gehe zu Seite

Autor Thema: Iris der Oncocyclus-Gruppe  (Gelesen 55933 mal)


Online Berthold

  • Beiträge: 81659
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #30 am: 24.Feb.14 um 20:44 Uhr »
Eveline, wenn Du meins meinst, mein neues ist 3 x 6 m, die oberen 30 cm sind Dolomitsplitt und schwarzer Kalksplitt
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Online Berthold

  • Beiträge: 81659
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #31 am: 03.Apr.14 um 11:55 Uhr »
Und sie kann doch blühen, Iris paradoxa Sevan, eine mächtige Blüte
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline knorbs

  • Beiträge: 840
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #32 am: 03.Apr.14 um 13:33 Uhr »
sehr schöne dunkle form. immer wieder erstaunlich was diese kleine Iris an riesigen blüten produzieren kann. meine paradoxa brauchen noch etwas.


Offline christian pfalz

  • Beiträge: 258
  • geophyten...was sonst ?
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #33 am: 04.Apr.14 um 19:22 Uhr »
hallo berthold, schaut super aus, bei meinen im garten regt sich dieses jahr so gut wie nichts, trotz derselben regenschutzmaßnahmen wie all die jahre zuvor......schaun mer mal würde der franz sagen  :thumb
gruss
chris
südl. weinstr. die toscana deutschlands


Online Berthold

  • Beiträge: 81659
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #34 am: 05.Apr.14 um 11:36 Uhr »
Habe mir sofort noch 3 Arten bei Rareplants in England bestellt. Kennt jemand die Empfindlichkeit dieser Arten? Der Preis beträgt ca. 35 Euro pro Stück, scheint mir erträglich. Leider kann ich nicht die Grösse der Pflanzen abschätzen.

-Iris barnumae barnumae

-Iris lineolata

-Iris sprengeri
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline christian pfalz

  • Beiträge: 258
  • geophyten...was sonst ?
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #35 am: 05.Apr.14 um 13:17 Uhr »
schick mir ne pm ich mail dir dann ne adresse da bekommste gute nachzuchten für wenig geld...
lg
chris
südl. weinstr. die toscana deutschlands


Offline Sven

  • Beiträge: 97
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #36 am: 06.Apr.14 um 19:58 Uhr »
Für mich blühen jetzt auch ein paar oncocyclus Iris.
Bild 1: Iris iberica ssp. lycotis;
Bild 2: Iris meda


Online Berthold

  • Beiträge: 81659
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #37 am: 06.Apr.14 um 21:04 Uhr »
Sven, kultivierst Du im Garten ausgepflanzt oder im Topf im Kalthaus?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline knorbs

  • Beiträge: 840
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #38 am: 07.Apr.14 um 13:48 Uhr »
zumindest die paradoxa habe ich draussen schon gehabt. frost + nässe war kein problem, aber sie blühte nicht + da habe ich sie wieder in den topf geholt + im gewächshaus überwintert. jetzt blüht sie wieder, heuer mit 2 bzw. 4 stängeln im anderen topf. nicht so dunkel wie deine form berthold, aber auch ganz schön. :classic

mit den anderen wird man in unseren breiten um ein kalthaus nicht umhin kommen. sepp mayr (den meintest du wohl christian pfalz oder?) hat so ein haus + viele raritäten darin versammelt, u.a. auch die herrliche + extrem seltene  afghanica.


Offline Sven

  • Beiträge: 97
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #39 am: 07.Apr.14 um 15:02 Uhr »
Sven, kultivierst Du im Garten ausgepflanzt oder im Topf im Kalthaus?

Meine Oncos sind ausgepflanzt in einem “Sandkasten”, ein Hochbeet met sehr grobem Sand gefüllt. Wegens des Regens im Sommer, wird der Beet vom 15. Juni bis zum 15. September mit einer Plexiglasscheibe bedeckt.


Offline christian pfalz

  • Beiträge: 258
  • geophyten...was sonst ?
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #40 am: 07.Apr.14 um 18:41 Uhr »
hallo norbert,
nicht nur den sepp, es gibt noch nen anderen der diese sachen vermehrt ;-)
lg
chris
südl. weinstr. die toscana deutschlands


Online Berthold

  • Beiträge: 81659
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #41 am: 07.Apr.14 um 20:59 Uhr »
Welche Arten wachsen in Kalkschotter? Oder leben alle in neutralem bis leicht sauren mineralischem Substrat?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline knorbs

  • Beiträge: 840
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #42 am: 08.Apr.14 um 13:39 Uhr »
m.e. wachsen die oncos alle in kalkschotter. wenn ich mich an die pflanzbeet im kalthaus bei sepp erinnere sind die zumindest alle mit einer kalkssplitt schicht gemulcht. drunter wird's nicht viel anders aussehen schätze ich.


Offline christian pfalz

  • Beiträge: 258
  • geophyten...was sonst ?
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #43 am: 08.Apr.14 um 18:07 Uhr »
jepp, alle auf kalk.......
gruss
chris
südl. weinstr. die toscana deutschlands


Online Berthold

  • Beiträge: 81659
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Iris der Oncocyclus-Gruppe
« Antwort #44 am: 08.Apr.14 um 20:15 Uhr »
Meine Pflanzen hatte ich damals von Herrn Mayr.
http://www.rare-dionysien.de/bilderoncoiris.htm

Ich habe Herrn Mayr angeschrieben und einige Arten bei ihm bestellt. Er hat aber bisher überhaupt nicht geantwortet.
Hat jemand mit ihm Erfahrungen gemacht bezüglich Kundenkontakt und Liefertreue?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)