gehe zu Seite

Autor Thema: Phalaenopsis micholitzii  (Gelesen 4637 mal)


Offline cklaudia

  • Beiträge: 657
Phalaenopsis micholitzii
« am: 01.Nov.11 um 14:32 Uhr »
Letzte Woche habe ich eine Phal. micholitzii zugeschickt gekriegt, über deren Zustand ich nicht gerade zufrieden war (sie war ziemlich teuer):


Die Blätter haben schon einen starken Gelbstich, oder?
Kann jemand etwas dazu sagen? Oder gibt es sonst vielleicht allgemeine Tipps, die ihr mir für diese Art geben könnt?
Ich habe sie jetzt mal am Westfenster ohne Schattierung stehen. Die Temperaturen sind tagsüber so zwischen 23 und 24 Grad, nachts vielleicht 2 Grad weniger. Die Pflanze ist in einem 10er-Topf und im Moment würde ich sie alle 10 Tage mit einem Gemisch aus Osmose- und Leitungswasser (ca.180µS) giessen.
Düngen tue ich im Winterhalbjahr bei jedem 3. Giessen. Ist dies hier auch angebracht?
Jedenfalls wäre es schon sehr schade, wenn die Phal. hier nicht überleben würde.  :sad:

Lg Claudia


Jensli

Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #1 am: 01.Nov.11 um 14:36 Uhr »
Die stand wahrscheinlich etwas hell.
Deine Kulturbedingungen sind ok, da dürfte nichts schiefgehen.


Jensli

Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #2 am: 01.Nov.11 um 15:16 Uhr »
...by the way: die langweiligste Phal-Naturform überhaupt, deshalb habe ich sie auch nicht. Die ähnliche Phal. fimbriata hat ja wenigstens mit ihrer Lippe einen hübschen Farbtupfer, aber die micholitzii ist wirklich ein blasses Aschenputtel...

In meinen Augen nur als Primärhybride (z.B. Gelblieber) ansehnlich...


Offline cklaudia

  • Beiträge: 657
Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #3 am: 01.Nov.11 um 15:26 Uhr »
Okay, dann danke ich euch schon mal. Bei allfälligen weiteren Fragen oder Fort- bzw. Rückschritten werde ich mich auf jeden Fall wieder melden (und mache mir mal eine Weile weiter Sorgen...  :rot).
Das Substrat (Rinde-Kohle) erscheint mir gut für die geforderten Bedingungen. Ich benutze dies grösstenteils bei den Naturformen.

@Jensli: Dass du auch immer deinen Geschmack kundtun musst...  :tsts

Lg Claudia


Jensli

Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #4 am: 01.Nov.11 um 15:29 Uhr »

@Jensli: Dass du auch immer deinen Geschmack kundtun musst...  :tsts

Lg Claudia

Ja, ja, das ist schon eine lästige Sache mit der freien Meinungsäußerung, früher war alles besser...  :-D


Jensli

Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #5 am: 01.Nov.11 um 15:33 Uhr »
Noch eine Bemerkung zur NF: Laub der Pflanze wächst extrem langsam, Wurzeln und Knospen aber schnell.
 

Das ist aber sehr löblich von der Art und viel besser als wäre es umgekehrt...


Offline Trocknerflusen

  • Beiträge: 829
  • Mööp
Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #6 am: 01.Nov.11 um 15:53 Uhr »
Claudia, die ist wirklich mickerig. Ich habe vor einem Jahr eine fast blühstarke bei Schwerte für 12,95€ gekauft, die hat drei Monate später ihre ersten BTs bekommen. Die war auch viel größer.
Ich vermisse bei deiner Pflanze auch irgendwie die typische "Löffelform" der Blätter. Entweder das ist gar keine micholitzii oder sie ist so klein, dass sie die typische Blattform noch nicht hat?  :ka
Habe noch nie eine micholitzii-JP gesehen, aber die Blätter sehen schon irgendwie suspekt aus.

Als was hast du die denn gekauft? Also wann soll die blühfähig sein?
Gruß,
Christian


Offline cklaudia

  • Beiträge: 657
Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #7 am: 01.Nov.11 um 16:01 Uhr »
Es hiess, sie sollte in ca. 12 Monaten blühstark sein.


