gehe zu Seite

Autor Thema: Bulbophyllum und Cirrhopetalum  (Gelesen 339326 mal)


Offline Mr. Kaizer

  • Beiträge: 4384
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #15 am: 22.Sep.08 um 15:34 Uhr »
Robert, wen wollen sie mit den Blüten eigentlich beeindrucken?

Berthold, das kann ich ihnen verraten: Die Frauen natürlich.
Robert, das Lisbet ist traumhaft!

Quod erat demonstrandum.  :-D

Merci Alexa! Bald gibt es rothschildianum-Fotos?

Gruß
Robert


Offline Eerika

  • Beiträge: 24907
    • eerikas bilder
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #16 am: 22.Sep.08 um 16:54 Uhr »
Nun, die Bulbos werden in der Regel von Fliegen (bzw. Dipteren) bestäubt
Das ist eine Fliege in Lisbetchen


Offline Mr. Kaizer

  • Beiträge: 4384
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #17 am: 22.Sep.08 um 17:26 Uhr »
Tolles Foto Eerika! Bisher konnte ich noch nie eine Fliege in flagranti delicto beim Deflorieren einer Blüte erwischen. Aber...

Das ist eine Fliege in Lisbetchen

Das ist eine Fliege in Louis! Bulbophyllum Louis Sander = Bulbophyllum longissimum x Bulbophyllum ornatissimum. Auch eine schöne Hybride!

 :wink
Robert
« Letzte Änderung: 28.Sep.08 um 18:02 Uhr von Mr. Kaizer »


Offline Alexa

  • Beiträge: 7069
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #18 am: 22.Sep.08 um 17:35 Uhr »
Bald gibt es rothschildianum-Fotos?

Hmmm...
Dauert wohl noch etwas es guckt gerade mal die Spitze raus




Offline Eerika

  • Beiträge: 24907
    • eerikas bilder
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #19 am: 22.Sep.08 um 18:47 Uhr »
Robertchen, wie immer hast Du Recht  :bag


Offline Ralf

  • Beiträge: 4857
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #20 am: 26.Sep.08 um 21:13 Uhr »
Sehr schick das Pflänzchen, ganz so selten ist es nicht, meines blüht nur noch nicht.  :nee
Dafür gibt sich B. hirundinis die Ehre, Bilder werden im Lauf der nächsten Woche eingestellt.

Gruß
Ralf
Grüße
Ralf

Es gibt Leute, die in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eins hineinfällt.

http://www.orchideen.pytalhost.com/


Offline vonne

  • Beiträge: 44
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #21 am: 29.Sep.08 um 21:10 Uhr »
Hi ,

habe jetzt auch mal hier her gefunden  :whistle
Seit einiger Zeit habe ich eine B. binnendijkii . Jetzt wollte ich mal gerne Wissen wie ich sie im Winter am besten halte .
Wie ich euch kenne könnt ihr mir bestimmt weiterhelfen .

LG Vonne


Offline Mr. Kaizer

  • Beiträge: 4384
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #22 am: 30.Sep.08 um 14:15 Uhr »

Seit einiger Zeit habe ich eine B. binnendijkii . Jetzt wollte ich mal gerne Wissen wie ich sie im Winter am besten halte .

Hi Vonne!

Ich habe die Art zwar nicht aus Gründen des begrenzten Platzangebots bei mir, aber wahrscheinlich würde ich sie trotzdem mitnehmen, wenn man sie mir auf die Nase binden würde. Ist ja eine tolle Art! Wie hältst du sie denn im Zaum? Ausgewachsen ist es ja ein sehr sperriges Teil... Korb?

Nun, Bulbophyllum binnendijkii kommt in etwas höheren Lagen vor, so um die 1000 Meter und auch noch etwas höher. Das ist von Vorteil, weil es deshalb nicht zwingend sehr warme Temperaturen braucht, wie einige andere Arten aus der Verwandtschaft. Also dürfte sie den Winter bei temperierten Bedingungen sehr gut überstehen.
Scheinbar ist die Art auch sehr dem Licht zugetan, weshalb ich ihr dann (nach Möglichkeit) einen hellen Platz geben würde.
Weiterhin scheint die Art an den Naturstandorten in Java und Borneo sehr humusreiche Standorte in Wäldern zu bevorzugen, was auf eine stetig (bügel)feuchte Kultur schließen lässt. Ich würde sie deshalb auch nicht trocken halten. Einige Bilder im Netz zeigen auch Pflanzen, die in flachen Behältnissen auf einer dicken Schicht Moos wachsen. Also einfach durchkultivieren.
Mit einigen verwandten Arten oder Arten mit ähnlichen Standortanpassungen (z.B. B. uniflorum, pahudii, subumbellatum, refractilingue) verfahre ich auch so oder ähnlich.

