gehe zu Seite

Autor Thema: Androsace  (Gelesen 12532 mal)


Offline gentiaan

  • Beiträge: 62
Androsace
« am: 23.Mär.14 um 18:04 Uhr »
Androsace pedemontana

 :lupe


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 5623
  • Orchideenfan 😊
Re: Androsace
« Antwort #1 am: 11.Feb.15 um 00:23 Uhr »
Auch er hat vom milden Winter profitiert und außer 5 Tagen die Zeit im Freien verbracht
« Letzte Änderung: 26.Jun.15 um 20:19 Uhr von Berthold »
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline orchitim

  • Beiträge: 5972
  • Engagierter Sachse
Re: Androsace
« Antwort #2 am: 11.Feb.15 um 00:32 Uhr »
Warum nimmst Du den rein? :ka
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 5623
  • Orchideenfan 😊
Re: Androsace
« Antwort #3 am: 11.Feb.15 um 00:34 Uhr »
Bei unter minus 10 Grad können im Topf Rosetten absterben und dann besteht die Gefahr vom Totalausfall
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline orchitim

  • Beiträge: 5972
  • Engagierter Sachse
Re: Androsace
« Antwort #4 am: 11.Feb.15 um 00:35 Uhr »
Ach so, ich habe die Töpfe nämlich eingesenkt, also kein Problem.
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 5623
  • Orchideenfan 😊
Re: Androsace
« Antwort #5 am: 11.Feb.15 um 00:37 Uhr »
Bei mir aus Platzmangel leider nicht eingesenkt und da muss man aufpassen
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline Berthold

  • Beiträge: 82697
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Androsace
« Antwort #6 am: 11.Feb.15 um 00:45 Uhr »
Ach so, ich habe die Töpfe nämlich eingesenkt, also kein Problem.

aber Kahlfröste haben die auch nicht so gern. Ich denke, in den Bergen bei -40° Lufttemperatur habe die unter der Schneedecke nur -5°.
Loiseleuria procumbens verträgt -40°.

Androsace vandellii ist auch ein feiner, ist hier leider immer abgestorben.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 5623
  • Orchideenfan 😊
Re: Androsace
« Antwort #7 am: 11.Feb.15 um 00:51 Uhr »
Dort gelten andere Gesetze. Da gibts keine Pilze, die denen den Garaus machen. Ich habe Polster im Samnauntal gesehen, die waren über 20 cm im Durchmesser und innen schon abgestorben, trotzdem überlebt die Pflanze, da sie von Pilzen nicht zersetzt wird. Hier im Tiefland muss jede abgestorbene Rosette sofort entfernt werden, da sonst die gesamte Pflanze absterben kann innerhalb kurzer Zeit
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 5623
  • Orchideenfan 😊
Re: Androsace
« Antwort #8 am: 11.Feb.15 um 00:55 Uhr »
Vandellii ist genau so in Kultur, nur blühwilliger. Sieht jetzt auch gut aus
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline Herbert

  • Beiträge: 700
Re: Androsace
« Antwort #9 am: 11.Feb.15 um 06:24 Uhr »
Dort wo ich Androsacae helvetica gefunden habe liegt im Winter keine isolierende Schneeschicht (mehr oder weniger senkrechte Wände!)
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline Berthold

  • Beiträge: 82697
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Androsace
« Antwort #10 am: 11.Feb.15 um 10:49 Uhr »
Interessant, dann sollten sie aber im Flachland auch nicht an der Kälte zugrunde gehen, sondern eher an der Feuchtigkeit, bzw. Luftfeuchtigkeit.
Herbert, in welche Höhe hast Du sie gefunden?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline purpurea

  • Beiträge: 5872
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Androsace
« Antwort #11 am: 11.Feb.15 um 10:56 Uhr »
Ich kenne auch einen Standort der im Winter auch Schneefrei ist.
Am Warther Horn.Sollte so ungefähr auf 2000 meter sein.
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Stick

  • Beiträge: 3587
Re: Androsace
« Antwort #12 am: 11.Feb.15 um 11:14 Uhr »
Ach so, ich habe die Töpfe nämlich eingesenkt, also kein Problem.

aber Kahlfröste haben die auch nicht so gern. Ich denke, in den Bergen bei -40° Lufttemperatur habe die unter der Schneedecke nur -5°.
Loiseleuria procumbens verträgt -40°.

Androsace vandellii ist auch ein feiner, ist hier leider immer abgestorben.

Berthold, kultivierst Du die Loiseleuria procumbens?
Die Blöden rennen, die Schlauen warten, die Guten gehen in den Garten.


Offline Berthold

  • Beiträge: 82697
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Androsace
« Antwort #13 am: 11.Feb.15 um 11:17 Uhr »
Gerhard, ist hier nach 3 Jahren im Garten verschwunden. Hat nicht geblüht. Vielleicht ist Topfkultur in Alpinenhaus möglich.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline purpurea

  • Beiträge: 5872
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Androsace
« Antwort #14 am: 11.Feb.15 um 11:49 Uhr »
Ich habe drei Pflanzen im Moor bei den acaule stehen. :thumb
Dort ist es relativ trocken.
Herkunft Walter-Meusel-Stiftung.2011
Ich glaube es gehen nur die gärtnerisch vermehrten. :ka

Loiseleuria procumbens (L.) DESV., Gämsheide: 8,00
sh / S / frisch / Zw, Fels-Ra; Gr: 1–4 cm hoher, gedrungener Zwergstrauch
alpiner u. arktischer Zwergstrauchheiden mit kleinen Blättern und rosa Blüten
AC-1067 Österreich: Ostalpen
« Letzte Änderung: 11.Feb.15 um 11:59 Uhr von purpurea »
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.