Spiranthes spiralis

Begonnen von Berthold, 18.Apr.14 um 13:45 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

orchis pallens

Und noch eine Gruppe
Blumen sind das Lächeln der Erde

Eveline


Uhu

Grüße Jürgen

orchis pallens

Blumen sind das Lächeln der Erde

walter b.

Zitat von: orchis pallens am 19.Sep.21 um 18:06 Uhr
Mein Spiranthes Balkonkasten. Reiche Blüte, ca. 50 Pflanzen blühen

Jan, das ist eine Wucht!!

Uhu

Gestern habe habe ich mit dem Gebietsbetreuer ein paar Pflänzchen auf einem beweideten Magerrasen ausgebracht. Eine engagierte Gruppe wird die Pflege übernehmen. :-D
Grüße Jürgen

orchis pallens

Klasse, Jürgen. Ist das ein neuer Standort oder kommen dort bereits Pflanzen vor?
Blumen sind das Lächeln der Erde

Uhu

Ursprünglich kommt dort Pl. chlorantha vor. Diese haben seit Beginn der Beweidung gut zugelegt. Wie Schafe verbeißen davon weder Knospen, noch Blüten oder Fruchtstände. Außerdem ist eine Ansiedlung von Dact. fuchsii erfolgreich verlaufen. Mit morio experimentieren wird dort seit 2 Jahren. Bin gespannt ob was daraus wird.
Spiranthes gibt es dort bisher nicht.
Grüße Jürgen

wölfchen

Tolles Projekt, Jürgen  !
Bin gespannt ob es klappt.
Chlorantha hat ja angeblich einen anderen Keimpilz...

partisanengärtner

Da drück ich die Daumen das die Kamerunschafe sich weiter drum kümmern dürfen.
welche Keimpilze geeignet sind ist sicher bei fast allen Orchideen noch nicht völlig bekannt. Es ist ja nicht nur die Pilzart (sicher nicht nur eine)
raus. Auch das unterschiedliche Verhalten der Pilze unter unterschiedlichen Bedingungen bietet noch ein weites Forschungsfeld.

Berthold

Zitat von: partisanengärtner am 12.Nov.21 um 12:25 Uhr
Da drück ich die Daumen das die Kamerunschafe sich weiter drum kümmern dürfen.
welche Keimpilze geeignet sind ist sicher bei fast allen Orchideen noch nicht völlig bekannt. Es ist ja nicht nur die Pilzart (sicher nicht nur eine)
raus. Auch das unterschiedliche Verhalten der Pilze unter unterschiedlichen Bedingungen bietet noch ein weites Forschungsfeld.
Ja, das stimmt leider alles. Auch gibt es Orchideen, die zum Keimen und später zum gesunden Leben unterschiedliche Pilze benötigen.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Uhu

Eine gute Pilzflora gibt es dort auch. Beim Einsetzen hab ich Fruchtstände von 2 Saftlingsarten gesehen. Auch Bauchpilze kommen reichglich vor; im angrenzenden Wald findet immer mal Erdsterne.

Den Schafen dort geht es richtig gut. Die sind seit Jahren auf der Fläche. Eine Änderung der Beweidung ist nicht geplant.
Grüße Jürgen

Berthold

Zitat von: Uhu am 12.Nov.21 um 18:17 Uhr
Eine gute Pilzflora gibt es dort auch. Beim Einsetzen hab ich Fruchtstände von 2 Saftlingsarten gesehen. Auch Bauchpilze kommen reichlich vor; im angrenzenden Wald findet immer mal Erdsterne.

Ja, aber die Orchideenpilze sind meist die "unperfekten" Arten, die keine Fruchtkörper bilden wie unser B1 oder A36.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

orchis pallens

Der Keimpilz von Spiranthes spiralis kann nicht so selten sein, denn selbst  in meinem Garten und sogar in den Töpfen diverser Kübelpflanzen tauchen immer wieder Sämlinge auf
Blumen sind das Lächeln der Erde

Berthold

Ja, das ist hier an einer Stelle des Gartens auch so. Aber die adulten Pflanzen verschwinden wieder schnell. Ist die Art so kurzlebig vergleichbar mit Ophrys apifera?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)