gehe zu Seite

Autor Thema: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae  (Gelesen 43375 mal)


Offline Berthold

  • Beiträge: 64462
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae
« Antwort #255 am: 11.Dez.14 um 16:52 Uhr »
Gut, ich dachte immer, stobartiana und hainanesis sei identisch, bzw. synonym.


 


Offline Ilona

  • Beiträge: 342
Re: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae
« Antwort #256 am: 11.Dez.14 um 17:28 Uhr »
Da scheiden sich die Geister. Ich unterscheide deshalb zwischen meinen beiden Pflanzen.


Offline Ilona

  • Beiträge: 342
Re: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae
« Antwort #257 am: 09.Apr.15 um 16:36 Uhr »
Also Berthold, die hainanensis wäre soweit. Glaub ich zumindest. Bestäubt wurde sie am 26.10.14. jetzt hängt sie also 5,5 Monate. Oder soll ich einen Briefumschlag drumherum basteln und sie noch hängen lassen, bis sie platzt ?


Offline Ilona

  • Beiträge: 342
Re: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae
« Antwort #258 am: 09.Apr.15 um 16:39 Uhr »
Vergessen...

Es ist die hainanensis, nicht wie bei mir drüben geschrieben, die stobartiana. Die dauern noch etwas.


Offline Berthold

  • Beiträge: 64462
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae
« Antwort #259 am: 09.Apr.15 um 18:14 Uhr »
Also Berthold, die hainanensis wäre soweit. Glaub ich zumindest. Bestäubt wurde sie am 26.10.14. jetzt hängt sie also 5,5 Monate. Oder soll ich einen Briefumschlag drumherum basteln und sie noch hängen lassen, bis sie platzt ?

Dann sollte der Samen hinreichend reif sein, auch wenn noch nicht ganz reif.

Klappt das mit dem Aussäer, den Du da ausfindig gemacht hast?


Offline Ilona

  • Beiträge: 342
Re: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae
« Antwort #260 am: 09.Apr.15 um 19:19 Uhr »
Ich denke schon. Ich schreibe ihn jetzt schnell noch an. Ich melde mich dann.


Offline klaus

  • Beiträge: 1397
Re: Phalaenopsis - Galerie
« Antwort #261 am: 28.Jun.15 um 20:06 Uhr »
Phal stobartiana / braceana hängen seit Mitte Mai draußen und haben sich durch Nachttemperaturen von 5 Grad und Regen nicht bei der Blütenentwicklung stören lassen. Ich habe allerdings den Eindruck, dass die Blütenfarbe dieses Jahr intensiver bzw. dunkler ist als sonst. Für das zweite Bild habe ich die Blütenstände direkt nebeneinander postiert, damit man Unterscheide sehen kann.

viele Grüße
klaus


Offline Irina

  • Beiträge: 3585
  • global engagiert
Re: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae
« Antwort #262 am: 02.Jul.15 um 09:15 Uhr »
Klaus, das sieht hervorragend aus. :thumb
Hängen sie bei dir leicht beschattet? Kann man auf dem Bild nicht ganz erkennen. Wie lange hast du sie schon?
Liebe Grüße
Irina

"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen"
(Johann Wolfgang von Goethe)


Offline klaus

  • Beiträge: 1397
Re: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae
« Antwort #263 am: 02.Jul.15 um 10:47 Uhr »
Danke  :rot

Du hast recht, sie hängen schattig im Baum. Ein bisschen Sonne kommt vielleicht manchmal durch die Blätter durch, aber viel wird´s nicht sein. Meine älteste braceana hat nun drei Winter bei mir überstanden (leider ist mir der Blütenstand über der ersten Knospe abgebrochen, daher kein Bild!), die stobartiana und eine weitere braceana haben zwei Winter hinter sich. Es scheint ihnen bei mir zu gefallen.

viele Grüße
klaus


Offline Kerstin

  • Beiträge: 2655
  • Ohne Pudel ist der Mensch ein Krüppel
Re: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae
« Antwort #264 am: 02.Jul.15 um 10:58 Uhr »
Klaus,
sehr schöne Blüten hast Du da! :thumb

Was mich interessiert, was unternimmst Du gegen die Schädlinge, wenn Du die Pflanzen wieder rein holst ?
Liebe Grüße Kerstin


Offline Irina

  • Beiträge: 3585
  • global engagiert
Re: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae
« Antwort #265 am: 02.Jul.15 um 12:34 Uhr »

Du hast recht, sie hängen schattig im Baum.

