gehe zu Seite

Autor Thema: Maxillaria tenuifolia im Winter  (Gelesen 1677 mal)


Offline Klaustrophobie

  • Beiträge: 116
Maxillaria tenuifolia im Winter
« am: 08.Dez.18 um 12:35 Uhr »
Liebe Gemeinschaft,

über die Winter-Kultur dieser Art fndet man im Internet nahezu alle Varianten.

Meine Pflanze ist von KOPF. Im Sommer stand sie auf dem Ostbalkon, was Ihr sehr gut gefallen hat. Ich habe sie immer relativ feucht gehalten, nie austrocknen lassen. Nun steht sie im ungeheizten Bad am Ostfenster: Ich gieße circa alle zehn Tage.

Heute habe ich entdeckt, dass eine Bulbe komplett schwarz geworden ist: Zu kalt, zu viel Wasser? Beides? Könnte noch ein beheiztes Westfenster anbieten.

Vielen Dank im Voraus


Offline Ralla

  • Beiträge: 19250
Re: Maxillaria tenuifolia im Winter
« Antwort #1 am: 08.Dez.18 um 12:57 Uhr »
Besonders gut kenne ich die Art nicht, aber ich vermute, dass sie im Bad auch Zugluft abbekommt, weil man da ja schon recht oft lüftet. Das mögen die wenigsten Pflanzen. Bei Jay heisst es, dass die aus Mittelamerika aus Höhen bis maximal 1500 Metern kommt. Da würde ich den Stellplatz nicht allzu kalt wählen. Im Ostfenster, falls es zugluftfrei ist, würde ich wohl noch seltener giessen. Sonst würde ich ins andere Fenster räumen.

Die schwarze Bulbe würde ich, wenn irgend möglich wegschneiden. Auch würde ich diese Pflanze nicht in Wasser tauchen, dass auch bei anderen Pflanzen verwendet wird. Falls das was ansteckendes ist, sollte das bei dieser einen Pflanze bleiben.
Liebe Grüsse, Carola     

'Fantasie haben heißt nicht, sich etwas auszudenken, es heißt, sich aus den Dingen etwas zu machen.' - Thomas Mann


Offline Klaustrophobie

  • Beiträge: 116
Re: Maxillaria tenuifolia im Winter
« Antwort #2 am: 08.Dez.18 um 16:48 Uhr »
Ich lüfte in der ganzen Wohnung gleich. Aktuell habe ich im Bad 18,5°C, aber heute ist es mit 6°C Außentemperatur am Nachmittag auch nicht so kalt.

Die Pflanze ist eigentlich sehr verbreitet in Kultur, vielleicht melden sich noch Leute.


Offline Eerika

  • Beiträge: 27538
    • eerikas bilder
Re: Maxillaria tenuifolia im Winter
« Antwort #3 am: 08.Dez.18 um 16:55 Uhr »
Ich habe sie hell und gut feucht, aufgebunden kultiviert.
Im Winter nicht kälter, als 15°, also temperiert.
Im Wintermonaten wenig Wasser geben.

Ich nehme an, du hast die übliche, grosse Pflanze mit fetten Bulben. Hast du ein Bild?


Offline Klaustrophobie

  • Beiträge: 116
Re: Maxillaria tenuifolia im Winter
« Antwort #4 am: 08.Dez.18 um 17:02 Uhr »
Ja.


Offline Eerika

  • Beiträge: 27538
    • eerikas bilder
Re: Maxillaria tenuifolia im Winter
« Antwort #5 am: 08.Dez.18 um 17:04 Uhr »
Was ist das für ein Substrat?


Offline Klaustrophobie

  • Beiträge: 116
Re: Maxillaria tenuifolia im Winter
« Antwort #6 am: 08.Dez.18 um 17:06 Uhr »
Das von KOPF: Eine Mischung aus mittelgrober Pinienrinde und Sphagnum, würde ich sagen.


Offline Eerika

  • Beiträge: 27538
    • eerikas bilder
Re: Maxillaria tenuifolia im Winter
« Antwort #7 am: 08.Dez.18 um 17:11 Uhr »
Die wachsen aufgebunden oder om Körbchen in grober Rinde gut.
Also luftig, aber gut feucht.
Auch sitzen die Bulben zu tief in diesem Substrat, die schwarze Bulbe wird wohl = nass + kalt sein.

Macht die Pflanze jetzt Neutriebe oder sehe ich falsch?


Offline Berthold

  • Beiträge: 85998
  • Manchmal engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Maxillaria tenuifolia im Winter
« Antwort #8 am: 08.Dez.18 um 17:16 Uhr »

Heute habe ich entdeckt, dass eine Bulbe komplett schwarz geworden ist:

Das wird eine Pilzinfektion sein, die viele Ursachen haben kann. Hier scheint das tote Moos die Hauptursache zu sein. Eskommt zu wenig Luft an die Scheinbulben, wodurch sich Fäulnisinfektionen leicht ansiedeln können.
Du solltest sie sorgfältig im gesunden Gewebe mit sauberem Besteck abschneiden. Alles was weich ist und stinkt muss dringend weg, dann die Schnittstellen trocken halten.
Der hintere dünne Neutrieb scheint auch faul zu sein.
« Letzte Änderung: 08.Dez.18 um 17:36 Uhr von Berthold »
Weniger gelobt ist genug kritisiert (frei nach Peter Altmaier)


Offline Klaustrophobie

  • Beiträge: 116
Re: Maxillaria tenuifolia im Winter
« Antwort #9 am: 08.Dez.18 um 17:18 Uhr »
Macht die Pflanze jetzt Neutriebe oder sehe ich falsch?
Sie hat auf dem Balkon im Sommer massig Neutriebe gemacht, ideal. Die haben seit dem Umzug in das Winterquartier schlicht aufgehört zu wachsen. :-)


Offline Eerika

  • Beiträge: 27538
    • eerikas bilder
Re: Maxillaria tenuifolia im Winter
« Antwort #10 am: 08.Dez.18 um 17:25 Uhr »
Falls du etwas abschneidest - Zimt ist ein ideales Desinfektionsmittel!