Hoffe das hilft dir!

Gruß  :wink
Robert


Offline vonne

  • Beiträge: 44
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #23 am: 30.Sep.08 um 14:58 Uhr »
Hi Robert ,

dnke für deine ausführliche Antwort . Ich halte sie in einer Schale . Auf jedenfall braucht sie viel Platz. :thumb

LG Vonne



Offline Ralf

  • Beiträge: 4857
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #24 am: 07.Okt.08 um 23:53 Uhr »
Moin,

hier blühte gerade auch ein Putziwutzi und zwar fast 3 Wochen lang.  :whistle

B. hirundinis




Gruß
Ralf
Grüße
Ralf

Es gibt Leute, die in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eins hineinfällt.

http://www.orchideen.pytalhost.com/


Offline Ralf

  • Beiträge: 4857
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #25 am: 08.Okt.08 um 00:05 Uhr »
Huhu,

stimmt der Name?



Gruß
Ralf
Grüße
Ralf

Es gibt Leute, die in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eins hineinfällt.

http://www.orchideen.pytalhost.com/


Offline Mr. Kaizer

  • Beiträge: 4384
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #26 am: 08.Okt.08 um 01:41 Uhr »
Aber Ralf!

Du zweifelst also an meiner Diagnose?  :tsts  :-D

Nun ja, ich denke schon, daß das orthoglossum sein müsste. Allerdings... es gibt da auch ein Bulbo namens amplebracteatum, und das ist das Problem: Ich kann die beiden Arten nicht vernünftig voneinander unterscheiden, zumal ich zu keiner der beiden Arten Literatur am Start habe. Deshalb kann ich mich auch nur an den Bildern im Netz orientieren, und das ist natürlich immer "gefährlich".
Außerdem scheinen sich die beiden Arten in ihrem Verbreitungsgebiet zu überschneiden, was mich immer hellhörig macht... Vielleicht synonym?
Ich würde trotzdem erst mal orthoglossum dranschreiben. Vielleicht werde ich mal bald Literatur zu den beiden Arten ordern.

Gruß
Robert

P.S.: Ach ja... das Epi... werde mich in den nächsten Tagen drum kümmern.  :yes


Offline Ralf

  • Beiträge: 4857
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #27 am: 08.Okt.08 um 22:31 Uhr »
Moin Robert,

ich hätte es etwas rücksichtsvoller ausgedrückt.  grins

Beim Jay war ich auch über das B.amplebracteatum gestolpert. Gut, es ist nicht alles richtig dort, trotzdem ein Grund nachzufragen...
Schönen Dank erstmal, habe bereits als orthoglossum etikettiert. Übrigens, das Bulbo duftet nach nichts...  :thumb

Die Literatur dürfte dann also eingetroffen sein, bin mal gespannt.

Gruß
Ralf
Grüße
Ralf

Es gibt Leute, die in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie, wenn sie davor sitzen, so lange den Kopf schütteln, bis eins hineinfällt.

http://www.orchideen.pytalhost.com/


Offline Eerika

  • Beiträge: 24907
    • eerikas bilder
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #28 am: 09.Okt.08 um 20:20 Uhr »
wenn das überhaupt ein Bulbo ist.
Habe es vor paar Jahren bei Popow geknipst.
« Letzte Änderung: 20.Jun.10 um 17:42 Uhr von eerika »


Offline Mr. Kaizer

  • Beiträge: 4384
Re: Bulbophyllum und Cirrhopetalum
« Antwort #29 am: 09.Okt.08 um 22:41 Uhr »
Hallo Eerika,

zunächst einmal möchte ich in aller Bescheidenheit betonen, wie gut ich beim Identifizieren der Bulbos doch bin!  :wink :-D

Nun, das sollte das erst 2003 von Vermeulen beschriebene Bulbophyllum novaciae aus Sulawesi sein. Hier mal zwei Vergleichsbilder:
http://www.orchidsaustralia.com/images/award_images/a_3773_WEB.jpg
http://lh4.ggpht.com/_lC8IaiYQP7A/RwOALenHY_I/AAAAAAAADNQ/B8bddoH_jDs/Bulbophyllum+novaciae+HBL+2003-1248.jpg

Wenn du doch bald beim Popow bist, und er hat zuuuuuuufällig noch irgendwo ein Teilstück rumliegen...  ;-) Ich werde es nämlich wahrscheinlich nicht zu Popow schaffen.

Gruß
Robert