gehe zu Seite

Autor Thema: Ophrys bombyliflora  (Gelesen 692 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 66159
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Ophrys bombyliflora
« am: 26.Feb.17 um 14:29 Uhr »
Ophrys bombiliflora, die Drohnenragwurz, eine mediterrane Art, die sich oft vegetativ durch Ausläufer vermehrt.


Offline Tobias

  • Beiträge: 732
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #1 am: 26.Feb.17 um 14:40 Uhr »
Die Zeichnung auf der Lippe ist sehr schön!
Liebe Grüße
Tobias


Offline Berthold

  • Beiträge: 66159
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #2 am: 26.Feb.17 um 14:43 Uhr »
Tobias, aber die Zeichnung würde nicht für eine Bronzemedaille reichen, fürchte ich. Die Stärken dieser Art liegen sicher woanders grins


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 1970
  • Orchideenfan 😊
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #3 am: 26.Feb.17 um 14:45 Uhr »
Vermehren sich wie Unkraut, blühen aber nie bei mir
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline Berthold

  • Beiträge: 66159
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #4 am: 26.Feb.17 um 15:42 Uhr »
Vermehren sich wie Unkraut, blühen aber nie bei mir
Hast Du vielleicht ein Männchen erwischt? grins


Offline Manne

  • Beiträge: 8774
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #5 am: 03.Mär.18 um 20:04 Uhr »
oph. bombylifloa

BG aus dem Kanton Waadt
Manne

"Lieber tausend Neider als einen der mich bedauert." Lao tse


Offline sokol

  • Beiträge: 2004
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #6 am: 08.Mär.18 um 11:31 Uhr »
Vermehren sich wie Unkraut, blühen aber nie bei mir

Vielleicht solltest du es etwas feuchter versuchen. Die stehen in der Natur öfter recht nass.
LG Stefan


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 1970
  • Orchideenfan 😊
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #7 am: 08.Mär.18 um 15:43 Uhr »
Ich kultiviere meine Knollenorchideen eher feucht, Stefan, die bombyliflora bilden aber immer nur etliche Tochterknollen, die nie blühen
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline Berthold

  • Beiträge: 66159
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #8 am: 08.Mär.18 um 16:10 Uhr »
Jan, die wissen eben, dass Du die Blüten sowieso immer abschneidest. Warum sollten sie  dann erst Blüten bilden?


Offline Claus

  • Beiträge: 12509
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #9 am: 08.Mär.18 um 16:17 Uhr »
Ich kultiviere meine Knollenorchideen eher feucht, Stefan, die bombyliflora bilden aber immer nur etliche Tochterknollen, die nie blühen
So geht es mir mit den Liparis loeselii auch.  O-)
Wer Chemiker werden will, muss Chemie studieren; wer Jurist oder Arzt werden will, muss Jura oder Medizin studieren. Aber um Politiker zu werden, ist lediglich das Studium der eigenen Interessen notwendig. (Max O’Rell)


Offline orchis pallens

  • Beiträge: 1970
  • Orchideenfan 😊
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #10 am: 08.Mär.18 um 19:39 Uhr »
Jan, die wissen eben, dass Du die Blüten sowieso immer abschneidest. Warum sollten sie  dann erst Blüten bilden?


Hoffentlich machen die anderen es ihr nicht nach, Berthold 😂
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline Manne

  • Beiträge: 8774
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #11 am: 20.Mär.18 um 17:39 Uhr »
noch eine
BG aus dem Kanton Waadt
Manne

"Lieber tausend Neider als einen der mich bedauert." Lao tse


Offline Berthold

  • Beiträge: 66159
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #12 am: 20.Mär.18 um 17:40 Uhr »
Manfred, vermehrt sich bombiliflora bei Dir auch stark vegetativ im Topf?


Offline Manne

  • Beiträge: 8774
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #13 am: 20.Mär.18 um 18:16 Uhr »
Manfred, vermehrt sich bombiliflora bei Dir auch stark vegetativ im Topf?

ich würde sagen im schnitt verdreifacht sie sich.
BG aus dem Kanton Waadt
Manne

"Lieber tausend Neider als einen der mich bedauert." Lao tse


Offline Eveline

  • Beiträge: 12689
Re: Ophrys bombyliflora
« Antwort #14 am: 20.Mär.18 um 19:02 Uhr »
Bilden sich dabei an der alten Knolle drei neue Knollen?
Ich frage, weil ich gestern eine Ophrys neu eintopfen mußte. Der Topf lag halb ausgeleert da (merkwürdigerweise konnte ich keinen Schuldigen festnageln, alle Hände bzw. Füße waren in Unschuld gewaschen). Dabei sah ich, daß an der Knolle ein relativ langes, dickes Würstl wegwuchs mit einer Verdickung am Ende, wenn ich mich nicht getäuscht hab. Nennt man das Stolon? Gibt es bei Knollenorchideen so etwas?