Hauptmenü

Neueste Beiträge

#1
Vermehrung / Aw: Vegetative Lilienvermehrun...
Letzter Beitrag von Berthold - Heute um 10:32
Zitat von: partisanengärtner am Heute um 10:17Ist eine gute Idee, wenn man vorgegarte Zwiebeln braucht. Gargrad bei den Temperaturen kann man wohl mit der Tütenfarbe varieren.
Diese Art wird ja auch als Nahrung angebaut.

Entschuldigung, Axel, ich hatte nicht an die menschengemachte Klimaerwärmung gedacht
#2
Es sind noch viele Fragen offen.

Markteinführung frühestens 2025
#3
Vermehrung / Aw: Vegetative Lilienvermehrun...
Letzter Beitrag von partisanengärtner - Heute um 10:17
Ist eine gute Idee wenn man vorgegarte Zwiebeln braucht. Gargrad bei den Temperaturen kann man wohl mit der Tütenfarbe varieren.
Diese Art wird ja auch als Nahrung angebaut.
#4
Vermehrung / Aw: Vegetative Lilienvermehrun...
Letzter Beitrag von Berthold - Heute um 10:12
 :thumb

Im Notfall (wenn man keine Schere zur Hand hat) kann man eine Plastik-Tüte drüber stülpen, damit die Wurzeln nicht so schnell abtrocknen
#6
Vermehrung / Aw: Vegetative Lilienvermehrun...
Letzter Beitrag von partisanengärtner - Heute um 08:21
Mit solchen 'wurzeln würde ich sie auf jeden Fall abmachen.
'Wo ich es übersehen habe sind die Spitzen der Wurzeln nach kurzer Zeit abgetrocknet.
Allerdings haben die sich die Zwiebelchen wie die Geschwister anschließend entwickelt.
#7
Cypripedium / Aw: Cypripedium Hybriden
Letzter Beitrag von Eveline - Heute um 07:59
Große Lippe, Farbe ist etwas fad, aber das Bild gefällt mir.
#8
Vermehrung / Aw: Vegetative Lilienvermehrun...
Letzter Beitrag von wölfchen - Heute um 07:25
Das scheinen doch Wurzeln zu sein, kann ich die jetzt schon abmachen und einpflanzen, oder lieber noch warten ?
#9
Zitat von: partisanengärtner am Gestern um 22:01Bisher noch keine aber ich bin zuversichtlich.
So wie sich meine jüngsten Inseln entwickeln, gehe ich davon aus, das ein längeres Einlaufen der Inseln nicht schadet.

C.calceolus wird sich einfinden. Leider hat sich der große Bestand meines Vaters an keinem der Standorte etabliert die damit nach dem Umzug besetzt waren. Zwei befreundete Gärtner würden mir sicher wenigstens eine Samenkapsel abgeben. Womöglich sogar einen Ableger.

Aber da will ich noch wenigstens ein Jahr warten. Die Vogelproblematik und eine ansprechende Methode damit umzugehen steht ja auch noch aus.
Es gibt ja noch so viele Heikelchen die ich da probieren könnte.

Ich habe unter anderen Exoten sogar eine Insel auf der das hauptsächliche Substrat aus altem Kaffeesatz besteht.

Ein erster Versuch mit einem Erikapflänzchen verlief zumindes für die Erika lethal. Ich probiere noch im Mai eine zweite.
Schimmel gab es allerdings gar nicht.

Die meisten sind aus diversen Waldböden aufgebaut.

Ok. Falls nicht, rühr dich...

#10
Bisher noch keine aber ich bin zuversichtlich.
So wie sich meine jüngsten Inseln entwickeln, gehe ich davon aus, das ein längeres Einlaufen der Inseln nicht schadet.

C.calceolus wird sich einfinden. Leider hat sich der große Bestand meines Vaters an keinem der Standorte etabliert die damit nach dem Umzug besetzt waren. Zwei befreundete Gärtner würden mir sicher wenigstens eine Samenkapsel abgeben. Womöglich sogar einen Ableger.

Aber da will ich noch wenigstens ein Jahr warten. Die Vogelproblematik und eine ansprechende Methode damit umzugehen steht ja auch noch aus.
Es gibt ja noch so viele Heikelchen die ich da probieren könnte.

Ich habe unter anderen Exoten sogar eine Insel auf der das hauptsächliche Substrat aus altem Kaffeesatz besteht.

Ein erster Versuch mit einem Erikapflänzchen verlief zumindes für die Erika lethal. Ich probiere noch im Mai eine zweite.
Schimmel gab es allerdings gar nicht.

Die meisten sind aus diversen Waldböden aufgebaut.