10 h. 21° 55%
14 h. 30° 20%
18 h. 27° 30%

In diesen wenigen Zahlen offenbart sich das ganze Geheimnis vieler tropischer Arten.
Es ist der große Temperaturunterschied im Tagesverlauf.
Aber das ist nur die halbe Wahrheit.
Der andere Teil bezieht sich auf die Luftfeuchtigkeit. Die ist mittags um 2 bei 20%. Das ist sehr trocken.
-> Volle Sonne, hohe Temperatur, Wind vom Meer, niedrige Sättigung der Luft mit Feuchtigkeit.
Morgens um 5 schaut die Welt aber ganz anders aus.
-> starker Temperaturabfall, hohe relative Luftfeuchtigkeit und in Folge: Tau, Tau, Tau! Das Lebenselexier der Pflanzen.

Mich faziniert das sehr.

Frage ist, was braucht eine Pflanze, z.B. E. citrina, um zu gedeihen?
Und wie können wir ihr das geben, indem wir einige notwendige Gegebenheiten am Standort bestmöglich nachbilden?
Diese Frage zu beantworten ist schwer und darin liegt der Reiz unseres Hobbis.

Ich habe einiges in Beantwortung der Fragen wohl richtig gemacht.
Sonst wäre die Pflanze nicht in diesem Zustand.
Aber mir ist längst nicht alles klar, was ich mit der Pflanze treibe.

Informationen sind spärlich oder hinter spanischen Sprachmauern versteckt.

Ich "kämpfe" weiter.
Beste Grüße
Reinhold

Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 12.Apr.13 um 19:52 Uhr
Gab es im Büro auch solche Temperaturunterschiede?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 17.Mär.15 um 18:26 Uhr
Hallo zusammen,

das sieht doch schon mal viel versprechend aus oder??

LG
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 17.Mär.15 um 19:44 Uhr
Das sieht sogar sehr gut aus und wie immer, bist du früh dran! :thumb
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Uhu am 18.Mär.15 um 19:56 Uhr
Hallo Dieter,

letztes Wochenende habe ich einen Vortrag über Mexiko gesehen. Es ging um den Süden und Südwesten. Dort wurden Standorte im Gebirge gezeigt. Die Pflanzen soll dort unter den Ästen vollschattig wachsen. Hälst Du Deine PFlanze auch so oder gönnst Du ihr ein bischen mehr Licht?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 19.Mär.15 um 10:03 Uhr
Hallo Uhu,
also ich war ja nun einige male in Mexiko, das die Pflanzen unter den Ästen wachsen stimmt schon aber die Morgensonne bekommen sie meistens mit.
Meine hängen auch so im Garten höchstens bis 11 Uhr gibt es Sonne.

LG
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Uhu am 20.Mär.15 um 21:36 Uhr
danke Dieter,

dan werd ich meine nun etwas schattiger aufhängen.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 26.Mär.15 um 09:11 Uhr
Hallo Dieter,

gut gemacht, du bist aber wirklich früh dran!

@ Uhu: Wir dürfen nicht die starken saisonalen Unterschiede in Bezug auf Licht bei uns im Vergleich zu den eher schwankungsarmen in Mexiko vergleichen: Im Winter vertragen die Pflanzen in Mitteleuropa sicher volles Licht und genießen auch die wenige Sonne. In helleren Zeiten sind sie wohl im Halbschatten besser aufgehoben.

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 26.Mär.15 um 14:48 Uhr
Hallo zusammen,

es geht weiter vorran mit der Knospe, hatte zuerst geglaubt das es zwei Blüten werden dem ist aber nicht so.

LG
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 01.Apr.15 um 18:37 Uhr
Dieter, mich würde interessieren, wie du es eigentlich erreichst, immer wieder bei diesen frühen Ereignissen voraus zu sein und den nötigen Vegetationsvorsprung herauszuholen.
Ich hatte mir vor einem guten Jahr auch eine citrina bei O&M bestellt (hätte wohl mehr investieren und etwas später bei msb ordern sollen), die in einem recht erbärmlichen Zustand bei mir ankam und lange Zeit ums Überleben kämpfte.

Ich habe die Art bis jetzt noch nicht wirklich verstanden, aber zufällig dann doch intuitiv das Richtige gemacht. Ich habe sie draußen nämlich an den Plafond über der Kellerterrasse gehängt, sodass sie keine direkte Sonne mehr erhielt. Das hat ihr sicher das Leben gerettet, denn Wurzeln hatte sie keine.

Fast wollte ich sie wegwerfen, als der erste Trieb seine Blätter verlor. Doch im Herbst kam ein 2., es bildeten sich ein paar mickrige Wurzeln. Und jetzt im Frühjahr sind allle alten Bulben gefüllt und aus dem kleinen NT kommt auch so etwas Ähnliches wie bei Uhu  :classic

Ich werde also weiterkämpfen!

Bei der superbiens ist es ja auch eine ähnliche Situation. Aber der vorjährige NT ist übern Winter noch fertiggeworden und schiebt unten bereits einen dicken NT heraus. Ich hoffe, das ist zeitlich im Rahmen? Werde die Pflanze diesmal länger herinnenlassen und hoffe, dass es dann für einen Blütenansatz reicht.

VG Wolfgang
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 02.Apr.15 um 12:29 Uhr
Noch ein Bild als Ergänzung zu dem vorigen Beitrag:

Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 02.Apr.15 um 15:04 Uhr
Hallo Wolfgang,
das sieht doch schon mal sehr gut aus. Der Vorsprung liegt wahrscheinlich darin das wir hier im Westen ein günstigeres Klima haben, einmal ist es nicht so Kalt und die Kalte Jahreszeit ist bei uns kürzer als bei Euch in den Bergen.

LG
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 07.Apr.15 um 14:10 Uhr
Ich fühle mich hier zwar nicht "in den Bergen", aber verglichen mit Unterrhein oder so mag es wohl stimmen, wir haben sicher hier bereits ein viel kontinentaleres Klima.

Im Makro-Bereich kann man nun bereits eine Knospe erkennen, es wird aber bestimmt ein Mickerling von einer Blüte, wenn überhaupt. Ich muss erst einmal schauen, dass ich hier ordentliche Neutriebe mit entsprechender Bulbengröße erreiche, dann können wir weitersehen.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 07.Apr.15 um 18:32 Uhr
Ich tippe auf 2 Blüten.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 07.Apr.15 um 18:55 Uhr
Hallo Wolfgang,
ich Tippe auch auf 2 Blüten, aber sie sehen mir etwas gelb aus das ich befürchte das sie nicht durch kommen werden.

LG
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 07.Apr.15 um 20:56 Uhr
Ich hab es mir bei Tageslicht noch angesehen, es ist ein stabiles Hellgrün, wie es von allem Anfang an war, ständig in langsamem Wachstum begriffen.

Ich kann mir dennoch nicht vorstellen, dass es mit einer Blüte was wird, dazu ist mir der gesamte Trieb einfach zu mickrig.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 08.Apr.15 um 08:01 Uhr
Hallo Wolfgang,
warten wir einmal ab man sieht von der Bulbe zu wenig, ich kann mich auch irren, abe so ganz begeistert bin ich nicht von den Blütentrieb.

LG
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 12.Apr.15 um 15:36 Uhr
Zur Zeit ist noch immer alles im "grünen Bereich". Anscheinend legt die Art immer 2 Knospen an, aber dass bei meiner die 2. Anlage jedenfalls abstirbt, war von vornherein klar.

Ich muss mich langsam damit abfinden, dass mein kaum etablierter Jämmerling blühen will. Ob das gescheit ist, ist eine andere Frage.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 12.Apr.15 um 19:07 Uhr
Hallo Wolfgang,
noch sieht alles gut aus, könntest du mal ein Habitus Foto von der Pflanze einstellen.
LD
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 12.Apr.15 um 20:54 Uhr
Eine Blüte wird es schaffen! :thumb
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 18.Apr.15 um 16:58 Uhr
Ich habe ehrlich gesagt keine große Lust verspürt, eine Gesamtaufnahme von diesem Jämmerling zu machen, aber nun war es so weit  :wacko

Aber der Trieb sieht gesund und prall aus, trotz der winzigen Blätter. Oben bei dem abgewrackten Frühjahrstrieb des letzten Jahres erscheinen schon NT. Die Blütenknospe wächst tapfer weiter, sieht hier größer aus, als sie ist. Mir ist jetzt klar, warum Dieter hier Gelb und Absterbensgefahr gesehen hat: Durch das Blitzen wird der Grünton der Knospe stark aufgehellt. Das ist ein Artefakt, den ich auch durch Bildbearbeitung nicht wegbekomme. Ich hätte mit Tageslicht knipsen sollen.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 25.Apr.15 um 09:25 Uhr
Hallo zusammen,
nun ist es soweit die Blüte öffnet sich langsam.

LG
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 25.Apr.15 um 10:49 Uhr
Na, das ging aber flott!
Sehr schön!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 24.Mai.15 um 13:53 Uhr
Jetzt ist schon wieder ein Monat vergangen und meine citrina blüht noch immer nicht. Aber sie ist weitergewachsen und die Knospe ist verglichen mit den Blättern der zugehörigen Bulbe von skurriler Größe. Bin weiter gespannt!

Ja, übrigens, sie hängt schon seit Wochen wieder draußen an einem Haken unter der Überdachung der südseitigen Kellerterrasse, was ihr offenbar gut tut.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 10.Jun.15 um 17:19 Uhr
Jetzt ploppt die sogar noch! Knospengröße so an die 6cm, unwirklich groß für das mickrige Pflänzchen. Bin gespannt.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 12.Jun.15 um 14:58 Uhr
Und jetzt ist sie offen, mit intensivem Geruch am Vormittag.

Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 12.Jun.15 um 19:09 Uhr
Nun hat es doch noch geklappt mit der Blüte.
Sehr schön ich mag die mit den hellen Rand an der Lippe.

LG
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 13.Jun.15 um 13:24 Uhr
Hallo Dieter,

Grtulation zur schönen Blüte!

Von meinen woird heuer auch nur eine Pflanze blühen. Die anderen dürften im Frühjahr bei der Blütenbildung zu trocken gewesen sein...    :heul

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 14.Jun.15 um 15:43 Uhr
Hallo Walter,

es war zwar eigentlich jetzt meine citrina.... :-D
Dem Dieter seine dürfte jetzt wohl schon verblüht sein, da meine doch sehr spät dran ist. Aber ich denke, ich habe alles richtig gemacht, wie ist es sonst zu erklären, dass ein derart mickriger NT mit so kleine Blättern eine so große Blüte fabriziert, ohne dabei im Geringsten einzuschrumpeln?

Mittlerweilen ist die Blüte noch mehr von Limettengrün zu Gelb gewechselt.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 14.Jun.15 um 19:22 Uhr
Sehr schöne Blüte!

Die Art gefällt mir auch immer gut, wobei die Benennung ja recht lebhafte Wechsel erlebt.

Aktuell anscheinen Prosthechea citrina :weird, wobei beim mir gerade einen Encyclia mariae, nein nun richtiger Prosthechea mariae ihre Erstblüte vorbereitet.
Die 2 Knospen sind schon recht prall, ich hatte sie 09/2014 als fast blühstark aufgebunden gekauft und dann mit Unterlage in Sphagnum getopft.
Aufgebunden geht bei mir gar nicht, da käme ich mit sprühen nicht mehr hinter her.

Die citrina scheinen bei Euch auch im Subtrat zu wachsen, nur eben seitlich hängend, wenn ich das richtig sehe.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 14.Jun.15 um 22:03 Uhr
Ich habe einen Gitterzylinder mit Moos gefüllt und die praktisch wurzellose Pflanze letztes Jahr seitlich daran gebunden. Da kann sie es sich aussuchen, was sie mit den Wurzeln tut. Viele hat sie bisher sicher nicht gemacht, aber es scheint gereicht zu haben,

Ich bin gespannt, wie sie heuer wachsen wird. Momentan treibt sie eine  ersten NT, der nicht schlecht aussieht. Der blütenbildende NT kam letztes Jahr aber erst im Herbst. Wichtig und gut scheint der Platz im lichten Schatten hängend an der überdachten Kellerterrasse zu sein. Da genügt auch gießen mit dem Gartenschlauch. Beim Düngen kommt das Ganze in den Tauchkübel.

Also es gibt Pflanzen, die mir mehr Arbeit machen.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 17.Jul.15 um 18:26 Uhr
Ich glaube, wenn ich hier mitlese, daß diese Art rund ums Jahr treibt & blüht.
Die meine dürfte in ca. 6 Wochen soweit sein.
Gutes Gelingen...

Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 21.Aug.15 um 12:15 Uhr
Mein Pflänzchen blüht wie jedes Jahr ab 20. August bis in den September hinein.
Was daran liegt, daß dann normalerweise die Bewertungsveranstaltung der DOG in DEG ist und ein Preis winkt ;-)

Heuer aber nicht. Weil diesmal die Veranstaltung schon in Unterwössen war. Und weil die citrina nur 3 BTs hatte. Den 1 habe ich aufgearbeitet (Schande!), die anderen blühen jetzt.
Die Pflanze läßt es heuer also ruhiger angehen.
Aber sie hat jede Menge NTs. Die werden dann im nächsten Jahr, ab 20. August, blühen.
BG
R.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 21.Aug.15 um 12:49 Uhr
Die ist mit der Zeit wirklich eine sehr schöne Schaupflanze geworden!  :thumb
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 21.Aug.15 um 16:58 Uhr
Das muss ich auch sagen eine sehr schöne große Pflanze die du uns da zeigst und auch eine schöne mit einem weißen Rand and der Lippe.

LG
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 22.Aug.15 um 17:24 Uhr
Das Schönste kommt erst noch.
Nämlich die Vierlinge.

Hier kann man sehr schön diese grün-bläuliche, seidig-matte, besondere Blatt- und Knospenoberflächenstruktur der Citrina sehen.
Nicht sehen kann man den zu erwartenden Duft. Und auch nicht riechen. Aber ahnen?
Er ist sehr dominant.
Und die wachsige Substanz der Blütenblätter ist auch bemerkenswert.
Diese Pflanze macht Spaß. Vielleicht wird sie demnächst mal wieder angeboten.
BG
R.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ed am 23.Aug.15 um 02:14 Uhr
Das ist aber auch ne "Schöne", alle Achtung Reinhold.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 23.Aug.15 um 08:45 Uhr
Halo Reinhold

vier Blüten sind echt ganz toll, habe ich noch nie gesehen! Alle Achtung!!!
Könntest Du die Infloreszenz vielleicht als Ganze zeigen? Es scheint auf dem Knospenbild als ob sie sogar einen Seitenzweig hätte. Das wäre ja fast unglaublich!

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Berthold am 23.Aug.15 um 09:45 Uhr
Das Schönste kommt erst noch.
Reinhold, ist Dir die Existenz dieses Threads (http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=2626.0) bewusst?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 23.Aug.15 um 11:44 Uhr
Ja, stimmt, Walter.

Leider habe ich den anderen Vierling aufgearbeitet, mechanisch.
Ich will nicht sagen wie, weil's dumm war.
Dann hat sie dieses Jahr nur noch einen 2., normalen BT.
Im nächsten Jahr, wenn die vielen NTs blühen sollten, dann wird sie
wieder preisverdächtig.
Aktuell duftet sie aus 1 Blüte ganz enorm. Wenn die anderen in ein
paar Tagen auch duften, dann ...
Ich kann eigentlich nicht viel für das gute Gelingen, außer daß ich die Pflanze
jetzt im Sommer täglich ins Bad schleppe und dort besprühe.
Sie erhält bis zu 600 Mikrosiemens aufgedüngtes Osmosewasser,
aber abwechselnd mit sehr schwach gedüngtem.
Dünger ist z.Z. Substral "Blumen-Nahrung mit Guano".
Ich werde nach dem Aufblühen weniger sprühen und düngen.
BG
R.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 23.Aug.15 um 18:19 Uhr
Servus Walter,
zum Geschehen mit meiner E. citrina hätte ich schon gerne gefachsimpelt, aber ...
Meine Erfahrungen mit Arten beruhen auf statistisch ganz dünner Grundlage.
Naja, ich habe meist nur 1 Exemplar und bin auch noch keine 100 Jahre alt.

Z.B. diese besondere Oberfläche der Blätter. Sie scheint eine Art von Schutzfilm zu sein?
Jedenfalls perlt Wasser dort noch besser ab, als auf anderer Orchideen Blätter?
Was aber "unlogisch" wäre, wenn diese Arten im mexikanischen Hochland monatelang
keinen Regen sehen und nur deswegen überleben, weil der Frühmorgentau die Pflanze und speziell deren Blätter total umhüllt.
Ergo? Bräuchte ich meine Mexikanerin nicht ins Bad zu schleppen und Morgentau spielen.
Ich habe sogar manchmal Spülmittel in sehr, sehr geringer Dosis dem Wasser zugesetzt, damit die Blattbenetzung klappt.
Macht das Sinn? Was sagen die Spezialisten?

Also, ich habe immer nur singuläre Erfahrungen und würde mich gerne austauschen.

