Hauptmenü

Waldorfschulen

Begonnen von Ralf, 30.Jun.13 um 21:51 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

Ruediger

,, Schlecht fürs Karma

Rudolf Steiner glaubte nämlich, dass Krankheiten ihren Sinn im karmischen Geschehen haben. Fieber könnte etwa Kindern helfen, sich in ihrem Körper einzurichten. Wer in früheren Leben, Dinge falsch gemacht habe, müsse sie unter Umständen durch Krankheit wieder ausgleichen – und wer sich impfe, der werde taub für die karmische Botschaft.

Daher rührt die Impfskepsis der anthroposophischen Kreise – ihres harten Kerns zumindest."

https://www.spiegel.de/kultur/waldorfschule-und-impfgegner-in-steiners-sekte-a-8242889d-190f-479f-bf6d-a22ccab54013


Wohlstandsverwahrlosung kombiniert mit esoterischen Blödsinn, auch so kann man seine Lebensuntüchtigkeit kultivieren.
Beste Grüße

Rüdiger

Berthold

Waldorfschulen vielleicht doch Hort der Querdenker?

Vielleicht war Theresa Schopper (Bündnis 90/Die Grünen), Kultusministerin von Baden, sogar selber auf einer Waldorfschule :ka
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)

Ruediger

Beste Grüße

Rüdiger