Torf,Sand,Lehmgemisch als Erdorchideensubstrat.

Begonnen von purpurea †, 30.Okt.08 um 12:02 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Alwin

für bonsai und rhodos habe ich schon immer den verteufelten langfaserigen
weißtorf benützt.
sogebe ich auch seit jahren zu ophrys und cyps,gehäckselte pinienrinde o-3mm
sowie rindenhumus mit etwas torf- gehäckseltes buchenlaub und tannennadeln bei.
    (messe keine säuere grade perfekt sondern pie mal daumen)

ich meine die struktur und das darin verwachsene rhizom ist wesentlich besser
eingewachsen, also auch aufnahmefähiger ohne zu faulen.
irgendwie bindet der torf substanzen.
das gemisch ist locker aber nicht wie bei rein mineralischem rieselig getrenntt.


Gruß Alwin
Es geschehen Dinge im Himmel, Forum und auf Erden, die ich nicht verstehen kann.

purpurea †

Hallo Alwin :-D :-D
Ist doch schön wenn Du Erfolg hast.
Rudolf
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.

Dieter

hey,
ich will auch erfolg haben   :rofl

jeder soll erfolg haben,
egal ob mit oder ohne weiss torf ;-)

wie sagen schon die engländer sehr richtig:
chaqun à son gout..........     :spinnt