gehe zu Seite

Autor Thema: Bulbophyllum reticulatum  (Gelesen 29276 mal)


Offline Burki

  • Beiträge: 3196
    • Homepage Modellmotoren
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #315 am: 21.Jan.16 um 13:43 Uhr »
Das wird man wohl nur experimentell herausfinden.
Ich würde es wohl noch mal in Fensterbankkultur versuchen.
« Letzte Änderung: 21.Jan.16 um 14:09 Uhr von Burki »
Grüße, Burki     http://bulbophyllum.de/Bulbophyllum/

Die billigen Tricks sind oft die preiswertesten.
Verdorbener Spaß muß nicht sofort weggeworfen werden.
Zwei accounts kosten nicht das doppelte sondern Nerven.
Hat die Sache einen Haken, hänge was Aufgebundenes dran.


Offline Eerika

  • Beiträge: 24257
    • eerikas bilder
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #316 am: 21.Jan.16 um 13:54 Uhr »
Wie warm habt ihr die Pflanzen gehabt? :weird

Ich habe im Winter hier 20 - 21°, im Sommer sind es je nach Wetter bis 25°.

Vielleicht hält meine Pflanze besser, weil sie wurzelnackt wächst.

In der Mitte ist zwar das Rohr mit dem Moos, aber die Wurzel gehen da nicht rein und die Bulben und Blätter werden nur beim Giessen nass.

Berthold, deine Pflanze hat am Anfang nicht gekümmert. Hast du sie nicht erst kalt kultiviert? Bei 10°? Und was war das für ein Substrat?

Ansich hast du 2 schöne Pflanzen gehabt, die waren Beide grösser, als das Stück, was ich gekauft habe.

Du solltest lieber Gedanken machen, warum bei dir so viele Pflanzen Infektionen bekommen.


Offline Burki

  • Beiträge: 3196
    • Homepage Modellmotoren
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #317 am: 21.Jan.16 um 14:13 Uhr »
Im Winter hatte ich 28°C im Mittel und es ging bei heißen Sommertagen leicht über 30°C. Temporär auch mal 35°C.
Und dabei immer relativ hohe Luftfeuchte bei ca. 40 - 60000 Lux.
Grüße, Burki     http://bulbophyllum.de/Bulbophyllum/

Die billigen Tricks sind oft die preiswertesten.
Verdorbener Spaß muß nicht sofort weggeworfen werden.
Zwei accounts kosten nicht das doppelte sondern Nerven.
Hat die Sache einen Haken, hänge was Aufgebundenes dran.


Offline Eerika

  • Beiträge: 24257
    • eerikas bilder
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #318 am: 21.Jan.16 um 15:52 Uhr »
Das ist natürlich sehr warm.
Ich denke, die Pflanze hat diese Wärme sehr gern, aber da sind natürlich die Gefahren.


Offline Burki

  • Beiträge: 3196
    • Homepage Modellmotoren
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #319 am: 21.Jan.16 um 18:10 Uhr »
Das denke ich auch.
naja, jetzt bin ich schlauer.
Grüße, Burki     http://bulbophyllum.de/Bulbophyllum/

Die billigen Tricks sind oft die preiswertesten.
Verdorbener Spaß muß nicht sofort weggeworfen werden.
Zwei accounts kosten nicht das doppelte sondern Nerven.
Hat die Sache einen Haken, hänge was Aufgebundenes dran.


Offline Berthold

  • Beiträge: 63373
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #320 am: 21.Jan.16 um 20:39 Uhr »
naja, jetzt bin ich schlauer.

Ich fürchte, Glück gehört auch dazu, wenn es nicht abfault oder man hat einen robusten Klon erwischt.
Bei mir ist es in Neudohum ja auch 2 Jahre sehr gut gewachsen.


Offline Eerika

  • Beiträge: 24257
    • eerikas bilder
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #321 am: 21.Jan.16 um 20:44 Uhr »
Gewiss gehört Glück auch dazu, ich denke, wir haben den gleichen Lieferant gehabt. So viele verschiedene Klone waren wohl auch nicht.

Neudohum hin oder her, ich denke, den richtigen Knacks hat es schon bei der Kälte abbekommen.


Offline Berthold

  • Beiträge: 63373
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #322 am: 21.Jan.16 um 21:11 Uhr »
Neudohum hin oder her, ich denke, den richtigen Knacks hat es schon bei der Kälte abbekommen.

Nein, Eerika, es stand doch überhaupt nicht kalt.
Frisches Neudohum kann die Pflanzen sehr gut mit Nährstoffen versorgen und hält die Wurzeln feucht, aber nach einer gewissen Zeit, so ca. 5 Monaten können sich Infektionskeime ansiedeln, die empfindliche Pflanzen schnell umbringen können.

Die Kultur von Orchideen in Neudohum ist also zu vergleichen mit einem Ritt auf einer Rasierklinge. :yes
« Letzte Änderung: 21.Jan.16 um 22:00 Uhr von Berthold »


Offline Eerika

  • Beiträge: 24257
    • eerikas bilder


Offline Berthold

  • Beiträge: 63373
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #324 am: 20.Apr.16 um 10:43 Uhr »
oh weja


Offline Eerika

  • Beiträge: 24257
    • eerikas bilder
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #325 am: 20.Apr.16 um 14:01 Uhr »
Genau das habe ich auch gesagt.

Ich kann mir vorstellen, dass die weissen Blüten sehr attraktiv sind.


Offline Fliegenklatsche

  • Beiträge: 376
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #326 am: 29.Apr.16 um 19:32 Uhr »
und wo genau gibt es das BUlbo denn?


Offline Eerika

  • Beiträge: 24257
    • eerikas bilder
Re: Bulbophyllum reticulatum
« Antwort #327 am: 29.Apr.16 um 20:17 Uhr »
Jemand aus Asien hatte das Bild bei Facebook gezeigt.