gehe zu Seite

Autor Thema: Unbekanntes in meinem Moorbeet  (Gelesen 606 mal)


Offline Matthias

  • Beiträge: 1424
Unbekanntes in meinem Moorbeet
« am: 25.Mär.17 um 16:51 Uhr »
bitte um ID. Ich hab das zahlreich in meinem Moorbeet, letztes Jahr schon als unbekannt in den Ötschergräben an den Schuhsohlen picken geblieben ... dann ins Moorbeet gesetzt und heuer scheint eine Blüte zu kommen. Nur was ist das?
Hat jem. von euch eine Idee?



und ein anderes, das sich sehr rasch flächenmäßig verteilt. Ausreißen oder nicht?



lg
Matthias


Offline purpurea

  • Beiträge: 6668
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #1 am: 25.Mär.17 um 17:19 Uhr »
Mathias, das erstere scheint mir eine Primel zu sein.Die fühlen sich bei mir im Moor überaus wohl.
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Matthias

  • Beiträge: 1424
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #2 am: 25.Mär.17 um 17:36 Uhr »
Danke Rudolf, Primel ... darf bleiben. Das hilft mir gleich weiter und ich kombiniere selber: Clusius-Primel, Primula clusiana. Die ist aber hübsch! Laut Beschreibung sehr kalkbedürftig, da ist ja mein Moorbeet der optimale Platz :-/, kann sein, das ist jetzt eine Notblüte, um wegzukommen.

und Nr. 2?


Offline purpurea

  • Beiträge: 6668
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #3 am: 25.Mär.17 um 17:57 Uhr »
Glaube nicht dass es eine Notblüte wird.Ich habe etliche kalk liebende Primeln schon ein paar Jahre in meinem Moor.Die wachsen fast besser als in meinem Alpinum.
Was das zweite ist weiss ich nicht.
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline krötenlilly

  • Beiträge: 2211
  • Erdkröte
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #4 am: 27.Mär.17 um 07:16 Uhr »
Das 2. könnte Cardamine trifolia sein, leicht angefressen. Wenn die Blüten sich öffnen kann man sicher mehr sagen. Vielleicht kann Eveline nochmal schauen, sie hat das Pflänzchen auch im Garten.
Gruß
krötenlilly


Online Eveline

  • Beiträge: 12405
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #5 am: 27.Mär.17 um 15:04 Uhr »
Tatsächlich, Kirsten! Ich zwar Matthias sein Foto gesehen, jedoch nicht erkannt.  :bag


Offline Herbert

  • Beiträge: 410
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #6 am: 27.Mär.17 um 18:27 Uhr »
Wenn die Primel aus den Ötschergräben stammt und so rotviolett blüht, dann ist es Primula clusiana!
Liebe Grüße aus Linz!
Herbert


Offline Matthias

  • Beiträge: 1424
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #7 am: 27.Mär.17 um 21:22 Uhr »
Danke Herbert, fischst da gar ein Oberösterreicher in meinem Revier? :)
Ich möchte an einem der nächsten WoE wieder mal hin, ist so eine traumhafte und artenreiche Gegend. Als Kind war ich öfters im Frühsommer dort und man musste aufpassen, auf keine Orchidee zu treten. Diese Zeiten sind leider vorbei.
Ich würde mich sehr freuen, wenn sich ein paar Österreicher in diesem Forum zu einer botanischen Wanderung fänden ... .
lg
Matthias


Offline Matthias

  • Beiträge: 1424
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #8 am: 03.Apr.17 um 16:43 Uhr »
liebe KollegInnen,
da wächst und blüht schon wieder etwas in meinem Moorbeet, von dem ich keine Ahnung habe




ID wird bestimmt für Euch kein Problem sein, herzlichen Dank schon mal vorab.

-

Von dem weiß ich, dass es der Waldsauerklee ist (Oxalis acetosella). Vermehrt sich dieser expansiv, sollte ich ihn besser herausnehmen? Ich finde die Blüte hübsch ...






lg
Matthias


Offline purpurea

  • Beiträge: 6668
  • Wieviel Illusionen hat ein Tag?
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #9 am: 03.Apr.17 um 16:53 Uhr »
Soldanella, aber welche???
Liebe Grüsse an die meisten.
Rudolf.V
Du darfst nicht alles glauben was Du weisst!
Lieber zuviel essen als zu wenig trinken!

Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du es hinter Dir.


Offline Matthias

  • Beiträge: 1424
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #10 am: 04.Apr.17 um 06:41 Uhr »
Danke Rudolf, Soldanellen kenne ich schon, aber ich diese blühend in unserer bergigen Gegend erst im Mai, Juni. Na fein, jetzt hab ich auch Soldanellen. Das freut.
lg
m


Online Berthold

  • Beiträge: 65517
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #11 am: 04.Apr.17 um 10:59 Uhr »
Matthias, aber Dein Moor liegt doch vermutlich deutlich niedriger als der übliche Soldanellen-Standort, oder?


Offline Matthias

  • Beiträge: 1424
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #12 am: 04.Apr.17 um 16:20 Uhr »
Matthias, aber Dein Moor liegt doch vermutlich deutlich niedriger als der übliche Soldanellen-Standort, oder?

Schwer zu sagen, Bethold, ich hab mein Moorbeet als Hochbeet angelegt, so auf Kniehöhe, da wird die Luft schon dünner. Wir leben hier auf 286 Meter über Meeresniveau. Die Soldanellen standen vor 1 Jahr ca. 600 Meter höher, das macht offenbar sehr viel aus und verschiebt die Blütezeit nicht gar nur um Wochen, sondern um Monate. 


Online Berthold

  • Beiträge: 65517
  • Immer engagiert
    • Fröhliches Orchideenforum
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #13 am: 04.Apr.17 um 16:39 Uhr »
Die 600 Meter Höhenunterschied machen etwa 4° bei der Temperatur aus.


Offline walter b.

  • Beiträge: 2871
Re: Unbekanntes in meinem Moorbeet
« Antwort #14 am: 12.Apr.17 um 21:10 Uhr »
Hallo Matthias,

ich tippe auf Soldanella montana. Die wachsen in mittleren Lagen über sauren Böden, ein Moorbeet ist sicher ideal für diese Pflanze!
Ich kenne sie aus dem Waldviertel, Grenze zum Mühlviertel. Wird aber auch ab und an von Staudengärtnereien angeboten.

Viele Grüße
Walter