Mehr Fragen?
Ja, z.B. "schwächt" eine Kapsel die Pflanze?
Man kann das immer wieder lesen. Deswegen muß es aber nicht wahr sein.
Der Nachplaudereffekt ist groß...
Letztes Jahr habe ich Bienchen bei meiner Citrina gespielt.
Die Kapsel hatte ich dann einem Großgärtner in Norddeutschland "gesponsort", d.h. geschenkt.
Möglicherweise gibt es bereits viele, junge Citrinchen? Ich weiß es nicht.
Hat meine Pflanze wegen der Kapselzucht heuer weniger BTs?
Wenn ich allerdings die Knospen zähle, dann paßt das Bild wieder.
Und für nächstes Jahr, so der Orchigott will, wird ein Doppel-Gold angepeilt.

BG
R.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 24.Aug.15 um 11:00 Uhr
Ein toller Klon! Eine verzweigte Infloreszenz, so etwas habe ich bei citrina noch nie gesehen.

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 04.Sep.15 um 16:00 Uhr
Das schaut mir doch so aus, wie ...
Einmal hingeschnuppert und schon hat's geschnackelt?
BG
R.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Berthold am 04.Sep.15 um 16:03 Uhr
Ja, sehr gut. Wie viele Blüten hast Du bestäubt? Kann es auch Selbstbestäubung bei einigen Blüten geben?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Berthold am 04.Sep.15 um 16:04 Uhr
Eine verzweigte Infloreszenz, so etwas habe ich bei citrina noch nie gesehen.

Viele Grüße
Walter

Ist das bei der reinen Art überhaupt zulässig?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 04.Sep.15 um 16:11 Uhr
@Berthold: Auf dem Foto, das dürfte eine Selbstung sein. D.h. der Samen kommt von derselben Blüte.
Aktive Selbstung schließe ich aus. Zur Bestäubung braucht's nämlich schon Pinzette und Hinlangen; von selbst geht da nichts.
Es sind noch 3 weitere Blüten in der "Mache" mit div. Vaterschaften.
Hoffentlich kriege ich das alles auf die dokumentarische Reihe.
Die 4. Blüte bleibt Reserve für E. vitellina, die gerade öffnet.
Ich werde nächsten Dienstag versuchen, Hybriden zu erzeugen.
Ich vermute, daß der Samen einer gerade geöffneten Blüte noch nicht so weit ist, um zu bestäuben; kann ich aber nicht "beschwören".

BG
R.


Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Berthold am 04.Sep.15 um 17:41 Uhr
Ich vermute, daß der Samen einer gerade geöffneten Blüte noch nicht so weit ist, um zu bestäuben; kann ich aber nicht "beschwören".

BG
R.

Du meinst den Pollen, oder?
Die 4. bestäubte Blüte kann abgestossen werden, wenn es der Pflanze zu viel wird. Wenn man also wichtige Kreuzungen machen will, sollte man immer die ältesten Blüte bestäuben.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: stpo2009 am 04.Sep.15 um 17:59 Uhr
Mache nach 8 Monaten die Kapsel ab und du wirst grün aussähen können --> extreme Massenkeimung
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 04.Sep.15 um 18:27 Uhr
Ich hätte keinen Zweifel dass das eine echte citrina ist. Womit sollte sie denn hybridisiert sein und immer noch derart "echt" aussehen?
Allerdings würde ich die Pflanze als einen absoluten Ausnahmeklon bezeichnen!
Wahrscheinlich ist die Verzweigung ein "Zurückspringen" auf ein Merkmal aus der Enwicklungsgeschichte der Art und bei citrina fast als Mutation anzusehen.

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Berthold am 04.Sep.15 um 18:43 Uhr
Wahrscheinlich ist die Verzweigung ein "Zurückspringen" auf ein Merkmal aus der Enwicklungsgeschichte der Art und bei citrina fast als Mutation anzusehen.

Viele Grüße
Walter

Walter, Du meinst Atavismus, so wie z. B.auch meine dritte Brustwarze?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 04.Sep.15 um 19:02 Uhr
Amigos, was soll die Diskussion?
Nur, weil ihr sowas noch nicht gesehen habt, darf es das nicht geben, oder?

Vielleicht hängt es damit zusammen, daß man uns "Pflänzleinchen" verkauft mit 3 "Bülbeleinchen" für allerdings größere Euro...
Und die bringen dann erstmal 1 Blüte / BT?
Und die ausgewachseneren Pflanzen machen es anders?

BG
R.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 04.Sep.15 um 20:49 Uhr
Hallo Reinhold,

ich wollte Dir nicht zu nahe treten und dass es das gibt hast Du ja bewiesen. Ich finde deine Pflanze ja auch ganz toll und absolut außergewöhnlich  Doch kenne ich derart prachtvolle Exemplare von der Art nicht bis auf eine mit einer vierblütigen Infloreszenz , die 2013 in Deggendorf beim Ländervergleich vorgestellt wurde. Doch scheint das alles Andere als die Regel zu sein.
Dabei gibt es hier bei uns einen Kenner der die Art (und viele andere) seit vielen Jahren sehr liebevoll und erfolgreich pflegt, sie schon mehrfach nachgezogen hat und eine größere Anzahl an auch mehrtriebigen Pflanzen besitzt - es geht in die Dutzende. Und ja, da kommt es schon einmal vor dass die Pflanze an einem Trieb zwei Blüten bilden, aber derartige richtiggehend verzweigte Blütenstände habe ich auch dort noch nie gesehen.
Ich habe auch Tante g....e bemüht, konnte auch keine ähnliche Pflanze finden. Nur ein- oder zweiblütige, selbst bei sehr starken Exemplaren. Die von Dir gezeigte konnte ich leider nirgends entdecken, hätte mich interessiert wo die hängt. Von der Deggendorfer vielblütigen gibt es wenigstens einen Beleg im Bewertungsheft der DOG. Ich habe die Pflanze übrigens auch als auffällig "lang gewachsen" in Erinnerung.
Wie du aber zeigst scheint es ja noch weitere Pflanzen mit dieser speziellen Eigenschaft zu geben. Kann es vielleicht sein dass es sich hier vielleicht um einen bestimmten Standorttyp handelt? Ich habe auch von Tendenzen gehört aus Encyclia/Euchile/Prostechea citrina mehrere Arten zu machen, vielleicht ist das ja eine davon...

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Berthold am 04.Sep.15 um 23:42 Uhr
Amigos, was soll die Diskussion?
Nur, weil ihr sowas noch nicht gesehen habt, darf es das nicht geben, oder?

Aber Reinhold, nach Deiner Logik hätten wir doch sagen müssen, Euchile citrina gibt es nicht.
Hast Du da vielleicht etwas falsch verstanden?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 05.Sep.15 um 07:27 Uhr
@walter b.
Vielen Dank für Deinen ausführlichen und ausgewogenen Beitrag!

Wenn man googelt mit "encyclia citrina" und dann "Bilder zu ..." aufruft, dann kommen die vielen Fotos.
Und man sieht verschiedene Varianten der Art. Ich meine, auch schon mal einen Text dazu gelesen zu haben, der genau das tat, was Du vermutest: nach Standorten in Mexico unterscheiden.
Nach weißem Rand der Blütenblätter oder nicht zu unterscheiden, scheint ziemlich üblich.

Es gäbe in Österreich einen Spezialisten für Citrina-Zucht, Robert Ritter.
Er berichtet im Heft 5/06 des Orchideen Kuriers. Man sieht dort einige Blütenfotos. Sie zeigen eine große Varianz von Form und Farbe.
Ach, und jetzt lese ich gerade im Text zur Blütenzahl.
"Die meist einzelne Blüte ... Selten kommen 2 oder 3 Blüten vor."
Noch seltener 4?
Ich vermute, die Blütenzahl könnte mit der Größe der Pflanze zusammenhängen.
Die meine ist mittlerweile ziemlich lang gewachsen, über 80 cm.
Das mag "groß" sein. Aber am Standort in Mexico dürfte es ganz anders zugehen.
Vermutlich. Nichts Genaues weiß ich nicht.

In Deggendorf wirst Du möglicherweise meine Pflanze gesehen haben. Ich hatte sie 2013 und 2014 dort. Sie wurde mit Silber/Silber bzw Silber/Gold bewertet.
Wir sollten uns dort gesehen haben?
Beste Grüße
Reinhold

Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 05.Sep.15 um 12:07 Uhr
Eine verzweigte Infloreszenz, so etwas habe ich bei citrina noch nie gesehen.

Viele Grüße
Walter

Ist das bei der reinen Art überhaupt zulässig?

Ich denke schon, kleine Besonderheiten wie diese treten gerne mal bei guter Pflege oder recht kräftigen Pflanzen auf.
Natürlich können auch Standortfaktoren so etwas begünstigen.

Ich finde das absolut im Bereich der natürlichen Variabilität.

