gehe zu Seite

Autor Thema: Ophrys helenae  (Gelesen 6447 mal)


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 5742
  • Orchideenfan 😊
Re: Ophrys helenae
« Antwort #60 am: 06.Apr.21 um 18:03 Uhr »
Nein, Wolfgang, sie hat im letzten Jahr genauso geblüht.
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline walter b.

  • Beiträge: 7039
Re: Ophrys helenae
« Antwort #61 am: 06.Apr.21 um 19:15 Uhr »
Zitat
Es gibt eine Reihe Arten, die auch mit gelbem Rand auftreten können, so z. B. auch Ophrs insectifera ssp aymoninii in Südfrankreich oder Ophrys asculapii.

Diese können nicht mit gelbem Rand auftreten, diese treten mit gelbem Rand auf und sind dann eben auch eigene Arten.
Ophrys aymoninii hat übrigens auch einen eigenen Bestäuber, und zwar einen gänzlich Anderen als Ophrys insectifera und grenzt sich dadurch absolut deutlich ab.
Ophrys insectifera wird ja als eine der wenigen Ophrys von einer Wespe bestäubt, was ja als "primitives" Merkmal bei Ophrys gilt. O. aymoninii hingegen hat sich auf eine Andrena, eine Biene, "spezialisiert", was eine deutliche Weiterentwicklung darstellt. Die Wespe der insectifera interessiert sich nicht die Bohne für Blüten der aymoninii, riecht sie ja auch ganz anders. Es handelt sich also um eine gute Art.
Ich habe aber auch schon an verschiedenen Stellen Einzelpflanzen von Ophrys insectifera mit helleren Stellen im unteren Bereich der Lippe gesehen, scheint also auch im Variationsbereich der Fliege möglich zu sein. Einmal vor vielen Jahren sogar eine Pflanze (unter vielen anderen "unauffälligen" insectiferas) mit richtig gelbem Bereich, und das war sogar in Frankreich. Allerdings im Lorraine, und das ist viele Hundert Kilometer weg von den Fundorten von Ophrys aymoninii.


Offline wölfchen

  • Beiträge: 2067
Re: Ophrys helenae
« Antwort #62 am: 07.Apr.21 um 10:57 Uhr »
Hallo Walter, ich finde dein Wissen über die einzelnen Bestäuber beeindruckend  !!!  :yes
Wo findet man solche Angaben  ?


Offline walter b.

  • Beiträge: 7039
Re: Ophrys helenae
« Antwort #63 am: 07.Apr.21 um 20:47 Uhr »
Bei Artikeln diverser Autoren. Dr. Hannes Paulus betreibt viel Forschung dazu, er hat auch Dissertationen und Doktorarbeiten zu diesem und ähnlichen Themen begleitet. Bei Delforge, "Orchidées d'Europe, d'Afrique et du Proche-Orient" ist vieles Wissen zusammengefasst.


Offline Fliegenklatsche

  • Beiträge: 624
Re: Ophrys helenae
« Antwort #64 am: 09.Mai.21 um 20:44 Uhr »
In meinem Garten hat ein Ophrys folgende Blüte geöffnet. Liege ich richtig in der Annahme, dass es sich um O. helenae handelt? Das zugehörige Schild ist leider abhanden gekommen  :weird Auf jeden Fall habe ich das Ophrys vor 2 Jahren in Griechenland gekauft.


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 5742
  • Orchideenfan 😊
Re: Ophrys helenae
« Antwort #65 am: 09.Mai.21 um 20:48 Uhr »
Ja, das ist eindeutig Ophrys helenae, Sindy.
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline Fliegenklatsche

  • Beiträge: 624
Re: Ophrys helenae
« Antwort #66 am: 09.Mai.21 um 20:57 Uhr »
Danke Jan, dann folgt morgen das Schild


Offline walter b.

  • Beiträge: 7039
Re: Ophrys helenae
« Antwort #67 am: 10.Mai.21 um 12:00 Uhr »
Sehr schön, Deine helenae, Sindy!