gehe zu Seite

Autor Thema: Ophrys benacensis  (Gelesen 2930 mal)


Offline Tyr

  • Beiträge: 822
  • So wird es gemacht oder anders aber sofort.
Ophrys benacensis
« am: 28.Apr.13 um 19:27 Uhr »

Diese Ophrys habe ich als O. holoserica gekauft, was sie meiner Meinung nach nicht ist.
Was könnte es aber dann sein? Ich habe zwar so ein paar Vermutungen bin mir aber nicht so ganz sicher. :wacko
« Letzte Änderung: 14.Apr.16 um 19:54 Uhr von Tyr »
Good manners don't cost nothing.
 Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister


Offline Berthold

  • Beiträge: 62765
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Ophrys
« Antwort #1 am: 28.Apr.13 um 19:38 Uhr »
Hallo Tyr, es ist eine Pflanze aus dem bertoloniii-Formenkreis aus Italien, macht aber nix. Nur sind diese Arten nicht besonders frostfest


Offline Tyr

  • Beiträge: 822
  • So wird es gemacht oder anders aber sofort.
Re: Ophrys
« Antwort #2 am: 28.Apr.13 um 19:53 Uhr »
Danke für die zügige Antwort. Natürlich ist es eine schöne Ophrys, aber ich wollte mich mehr auf die heimische Arten konzentrieren. Was die Winterhärte betrifft ist das das dritte Jahr im Freiland mit leichtem Winter/Nässeschutz und dieses Jahr erstmals mit Blüte.
« Letzte Änderung: 30.Sep.13 um 21:48 Uhr von Tyr »
Good manners don't cost nothing.
 Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister


Offline walter b.

  • Beiträge: 2767
Re: Ophrys
« Antwort #3 am: 28.Apr.13 um 20:58 Uhr »
Hallo Tyr,

Deine Ragwurz erinnert mich am ehesten an Ophrys benacensis, eine stabilsisierte Hybridart mit bertolonii-Dominanz vom Alpensüdrand (Norditalien, Gardasee).
Der dortige Name für die Pflanze heißt übersetzt "Vöglein, das sich im Spiegel betrachtet", Das empfinde ich als sehr malerisch und poetisch aber auch als Ausdruck einer guten Beobachtung.

Die kann wohl bei nicht allzu strengen Wintern und etwas Schutz möglicherweise draußen überdauern...

Schöne Grüße
Walter
« Letzte Änderung: 18.Jun.15 um 06:12 Uhr von walter b. »


Offline Tyr

  • Beiträge: 822
  • So wird es gemacht oder anders aber sofort.
Re: Ophrys
« Antwort #4 am: 29.Apr.13 um 17:30 Uhr »
Hallo Walter,
sowas in der Richtung habe ich mir auch schon gedacht, war aber sehr unsicher ob ich damit richtig liege.
Good manners don't cost nothing.
 Ian Fraser „Lemmy“ Kilmister


Online orchis pallens

  • Beiträge: 1591
  • Orchideenfan 😊
Re: Ophrys benacensis
« Antwort #5 am: 18.Jun.15 um 00:34 Uhr »
Bei mir wächst die Art gut im Topf, hier ein Foto vom April 2015:
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline walter b.

  • Beiträge: 2767
Re: Ophrys benacensis
« Antwort #6 am: 18.Jun.15 um 14:06 Uhr »
Die Blüten sind wunderschön!!!

Viele Grüße
Walter


Online orchis pallens

  • Beiträge: 1591
  • Orchideenfan 😊
Re: Ophrys benacensis
« Antwort #7 am: 18.Jun.15 um 15:33 Uhr »
Die Blüten sind wunderschön!!!

Viele Grüße
Walter

Ja, eine der schönsten Ragwurzarten
Blumen sind das Lächeln der Erde


Offline Berthold

  • Beiträge: 62765
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Ophrys benacensis
« Antwort #8 am: 18.Jun.15 um 16:16 Uhr »
Ja, eine der schönsten Ragwurzarten

aber hinter kotschii und chestermannii


Offline johan

  • Beiträge: 575
Re: Ophrys benacensis
« Antwort #9 am: 24.Jun.15 um 21:34 Uhr »
und hinter tenthredinifera und speculum auch

lg

johan


Offline walter b.

  • Beiträge: 2767
Re: Ophrys benacensis
« Antwort #10 am: 26.Jun.15 um 11:38 Uhr »
atlantica bitte nicht zu vergessen!!!

Viele Grüße
Walter


Offline johan

  • Beiträge: 575
Re: Ophrys benacensis
« Antwort #11 am: 26.Jun.15 um 20:44 Uhr »
ja walter.
habe vergessen,aber ist wirklich extrem schön und groß

lg

johan


Offline walter b.

  • Beiträge: 2767
Re: Ophrys benacensis
« Antwort #12 am: 26.Jun.15 um 23:43 Uhr »
Und erst dieses glänzende blaue Mal, einfach traumhaft...   :thumb   :thumb

Viele Grüße
Walter


Offline johan

  • Beiträge: 575
Re: Ophrys benacensis
« Antwort #13 am: 27.Jun.15 um 14:28 Uhr »
hallo walter
gibt es die in kultur,weil extrem selten???

lg

johan


Offline walter b.

  • Beiträge: 2767
Re: Ophrys benacensis
« Antwort #14 am: 28.Jun.15 um 14:22 Uhr »
Ich kenne atlantica nur aus der Natur in Südspanien, dort konnte ich nach viel Sucherei stellenweise auch individuenreichere Standorte finden. Selbst eine Pflanze mit einem weißen "Spiegel" war einmal dabei!
Von einer häufigen Art kann man allerdings keinesfalls sprechen...

Viele Grüße
Walter
« Letzte Änderung: 28.Jun.15 um 20:48 Uhr von Berthold »