gehe zu Seite

Autor Thema: Stenorrhynchos speciosum  (Gelesen 12047 mal)


Offline Andreja

  • Beiträge: 5
Stenorrhynchos speciosum
« am: 05.Apr.09 um 11:44 Uhr »
Recht schönen guten Tag !

Ja ich bin neu hier und ich freue mich !

In Juni werde ich eine Schönheit bekommen :Stenorrhynchos speciosum   
Leider sind sehr wenige Informationen zu finden, es interessiert mich wie soll ich sie pflegen, welche ist den Lebenszyklus ?
Ich habe 2 GH und eine Vitrine, ein Garten, so das ich fast alle Temperaturen haben kann.
Ich bedanke mich schon in voraus !
Leibe Grüsse aus Slowenien !

Andreja


Offline Phil

  • Beiträge: 2432
    • Photo-Stream
Re: Stenorrhynchos speciosum
« Antwort #1 am: 13.Apr.09 um 22:42 Uhr »
Hallo Andreja,

vielleicht kennst du diese Seite schon, aber da gibt es ein paar grobe Hinweise und Informationen zum Naturstandort.

http://www.orchidspecies.com/stenospeciosum.htm
Faulheit ist die Furcht vor bevorstehender Arbeit.
Marcus Tullius Cicero


Offline Andreja

  • Beiträge: 5
Re: Stenorrhynchos speciosum
« Antwort #2 am: 13.Apr.09 um 22:48 Uhr »
Danke Phil,

diese Seite kenne ich schon sehr lange her. :cry
Möchte mehr wissen !

LG

Andreja


Offline Jeanne

  • Beiträge: 205


Offline Andreja

  • Beiträge: 5
Re: Stenorrhynchos speciosum
« Antwort #4 am: 14.Apr.09 um 00:23 Uhr »
Merci Jeanne, wunderschön ! :thumb
Jetz ist schon besser !
Grüsse

Andreja :wink


Offline Ahriman

  • Beiträge: 4428
Re: Stenorrhynchos speciosum
« Antwort #5 am: 14.Apr.09 um 00:40 Uhr »
Hallo Andreja!

Willkommen im Forum!

Stenorrhynchos ist eigentlich recht einfach unter temperierten Bedingungen zu halten solang man den Wachstumszyklus beachtet.

Während der Wachstumszeit feucht halten (weiches Wasser) und hell stellen (auch etwas Sonne wird gut vertragen), nach der Blüte zieht sie ein und hält eine Ruhezeit in der sie trocken gehalten werden sollte. Das Substrat sollte eine gute Drainage bieten, ich verwende eine Mischung aus Seramis, Granitsand, Holzkohle und etwas Pinienrinde, auch Neudohum funktioniert sehr gut aber das gibt es in Österreich leider nicht.

Die Pflanze hat sehr große Wurzeln die als Speicherorgane dienen und braucht einen geräumigen Topf!

Schöne Grüße aus Wien,
Christian




Offline Andreja

  • Beiträge: 5
Re: Stenorrhynchos speciosum
« Antwort #6 am: 15.Apr.09 um 22:31 Uhr »
Hallo Christian,

danke vielmals für den Antwort.
Vielleicht bekomme ich sogar Neudohum Substrat aus Deutschland, aber deine Mischung kann ich auch allein machen.
Werde auf Größe des Topfes beachten !
Schöne Grüße aus Ljubljana ,

Andreja  :wink


Offline Eerika

  • Beiträge: 26727
    • eerikas bilder
Stenorrhynchos speciosum
« Antwort #7 am: 28.Jan.10 um 19:12 Uhr »
öffnet langsam die Blüten:
Sieht irgendwie wie Weihnachtsmann aus :-D


Threadtitel korrigiert
« Letzte Änderung: 06.Mär.15 um 17:51 Uhr von Berthold »


Offline plantsman

  • Beiträge: 1018
    • Plantsmans Pflanzenseite
Re: Stenorhynchos speciosus
« Antwort #8 am: 18.Okt.10 um 21:10 Uhr »
Moin,

@ hakone, das ist keine echte Stenorrhynchus speciosus. Die kommen nur auf den karibischen Inseln vor und haben leicht bläuliche, gewellte, aber nie gefleckte, Blätter. Wenn die Pflanze tatsächlich aus Costa Rica kommt, dürfte es die aus Venezuela und Kolumbien beschriebene Stenorrhynchus albidomaculatum sein. Die andere zentralamerikanische Art aus dieser Gruppe ist S. glicensteinii, diese hat aber ebenfalls ungefleckte Blätter.
Im Journal für den Orchideenfreund, Heft 1, 2005 hat E. A. Christenson diese Gruppe bearbeitet und aufgeschlüsselt. Gefleckt sind S. albidomaculatum (Kolumbien, Venezuela), S. austrocompactum (Peru) und S. millei (Ekuador). Kew erkennt die letztere in der Monocot-Checklist nur als Synonyme von S. speciosus an, sie ist mit dem Schlüssel aber leicht zu bestimmen.
Tschüssing
Stefan


Offline pierre

  • Beiträge: 9689
Re: Stenorhynchos speciosus
« Antwort #9 am: 18.Okt.10 um 21:14 Uhr »
Vielen Dank für deine Identifikation  :thumb


Offline Eerika

  • Beiträge: 26727
    • eerikas bilder
Re: Stenorhynchos speciosus
« Antwort #10 am: 18.Okt.10 um 23:27 Uhr »
Die Pflanze ist von mir.
Das Blatt sah so aus:
Geblüht hat sie mit einer Rispe ca 45-50cm so:

« Letzte Änderung: 24.Dez.10 um 21:37 Uhr von eerika »


Offline plantsman

  • Beiträge: 1018
    • Plantsmans Pflanzenseite
Re: Stenorhynchos speciosus
« Antwort #11 am: 18.Okt.10 um 23:32 Uhr »
Das ist ebenfalls Stenorrhynchos albidomaculatus.
Tschüssing
Stefan


Offline FlorianO

  • Beiträge: 1460
Re: Stenorhynchos speciosus
« Antwort #12 am: 21.Dez.14 um 19:02 Uhr »
Auch als Stenorhynchos speciosus gekauft jetzt mit Blüte.
(Das Rot ist auf jedenfalls eine Herausforderung für den Weissabgleich)


Offline Ralla

  • Beiträge: 19058
Re: Stenorhynchos speciosus
« Antwort #13 am: 21.Dez.14 um 19:06 Uhr »
Schönes Foto.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline plantsman

  • Beiträge: 1018
    • Plantsmans Pflanzenseite
Re: Stenorhynchos speciosus
« Antwort #14 am: 21.Dez.14 um 21:57 Uhr »
...... und für die richtige Bestimmung braucht man die Blätter. Oder hat sie ungefleckte, leicht gewellte und etwas bläulich getönte Blätter. Wenn diese Flecken haben, ist es auf jeden Fall nicht S. speciosus.
Tschüssing
Stefan