gehe zu Seite

Autor Thema: Phalaenopsis honghenensis  (Gelesen 21684 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 62258
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis honghenensis
« Antwort #90 am: 20.Sep.12 um 20:25 Uhr »
Getopft sind hier bisher alle Pflanzen abgefault, aufgebunden geht es ganz gut. Die Pflanze hängt in einem geschlossenen Anzuchtkasten bei permanent hoher Luftfeuchtigkeit in der Nähe des Taupunktes.


Offline Berthold

  • Beiträge: 62258
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis honghenensis
« Antwort #91 am: 21.Jan.13 um 13:18 Uhr »
Eine honghenesis macht 2 Blütentriebe. Diese Art ist die einzige der blattlosen, die hier getopft immer abgefault ist. Ist schon etwas lästig, die Art.


Offline Berthold

  • Beiträge: 62258
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis honghenensis
« Antwort #92 am: 27.Mär.13 um 18:01 Uhr »
In Progress


Offline legiaanhung

  • Beiträge: 51
Re: Phalaenopsis honghenensis
« Antwort #93 am: 27.Mär.13 um 19:49 Uhr »
Hallo Berthold,

wie hast du geschafft, bei mir auch 2 BT und nach 1 Monat abgetrocknet werden. Wie kultivierst du im Winter?

Beste Grüßen

Le


Offline Berthold

  • Beiträge: 62258
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis honghenensis
« Antwort #94 am: 27.Mär.13 um 19:59 Uhr »
Le, die Pflanze hängt im Winter in einem beheizten Anzuchtkasten mit feuchter Luft im Kalthaus. Die Temperatur schwankt dort zwischen 10 und 15°. Jetzt mit der Frühlingssonne schwankt sie zwischen 15 und 30°.


Offline legiaanhung

  • Beiträge: 51
Re: Phalaenopsis honghenensis
« Antwort #95 am: 28.Mär.13 um 19:47 Uhr »
Hallo Berthold,

vielen Dank, es ist genau die Temperatur im Natur. Deshalb wächst der Pflanzen auch sehr gut. Bei mir leider Temp im Winter auch ungefähr 18-23 Grad weil die Pflanzen in der Wohnung steht. Ich glaube bei der Phalaenopsis Untergattung Aphyllae müssen die im Winter 10-15 Grad einpaar Wochen stehen, dann bilden die BT.





Offline Berthold

  • Beiträge: 62258
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis honghenensis
« Antwort #96 am: 16.Apr.13 um 14:29 Uhr »
honghenensis entwickelt sich langsam weiter


Offline Berthold

  • Beiträge: 62258
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis honghenensis
« Antwort #97 am: 11.Mai.13 um 19:03 Uhr »
Die Pflanze wollte eigentlich an 2 Trieben 15 Blüten ausbilden, hat sich dann aber mit Rücksicht auf ihr Wurzelsystem entschieden, doch nur eine einzige Blüte zu entwickeln.
Ich denke, für viele Blüten muss die Gesamtlänge der aktiven Wurzeln mindestens auf das dreifache anwachsen.


Offline Berthold

  • Beiträge: 62258
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis honghenensis
« Antwort #98 am: 11.Feb.14 um 17:17 Uhr »
Nach den Wintermonaten im kühlen feuchten Anzuchtkasten im Kalthaus zeigt sich wieder ein Blütentrieb. Aber die Blätter werden nicht abgeworfen


Offline Berthold

  • Beiträge: 62258
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis honghenensis
« Antwort #99 am: 20.Apr.15 um 13:11 Uhr »
Wenn man sie gerade wegschmeissen möchte, treibt sie wieder eine Blüte


Offline FlorianO

  • Beiträge: 759
Re: Phalaenopsis honghenensis
« Antwort #100 am: 20.Apr.15 um 21:43 Uhr »
Ich habe meine in einem Topf bekommen mit recht großen Blättern und fast ohne Wurzeln, aufgebunden hat sie kaum noch Blätter dafür mittlerweile ganz ok Wurzeln (sie arbeitet daran).
Wie auch immer, selbes Bild


Offline Irina

  • Beiträge: 3586
  • global engagiert
Re: Phalaenopsis honghenensis
« Antwort #101 am: 02.Jul.15 um 09:17 Uhr »
Schöne Krüppel zeigt ihr da, Jungs! :blume
Liebe Grüße
Irina

"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen"
(Johann Wolfgang von Goethe)