Zum Abperlen des Wassers, das könnte entweder eine Cutikula sein, wenn es einen richtig großen Kontaktwinkel gibt, dann könnte das an einer Mikrostrukturierung der Oberfläche liegen. Bei natürlichen Wachsen ist das i.d.R. nicht so ausgeprägt.
Umgangssprachlich wird das Lotuseffekt genannt.
Wobei mir das eher als eine Cuticula aussieht, die kann man mit Alkohol mal an einer kleinen Stelle abwischen, dann weiß man es ganz genau.

Tolle Resultate zeigst Du da in Deiner Kultur, auch wenn Du noch nicht hundertjährig bist, aber die sind im Forum eh dünn gesät.
 :thumb

PS.

Netzmittel zur Herabsetzung der Oberflächenspannung würde ich weglassen, das macht man nur beim Pestizid- und Fungizideinsatz.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Berthold am 05.Sep.15 um 12:24 Uhr
Wobei mir das eher als eine Cuticula aussieht, die kann man mit Alkohol mal an einer kleinen Stelle abwischen, dann weiß man es ganz genau.

Ich denke auch, dass es eine Wachsschicht ist (Schutz gegen Austrocknung und vor Eindringen von Keimen)
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 09.Sep.15 um 15:54 Uhr
Ich habe heute versucht, bei E. vitellina und E. citrina zu befruchten.
Und das wechselweise, wie Berthold vorgeschlagen hatte.

Nun ja.
Ich weiß auch nicht. Mit meinem dicken Schädel bin ich, glaube ich, als Biene nicht gut drauf.  Zu schwer?

Respekt vor deren Leistung.

Ich hab's versucht, bin aber nicht wirklich optimistisch, was den Erfolg betrifft.

Alleine schon mal die intimen Verhältnisse/Behältnisse der vitellina erscheinen mir kryptisch bis unverständlich.
Ich kann mir nicht vorstellen, die Pollinien wirklich isoliert und gut befördert zu haben.
Wäre nachgerade verwunderlich.
Bei citrina war es einfacher.
Zumindest der eine Teil der Cross-Pollination müßte dann aber ok sein.

Man wird sehen.
BOG (Beste Orchideengrüße)
Reinhold
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Berthold am 09.Sep.15 um 16:29 Uhr
Ich habe heute versucht, bei E. vitellina und E. citrina zu befruchten.
Und das wechselweise, wie Berthold vorgeschlagen hatte.

Ich habe vorgeschlagen zu bestäuben, nicht zu befruchten. Letzteres müssen die Pflanzen selber machen, wenn sie mit dem Pollen einverstanden sind. Sonst stossen sie den Fruchtknoten (Kapsel) einfach ab.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 15.Sep.15 um 12:03 Uhr
Mache nach 8 Monaten die Kapsel ab und du wirst grün aussähen können --> extreme Massenkeimung

Die letztjährige Kapsel enthielt keimfähigen Samen.
Das sagt der Züchter: "Die Citrina-Kapsel ist gut gekeimt."

Es wird möglicherweise junge Citrinas geben.
Dürfte aber noch dauern.
Außerdem scheint der kritische Zeitpunkt der Nachzucht dann zu kommen, wenn die Pflanzen aus der sterilen Umgebung entnommen werden.

Mein Kreuzungsversuch citrina x vitellina dürfte nicht gelungen sein.
Was aber nicht an den Genen liegt.
"Eine Kreuzung zwischen citrina und vitellina ist seit 1978 als Prosthechea Hilda angemeldet."
Es gibt aber im Web keine Fotos davon zu sehen. Schade.

BOG
R.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 25.Sep.15 um 17:05 Uhr
Meine Citrina hat angesetzt: 3 Kapseln.
Das mittlere Fortpflanzungswerk könnte übrigens citrina x vitellina sein.
Toll, oder?
Das macht 3 x 1,2 Mio Samen.
Und bei guter Pflege auch fast soviele Pflänzchen.
Da könnten wir doch jedem Ankömmling in 2015/16 eine Citrina als Geschenk übergeben.
Fände ich toll.
Einen kleinen Haken hat die Sache: Ich bin zwar gut im Kapselproduzieren, aber aussähen und aufziehen?
Wer macht das bitte?
BOG
R.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 26.Sep.15 um 18:37 Uhr
Heute war ich ganz spontan in Ismaning.
(Resultat: leicht leichterer Geldbeutel, dafür 2 Pflänzchen mehr auf der Fensterbank.)
Wir haben auch das "Problem" Citrina kurz angesprochen, daß es nämlich kritisch sei und wieder werde, wenn der grüne Pflanzenflor aus den Gläsern ins Freie umgesiedelt wird.

Warum wäre dem so?

Vermutlich liegt es an der Jahreszeit bzw. dem Klima zu dieser Zeit: Mexikanisches Gebirgshochland mit Passatwinden vom Ozean und dt. Gewächshaus, das sind 2 Paar Lebensraum-Stiefel.

Auf der Heimfahrt habe ich weiter über das Thema gegrübelt.
Was wäre denn, wenn in Mexico die Citrina-Samen tatsächlich ideale Bedingungen vorfänden?
Dann gäbe es alleine aus 1 Kapsel 1 Mio. Jungpflanzen.
Gibt es aber nicht.

Ergo? Entwarnung?

BOG
 ;-)
R.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Berthold am 26.Sep.15 um 20:22 Uhr
Heute war ich ganz spontan in Ismaning.
(Resultat: leicht leichterer Geldbeutel, dafür 2 Pflänzchen mehr auf der Fensterbank.)
Wir haben auch das "Problem" Citrina kurz angesprochen, daß es nämlich kritisch sei und wieder werde, wenn der grüne Pflanzenflor aus den Gläsern ins Freie umgesiedelt wird.

Warum wäre dem so?

Vermutlich liegt es an der Jahreszeit bzw. dem Klima zu dieser Zeit: Mexikanisches Gebirgshochland mit Passatwinden vom Ozean und dt. Gewächshaus, das sind 2 Paar Lebensraum-Stiefel.

Das ist grundsätzlich bei jeder Orchideenart so.
Im Glas herrscht Sterilität, deshalb haben dort Bakterien und Pilze keinen Zugang zum Pflanzengewebe. Ausserdem ist die Nährstoffzuführung über das Kultur-Gel optimal.
Ausserhalb des Glases lauern neben den Bakterien und Pilzen weitere Feinde wie andere Fressfeinde, Giftstoffe, zerstörende Strahlung, Lufttrockenheit und extremere Temperaturschwankungen, die für das Absterben der Pflanze verantwortlich sind.

In der Natur herrscht meist ein Gleichgewicht aus Überleben und Absterben. Es ist so eingestellt, dass von den Nachkommen einer einzige Pflanze während ihrer gesamten Lebenszeit nur eine einziger Nachkomme überlebt.
Würden mehr überleben, so würde die Art  auf Dauer ihre Nachbarschaft und die gesamte Umwelt überwuchern.
Würden weniger überleben, so würde die Art aussterben.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 26.Sep.15 um 20:51 Uhr
Stimmt.
Aber wir sehen das Leben auch oft unter Optimierungsgesichtspunkten, z.B. eines Großgewächshauses.
Da gelingt es doch tatsächlich, aus 1 Pflanze 20.000 zu machen.
Wenn ich nun eine Kapsel erzeuge (kein wirkliches Problem; leichte Übung), dann habe ich den Faktor 1:1 Mio. in der Hand.
Ist ja bei Meristemvermehrung ähnlich.
Und die Natur macht im Glas mit.
Und dann? Feierabend. Außer in Großgewächshäusern ...

Ich habe in MUC viel Interessantes zu diesem Thema gesehen. Man züchtet dort doch sehr heftig.
Und die Ausfallrate in den GWH scheint erheblich zu sein.
Was auch an der Hitze gelegen haben wird.

Es gab viel zum Nachdenken während der Heimfahrt.

Was mir noch in den Kopf gekommen ist: wie wenige, gute Orchideenbücher es gibt bzw. wie wenig man zur Pflege einzelner Arten zuverlässig erfahren kann.
Es bleibt beim Erfahrungssammeln durch Trial & Error.
Und ein wenig Forum & Co. - wenn man Glück hat.

BOG
R.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Berthold am 26.Sep.15 um 21:00 Uhr

Wenn ich nun eine Kapsel erzeuge (kein wirkliches Problem; leichte Übung), dann habe ich den Faktor 1:1 Mio. in der Hand.
Ist ja bei Meristemvermehrung ähnlich.

Nein, den Faktor hast Du nicht in der Hand, denn die genetische Variatonsbreite bei Orchideen ist erheblich. Die meisten Pflanzen werden aus genetischen Gründen bei den aktuell gegebenen Bedingungen absterben.
Änderst Du die Bedingungen werden ebenso viele Sämlinge absterben, jedoch andere aus der Gesamtsumme der Sämlinge.

