gehe zu Seite

Autor Thema: Gennaria diphylla  (Gelesen 6867 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 81878
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Gennaria diphylla
« Antwort #30 am: 28.Nov.20 um 17:03 Uhr »
Tolerant, Wolfgang
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online wölfchen

  • Beiträge: 1948
Re: Gennaria diphylla
« Antwort #31 am: 28.Nov.20 um 17:06 Uhr »
Danke Berthold.
Dann darf im Nährböden Calzium enthalten sein...


Offline Berthold

  • Beiträge: 81878
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Gennaria diphylla
« Antwort #32 am: 28.Nov.20 um 17:09 Uhr »
Kein Problem.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline walter b.

  • Beiträge: 6679
Re: Gennaria diphylla
« Antwort #33 am: 28.Nov.20 um 19:38 Uhr »
Auf den Kanaren wahrscheinlich, sie wächst dort in stellenweise in riesigen Kolonien. In Andalusien habe ich sie einmal gefunden. Die Pflanzen wuchsen dort am Grund einer Spalte im Kalkstein, am Rand oben und in der Umgebung sttanden Ophrys atlantica, irgendeine Species aus der fusca-Gruppe, die westeuropäischen omegaifera-Sippe und Anacamptis champageuxii, papilionacea und deren Hybriden.
Kalkfliehend wirkte mir die Gennaria dort nicht gerade... .


Online wölfchen

  • Beiträge: 1948
Re: Gennaria diphylla
« Antwort #34 am: 28.Nov.20 um 20:11 Uhr »
Ich danke Euch.
Oft sind es ja die Kleinigkeiten, die bei der Aussaat über Erfolg oder Misserfolg entscheiden....