gehe zu Seite

Autor Thema: Cypripedium subtropicum  (Gelesen 28967 mal)


Offline purpurea

  • Beiträge: 6668
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Cypripedium subtropicum
« Antwort #345 am: 13.Dez.17 um 14:19 Uhr »
Berthold, ich habe nur angerichtetes.
Wenn Du damit zufrieden bist gerne.
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Berthold

  • Beiträge: 65529
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cypripedium subtropicum
« Antwort #346 am: 13.Dez.17 um 14:46 Uhr »
 :thumb Ich benötige ja nur ganz wenig, sozusagen eine Prise


Offline purpurea

  • Beiträge: 6668
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Cypripedium subtropicum
« Antwort #347 am: 13.Dez.17 um 18:46 Uhr »
ich könnte probieren es tropfenweisse zu verschicken. :-D :-D :-D
im ernst, montag schicke ich Dir ein fläschchen.
Vieleicht kannst Du es bei den Katzen einsetzen.
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Berthold

  • Beiträge: 65529
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Cypripedium subtropicum
« Antwort #348 am: 29.Mär.18 um 20:56 Uhr »
Bei dem 2. Sämling hat sich nach einem Jahr wieder ein kleiner Neutrieb gezeigt. Leider ist die Spitze schon wieder braun.

Der grüne Trieb des ersten Sämlings ist nicht weiter gewachsen, dafür aber abgetrocknet.
Ich habe das saure Kanuma entfernt und durch neutralen Bims ersetzt.

Ich fürchte, asymbiotisch ist diese Art kaum kultivierbar. Sie fault zwar nicht so schnell ab, wächst aber auch nicht.
Kennt jemand eine erfolgreiche Kultur in Europa?


Offline FlorianO

  • Beiträge: 912
Re: Cypripedium subtropicum
« Antwort #349 am: 04.Apr.18 um 22:15 Uhr »
Kennt jemand eine erfolgreiche Kultur in Europa?

Ich kenne keine. Die einzige Quelle in Europa ist leider sehr teuer. Mit einer Vielzahl an Sämlingen würde man vielleicht weiter kommen.