Offline cklaudia

  • Beiträge: 657
Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #8 am: 01.Nov.11 um 16:11 Uhr »
Na gut, dieses Risiko geht man ja immer ein, wenn man eine Pflanze nicht-blühend erwirbt. Sollte es keine sein, kann ich mich ja dann immernoch darüber ärgern. Zuerst muss sie jetzt einfach mal durchkommen und wenn möglich bald ein wenig zulegen. Ich würde mich irgendwie sicherer fühlen, wenn jetzt Frühling oder Sommer wäre.
Ich kann von diesem Shop sonst bisher nichts Schlechtes berichten. Ich habe zwar noch nicht oft da eingekauft, aber die letzten Pflanzen waren in sehr gutem Zustand (und es war drin, was drauf stand). Nur halt eben sehr teuer (wie immer in der Schweiz  :nee).
Das mit der etwas anderen Form der Jungpflanzenblätter kann bestimmt durchaus möglich sein. Allerdings weiss ich nicht, was ihr mit "Löffelform" ganz genau meint.

Lg Claudia


Offline Berthold

  • Beiträge: 65964
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #9 am: 01.Nov.11 um 16:14 Uhr »
Sollte es keine sein, kann ich mich ja dann immernoch darüber ärgern.
Lg Claudia

genau, wäre ja ärgerlich, wenn Du Dich umsonst ärgern würdest.


Offline cklaudia

  • Beiträge: 657
Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #10 am: 01.Nov.11 um 16:16 Uhr »
 :lol Wo du recht hast, hast du recht.


Offline Trocknerflusen

  • Beiträge: 829
  • Mööp
Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #11 am: 01.Nov.11 um 16:31 Uhr »
Wegen der Blattform:

Die Blätter sind an der Basis sehr schmal und werden nach vorne hin sehr breit mit einer runden Spitze. Quasi eine umgedrehte Tropfenform. Dazu kommt, dass der Rand anscheinend oft nach oben oder unten gebogen ist, wodurch das Blatt "löffelig" wirkt.

Hier ist ein Foto von meinen beiden (etwas trockenen, sehe ich gerade :bag) micholitziis:



Die rechte Pflanze stand sehr sonnig und trocken, daher ist sie etwas gelb.  :bag
Das sind übrigens 9er-Töpfe, so zum Größenvergleich.

@Yarek
Ich habe auch eine TH Pearl, die hat auch die gleiche Blattform, nur dass die Blätter flach bleiben, anstatt die Ränder umzubiegen.
Gruß,
Christian


Offline cklaudia

  • Beiträge: 657
Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #12 am: 01.Nov.11 um 16:41 Uhr »
Aah, okay. Danke für Bild und Erklärung, Christian. Dann soll meine ihr nächstes hoffentlich (bestimmt, auf jeden Fall) bald erscheinendes neues Herzblatt nach diesen Vorgaben wachsen lassen.  :yes O-)
Bis dahin bleibt jetzt wohl erst Mal nur warten und Tee trinken.  :lupe

Lg Claudia


Offline cklaudia

  • Beiträge: 657
Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #13 am: 01.Nov.11 um 16:57 Uhr »
Ansonsten nimmst Du einfach Schere!  :lol

 :rofl Genau!

Aber danke auch dir für den Vergleich (und im Übrigen auch für die vorher eingestellten Bilder). Ich glaube schon daran, dass man das mit der Blattform jetzt noch nicht festlegen kann - wie man bei deiner gezeigten Pflanze ja auch sehen kann.

Ich habe meine Pflanze gerade noch einmal begutachtet. Da fiel mir auf dem Schild noch Folgendes auf:
"Kulturraum: Temperiert-Warm, Schweiz, Asien"  :pill

Lg Claudia


Offline Natascha

  • Beiträge: 3293
  • Engagiert anders
Re: Phalaenopsis micholitzii
« Antwort #14 am: 01.Nov.11 um 17:46 Uhr »
Im September habe ich in Ansfelden auch eine gekauft.
Bei Herrn Glatz, eine herztote Mutter mit Kindel, da hatte sie auch geblüht ich hab aber verabsäumt die Blüte zu fotografieren.
Im Moment ist sie aber knospig.

BS 15 cm im 8er Töpfchen
LG Natascha :to_pick_ones_nose: