gehe zu Seite

Autor Thema: Pelargonien Pelargonium  (Gelesen 13594 mal)


Offline WernerH

  • Beiträge: 824
Pelargonien Pelargonium
« am: 13.Aug.12 um 21:05 Uhr »
Sehr schöne intensiv gefärbte Blüten. Letztes Jahr im Boga Würzburg gekauft, habe ich es problemlos
überwintern können.

Sie kommt aus Südafrika, aus den Wurzeln wird ein Exrakt gewonnen der bei Athemwegserkrankungen
eingesetzt wird oder wurde.


Offline Berthold

  • Beiträge: 82697
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Perlargonium sidoides
« Antwort #1 am: 13.Aug.12 um 21:14 Uhr »
Sehr schöne intensiv gefärbte Blüten. Letztes Jahr im Boga Würzburg gekauft, habe ich es problemlos
überwintern können.

Klare Farben, sehr schön. Hast Du im Kühlen überwintert oder in der warmen Wohnung, Werner?
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline WernerH

  • Beiträge: 824
Re: Perlargonium sidoides
« Antwort #2 am: 13.Aug.12 um 21:16 Uhr »
Dunkel und so bei 18 ° im Keller zusammen mit den anderen Geranien.


Offline WernerH

  • Beiträge: 824
Re: Perlargonium sidoides
« Antwort #3 am: 13.Aug.12 um 21:21 Uhr »
Ich finde den Kontrast so schön, das Laub ist hellgrün fast silbrig glänzend und dazu die dunklen Blüten. Die Farbe kann man irgendwie gar nicht beschreiben. Das Bild kommt nicht annähernd hin. leztes Jahr bin ich schon fast verzweifelt. Ich muss es mal mit Tageslicht versuchen. Leztes jahr hatte sie einige Samenkapseln. Kann man das aussähen? Normale Geranien sind bei mir schon in den Kübeln gekeimt.


Offline plantsman

  • Beiträge: 1016
    • Plantsmans Pflanzenseite
Re: Perlargonium sidoides
« Antwort #4 am: 14.Aug.12 um 12:29 Uhr »
Moin,

die Art hab ich auch. Die Saat habe ich 1999 aus Südafrika von Silverhill Seeds bekommen. Im April ausgesät, hat sie nach 7 Tagen mit der Keimung begonnen. Jetzt pflanze ich sie, wie meine sommerwachsenden Zwiebeln/Knollen aus der Gegend, in Wasserpflanzenkörbe und senke diese im Garten ein. Das Wachstum ist dadurch grandios, denn die Wurzeln können in das Erdreich auswandern. Die Überwinterung erfolgt bei mir im Kalthaus. Selbst mit den 2 Nächten -4° C hatte sie keine Probleme. Laut der Samenliste von Silverhill kommt sie in Südafrika sogar in der USDA-Zone 7 vor. Das bedeutet, das es dort Temperaturen bis -15° C geben soll. Da sie aber ein sehr großes Verbreitungsgebiet hat und von 300 bis 2700 m Höhe vorkommt, gibt es bestimmt deutliche herkunftsbedingte Unterschiede.
Die Farbe meiner Pflanze ist noch intensiver........ wenn man so will  grins. Abends duftet sie sogar deutlich nach Honig.
« Letzte Änderung: 14.Aug.12 um 12:34 Uhr von plantsman »
Tschüssing
Stefan


Offline Ralla

  • Beiträge: 19087
Pelargonien Pelargonium
« Antwort #5 am: 30.Nov.12 um 21:17 Uhr »
Hat schon mal jemand von euch Pelargonien ausgesät? Ich bin da an Samen gekommen und frage mich jetzt wann die beste Zeit für die Aussaat ist, ob Lichtkeimer oder nicht.....
« Letzte Änderung: 14.Jan.14 um 21:30 Uhr von Berthold »
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline plantsman

  • Beiträge: 1016
    • Plantsmans Pflanzenseite
Re: Pelargonien
« Antwort #6 am: 01.Dez.12 um 18:38 Uhr »
Moin,

sind es denn Wild-Pelargonien oder Kulturformen?
Vor Jahren habe ich mal je zwei sommerwachsende und zwei winterwachsende, knollenbildende Pelargonien ausgesät. Die winterwachsenden im Oktober, die anderen im März. Die Keimung in durchlässigem Substrat war gut. Es soll aber auch Arten geben, die sehr schwer zu überreden sein sollen. Die brauchen zur Keimung evtl. Feuer bzw. Rauch.
Tschüssing
Stefan


Offline Ralla

  • Beiträge: 19087
Re: Pelargonien
« Antwort #7 am: 01.Dez.12 um 21:24 Uhr »
Ich habe Pelargonium carnosum und quinquelobatum.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline plantsman

  • Beiträge: 1016
    • Plantsmans Pflanzenseite
Re: Pelargonien
« Antwort #8 am: 01.Dez.12 um 22:10 Uhr »
Moin,

beide Arten gehören zu den umproblematischen Keimern. P. carnosum ist ein Winterwachser und sollte jetzt ausgesät werden. Das Substrat ziemlich mineralisch und die Temperaturen nicht zu hoch (so 15 - 20° C) mit Nachtabsenkung.
P. quinquelobatum habe ich, jetzt wo Du die Art erwähnst, auch schon ausgesät. Absolut unproblematisch, egal ob Frühjahr- oder Herbst-Aussaat. Sie blüht sogar schon im selben Jahr. Sie ist mehr wie die Zonale-Pelargonien zu behandeln.
Tschüssing
Stefan


Offline Ralla

  • Beiträge: 19087
Re: Pelargonien
« Antwort #9 am: 01.Dez.12 um 22:14 Uhr »
Danke für die Info. Also sollte nur carnosum JETZT in die Erde. Gut zu wissen.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Ralla

  • Beiträge: 19087
Re: Pelargonien
« Antwort #10 am: 23.Jul.13 um 21:24 Uhr »
Pelargonium quinquelobatum ist am 17.03.2013 in die Erde gekommen.

Heute war die erste Blüte auf.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Berthold

  • Beiträge: 82697
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pelargonien
« Antwort #11 am: 28.Jul.13 um 20:31 Uhr »
Heute war die erste Blüte auf.

Hier auch. Aber dieses Foto ist ohne Farbverfälschung :yes
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Ralla

  • Beiträge: 19087
Re: Pelargonien
« Antwort #12 am: 28.Jul.13 um 20:41 Uhr »
Bei mir sind sie am Anfang gelblich, danach eher mit leicht bläulich.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Berthold

  • Beiträge: 82697
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Pelargonien
« Antwort #13 am: 28.Jul.13 um 20:51 Uhr »
Ja, aber das rötliche auf Deinem Foto ist falsch, habe ich mit der kleinen Leica auch.
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Mr. Kaizer

  • Beiträge: 2960
Re: Pelargonien
« Antwort #14 am: 01.Aug.13 um 14:09 Uhr »
Pelargonium quinquelobatum blüht hier mittlerweile auch. Es ist eigentlich auch eher so grünlich wie dem Berthold sein quinquelobatum.

Süßes und dankbares Pflänzchen!