WhatsApp auf Windows-PC?

Begonnen von Berthold, 19.Okt.19 um 17:41 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Berthold

Zitat von: Ralf am 07.Okt.21 um 21:00 Uhr
Zitat von: Ahriman am 07.Okt.21 um 14:33 Uhr
Berthold ich besitze kein Smartphone und habe noch nie in meinem Leben WhatsApp, Facebook, Instagram oder irgendwelche Cloud-Dienste benutzt.

Die App-Welt der Smartphones kann mir gestohlen bleiben.

:thumb :thumb :thumb

Ralf, Du lebst in einer Welt von vor 20 Jahren. Das bringt die Gesellschaft nicht weiter, weil Du kein neuen Ideen entwickeln kannst . :nee
Bist Du auch gegen Forschung und Entwicklung auf anderen Gebieten, z. B. Gentechnologie, Biochemie, Impfstoffentwicklung oder Energiegewinnung?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Eerika

Zitat von: Berthold am 07.Okt.21 um 21:05 Uhr
Wenn bei 240 km/h das Telefon über die Freisprechanlage im Auto klingelt, nehme ich nicht ab sondern reduziere erst mal die Geschwindigkeit deutlich.
Vielleicht brauchst du bald die Geschwindigkeit nicht reduzieren - wenn 130 kmh als Höchstgeschwindigkeit kommt :lol

Das Smartphone hat bei mir ziemlich festen Platz - ist an der Ladekabel oder ist in der Handtasche.

Ich habe Smartphone nur deshalb, dass ich delefonieren kann, WENN ICH MÖCHTE.
Sonst bin ich zu Hause über Festnetz erreichbar.

Berthold

Zitat von: Eerika am 07.Okt.21 um 21:15 Uhr
Ich habe Smartphone nur deshalb, dass ich delefonieren kann, WENN ICH MÖCHTE.
Sonst bin ich zu Hause über Festnetz erreichbar.

Ich habe es auch, damit ich unterwegs telefonieren, navigieren, WhatsApp-Kommunikation machen und eine Reihe anderer APPs nutzen kann. Z. B. möchte ich wissen, wo das Gewitter steht, wo ein Verkehrsstau ist und noch 100 andere Dinge.
Manchmal frage ich unterwegs auch bei Google nach, ob ein Produkt, das ich kaufen möchte, gut, kompatibel oder ungiftig ist.
Auf Pflanzenmärkten interessiert mich die Herkunft und Kultur einer bestimmten Pflanze, die ich nicht kenne, aber kaufen möchte.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Ralf

#48
Zitat von: Berthold am 07.Okt.21 um 21:09 Uhr
Ralf, Du lebst in einer Welt von vor 20 Jahren. Das bringt die Gesellschaft nicht weiter, weil Du kein neuen Ideen entwickeln kannst . :nee
Bist Du auch gegen Forschung und Entwicklung auf anderen Gebieten, z. B. Gentechnologie, Biochemie, Impfstoffentwicklung oder Energiegewinnung?

Wieso wird ein Smartphone für neue Ideen benötigt? Das Gegenteil ist doch wohl eher der Fall. Ich gönne mir den Luxus und verzichte auf ein Smartphone.
Fortschritt muss sein, dazu gehört natürlich auch Forschung und Entwicklung.
Es gibt Leute, die in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eins hineinfällt.

Eveline

Zitat von: Berthold am 07.Okt.21 um 21:26 Uhr
Ich habe es auch, damit ich unterwegs telefonieren, navigieren, WhatsApp-Kommunikation machen und eine Reihe anderer APPs nutzen kann. Z. B. möchte ich wissen, wo das Gewitter steht, wo ein Verkehrsstau ist und noch 100 andere Dinge.
Manchmal frage ich unterwegs auch bei Google nach, ob ein Produkt, das ich kaufen möchte, gut, kompatibel oder ungiftig ist.
Auf Pflanzenmärkten interessiert mich die Herkunft und Kultur einer bestimmten Pflanze, die ich nicht kenne, aber kaufen möchte.

Warnt Dich Dein Smartphone hoffentlich, wenn ein Laternenmasten am Gehsteig sich Dir nähert?
Letztens habe ich einen Zusammenstoß eines Mannes mit Smartphone mit einer Laterne beobachtet. Man lacht ja nicht, wenn jemandem ein Mißgeschick passiert, aber ich konnte mich nicht beherrschen.