gehe zu Seite

Autor Thema: Lycaste aromatica  (Gelesen 5722 mal)


Offline Klaustrophobie

  • Beiträge: 38
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #45 am: 27.Mai.17 um 12:29 Uhr »
Mein Wintergarten ist diesen WInter unter 10°C nachts runter gegangen. Es hat ihr in keinster Weise geschadet.
Meine Frage bezog sich eher darauf, wie kalt sie stehen muss, damit sie noch einmal blüht. Das kältere Treppenhaus ist mir, da Mehrfamilienhaus, natürlich weniger Recht.

Ansonsten ist meine bereits wieder am verblühen und duftet auch nicht mehr. Ein kurzes Vergnügen.
« Letzte Änderung: 13.Sep.17 um 11:26 Uhr von Klaustrophobie »


Offline Klaustrophobie

  • Beiträge: 38
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #46 am: 04.Aug.17 um 14:55 Uhr »
Ist es eigentlich normal, dass die Pseudobulben, jetzt, während der Wachstumszeit, "verschrumpeln"?

Ich gieße mittlerweile alle drei Tage. Im März waren sie noch glatt wie ein Babypopo.


Offline Uhu

  • Beiträge: 1699
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #47 am: 05.Aug.17 um 13:32 Uhr »
Ob es normal ist weiß ich nicht, aber bei meiner ist es genauso. Solange die Neutriebe gut wachsen dürfte alles in Ordnung sein.
Grüße Jürgen