Fachbereich > Paphiopedilum, Phragmipedium, Mexipedium und Selenipedium

Paphiopedilum venustum

(1/3) > >>

Brave heart:
Verbreitung:
Das Paphiopedilum venustum ist an den südlichen Hängen des Himalaya in einer Höhe von 1000 bis 1600 m über NN beheimatet.

Kultur:
Paphiopedilum venustum ist einfach zu kultivieren. Man sollte es nie vollkommen austrocknen lassen und möglichst an einem schattigen Standort belassen. Eine Ruheperiode während der Monate November und Dezember, in der die Pflanzen etwas kühler gestellt werden und weniger Wasser erhalten, fördert die Blüteninduktion.

Blütezeit:
Die Blütezeit ist normalerweise von Januar bis März.

Ralla:
Ich habe gute Erfahrungen mit erhöhter Luftfeuchtigkeit gemacht.

walter b.:
Hallo Werner,

das ist ein hübsches Pflänzchen mit einer sehr schönen Blüte!!

Schöne Grüße
Walter

R4NG3R:
Jetz hab ich mal ne Frage: Wie funktionirt das in der Natur mit der Blüte wenn sie keiner stützt? Gut bei Epiphyten da hängen die einfach runter und sind am anfang recht flexibel aber bei Paphiopedilums etc.? :lupe

Ralla:
Normalerweise hängen die Blüten der Paphies in der Natur nicht. Durch Wind und Wetter wird der Blütentrieb aber wohl während des Wachstums kräftiger ausgebildet, als das im GWH passiert.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln