gehe zu Seite

Autor Thema: Hepatica  (Gelesen 31629 mal)


Offline werner

  • Beiträge: 781
  • Steak & Sandwich
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #15 am: 27.Mär.11 um 10:58 Uhr »
Eerika du solltest mal aussteigen und nach gefüllten Leberblümchen suchen, mit denen kannst du auf ebay gutes Geld machen
Grüße, Werner


Offline Eerika

  • Beiträge: 26727
    • eerikas bilder
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #16 am: 27.Mär.11 um 11:09 Uhr »
Ich fahre aber erst im Mai hin...
Da sind sie wohl schon durch. Als bewusst habe ich keine gefüllten gesehen, aber auch nicht daran geachtet.

Besseres Geschäft wäre wohl, wenn man diesen Blauen Teppich wie Rollrasen nach Deutschland schaffen könnte. 1 cent pro Blume und man wäre Milliardär!
Verkauf nur ab Quadratmeter :-D


Online Berthold

  • Beiträge: 81659
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #17 am: 27.Mär.11 um 13:51 Uhr »
Das herauskrauten der Hepatica zwischen den Cypris wurde von Jahr zu Jahr schwieriger.

Waum machst Du das? Gibt es Hinweise, dass die Cypris keine Hepatica als Konkurrenten mögen?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 1887
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #18 am: 27.Mär.11 um 21:56 Uhr »
Das herauskrauten der Hepatica zwischen den Cypris wurde von Jahr zu Jahr schwieriger.

Waum machst Du das? Gibt es Hinweise, dass die Cypris keine Hepatica als Konkurrenten mögen?
Wenn sie zu dicht stehen, graben die Leberblümchen den Cypris das Wasser ab. Ich meine schon einen geschlossenen Teppich, zeitweise waren es auch jedes Jahre tausende Sämlinge.


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 1887
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #19 am: 27.Mär.11 um 22:03 Uhr »
Deine Bilder erinnern mich an Estland.
Man kann auf den Bildern erkennen, dass es verschiedene Typen sind einige stammten mal von Samen, die ich aus Mittelschweden mitgebracht hatte, die sehen anders aus und haben im Winter stabilere Blätter als die Pflanzen aus Südeuropa. Außerdem sind da noch Pflanzen aus Norddeutschland ein- und ausgemendelt. Möglicherweise hat aber erst die Kombination der verschiedenen Herkünfte zu der starken Vermehrung geführt.


Offline Eerika

  • Beiträge: 26727
    • eerikas bilder
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #20 am: 27.Mär.11 um 22:29 Uhr »
.. die sehen anders aus und haben im Winter stabilere Blätter als die Pflanzen aus Südeuropa.
Das stimmt, mein hat den Winter mit samt Blätter sehr gut überstanden.
Die erste Blüte wird demnächst auf gehen.
Es ist bei uns alles etwas später, wir wohnen an der Wiese und hier zieht der kalte Wind immer durch. Wenn in der Stadt die ersten Krokusse blühen oder Flieder, dann bei uns noch nicht.


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 1887
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #21 am: 29.Mär.11 um 05:46 Uhr »
Es ist bei uns alles etwas später, wir wohnen an der Wiese und hier zieht der kalte Wind immer durch. Wenn in der Stadt die ersten Krokusse blühen oder Flieder, dann bei uns noch nicht.
Hallo Eerika,
das ist aber für nicht so wärmeliebende Pflanzen sehr schön!
Aktuelle Temperatur auf meiner Wiese hinterm Haus - 6,7 Grad in 60 cm gemessen!
Das liegt leider an der momentanen Trockenheit, keine Nebelbildung mehr!

In diesem Jahr ist in Hannover alles etwa 2-3 Wochen weiter als bei mir.