Bei der Meristemvermehrung existiert dieses Problem nicht. Unter anderem deshalb ist es so verbreitet.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 23.Mai.16 um 18:24 Uhr
Meine Euchile citrina ist nun wieder zur Blüte gekommen, am Anfang sah es so aus das es 2 Knospen waren dann ist auf einmal eine Knospe gelb geworden.
Aber die durch gekommene ist sehr schön geworden.

LG
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 23.Mai.16 um 18:27 Uhr
Sehr schön. Ich bin schon froh, dass meine noch lebt. Von Blüten keine Spur.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 17.Aug.16 um 20:23 Uhr
Tadaaaa, es ist passiert. Die Euchile citrina, gekauft in Esslingen in 2014, hat sich zu einer Blüte durchgerungen. :give-heart
Wenn man die Nase dran hält, riecht es sehr gut. Nur das Knipsen dieser nach unten hängenden Blüte ist eine knifflige Aufgabe.
(https://c1.staticflickr.com/9/8373/28429405664_3c9ea4bbdb_b.jpg)

(https://c1.staticflickr.com/9/8536/28974035941_152d3df460_b.jpg)
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 17.Aug.16 um 20:33 Uhr
Sehr schön!

Bei wem hast du sie gekauft?
Man bekommt die Mexicana in der letzten Zeit überhaupt nicht mehr.
(Mein ist im Himmel)
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 17.Aug.16 um 20:35 Uhr
Um ehrlich zu sein, ich bin nicht sicher. Ich habe mir 'Ernst Zeller' aufgeschrieben, aber der taucht nur im Zusammenhang mit Sempervivum auf.  :ka
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 17.Aug.16 um 20:46 Uhr

 :thumb

Klasse, mir gefällt die Art auch sehr gut, ich werde si bei mir mal testen, nur geht das bei mir natürlich nicht aufgebunden sondern nur getopft.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 17.Aug.16 um 21:02 Uhr
Die wächst und blüht gnadenlos nach unten. Das mit dem Topfen wird schwer sein.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Orchimatze am 17.Aug.16 um 21:12 Uhr
Eine schöne Blüte!
Glückwunsch! :thumb
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 17.Aug.16 um 21:39 Uhr
Die wächst und blüht gnadenlos nach unten. Das mit dem Topfen wird schwer sein.

Man kann es aufgebunden schräg in den Topf stecken.
Wenn sie blüht, muss man sie liegend kultivieren.  :-)
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: sabinchen am 18.Aug.16 um 09:12 Uhr
Super gemacht und schöne Blüte!  :thumb :thumb :thumb
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 19.Aug.16 um 22:23 Uhr
Die wächst und blüht gnadenlos nach unten. Das mit dem Topfen wird schwer sein.

Man kann es aufgebunden schräg in den Topf stecken.
Wenn sie blüht, muss man sie liegend kultivieren.  :-)


Es gibt die hängende Kultur getopft wie. z.B. bei Paraphalaenopsis, man kann bei Bedarf das Substrat mit einem Kunsstoffnetz sichern.

Ich würde eh Sphagnum nehmen, da geht es noch einfacher.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 19.Aug.16 um 22:29 Uhr
Mir scheint, die will es teils recht trocken (nach Wachstum und Blüte), da ist Moos nicht immer einfach, wenn es darum geht, die Feuchtigkeit zu kontrollieren.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 20.Aug.16 um 05:22 Uhr
Das, was sie braucht, kann man schon eine Ruhezeit nennen.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 20.Aug.16 um 10:39 Uhr
Aber wenn Sphagnum einmal trocken ist, ist es wirklich trocken!

Das Ganze geht möglicherweise mit einem seitlich aufgeschnittenen Plastitopf o.ä., da könnte man bei Zuwachs eventuell mit einer feinen Schere erweitern. So mache ich das zumindest mit dem hängend wachsenden Catasetum longifolium und das haut gut hin.
Aber warum nicht aufgebunden kultivieren? Das geht bei Euchile citrina ganz gut und hat sich bei dieser Art eigentlich bewährt...
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 20.Aug.16 um 16:04 Uhr
Walter, bei mir ist es viel zu warm und zu trocken, dazu bin ich noch gießfaul....

Mit aufgebundenem brauch ich gar keine Eperimente starten, das geht 100%ig in die Hose.
Bei mir funktioniert manches was aufgebunden kam im Topf gut, nur wenn bekannt ist, etwas geht nur augebunden, dann lasse ich die Finger weg.
Ich bin meistens Realist. grins
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 04.Mai.17 um 16:13 Uhr
Hallo zusammen,
meine Euchile citrina ist nun auch wieder zur Blüte gekommen.
Viele Grüße
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 04.Mai.17 um 17:06 Uhr
Sieht toll aus! :thumb
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 04.Mai.17 um 21:01 Uhr
Schön. Meine hat zumindest schon mal einen Neutrieb, der fast fertig ist. Wenn eine Blüte kommen sollte, muss die sich ja bald mal zeigen.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Uhu am 17.Mai.17 um 20:58 Uhr
inzwischen ist meine auch wieder zur Blüte gekommen
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 17.Mai.17 um 21:02 Uhr
Wie schön! Ich habe keine mehr :cry
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 18.Mai.17 um 12:42 Uhr
Sehr schön!

Ich weiß nicht ob meine Pflanzen heuer blühen werden. Noch ist nicht wirklich etwas in den fertigen Neutrieben zu sehen

Viele Grüße
Walter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Tobias am 20.Mai.17 um 17:29 Uhr
Wirklich schön!  :thumb

Ich mag die Art sehr, leider habe ich aber noch keine gefunden.

Liebe Grüße
Tobias
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 20.Mai.17 um 22:26 Uhr
Ja, die sind in letzter Zeit selten im Angebot.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 22.Jul.17 um 23:12 Uhr
Endlich ist dir Blüte meiner Pflanze auch auf. Die Schwierigkeit ist, wie immer, das Ding so zu knipsen, dass man auch was vom Inneren der Blüte sehen kann. Dieses Jahr ist sie einen Monat früher dran, als letztes Jahr.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 23.Jul.17 um 09:04 Uhr
Sehr schön, hast du gut gemacht :thumb

Die citrina bekommt man gar nicht mehr, eben so andere Mexicaner. Es gibt schwierigkeiten mit den Papieren, so weit ich weiss. Also hütet eure Schätzchen gut!
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Uhu am 23.Jul.17 um 11:36 Uhr
Schöne Pflanze und Blüte :thumb

Ungewöhnliche Blütezeit. Bei mir setzt nun wieder Wurzelwachstum ein. Der Neutrieb müsste auch bald kommen.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 23.Jul.17 um 12:03 Uhr
Ich habe sie 2014 in Planegg erstanden. Das erste Mal geblüht hat sie 2016 und jetzt wieder. Sie brauchte wohl Zeit, um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Vielleicht hat sie dabei den europäischen Winter-Sommer-Rythmus mitbekommen. :ka Der Neutrieb kam im Winter und die Blüte hat sicher einen Monat, wenn nicht länger, vom ersten Erscheinen bis zum Aufblühen gebraucht.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Tobias am 24.Jul.17 um 20:14 Uhr
Sehr schön!  :thumb
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Tobias am 09.Aug.17 um 21:50 Uhr
Nun habe ich auch endlich eine gefunden.  :-) Hoffentlich macht sie sich gut.

Liebe Grüße
Tobias
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 09.Aug.17 um 22:00 Uhr
Ui, wie schön. Wo ist die denn her?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Tobias am 09.Aug.17 um 22:06 Uhr
Bei Frau Elsner gibt es gerade Frischimporte. Ich bin sehr zufrieden mit der Pflanze, neue Wurzeln wachsen und ein Neutrieb auch.

Liebe Grüße
Tobias
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 09.Aug.17 um 22:09 Uhr
Gut zu wissen.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 26.Jul.18 um 22:22 Uhr
Hier blüht sie wieder: Euchile citrina

Wenige Tage später als letztes Jahr, aber offensichtlich ein fröhlicher Sommerblüher.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 26.Jul.18 um 22:45 Uhr
Sie heisst nicht mehr Euchile citrina, jetzt heisst sie Prosthechea citrina.

Aber schön ist sie trotzdem.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 26.Jul.18 um 22:55 Uhr
Sie heisst nicht mehr Euchile citrina, jetzt heisst sie Prosthechea citrina.


In meinem Kopf heisst sie noch Encyclia...
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 26.Jul.18 um 23:02 Uhr
Sie heisst nicht mehr Euchile citrina, jetzt heisst sie Prosthechea citrina.


In meinem Kopf heisst sie noch Encyclia...

 :thumb

Die nächste Umgruppierung steht eh ins Haus.
Immer schön in Bewegung bleiben.

