gehe zu Seite

Autor Thema: Cattleya bowringiana  (Gelesen 69 mal)


Offline Eerika

  • Beiträge: 23556
    • eerikas bilder
Cattleya bowringiana
« am: 11.Aug.17 um 09:11 Uhr »
Ich habe mir im Frühjahr die bowringiana zugelegt.
Sie wächst gut und ich hoffe, dass sie auch blühen wird, denn die doppelten Blütenscheiden sind auch schon da.

Gestern habe ich entdeckt, dass sie schon wieder aus treibt und zwar nicht aus den Frontbulben, dondern aus den alten wulben.

Eine strikte Ruhezeit hat sie wihl eh nicht. Wie soll ich es jetzt machen, durchkultivieren?


Offline werner

  • Beiträge: 1246
  • Steak & Sandwich
Re: Cattleya bowringiana
« Antwort #1 am: 11.Aug.17 um 09:29 Uhr »
aber ja weitergießen, August ist nicht wirklich Ruhezeit für bowringeana, die soll im Winter ruhen,
übrigens bläst die die Blütenscheide wie einen Ballon auf, bevor die Knsopen kommen, das find ich immer ganz lustig

Grüße, Werner


Offline Eerika

  • Beiträge: 23556
    • eerikas bilder
Re: Cattleya bowringiana
« Antwort #2 am: 11.Aug.17 um 09:40 Uhr »
Ich hoffe, sie treibt fleissig weiter, dann wird es ein Fall für den Maurerkübel.  grins

Sie hat jetzt vier Fronttriebe und drei neue grüne Knubbel sind zu sehen.

Die Wurzel sind gut. Als ich sie bekam, war der grosse Topf voll mit Wurzeln. Habe sie lediglich in ein größeres Topf gesetzt und den mit dem groben Rindensubstrat ausgefüllt.

Braucht sie viel Dünger?



Offline klaus

  • Beiträge: 1250
Re: Cattleya bowringiana
« Antwort #3 am: 11.Aug.17 um 11:42 Uhr »
Braucht sie viel Dünger?

Aber ja! Von nix kommt nix!
Einfach beim nächsten Umtopfen einen Kuhfladen unten in den Topf werfen  :-D

Bowringiana wächst ja sehr schnell und baut viel Substanz auf. Da kannst du wirklich düngen ohne Ende.

viele Grüße
klaus


Offline Eerika

  • Beiträge: 23556
    • eerikas bilder
Re: Cattleya bowringiana
« Antwort #4 am: 11.Aug.17 um 11:50 Uhr »
Das habe ich mir schon gedacht.
Sie hat Osmocote bekommen grins