Windows 11

Begonnen von Berthold, 06.Okt.21 um 14:18 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Berthold

Zitat von: Eerika am 15.Okt.21 um 19:17 Uhr
Berthold, gegen Trojaner hilft auch nicht Microsoft Konto, da muss man schon ein Virenschutzprogramm haben.

Warum kommst du immer mit neuen Sachen?

Ich komme mit alten Sachen, damit Du lernst, wovor Du Dich fürchten musst.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Eerika

Berthold, wir reden hier über Microsoft Konto und nicht über Virenprogramme.

Ich gebe es auf.
Man diskutiert immer nur über ein Thema und nicht über zehn, da geht alles durcheinander wie Kraut und Rüben.


Berthold

#47
Zitat von: Eerika am 15.Okt.21 um 20:59 Uhr
Berthold, wir reden hier über Microsoft Konto und nicht über Virenprogramme.

Ich gebe es auf.
Man diskutiert immer nur über ein Thema und nicht über zehn, da geht alles durcheinander wie Kraut und Rüben.
Wir reden über das nicht erwünschte Abgreifen von Daten von dem eigenen Rechner.
Zur Vermeidung möchtest Du kein MS-Konto auf Deinem Rechner haben.
Ich habe Dir erklärt, dass das kein Problem für Dich ist. Ein wirkliches Problem sind Trojaner und andere Virenprogramme, die man sich nicht über Konten einfängt, sondern auf andrem Weg. Da spielt ein MS-Konto keine Rolle.

Kannst Du jetzt Deine Kraut und Rüben Gedanken wieder etwas ordnen und hast den Zusammenhang der Dinge endlich verstanden, Eerika?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Eerika

Für Viren habe ich Norton, wo ist das Problem?

Ich konnte mich auch frei entscheiden welches Programm ich installiere.

Berthold

Zitat von: Eerika am 16.Okt.21 um 09:36 Uhr
Für Viren habe ich Norton, wo ist das Problem?

Ich konnte mich auch frei entscheiden welches Programm ich installiere.

Norton ist das grösste denkbare Schnüffelprogramm auf einem Rechner, und das hast Du sogar freiwillig installiert.
Fürchtest Du Dich da nicht?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Eerika

Nein, ich hätte auch Kaspersky weiter gehabt, das war beim neuen PC als Test für 3 Monate vorinstalliert und ich habe verlängert für 1 Jahr.

Nachdem Kaspersky mir 2 Viren durchgelassen hat, habe ich das Programm vorzeitig gekündigt und wieder Norton installiert.
Da bin ich mindestens 15 Jahre und habe so was noch nie gehabt. Freiwillig grins

Auf dem Laptop,was ich jetzt gekauft habe, war Testversion von McAffee für 3 Monate, die habe ich natürlich sofort rausgeschmissen.

Aber auch hier gilt - richtige Einstellungen.

Arbeitest du etwa ohne ein Virenprogramm? :weird

Um auf das Thema zurückzukommen, es geht um Win11 und Microsoft.


Ruediger

Zitat von: Berthold am 15.Okt.21 um 10:52 Uhr
Zitat von: Eerika am 15.Okt.21 um 10:31 Uhr
Microsoft Konto kann man einrichten und nachher als Lokale Konto mit Administratorrechten umwandeln und das Mikrosoftkonto sperren.
Also ist das keine Hürde um Win11 zu installieren. Wo ist das Problem :ka
Warum startest Du dann den Microsoft-Thread, wenn Du kein Problem hast?


Damit man ein Problem bekommt.
Beste Grüße

Rüdiger

Eerika


Berthold

Zitat von: Eerika am 16.Okt.21 um 11:52 Uhr
Um auf das Thema zurückzukommen, es geht um Win11 und Microsoft.

Genau, Du hast also mit einem Konto irgendwo kein besonderes Risiko, ausgeschnüffelt zu werden.
Wenn Du bei irgend jemandem im Internet etwas kaufst, gibt Du alle Deine Daten dem Verkäufer bekannt. Das ist quasi identisch mit dem Anlegen eines Kontos. Deshalb macht es keinen Sinn, sich vor dem Anlegen eines Kontos zu fürchten.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Eerika

Berthold, hast du meine Links über Microsoft Konto und Cortana gelesen? :Stirnbatsch

Sag bloss, du hast alles so gelassen wie Microsoft es gerne haben will... :swoon

Hier geht es nicht um Kaufen...

Ruediger


Berthold ist eben vertrauensselig, er glaubt grundsätzlich immer an das Gute in Microsoft.

Im Alter passiert so etwas öfters, daher funktioniert der Enkeltrick, vor dem Opatrick mußte die Polizei die Enkel noch nicht warnen.
Beste Grüße

Rüdiger

Berthold

Zitat von: Ruediger am 16.Okt.21 um 17:11 Uhr

Berthold ist eben vertrauensselig, er glaubt grundsätzlich immer an das Gute in Microsoft.


Ich schätze als kluger Mensch immer das Risiko gegen den Nutzen rational ab und reagiere nicht irrational auf irgendwelche eingebildeten Gefahren.
Das ist so wenn es um meine Gesundheit geht und ebenso bei der Benutzung des Internets.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

HGO1

Auf meinem Labtop läuft seit Vorgestern WIN 11 pro. Nach einem Treiber- und Biosupdate ging die Installation ohne Datenverlust. Bis auf ein Programm (Corel Draw) wurde Alles übernommen. Die Bedienung ist, nach dem Umstieg von WIN 10, etwas ungewohnt. Aber man findet sich schnell zurecht wenn man weiß was man machen will. Doch es wird noch viele Nachbesserungen gebe. Der Explorer stürzt z. B. wenn man ihn von der Taskleiste aus öffnen will ab. Mein externes USB - Laufwerk wurde nicht auf Anhieb erkannt. Doch mit etwas Geduld konnte ich das System davon überzeugen, das es da ist.
Fazit: ich lasse WIN 11 mal solange laufen bis es nervt.
Gruß Horst
Wer an die Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen.

Berthold

Danke für den Hinweis, Horst.
Die wenigsten haben ja echte Not für dem Umstieg. Also warten wir einfach noch etwas.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)