gehe zu Seite

Autor Thema: Lycaste aromatica  (Gelesen 5987 mal)


Online Eerika

  • Beiträge: 24267
    • eerikas bilder
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #30 am: 05.Aug.13 um 11:49 Uhr »
Meine Lycaste cinnabarina sah genau so aus, wie Deine. Wächst jetzt und irgendwelcher Trieb kommt da noch. Es knittert nichts und es ist auch nichts abgebrochen.
Die Frischimporte sind nun mal ohne Wurzel und meist verschrumpelt.

Wie hast Du Deine denn gehalten?
Licht, Temperaturen, wasser, ....?


Offline Berthold

  • Beiträge: 63390
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #31 am: 05.Aug.13 um 12:31 Uhr »
Meine Lycaste cinnabarina sah genau so aus, wie Deine.

Meine anderen Lycasten von Limbo sahen ähnlich aus, nur mit dem Unterschied, dass stramme Bulben vorhanden waren waren.
http://www.orchideenkultur.net/index.php?topic=25286.msg271652#msg271652
Die Pflanzen verlieren dann die Blätter und treiben im Frühling aus der Kraft der alten strammen Bulben eine neue Bulbe mit Blättern und neue Wurzeln an der neuen Bulbe und ev. auch parallel dazu eine oder mehrere Blütentriebe.
Das ist soweit in Ordnung.

Parallel zu der Entwicklung der neuen Blattbulbe müssen aber auch neue Wurzeln entstehen, sonst hängt die Pflanze "im Trockenen". Hier waren aber die neuen Wurzelansätze an der neuen Blattbulbe auch schon aus irgend einem Grund abgestorben, sodass die Pflanze sich über die neuen Blätter wegen reduzierter Wasser- und Nährstoffaufnahme schlecht ernähren kann. Und die alten Bulben als Powerspeicher waren auch schon leer.


Online Eerika

  • Beiträge: 24267
    • eerikas bilder
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #32 am: 05.Aug.13 um 13:37 Uhr »
Ich hatte nur schrumpelige mit einem kleinen Neutrieb.

Wie hast Du es bis jetzt gehalten?

Ich kultiviere meine 2 Lycasten im GWH recht dunkel unter dem Tisch.  Das Licht kommt nur seitlich durch die Scheibe und da ist draussen auch gleich die Hecke.
Die Stegplatte ist hinten raus, ersetzt mit einer Gitterplatte, temperaturen, wie draussen im Schatten.


Offline Berthold

  • Beiträge: 63390
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #33 am: 05.Aug.13 um 14:15 Uhr »

Wie hast Du es bis jetzt gehalten?

Sie stehen draussen in Schatten und Regen. Im Herbst kommen sie ins Wohnhaus in eine kühle trockene Ecke, ab März ins Kalthaus in die Sonne. Das scheint gut zu klappen.


Online Eerika

  • Beiträge: 24267
    • eerikas bilder
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #34 am: 05.Aug.13 um 18:47 Uhr »
Du kannst doch etwas, was nicht Wurzel hat, im Regen halten :weird


Offline Berthold

  • Beiträge: 63390
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #35 am: 05.Aug.13 um 20:58 Uhr »
Du kannst doch etwas, was nicht Wurzel hat, im Regen halten :weird

ja, das habe ich doch gemacht. Die Pflanze nimmt dann über die Blätter Wasser auf. Wenn es nicht regnet und die Luft sehr trocken ist, muss gesprüht werden.


Online Eerika

  • Beiträge: 24267
    • eerikas bilder
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #36 am: 05.Aug.13 um 21:33 Uhr »
Wundert mich, dass sie im Regen nicht abgefault ist....


Offline Berthold

  • Beiträge: 63390
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #37 am: 05.Aug.13 um 21:41 Uhr »
Wundert mich, dass sie im Regen nicht abgefault ist....

nein, die Pflanzen stehen ja in ziemlich luftigem Substrat und das Wasser rauscht so durch. Es ist also ähnlich wie bei einer aufgebundenen Pflanze. Alle aufgebundenen stehen (hängen) natürlich auch im Regen.

Nur Dracula und Masdevallia stehen in Moos/Rinder-Substrat und werden immer feucht gehalten, auch wenn es nicht regnet.


Offline matucana

  • Beiträge: 584
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #38 am: 06.Aug.13 um 16:27 Uhr »
Hi,

meine Lycaste aromatica hängt auch draußen im Baum, den dritten Sommer jetzt. Auch wenn sie in Seramis-Orchi-Substrat steht, da fault nix.
Schöne Grüße Helli


"Das ist irrelevant!" (Seven of Nine, Star Trek Voyager)


Offline Klaustrophobie

  • Beiträge: 51
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #39 am: 20.Apr.17 um 18:59 Uhr »
Aktuell bin ich sehr vorsichtig, was meine Pflanzen am Westfenster betrifft. Aus Gründen. grins Liegt hier schon ein Problem mit zu viel Sonne vor (siehe Foto, Neutriebe)?

Des weiteren interessiert mich, ob Ihr bezüglich der Überwinterung dieser Art, lieber ein unbeheiztes Treppenhaus – oder eine unbeheizte Küche mit teilweise gekippten Fenster (welche aber Wärme vom beheizten Wohnzimmer abbekommt) nehmen würdet. (Ich weiß, ist noch lange hin, aber wenn ich schon dabei bin, hier zu schreiben.  :classic)


Offline Uhu

  • Beiträge: 1728
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #40 am: 24.Apr.17 um 20:26 Uhr »
Mein Wintergarten ist diesen WInter unter 10°C nachts runter gegangen. Es hat ihr in keinster Weise geschadet.
Grüße Jürgen


Offline walter b.

  • Beiträge: 2782
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #41 am: 05.Mai.17 um 12:40 Uhr »
Sieht toll aus!!!


Offline Uhu

  • Beiträge: 1728
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #42 am: 17.Mai.17 um 21:10 Uhr »
voll aufgeblüht
Grüße Jürgen


Offline walter b.

  • Beiträge: 2782
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #43 am: 18.Mai.17 um 12:36 Uhr »
Tolle Pflanze!
Duften die Blüten wie es sein soll?

Viele Grüße
Walter


Offline Uhu

  • Beiträge: 1728
Re: Lycaste aromatica
« Antwort #44 am: 18.Mai.17 um 20:27 Uhr »
Hab ich als Jungpflanze vor der Jahrtausendwende gekauft - ja, zimtiger Duft morgens im ganzen Wintergarten, besonders nach dem Aufblühen
Grüße Jürgen