Da hängen ja noch andere Schätzchen am Baum? Magst du mal ein Bild vom Baum posten?  :classic
Liebe Grüße
Irina

"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen"
(Johann Wolfgang von Goethe)


Offline klaus

  • Beiträge: 1397
Re: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae
« Antwort #266 am: 02.Jul.15 um 13:43 Uhr »
@ Irina: Da hängt gar nicht so viel, nur dicht beisammen  grins Das meiste habe ich in Töpfen, die stehen unter dem Baum. Aber ich kann mal ein Foto machen. Die Frage ist nur, wohin die Administration das dann verschiebt, denn es gehört ja nicht zum aphyllae-Thema  :-D

@ Kerstin: tja, äh, öhhhm.... Ich lass mich immer überraschen, was mitkommt. Aber die langjährige Erfahrung zeigt, dass es in der Regel nicht so viel ist (weder arten- noch mengenmäßig):

- Eine gewisse Anzahl Schild-/Wolläuse gehen mit raus und kommt wieder mit rein.
- Sofern sich Blattläuse ansiedeln, verschwinden die nach dem Einräumen auf unerklärliche Weise von selber.
- Kellerasseln vertrocknen im trockeneren Klima des Wintergartens von selbst.
- Tausendfüßler finde ich ab und zu, wenn ich einen Topf hochhebe oder beim Umtopfen. Aber die machen ja eigentlich nix. Die viel problematischeren Hunderfüßer habe ich nicht.
- Ein großes Problem sind Nacktschnecken. Nicht der Anzahl wegen, sondern weil sie sich gut im Substrat verstecken und teilweise monatelang unentdeckt bleiben. Weiß der Geier, was sie in der Zeit fressen. Aber wehe, sie erwischen dann mal einen zarten Neutrieb oder eine Cattleya-Knospe. Ich reagiere dann mit Schneckenkorn im Umkreis von 20 cm um die geschädigte Pflanze.


Was mit immer wieder auffällt, ist, dass die Pflanzen im Sommerquartier viel mehr aushalten als im Wintergarten. Wenn ein Neutrieb nass in die Nacht geht, kann er im Haus leicht mal wegfaulen. Im Garten macht das gar nichts aus, selbst wenn die Temperatur dabei richtig in den Keller geht. Mir ist diese Abhärtung meiner Pflanzen die Arbeit wert, sie raus- und reinzutragen.

viele Grüße
klaus


Offline klaus

  • Beiträge: 1397
Re: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae
« Antwort #267 am: 02.Jul.15 um 18:16 Uhr »
So, Irina,

schnell mal geknipst. Du siehst, es hängt wirklich nicht so viel. Die meisten stehen im Schatten eines alten Reineclaudenbaums. Nur auf dem letzten Bild sind die Sonnenfreunde zu sehen. Die stehen am Westgiebel des Hauses und bekommen so etwa ab 14.30 volle Sonne. So sehen sie auch aus  :heul

viele Grüße
klaus


Offline Irina

  • Beiträge: 3585
  • global engagiert
Re: Phalaenopsis Untergattung Aphyllae
« Antwort #268 am: 03.Jul.15 um 10:25 Uhr »
Das sieht doch ganz fein aus, Klaus! :thumb

Hier wandert auch ziemlich viel nach draußen. Das meiste steht auf der überdachten Terrasse. Ich hätte aber viel lieber so einen tollen alten Baum.
Ich finde auch, dass die meisten Pflanzen sich ganz gut machen. Nur der Sonnenbrand ist leider nicht abzuwenden, wenn sie dann die volle Strahlung abbekommen.
Liebe Grüße
Irina

"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen"
(Johann Wolfgang von Goethe)