Offline Eerika

  • Beiträge: 26727
    • eerikas bilder
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #22 am: 29.Mär.11 um 11:21 Uhr »
Und ich lebe im Feuchtgebiet, die Wiese ist richtig feucht und Nebel gibt es hier auch.
Wir mussten das Haus mit Wanne bauen, anders wäre Keller gar nicht möglich gewesen. Laut Gutachter steigt das Bodenwasser hier bis zu 60cm.
Aber wenn bei der Hitze in der Stadt die Rasenflächen gelb/braun sind, grünt unser immer noch :-D



Offline knorbs

  • Beiträge: 840
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #23 am: 31.Mär.11 um 15:53 Uhr »
so eine extremvermehrung von h. nobilis, wie es timm willem zeigt kann ich leider nicht bieten. dafür ist mein ausgangsboden (sandig humos) einfach nicht geeignet. sämlinge sichte ich nur sehr selten. ich muss also um jedes nobilis ein bisschen kämpfen, dass es bleibt. lediglich das amerikanische nobilis var. acuta kommt mit meinem boden gut zurecht. von dem tauchen immer wieder sämlinge auf. ich bemerke sie eh erst, wenn die ersten blütchen erscheinen.

hier 2 schöne nobilis var. nobilis formen...ein weiß gefülltes 'alba plena'. ein ableger einer pflanze die ein befreundeter gärtner in den französischen seealpen in der nähe des grand canyon du verdon gefunden hat + ein vitales blau gefülltes.


Offline Claus

  • Beiträge: 13378
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #24 am: 31.Mär.11 um 15:57 Uhr »
Hast du den Boden mal mit Dolomit angereichert? Bei Sandboden ggf. alle zwei Jahre.
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline knorbs

  • Beiträge: 840
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #25 am: 31.Mär.11 um 16:10 Uhr »
hatte ich claus, aber nur sehr lokal mit granulierten dolomitmehl (handelsname "dolokorn"). konnte aber keinen effekt feststellen bzw. fast das gegenteil (stagnation bis rückwärtswachsen). viele meiner nobilisherkünfte stammen von leuten, die einen ähnlichen gartenboden habe wie ich. nobilis brauchen nicht zwingend kalkigen boden, wobei mir schon bewusst ist, dass in unseren breiten die großen bestände auf kalkstein vorkommen. außerdem habe ich so viele andere pflanzen, z.b. nordamerikaner wie trillium + andere, die meinen humos-sandigen boden sehr schätzen. den boden will ich mir daher nicht mit dolomit "ruinieren". die standortamplituten kalkholder pflanzen sind viel größer als man meinen könnte. sie gedeihen oft auch in kalkfreien boden zufriedenstellend.


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 1887
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #26 am: 10.Apr.11 um 10:58 Uhr »
so, im neuen Garten wurden erst mal ein paar junge Hepatica gepflanzt, beim Umpflanzen von anderen Stauden waren aber schon etliche in den Wurzelklumpen mit eingewandert


Offline Timm Willem

  • Beiträge: 1887
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #27 am: 10.Apr.11 um 11:00 Uhr »
dabei stellt sich jetzt schon Nachwuchs ein


Offline krötenlilly

  • Beiträge: 2484
  • Erdkröte
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #28 am: 02.Nov.12 um 22:47 Uhr »
Blümchen des Jahres 2013 soll das Leberblümchen werden, hab ich gelesen, und überpünktlich zu diesem Anlass ist es bei mir im Garten unerwartet aufgetaucht  :-)
Von den überquellenden Büscheln bei Simon und Claus bin ich natürlich noch meilenweit entfernt: 2 Blätter sind zu sehen, im Beet zwischen den jungen Strauchpäonien. Kalk gibts genug bei mir, mal sehen ob es bleibt.
Die Frage ist nur: Wo kommt es her? :ka
Lieber Rudolf Purpurea, kann es sein dass zwischen deinen Päonien auch ein paar Hepatica wurzeln? Dann kam es vielleicht als blinder Passagier auf diese Weise mit deinem Paket zu mir.
Da isses nu:
Gruß
krötenlilly


Offline purpurea

  • Beiträge: 5934
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Hepatica nobilis
« Antwort #29 am: 03.Nov.12 um 09:05 Uhr »
Ich habe sehr grosse Stöcke des Leberblümchen im Garten.Ist schon möglich dass da etwas "dazwischengerutscht" ist. Ich gönne sie Dir. :thumb
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.