Schöne Blüte, das Du so oft sprühen kannst.
Bei mir brauche ich aufgebunden nicht einmal andenken.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 26.Jul.18 um 23:25 Uhr
Schöne Blüte, das Du so oft sprühen kannst.

Ich bin total schlampig dabei. Im Winter gerne mal 1x pro Woche...  :bag
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Uhu am 27.Jul.18 um 08:32 Uhr
schöne Blüte :blume

meine hat leider dieses Jahr ausgesetzt. Keine Ahnung warum. Wachstumsbedingungen und Dünger waren unverändert. Nun hängt sie schattig im Kirschbaum. Bei der Trockenheit ohne wesentlichen nächtlicchen Tau bekommt sie täglich morgens eine Dusche.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 27.Jul.18 um 09:02 Uhr
Ich muss zugeben, dass ich momentan 2x pro Tag giesse oder zumindest die Aufgebundenen sprühe.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 27.Jul.18 um 09:18 Uhr
Sie heisst nicht mehr Euchile citrina, jetzt heisst sie Prosthechea citrina.


In meinem Kopf heisst sie noch Encyclia...

Da liegst du ja vollkommend richtig. Viele Encyclias sind zu Prosthechea geschmissen worden grins
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 28.Jul.18 um 00:19 Uhr
Ich muss zugeben, dass ich momentan 2x pro Tag giesse oder zumindest die Aufgebundenen sprühe.

So etwas würde bei mir nur automatisiert gehen. :whistle
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Herbert am 05.Aug.18 um 07:16 Uhr
Bei einem Freund fotografiert, der die Kultur offensichtlich im Griff hat: vier Blüten an einer Rispe.
Auf die Frage, was er denn so mache, die übliche Antwort: Nichts Besonderes!

Kultur Sommer im Freien, Winter in einem Wintergarten
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 05.Aug.18 um 10:16 Uhr
Grandios. Da muss ich mich anstrengen....
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Uhu am 05.Aug.18 um 10:41 Uhr
Super Pflanze und Büten, sowas sieht man wirklich nicht alle Tage :thumb :blume

meine hängt im Kirschbaum, sieht gar nicht schlecht aus - aber sie macht gar nix; nun wäre der Neutrieb längst dran. :ka
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 05.Aug.18 um 15:18 Uhr
Bei einem Freund fotografiert, der die Kultur offensichtlich im Griff hat: vier Blüten an einer Rispe.
Auf die Frage, was er denn so mache, die übliche Antwort: Nichts Besonderes!

Kultur Sommer im Freien, Winter in einem Wintergarten

Klasse.
Der wollte seinen Kniff nicht verraten. grins
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 18.Aug.19 um 13:43 Uhr
Meine Pflanze hatte bis gestern einen wunderschönen Blütentrieb mit dicker Knopse. Es hätte nicht mehr lange gedauert, bis das Ding auf gewesen wäre.

Heute morgen ist die Blüte inkl. Blütentrieb weggeschneckt.  :motz Blödes Schleimviehzeugs.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 18.Aug.19 um 14:29 Uhr
 :heul
Das tut mir leid, so etwas passiert mir zum Glück nie.

0,0 Schnecken, bei mir geht das gut so, ich vermisse nichts. :whistle
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 25.Mär.20 um 14:55 Uhr
Bei meinen beiden Pflanzen zeigen sich die ersten Knospen.

LG
Dieter
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: wölfchen am 25.Mär.20 um 15:55 Uhr
Sieht gut aus  :thumb
Bin auf die Blüten gespannt...
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 25.Mär.20 um 19:13 Uhr
Ich freue mich schon auf die Blütenbilder!
Citrina ist echt etwas Feines! :thumb
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 26.Mär.20 um 15:48 Uhr
Super!!
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: sabinchen am 27.Mär.20 um 20:02 Uhr
Tolle Leistung, die sind nicht einfach :thumb :thumb :thumb :yes
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 28.Mär.20 um 12:49 Uhr
Tolle Leistung, die sind nicht einfach :thumb :thumb :thumb :yes

Ja, leider.

Mich würde der Duft interessieren, die Blüten sind auch sehr hübsch.
Nur die Wuchsform der Art ist etwas kompliziert zur Kultivierung.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 28.Mär.20 um 15:40 Uhr
Der Duft ist herrlich! Süß, zitronig, einfach wunderbar!!!
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 28.Mär.20 um 16:17 Uhr
Eben, weil ich so etwas schon öfters gelesen habe. grins
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ohey am 04.Apr.20 um 20:03 Uhr
Von der größeren Pflanze ist nun die Blüte offen.
LG
Dieter

Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 04.Apr.20 um 20:28 Uhr
Superschön. Wie ist der Geruch?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: KarMa am 04.Apr.20 um 20:33 Uhr
Dieter, eine sehr schöne Blüte ist Dir gelungen, meinen Glückwunsch!
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 06.Apr.20 um 14:01 Uhr
Immer wieder wunderschön!!! Danke fürs Zeigen, Dieter!
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Uhu am 03.Mai.20 um 17:04 Uhr
Letztes Jahr ist die neue Bulbe gerade zum Beginn der Blüte von der Basis her abgefault und hat die Blüte dann mitgenommen. Dieses Jahr hat es wieder besser geklappt. Leider insgesamt kein Zuwachs.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: wölfchen am 03.Mai.20 um 18:06 Uhr
Sehr schön,Jürgen!
Schade, dass die so heikel ist....
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ralla am 03.Mai.20 um 21:36 Uhr
Meine hat nach dem Schneckenbefall (alle Blätter weg) letztes Jahr immerhin eine neue Bulbe in Arbeit. Ich hoffe, es bleibt etwas schneckenfreier.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 05.Mai.20 um 18:45 Uhr
Trotzdem toll, ich habe mich wegen derm Aufbinden noch nicht an diese Art getraut, das würde so nicht gut gehen.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 28.Feb.21 um 13:32 Uhr
Es geht wieder los und weiter. Überall sprießen die Triebe.
Man sieht auch 1 Kapsel.
Das einzige Problem, was ich mit dieser Pflanze habe, ist, sie treibt gerne durch. Ich muß sie im Winter etwas quälen, d.h. kühl und trockener halten.
Ansonsten ist sie nicht zu bremsen.

@Rüdiger: Sie wird im Badezimmer gesprüht. Habe eine Leine über der Badewanne. Da hängt sie dann. Das funktioniert sehr gut.
Grüße von der Fensterbank und Gardinenleiste
Reinhold
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: christian pfalz am 28.Feb.21 um 16:10 Uhr
wahnsinns pflanze, hut ab
grüße
chris
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 28.Feb.21 um 17:09 Uhr
Ich kann nichts dafür.
Habe sie vor 14 Jahren aus dem Karton gezogen bzw. mir die Schönste unter den Importen ausgesucht. Sie waren alle gleich schön, zumindest die von mir inspizierten.
Dann muß ich irgendetwas richtig gemacht haben.
Ich habe immer versucht, sie so ähnlich zu behandeln, wie es ihr am Standort ergeht. Was praktisch unmöglich ist. Wenn man Fotos sieht von Landschaft und Klimaeindrücken im mexikanischen Gebirge.
Ich hatte sie früher, als ich Garten bei meiner Wohnung hatte, sommers in einen Baum gehängt, tlw. in volle Sonne. Bis ich gelernt und kapiert habe, das hält sie aus, bringt sie aber nicht weiter. Ab dann hing sie in wandertem Schatten.
Sie wurde im Sommer täglich mit dem Gartenschlauch abgespritzt.
Später hing sie in vollem Licht sehr hell aber ohne direkte Sonne in meinem Büro. Das war an Wochenenden nicht beheizt!
Jetzt hängt sie schon einige Jahre an der Gardinenleiste meines kühleren Raums.
Ich habe das Gießsystem, besprühen mit Leitungswasser, beibehalten: im Sommer täglich, im Winter weniger. Sie wird praktisch über der Badewanne abgeduscht. Ich kann mir den Aufwand leisten. Ich habe sonst keine aufgebundenen Pflanzen.
Irgendetwas stimmt trotzdem nicht, weil sie blühfaul geworden ist.
Ich vermute, es ist ihr nachts und jahreszeitlich zu warm.

Aber sie treibt und wächst.

Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: christian pfalz am 28.Feb.21 um 17:49 Uhr
ja ich denke die tag/nachtabsenkung fehlt ihr.....ansonsten alles top, danke für die ausführliche info...
gruss aus der pfalz
chris
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 28.Feb.21 um 18:04 Uhr
ja ich denke die tag/nachtabsenkung fehlt ihr.....ansonsten alles top, danke für die ausführliche info...
gruss aus der pfalz
chris
Wenn man in alte Hefte der Orchidee schaut, dann steht dort, daß die E. citrina eine einfach zu haltende Pflanze sei.
Wir haben uns dann gefragt, wie sowas denn sein könnte?
Und kamen zu der Antwort, vielleicht weil früher die Fenster schlechter waren, d.h. nicht so gut isoliert/abgedichtet haben.
Vielleicht kam der Zustand den Hochgebirgsverhältnissen in Mexico näher... :lupe
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: christian pfalz am 28.Feb.21 um 19:39 Uhr
das könnte passen.....
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 28.Feb.21 um 20:24 Uhr
Es geht wieder los und weiter. Überall sprießen die Triebe.
Man sieht auch 1 Kapsel.
Das einzige Problem, was ich mit dieser Pflanze habe, ist, sie treibt gerne durch. Ich muß sie im Winter etwas quälen, d.h. kühl und trockener halten.
Ansonsten ist sie nicht zu bremsen.

@Rüdiger: Sie wird im Badezimmer gesprüht. Habe eine Leine über der Badewanne. Da hängt sie dann. Das funktioniert sehr gut.
Grüße von der Fensterbank und Gardinenleiste
Reinhold

Respekt, tolle Leistung!

Da freue ich mich, wenn ich solche gesunden Pflanzen sehe, und wie gut das bei Dir gelingt. :thumb
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Uhu am 28.Feb.21 um 21:38 Uhr
ein echtes Prachtstück
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 01.Mär.21 um 10:16 Uhr
ein echtes Prachtstück

Sagen wir einmal so: Sie könnte ein echtes Prachtstück sein. Voller Blüten - wenn sie denn unter etwas härteren Bedingungen gehalten würde. Aber die pfriemlichen dünnen Bulben zeigen ja schon, dass sie zu wenig Licht kriegt und die wohl nicht ausreichenden Tag-/Nachtschwankungen wurden ja schon besprochen.

Ich hab mir noch vor Corona wieder mal eine kommen lassen. Die Bulbe an dem ersten Neutrieb wurde bei diesem Import natürlich sehr schwach und bekam keine Blüte.
Aber der nächste NT wurde dann erstaunlich stark und jetzt sollte es Blüte(n) geben. Schaut im Gegenlicht danach aus, dass es 2 Knospen werden könnten. Ich habe rund ums Jahr Bedingungen mit starken Temperaturschwankungen, sowohl im Winterhalbjahr im Wintergarten, als auch im Sommer auf der Kellerterrasse.

Wir kämpfen beide, die Pflanze ums Überleben und ich dauerhaft mit der Pflege. Unzählige Tauchgänge sind unter diesen Umständen nötig, um sie am Überleben zu halten. Das veranlasst sie aber auch geradezu zwanghaft, blühen zu wollen...

Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 01.Mär.21 um 10:59 Uhr
Als  ich noch kein GWH hatte, habe ich mir eine citrina gekauft. Auf dem Südfenster hat sie zwar schöne, auch fette Bulben gemacht, aber nie geblüht.
Irgendwann fing ich dann sie zwischen 2 Zimmer zu transportieren - am Tage Südfenster, nachts kühles Zimmer.  Keine Blüten, ich habe die Pflanze verkauft.

Als ich dann GWH hatte, hatte ich 2 und sie wuchsen und blühten problemlos.
Durch das Glasdach natürlich genug Licht und eine Tag-Nacht-Absenkung im Winter in den sonnigen Tagen 10 - 15°.

@Wolfgang: Ich freue mich schon auf die Blütenbilder! :thumb
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 01.Mär.21 um 13:33 Uhr
ein echtes Prachtstück

Sagen wir einmal so: Sie könnte ein echtes Prachtstück sein. Voller Blüten - wenn sie denn unter etwas härteren Bedingungen gehalten würde. Aber die pfriemlichen dünnen Bulben zeigen ja schon, dass sie zu wenig Licht kriegt und die wohl nicht ausreichenden Tag-/Nachtschwankungen wurden ja schon besprochen.

Ich hab mir noch vor Corona wieder mal eine kommen lassen. Die Bulbe an dem ersten Neutrieb wurde bei diesem Import natürlich sehr schwach und bekam keine Blüte.
Aber der nächste NT wurde dann erstaunlich stark und jetzt sollte es Blüte(n) geben. Schaut im Gegenlicht danach aus, dass es 2 Knospen werden könnten. Ich habe rund ums Jahr Bedingungen mit starken Temperaturschwankungen, sowohl im Winterhalbjahr im Wintergarten, als auch im Sommer auf der Kellerterrasse.

Wir kämpfen beide, die Pflanze ums Überleben und ich dauerhaft mit der Pflege. Unzählige Tauchgänge sind unter diesen Umständen nötig, um sie am Überleben zu halten. Das veranlasst sie aber auch geradezu zwanghaft, blühen zu wollen...

Zwei Bemerkungen.
Das, was du an BT zeigst, habe ich, oder hatte ich an/in einigen Bulben. Aber diese Ansätze sind vertrocknet. Ich weiß nicht warum.
"Pfriemelige" Bulben. Wo siehst du die?
Was ich festgestellt habe, ist, daß die Pflanze ihren Wachstumszyklus komplett geändert hat.
Normal war, sie wächst so vor sich hin und bringt dann im Sommer mit Ziel erste Septemberwoche auf den Vorjahresbulben BTs. Und dann, wenn diese BTs sichtbar sind, dann kommt an gleicher Bulbe der NT.
Dieses Verhaltensmuster hat sich geändert.
Deswegen hat sie JETZT schon Neutriebe, aber keine Blütentriebe.

Das Resultat der letzten Jahre? Die Pflanze, groß und krautig und vital wie sie ist, blüht sehr zurückhaltend. Was ich für ungewöhnlich halte, wenn ich sehe, wie anderenorts aus 3 Bulben ein strammer BT wächst.

Ich werde sie solange es geht, deutlich kühler halten. Vielleicht reagiert sie mit Blüten darauf.

Grüße von der Fensterbank und der Gardinenleiste
Reinhold
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 01.Mär.21 um 17:06 Uhr
Reinhold, die Bulben deiner Pflanze sind doch ziemlich lang und dünn.
Ich hab eben im Orchideenkurier nachgelesen, in dem folgendes steht: Auch die Pseudobulben der Pflanzen können in ihrer Form von fast kugelrund bis eher länglich variieren. Dieses Merkmal scheint laut dem Experten von der Kultur relativ wenig abhängig zu sein

Also doch eine gewisse Klonabhängigkeit bei diesem Merkmal, wobei die Bulben im Durchschnitt doch eher eiförmig sind, und so war es auch bei den 3 citrinas, die ich bisher hatte. Natürlich wird so ein Merkmal schon auch sehr stark vom Lichtgenuss beeinflusst, das ist für mich nach jahrzehntelanger Pflanzenkultur ziemlich klar. Nehmen wir z.B. die Steinlälien her, wo die Proportionen der Bulben oft extrem vom Lichtgenuss abhängig sind.

Meine Kulturform ist sicherlich auch nicht optimal, von den Bedingungen bin ich auf der entgegengesetzten Seite und habe ziemlich viel Arbeit mit der Pflanze, dafür einen sicheren Blütenansatz. Ob es diesmal wirklich zu einer Blüte führt, muss ich auch erst sehen. Die Wahrheit würde vermutlich irgendwo in der Mitte liegen.


Was ich noch sagen möchte: Der Pflanze nur allein mehr Kälte zu geben, wird vermutlich nicht zum Erfolg führen. Bei mir bekommt die citrina über den Hochwinter einiges an konstanter Kühle oder Kälte ab. Da hat sich nichts bewegt, von einem Blütenansatz war bis dahin nichts zu sehen. Erst jetzt im Februar, wo die Sonne stärker schien, folglich die Temperaturen im Wintergarten im Tagesgang stärker schwankten (10-15°C), entwickelte sich ganz plötzlich der Blütenansatz. Das ist wie bei den Monsun-Dendrobien. An der Notwendigkeit von Temperaturschwankungen wird man also nicht vorbeikommen.
Wenn dir das gelingt, dann wird deine Pflanze um die 10 Blütenstände haben und zu einem echten Prachtexemplar werden!
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 01.Mär.21 um 17:24 Uhr
... Erst jetzt im Februar, wo die Sonne stärker schien, folglich die Temperaturen im Wintergarten im Tagesgang stärker schwankten (10-15°C), entwickelte sich ganz plötzlich der Blütenansatz. Das ist wie bei den Monsun-Dendrobien. An der Notwendigkeit von Temperaturschwankungen wird man also nicht vorbeikommen.
Wenn dir das gelingt, dann wird deine Pflanze um die 10 Blütenstände haben und zu einem echten Prachtexemplar werden!

