gehe zu Seite

Autor Thema: Phalaenopsis equestris  (Gelesen 2440 mal)


Offline Eerika

  • Beiträge: 23711
    • eerikas bilder
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #30 am: 12.Sep.17 um 21:44 Uhr »
Schöne zarte Farbe!

Das ist bei meiner auch so, die ersten Blüten sind schon längst abgefallen.


Offline cklaudia

  • Beiträge: 547
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #31 am: 12.Sep.17 um 22:10 Uhr »
Ich hatte noch so in Erinnerung, dass sie sich meist verzweigt an den BTs und bin einmal auf die Suche nach älteren Bildern gegangen.
Mich hat es fast vom Hocker gehauen. Dass sie mal so loslegte, wusste ich schon gar nicht mehr. Die Bilder sind von 2011:





Das war, als ich mich noch äusserst liebevoll um meine Orchideen kümmerte.  :blush: Da meine Leidenschaft seit einiger Zeit wieder mehr aufgeflammt ist, habe ich die Hoffnung, dass ich irgendwann wieder so ein Durcheinander an einer Orchidee zeigen kann.  :yes

Liebe Grüsse
Claudia


Offline Berthold

  • Beiträge: 62205
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #32 am: 12.Sep.17 um 22:14 Uhr »
Mich hat es fast vom Hocker gehauen. Dass sie mal so loslegte, wusste ich schon gar nicht mehr. Die Bilder sind von 2011:
Claudia, früher war eh alles besser, fällt mir immer wieder auf.


Offline cklaudia

  • Beiträge: 547
Re: Phalaenopsis equestris
« Antwort #33 am: 12.Sep.17 um 22:24 Uhr »
Das klingt irgendwie traurig.  :heul Oder deprimiert.
(Oder es klingt wie der Anfang des Liedes "Wort zum Sonntag" (Die Toten Hosen), eines meiner liebsten Lieder von ihnen)

Die Regenbögen aber nicht unbedingt. Da ist immer der Gegenwärtige der Schönste.  :-)
Das Aussehen geliebter Menschen ist auch gegenwärtig oft das Beste. Wenn man da manchmal ältere Fotos sieht...  :bag :rofl