gehe zu Seite

Autor Thema: Fragen von Cymbidium-Anfänger  (Gelesen 1682 mal)


Offline juba

  • Beiträge: 569
  • engagierter Spatz
Fragen von Cymbidium-Anfänger
« am: 13.Jan.13 um 16:09 Uhr »
Da ich endlich einen Balkon habe und auch eine in-house-Möglichkeit, um meine Orchideen hell + kühl zu halten, würde ich mir sehr gerne ein paar Cymbidien kaufen. Hybriden reichen mir völlig aus und die Gartencenter der Umgebung haben auch meistens einen netten Bestand auf Lager.

Meine Frage dazu: wann kaufe ich die Pflanzen am besten? Jetzt, oder lieber später im Jahr?
Muß man die auch sofort umtopfen (wie die Phals), oder kann man sie so lassen, wie gekauft?
Kann man Cymbidien auch in Tontöpfe setzen?



Offline orchitim

  • Beiträge: 8201
  • Engagierter Sachse
Re: Fragen von Cymbidium-Anfänger
« Antwort #1 am: 13.Jan.13 um 21:48 Uhr »
Cymbidien kannste eigentlich immer kaufen, so es sie denn gibbet. Da viele während unserer Winterzeit blühen hast Du natürlich derzeit das bessere Angebot. JNur wenns unbedingt nötig sollte man Cymbidien umtopfen, ansonsten solange wie möglich im alten Substrat lassen. Cymbidien sind verfressen und lieben besonders altes, halbzerfallenes Substrat.
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline juba

  • Beiträge: 569
  • engagierter Spatz
Re: Fragen von Cymbidium-Anfänger
« Antwort #2 am: 13.Jan.13 um 22:17 Uhr »
Super, danke!
Wir haben hier im Moment Temperaturen  von 0-5°C, können die Pflanzen das haben, wenn sie kurzzeitig draussen transportiert werden?


Offline Berthold

  • Beiträge: 65529
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Fragen von Cymbidium-Anfänger
« Antwort #3 am: 13.Jan.13 um 22:24 Uhr »
Ich habe nur Cymbidium elegans. Das hat sogar schon mal eine Nacht mit -1.5° draussen gestanden


Offline Matthias

  • Beiträge: 1424
Re: Fragen von Cymbidium-Anfänger
« Antwort #4 am: 13.Jan.13 um 22:29 Uhr »
Juba, was spricht eigentlich gegen Cymb-Naturformen? Viele sind da gar nicht heikler in den Bedürfnissen ... und Hybriden gibt es doch schon genug und es wäre wünschenswert, diese Sparte nicht weiter zu unterstützen.


Offline orchitim

  • Beiträge: 8201
  • Engagierter Sachse
Re: Fragen von Cymbidium-Anfänger
« Antwort #5 am: 13.Jan.13 um 23:05 Uhr »
NF von Cymbidium sind aber erheblich schwerer zu bekommen, weil viele, genau wie deren Hybriden, ziemliche Klopper sind. Hybriden werden nur deshalb häufiger angeboten weil diese in größeren Mengen als Schnittblumen genutzt werden und da gelegentlich Teilpflanzen für deko in den Handel kommen.
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.


Offline Matthias

  • Beiträge: 1424
Re: Fragen von Cymbidium-Anfänger
« Antwort #6 am: 13.Jan.13 um 23:45 Uhr »
Aber es gibt ganz nette Chinesische und da meine ich jetzt nicht goringel oder so. Der Botanische Garten Nymphenburg hat eine sehr beeindruckende Cym.-Kollektion. Bert Klein hat sie mir mal voller Stolz gezeigt. Also wenn ich den Platz hätte und die Gelegenheit, ich würde NF nehmen. 


Offline orchitim

  • Beiträge: 8201
  • Engagierter Sachse
Re: Fragen von Cymbidium-Anfänger
« Antwort #7 am: 14.Jan.13 um 00:00 Uhr »
Das SIND Bert seine Cymbidien. Er hat aber auch den überwiegenden Teil Hybriden in seiner Sammlung, da sammelt er ganze Kreuzungsreihen.
Diskutiere niemals mit Idioten. Sie holen dich auf ihr Niveau und schlagen dich dort mit Erfahrung.