Ja, so könnte es sein.
Vom Volumen der Pflanze her wären 10 Blütenstände sicher angemessen. Ich wäre mit weniger zufrieden.
Wie gesagt, sie hatte in einigen Bulbe, also zwischen den Blattansätzen Blütentriebe, die aber dann eingetrocknet sind.
Und die Abfolge von zuerst der BT und dann, wenn dieser überhaupt noch nicht fertig ausgebilder ist, an der Bulbenwurzel der kommende NT, die war jahrelang zuverlässig so.
Was ich wieder erlebe, daß die Pflanze nämlich jetzt (zu früh) NTs bringt, das läßt mich befürchten, daß sie wieder durchtreibt.
Wäre schade.

Ich werde sie nachts kühl halten. Bei gekipptem Fenster und zur Zeit mildem Frost kann ich das leicht bewerkstelligen. Tagsüber kriegt sie dann ihre üblichen z.Z. 20°. Mehr geht nicht.
Man wird sehen.

Ich werde dann mal berichten.

Grüße von der Fensterbank
Reinhold
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 01.Mär.21 um 17:28 Uhr
Auch die Pseudobulben der Pflanzen können in ihrer Form von fast kugelrund bis eher länglich variieren. Dieses Merkmal scheint laut dem Experten von der Kultur relativ wenig abhängig zu sein
Das sieht ganz danach aus.
Hier das Bild von den Pflanzen bei O&M.
Runde Bulben, längliche Bulben....

Licht und Temperaturunterschiede scheinen das A und O zu sein.

https://www.flickr.com/photos/epicphals/3625896525/sizes/l/ (https://www.flickr.com/photos/epicphals/3625896525/sizes/l/)
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 02.Mär.21 um 11:14 Uhr
...
Licht und Temperaturunterschiede scheinen das A und O zu sein.
...

Ja, unbedingt.
Ich habe mit dem Minimax mal kontrolliert, was zur Zeit mit der Temperatur los ist. Zwischen Tag und Nacht messe ich 20°/15°. Das erscheint mir in Ordnung.
Aber das Licht.
Die E. citrina kriegt in Richtung Fensterscheibe gerade mal 1.700 Lux. Und das, wenn auf der Hauswand gegenüber die Sonnenstrahlen heute gut reflektiert werden. Bei trübem Wetter dürften das viel weniger sein.
Aber, jetzt kommt es. Auf der Zimmerseite hängt die Pflanze im eigenen Schatten sozusagen und hat 170 Lux. Nichts.
Jetzt muß ich doch mal über einen Strahler nachdenken, sonst macht das ganze wenig Sinn. Wozu sollte ich Pflanzen drangsalieren? Ich sollte zumindest für meine krautigeren Pflanzen, die in ihrem eigenen Schatten stehen, 1 Fenster mit Kunstlicht einrichten.
Ich bitte um Empfehlungen: was wäre gut und preiswert?

Derweil hänge ich die Pflanze täglich um. "One Eighty" Twist/Turn am Fenster  :-)
Grüße von der schattigen Fensterbank
Reinhold
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Eerika am 02.Mär.21 um 11:43 Uhr
Ich dachte, ich schaue mal, was Jay dazu sagt, zur Orientierung ist das immer gut.

Bei citrina sagt er:  is found growing in light shade in oak and pine forests at elevations of 1300 to 2600 meters. (http://www.orchidspecies.com/orphotdir/partialsun.jpg)

Bei den richtig Sonnenhungrigen (z.B. teil australischen Dendrobien), da ist volle Sonne abgebildet.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 02.Mär.21 um 11:47 Uhr
Ich dachte, ich schaue mal, was Jay dazu sagt, zur Orientierung ist das immer gut.

Bei citrina sagt er:  is found growing in light shade in oak and pine forests at elevations of 1300 to 2600 meters. (http://www.orchidspecies.com/orphotdir/partialsun.jpg)

Bei den richtig Sonnenhungrigen (z.B. teil australischen Dendrobien), da ist volle Sonne abgebildet.

Die Fensterbank liefert ein anderes Licht. Das ist nämlich stark gerichtet. Ich kann das mit meinem Luxmeter gut überprüfen. In einem "schattigen" Baum herrscht rundum eine hohe Lichtstärke zumindest unter mexikanischem Strahlesonnenhimmel.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 23.Apr.21 um 23:24 Uhr
Meine Pflanze hat letztlich doch nur eine Blüte gebildet. Nach dem Motto: dicke eiförmige Bulbe, aber lange schmale Blüte mit sehr langer Lippe.
Die Blüte meiner letzten citrina hatte ganz anders ausgesehen. Es war diesmal schon die Knospe unheimlich lang.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 23.Apr.21 um 23:50 Uhr
Sehr schön, Wolfgang!
Könnte es sich bei Deiner Pflanze vielleicht auch um eine Prostechea karwinskii handeln?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 24.Apr.21 um 07:03 Uhr
Was ist das? Noch nie was gehört davon...
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 24.Apr.21 um 08:04 Uhr
Was ist das? Noch nie was gehört davon...
http://www.orchidspecies.com/euchkarwinski.htm

Wurde im Forum mehrfach abgehandelt.
Die Diskussion geht darum, ob es sich um ein Synonym oder eine Variante von E. citrina handelt oder eine eigene Art.

http://www.orchidspecies.com/encycitrina.htm

Sonst wär's ja langweilig  :star
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 24.Apr.21 um 12:40 Uhr
Hallo Wolfgang, meiner Meinung nach müsste meine Pflanze einer Prostechea karwinskii entsprechen.
Achte auf den Flächen und geraden Lippengrund!



Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 24.Apr.21 um 23:04 Uhr
Ich hatte am Morgen schon ein wenig gegoogelt. Inzwischen war ich unterwegs. Hab jetzt noch schnell ein paar Bilder gemacht.

Eigentlich halte ich das alles für Varianten der extrem formenreichen citrina. Aber wenn es hier 2 Sippen mit unterschiedlichen Bestäubern gibt, dann wird es schon wieder spannend. Die Blüte meiner citrina/karwinskii ist eine ziemliche Kraxen und ich weiß nicht, ob sie meine ästhetischen Ansprüche wirklich erfüllt. Aber sie riecht zumindest einmal sehr gut. Man sollte von citrina agg. eben mehrere verschiedene Klone pflegen, so wie das auch manche machen. Die Art ist bei entsprechender Konsequenz wirklich pflegeleicht und blüht zuverlässig, wenn man die richtigen Rahmenbedingungen bietet und fleißig taucht.

Nun zu den Bildern. Sie zeigen, dass meine Blüte eine sehr lange überwiegend kerzengerade Lippe hat (Bild 1, von unten). Der lange Vorderlappen schwingt dann etwas nach oben und in der Spitze (ohne weißen Rand) wieder nach unten. Die Säule ist tief versteckt und in Seitenansicht nicht zu sehen. Man kann aber von vorne zwischen die überlappenden Seitenlappen hineinblitzen.

Ob das jetzt karwinskii ist, müssen wir die Bestäuber fragen...
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 27.Apr.21 um 13:04 Uhr
Jetzt hat sie doch die Blüte noch etwas mehr geöffnet, sodass die Proportionen der Blüte besser passen.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 27.Apr.21 um 17:00 Uhr
Sehr schön! Wohl eindeutig Prostechea karwinskii.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Muralis am 27.Apr.21 um 19:02 Uhr
Soweit ich gelesen habe, wäre das aber eh das Häufigere, die seltene wäre demnach die echte citrina.

Mir ist es aber ohnehin nicht so wichtig, Hauptsache ich habe sie zur Blüte gebracht und die heurige Bulbe ist die größte bisher überhaupt und deutlich größer als die vorjährige.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Reinhold am 26.Jun.21 um 18:15 Uhr
E. citrina, die echte, Import aus Mexico, seinerzeit, Mai 07 von O&M, direkt aus dem Versandkarton.
Die Pflanze ist nun 14 Jahre bei mir. Wir mögen uns. Und sie blüht immer so in der ersten Septemberhälfte.
D.h. allmählich müßte sich etwas rühren. Sonst wird das nichts.
Und wie ich da genauer hinschaue, sehe ich einen ersten BT.
Der schaut gut aus.
Aber... Ich habe schon zu viele kommen und eintrocknen gesehen. Außerdem wäre 1 BT bei dieser großen Pflanze wenig. Es sollten noch ein paar mehr kommen.
Drückt mir die Daumen.
Ich gebe mir derweil Mühe, an der Pflege nichts zu ändern, sondern ganz normal weiter zu machen.
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: wölfchen am 27.Jun.21 um 09:42 Uhr
Beide Daumen gedrückt... :thumb
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: Ruediger am 27.Jun.21 um 20:52 Uhr
 :thumb

Nun feucht halten und gut Futter geben oder?
Titel: Re: Prosthechea citrina (Encyclia, später Euchile)
Beitrag von: walter b. am 28.Jun.21 um 18:57 Uhr
Das sieht ja schon einmal sehr toll aus. Ich drücke mit!