D.majalis?

Begonnen von partisanengärtner, 08.Mai.22 um 11:24 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

partisanengärtner

Ich bekam aus dem Randbereich eines Gartenteiches ein paar Dactys.

Da ich mich so gar nicht auskenne zeige ich mal den heutigen Zustand.
Es sind zwei Horste die ich auf je eine schwimmende Insel gesetzt
habe.
So wie es aussieht werden einige blühen.

Berthold

Majalis hat einen dicken Stängel, den man mit den Fingern leicht zusammen drücken kann.
Das ist ein eindeutiger Unterschied zu maculata.
Majalis blüht ca. 3 Wochen früher als maculata.
Es gibt viele Zwischenformen von beiden. Da sind Hybriden.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Uhu

majalis könnte drinnen sein. Auch reine majalis halte ich nicht für ausgeschlossen. Muss man die Blüte abwarten. Die schwimmende Insel dürfte passen, wenn es majalis ist - die mögen es nicht nur feucht sondern auch richtig nass.
Grüße Jürgen

Rüdi

Ich denke, majalis und maculata sind auch ohne Stängel sehr verschieden?
Der hohle oder gefüllte Stängel gereicht auch angeblich zur Unterscheidung von anderen Dacty's.
Mit gütigen Menschen zu leben, ist wie einen Raum mit Orchideen zu betreten -
        :: Kǒng Fū Zǐ  孔夫子 :: 推手 ::

Berthold

Zitat von: Rüdi am 11.Mai.22 um 15:12 UhrIch denke, majalis und maculata sind auch ohne Stängel sehr verschieden?
Der hohle oder gefüllte Stängel gereicht auch angeblich zur Unterscheidung von anderen Dacty's.

Ja, das stimmt sicherlich. Aber der Stängel ist ein einfach erkennbares systematisches Merkmal.

Siehe auch hier: https://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=7430.0
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

walter b.

Alleine aufgrund der doch sehr breiten Blätter würde ich Dactylorhiza majalis vermuten. Zumindest reine D. fuchsii sehen schon in diesem Stadium deutlich anders aus.
Vielleicht ist es aber auch eine Hybride mit sehr viel majalis-Blut, man wird es wohl erst erkennen können, wenn die Pflanzen blühen.

partisanengärtner

Ein wenig Farbe sehe ich schon. Nächste Woche sehen wir weiter.

Berthold

Zitat von: partisanengärtner am 11.Mai.22 um 19:07 UhrEin wenig Farbe sehe ich schon. Nächste Woche sehen wir weiter.

Schade, dann wird es kein Albino sein.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

partisanengärtner

Wäre schon sehr seltsam wenn da ein Albino dabei wäre.

Sind die überhaupt gefleckt?

Berthold

Nein, Albions haben keinen Farbstoff, um rote Blattflecken zu bilden.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

partisanengärtner

So habe ich das auch in Erinnerung. Ist also eine rhetorische Bemerkung gewesen.

Jörg

Ich würde auf Baltische Knabenkraut (Dactylorhiza baltica) tippen. Das ist nur so eine Idee.

Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur

Gruss aus Wernigerode
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten

Berthold

Jörg, in diesem Stadium kann man kaum etwas sagen. Die Herkunft ist aber schon ein wichtiger Hinweis, wenn er bekannt ist.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

partisanengärtner

Kenn mich sowieso nicht so aus.
Die ersten Blüten sind offen.

Berthold

Zitat von: partisanengärtner am 13.Mai.22 um 18:17 UhrKenn mich sowieso nicht so aus.
Die ersten Blüten sind offen.

Noch kein Ausschlusskriterium erkennbar.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)